Größter Experte kritisiert was in The Division 2, wird jetzt auf Reddit gehasst

Bei The Division 2 sorgt gerade der wohl bekannteste Division-Experte für das Top-Thema auf Reddit – dieses Mal wird er jedoch nicht für seine Äußerungen gelobt.

Um diesen Experten geht’s: MarcoStyle gilt seit Jahren als der wohl größte Division-Experte, der sein Wissen über Youtube-Videos der Community mitteilt. Auch in The Division 2 hat er bereits einige Videos hochgeladen, die eher einer Mathestunde als einem Video über ein Spiel gleichen, da er seine Aussagen stets auf selbst berechnete Statistiken, Zahlen und DPS-Werte stützt.

Eigentlich genießt er seit Jahren hohes Ansehen in der Agentenschaft, da viele Spieler von diesen Infos profitieren und er seine Erkenntnisse spannender vermittelt als so mancher Mathelehrer.

Aber zurzeit ernetet er Kritik und maßlose Beleidigungen auf Reddit.

Über diese Aussage regen sich viele auf: Am Wochenende twitterte MarcoStyle seine Eindrücke zum PvP in The Division 2:

  • Bislang genieße er The Division 2 sehr, aber die Normalisierung (Angleichung der Werte in PvP-Inhalten) sei „super, super aggressiv“. Sein Tank- und sein DPS-Build würden sich kaum voneinander unterscheiden. Dann gebe es auch noch die besetzte Dark Zone, die jedoch nur ein PvP-Gebiet ohne jegliche Balance sei.
  • Er ergänzt in einem weiteren Tweet: Die besetzen Dark Zones hätten überhaupt keine PvP-Modifier. Jeder Schaden, den man im PvE mache, mache man auch im PvP. Granaten töten direkt, Sniper-Kugeln töten mit einem Treffer, die Time-to-Kill sei fast so schnell wie in CoD. Ihm gefalle das PvP in dem Spiel bislang überhaupt nicht.
Besetzte Dark-Zones sind Events, in denen die Regeln der normalen Dark-Zones über den Haufen geworfen werden. Alle Infos findet Ihr in unserem Dark-Zone-Guide.
the-division-2-dark-zone

Agenten flehen Massive an: Hört nicht auf Content-Creator

So reagieren manche Agenten: Der aktuelle Top-Post auf reddit geht um diese Tweets von MarcoStyle. Der User schreibt: „Content-Creator heulen bereits über DZ-PvP und wollen es ändern. Bitte hört nicht auf sie, Massive“.

Der Post erhielt bereits über 10.000 Upvotes, was für das Division-Reddit enorm viel ist.

Der User schreibt, dass diese Content-Creator (also Youtuber, Streamer) durchs Spiel rushen, schnell Top-Builds erstellen und dann heulen, wenn „normale“ Spieler sie trotzdem im PvP besiegen können. Deshalb würde MarcoStyle eine höhere Time-to-Kill fordern, damit er mit einem Super-Build gut dastehe.

division-2-agenten

Das Thema kochte in den letzten Stunden enorm hoch. Weitere Posts mit tausenden Upvotes schossen durch die Decke, in denen man fordert: „Massive, bitte lasst Streamer Euer Spiel nicht verändern“ oder in denen man vor frühen Nerfs und Veränderungen warnt.

In den Kommentaren sieht es deutlich „hässlicher“ aus. Hier werden die Content-Creator, speziell MarcoStyle, ziemlich übel beleidigt.

  • „Publisher müssen endlich realisieren, dass diese Scheiß-Typen nicht für uns alle sprechen.“
  • Streamer hätten schon viele Spiele ruiniert.
  • Sie seien das Krebsgeschwür der Videospiele.
  • Sie sollten keinen Einfluss darauf haben, wie sich der Content oder Mechaniken in Spielen entwickeln.

Scrollt man weiter runter, setzen sich die Kommentare so fort. Dies gleicht schon fast einer Hexenjagd.

Man betont auch, dass die „normalen Leute“ bei Weitem nicht so viel Zeit zum Spielen haben wie Streamer und deshalb froh seien, dass sie trotzdem eine Chance im PvP haben. Massive solle jetzt bloß nichts ändern, weil ein Streamer rumheult.

division-2-feind

So reagiert MarcoStyle: MarcoStyle äußerte sich bereits mehrfach zu all der Kritik. Zunächst mit einer Trotzreaktion: „Okay, gut. Dann spreche ich nicht mehr über Änderungen. Ich nutze jetzt einfach aus, was „broken“ ist, und tyrannisiere Euch damit. Wir werden sehen, wie lange Ihr da noch Spaß habt“.

Fortan werde er das Spiel unter dem Motto covern: „Heule nicht, pass dich einfach an“. Deshalb werde er demnächst ein Video zu einem 1-Shot-Sniper-Build fürs PvP hochladen und ein Video, wie man in Deckung geht, sodass andere einem keinen Schaden anrichten können, während man selbst auf sie schießt.

Wenige Stunden später äußerte er sich nachdenklicher: „Ich finde es so bizarr, als Krebsgeschwür des Gamings bezeichnet zu werden.“ Zumal dieser Kommentar gegenwärtig bislang über 1400 Upvotes erhielt. Er habe nur gesagt, dass ihm EIN Aspekt des Spiels nicht gefalle, das er sonst sehr genieße.

Er ergänzt, dass man diesen Tweet nicht als Entschuldigung verstehen solle. Das One-Shot-Sniper-Video komme trotzdem und er bereue nichts von dem, was er geschrieben hat.

Was macht Massive? Ob und wie Massive auf die Kritik am PvP reagieren wird, wird die Zukunft zeigen. Nachdem dieses Thema auf Reddit aber so hohe Wellen schlägt, werden die Entwickler wohl nicht allzu schnell Änderungen vornehmen.

Diese 15 Tipps zu The Division 2 hätte ich gerne vorher gewusst
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (24) Kommentieren (163)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.