Der größte Streamer auf Twitch soll Fans auf Spieler hetzen, die ihn in Fortnite besiegen

Der Fortnite-Spieler Turner „Tfue“ Tenney ist der Streamer auf Twitch mit den meisten Followern. Ihm wird jetzt vorgeworfen, er betreibe eine „Witch Hunt“ und schicke seine Fans los, um Leute zu nerven, die ihn in Fortnite besiegen. So soll er seine Fans aufgefordert haben, für die Entlassung eines Spielers zu sorgen.

Um welche Situation geht es? Tfue spielt aktuell mit einem 4-Mann-Team die Fortnite Champion Series (FCS), das ist eine kompetitive Turnier-Serie.

Sein Team landet in der Region „Steamy Stacks“ im Nordosten der Map – für eSportler ist es normal, sich auf einen Lande-Ort in Fortnite zu spezialisieren, um dann jedes Mal von dort aus, das Match zu beginnen.

Tfue und sein Team gelten als impulsiv. Sie steigern sich gerne in Niederlagen rein und betreiben einen ständigen Trashtalk. Wenn sie sterben, denken sie häufig, irgendwas stimme da nicht, weil die Gegner ja nur “Dogshit” sind. So wirft man Spielern häufig vor, “auf Konsole” zu sein und den übermächtigen Aim-Assist zu nutzen.

Hier im Clip sieht man etwa, dass Tfue vom Spieler Nefereux bei Steamy Stacks während eines Team Fights getötet wird. Die Niederlage war bitter, war es doch ein “wichtiges Spiel” – nach dieser Niederlage stritt sich das Team von Tfue und brach den aktuellen Lauf ab. (via dexerto)

Der aktuelle Vorwurf ist es, dass andere Spieler gezielt Jagd auf ihr Team machen und extra dort landen, wo Tfue und seinen Team landen, um einen Kampf zu suchen und um damit „Clout“, also Berühmtheit, abzugreifen.

Jeder, der nach Steamy kommt, sucht einen Kampf mit ihrem Team, um Ruhm abzugreifen, den riesigen Streamer Tfue erlegt zu haben – jedenfalls in den Augen von Tfue und seinen Teammitgliedern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Man spricht davon, dass ein anderes Team den Lande-Spot “contested”, also herausfordert.

Dieses Verhalten sieht Tfue mit als einen Grund für das durchwachsene Abschneiden seines Teams bei der Serie an. Es ärgert ihn.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Er wirft den anderen Teams vor, „für Ruhm“ sowas zu machen.

Von den Vorwürfen ist die eSport-Organisation „Luminosity Gaming“ betroffen. Tfue sagt live auf Twitch:

„Hey, jeder der hier im Chat ist, meldet Euch bitte bei Steve von LG und sagt ihm, sie sollen den Spieler entlassen.“

Tfue im Twitch-Channel.

Steve Maida ist der Besitzer von LG.

Bei dem Spieler, der rausgeworfen werden soll, geht es um den Fortnite-Profi Neferux von LG, der gehörte zu der Gruppe, die Tfue am Spot herausgefordert hat.

“Jeder kann landen, wo er will”

Das ist der Vorwurf: Auf reddit meldet sich einer aus dem Team von Neferux und sagt Tfue wäre so sauer, dass er hier gezielt Stimmung macht. Das sei klar eine Hexenjagd.

Die Vorwürfe seien zudem albern: Niemand aus dem Team sei ein Content-Creator, niemand sei auf Social Media. Die wollten also gar keinen Ruhm.

Die Map von Fortnite sei für jedermann frei. Jeder könne landen, wo er wolle.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Tfue sagt “LuL” – Andere nehmen Vorwürfe ernster

So sieht Tfue das: Der nimmt die Vorwürfe, er hetze Spieler auf andere, nicht ernst. Er schreibt dann auf Twitter extra “DROP HIM LUL” an Luminosity.

Tfue scheint zu glauben, dass solche Aufforderungen nur ein Spaß sind, und niemand solche Äußerungen von ihm ernst nimmt.

So sieht Nefereux das: Der sagt, sein Team nehme Wettbewerb ernst. Sie trainierten an diesem Spot. Was Tfue da redet, sei völliger Unsinn.

Man habe diese Woche gezielt versucht, gegen das Team von Tfue dort zu üben – mit Ruhmsucht habe das nichts zu tun.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

So sehen andere das: Auf reddit sieht man das Verhalten von Tfue ernster. Dass manche Top-Spieler meinen, ihnen “gehöre” ein Spot und andere Teams dürften dort nicht landen, sieht man kritisch.

Generell wird das Verhalten von Tfue als problematisch gesehen – der sei toxisch.

Tfue spielt seit einiger Zeit mit seinem alten Freund Cloak und zwei jungen Partnern zusammen. Die scheinen doch sehr ungestüm zu sein.

Twitch-Streamer Tfue sucht neue Fortnite-Partner – Alte haben ihn 140.000$ gekostet
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Steffen

Wenn der Ruhm einem zu Kopf steigt …

Compadre

Was ein Kindergarten, in diesen Fortnite Themen… Ist doch ganz einfach Taktik, ein gutes Team da zu attackieren, wo es vielleicht noch nicht so gut equipt ist… Dann muss ich mir halt als gutes Team eine andere Taktik aussuchen. Das ist in etwa so, als würde sich der Trainer vom FC Barcelona darüber beschweren, dass seine Spieler früh unter Pressing gesetzt werden, damit sie ihr dominantes Ballbesitzspiel nicht aufziehen können.

Irgendwie fasst für mich dieses Spiel, Teile der Community und die Berichterstattung darüber in den Medien die jüngere Spielergeneration perfekt zusammen.

D1avolus

Tja,

gute Spieler können mit so einer Situation umgehen und/oder sind so Flexibel sich einen anderen Spot in einer laufenden Runde zu suchen.

Aber nein, typisch Toxic für einen Content Creator wird lieber rumgeheult und die Schuld für das eigene Unvermögen bei anderen gesucht.

90% der Content Creator sind nur noch ein Witz und heulen für jede Kleinigkeit. Sucht euch nen neuen Job

Rico Fila

Ich liebe ja immer diese Wichtigtuer…
In der Realität nix geschissen bekommen aber in Fortnite n Harten machen…
Zu es Spieler gibt die 10 mal besser sind als er aber sich nicht in Streams profilieren müssen um ihr minderbemitteltes Ego zu stärken. ✌

Spere Aude

Das gibt es nicht nur bei Fortnite. Ich habe letztens in Destiny ein Competitive Match verloren, weil die Gegner sich erdreistet haben auf der gleichen Map zu landen. Eine riesen Sauerei sowas.

M.Z.

????????????

Bodicore

Der verlorene Calypsozwiling ????

Der Vagabund

Ist Tfue zufällig mit dem deutschen Youtuber Concrafter verwandt? Erinnert mich bisschen an diese Story mit dem Club wo er mal keinen Alkohol kostenlos bekommen hat. Kindergarten ist das mehr nicht.

Sven Lamberz

wie sie alle nicht verlieren können , geh auf twitch monte ect alle haten über ein spiel obwohl das problem ganz klar die eigene beschränktheit ist, aber es ist immer das spiel schuld , ja ne is klar

John Connor

Lächerliche “Szene”. Da kommen solche Deppen, die im realen Leben kein Bein vor das andere setzten können, aus ihren “Gaming Hockern” und trollen den Rest vom Fest 🙂 Alles bestens. Muahahaha

Direwolf

Ganz einfach: Bann auf Lebenszeit.
Beste Erziehungsmaßnahme um so einen in die Schranken zu weisen.
Es ist ein verdammtes Spiel. Wie man da nur so zum Arschloch mutieren kann…
Typisch “Content-Creator”, die zu sehr an der Sonne fliegen und sich für Gott halten.

vanillapaul

Natürlich sind die anderen Schuld, wenn man verliert. Und natürlich wollen alle, auch wenn es nur kurz ist, im Ruhm von Gott tfue mitstrahlen.
Jeder der etwas anderes behauptet ist nur ein Neider der es nicht zugeben will.

Dem Typen ist der Ruhm aber mal so richtig zu Kopf gestiegen. Soll er sich mal bei mir melden, ich norde ihn kostenlos wieder ein.

Snowblind

“ungestüm” früher nannte man sowas rage Kiddy und machte sich lustig über diese… Und wisst ihr was,? Zu Recht!… Ich mag solche Leute nicht die meinen ihnen gehört alles und andere eben als absolut “random” bzw hier “dogshit” zu betiteln, gab’s früher übrigens auch schon, da nannte man die Leute “wanabe”.. er sollte dringend an seinem social skills arbeiten der gute ????

Ungestüm ein perfektes wort, danke dafür.????

Nookiezilla

“Imagine dying off spawn every game and crying like a manchild”, trifft es eher.
Diese Blase in all denen diese “Promis” leben ist doch ein Trauerspiel.

Der Vagabund

Erinnert mich an diese eine South Park folge wo Butters von PC Principal dazu verdonnert wird von Cartman und einigen Stars die Kommentare nach hate zu filtern und den zu löschen. Dieser “Safe Room”

Sven Huber

Meine Fresse was für kleine Kinder. Zeigt aber deutlich in was für ner Filter lade diese ProGamer/Streamer leben und wie es den Charakter verdirbt wenn man so jung schon so mit Kohle zugeschmissen wird…. und ja, das gilt auch für Fußballspieler und Co.

Destiny Man

Das scheint wirklich ne heftige Sache gewesen zu sein. Hoffe, dass alle Beteiligten es ohne bleibende Schäden überstanden haben..

Snowblind

Ja, hab auch schon mit 2 Ärzten gesprochen, sieht übel aus.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x