SWTOR: Charakterboost ohne „Quest-Skip“ – Perfekt für Story-Fans!

SWTOR: Charakterboost ohne „Quest-Skip“ – Perfekt für Story-Fans!

Wer nur die Story von SWTOR erleben will, kann jetzt einen speziellen Charakterboost nutzen. Was das bringt und wie es funktioniert, verraten wir hier.

In Star Wars: The Old Republic gibt es schon lange die Möglichkeit, einen beliebigen Charakter direkt auf eine hohe Stufe zu befördern, damit der Spieler sofort an den aktuellsten Inhalten teilnehmen kann.

SWTOR United Forces Traitor

Diese Charakterboosts hatten jedoch einen entscheidenden Nachteil: Die Haupt-Story des Charakters wurde dabei automatisch abgeschlossen – ohne dass man Entscheidungen fällen konnte oder eine Möglichkeit hatte, die Geschichte nachträglich spielen zu können. Da es auch in den aktuellen Inhalten immer mal wieder Anspielungen auf vergangene Ereignisse gibt, steht der Spieler oft auf dem Schlauch und hat keine Ahnung, worum es eigentlich geht.

Ein neuer Charakterdienst im Kartellshop von SWTOR schafft dort nun Abhilfe.

Ab dem 28. November gibt es den Gegenstand „Datacron und Ausrüstungspaket des Meisters“ für 2.000 Kartellmünzen (rund 15€) zu kaufen.

Mit dem Datacron des Meisters kann ein beliebiger Charakter direkt auf Stufe 70 gesetzt werden. Zusätzlich gibt es dazu ein Paket mit Startausrüstung, sodass der frische Level-70-Held gleich in die aktuellen Inhalte eintauchen kann.

Swtor Charakter Boost Bundle

Das Besondere: Der Fortschritt der Story wird hierbei nicht verändert. Wer die ursprüngliche Klassenstory noch erleben will, kann diese in aller Ruhe und ohne Schwierigkeit spielen – auf Stufe 70 sind die Kämpfe keinerlei Herausforderung mehr.

Lediglich über ein Raumschiff verfügt der Spieler dann bereits, selbst wenn das in der Handlung noch nicht freigespielt wurde (was aber nachträglich noch möglich ist).

Das Angebot richtet sich also vor allem an Spieler, die gerne nur die Geschichte erleben wollen, aber keine Lust auf das Leveln oder anspruchsvolle Kämpfe haben.

Was haltet ihr von so einem Angebot? Eine gute Sache, damit man die Geschichte aller Klassen leichter erleben kann? Oder ist es „nervig“, dann noch alles nachspielen zu müssen?


Jetzt ist übrigens die letzte Chance, um sich noch den Begleiter Darth Hexid zu sichern!

Quelle(n): swtor.com/de/, massivelyop.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jude

Die Leute bei Bioware überschätzen ihre sog. Geschichte. Erst einmal ist sie qualitativ wirklich sehr schlecht. Zweitens sind die Dialoge extrem schlecht. Wie man Dialoge besser gestalten kann, konnte man in Mass Effect 2 sehen. Da hat man sich nach jeder Mission auf die neuen Dialoge mit seiner Schiffsbesatzung gefreut. Die flirtende Schiffspsychologin, der von der KI genervte Jokerpilot und so weiter. Das wurde allerdings auch auf Filmniveau gemacht, während bei Swtor die ganze Angelegenheit mehr auf Mass Effect Teil 1-Niveau ist bzw. sogar weit darunter. Weil während die Dialoge bei Mass Effect 1 ebenfalls total überflüssig und nervig waren, war zumindest die grundsätzliche Geschichte sehr gut bzw. das Programm Virgil hatte sehr viel Interessantes zu sagen. Auch das Gespräch mit dem Reaper war sehr aufschlussreich. Leider hat das alles mehr mit der Realität zu tun als mir lieb sein kann.

Die Stärke von Swtor liegt eindeutig in der Spielmechanik und das obwohl man hier nur ein Bruchteil dessen rausholt was eigentlich möglich wäre. Und zwar macht die Spielmechanik Spaß. Und genau deshalb spielen Spieler Spiele, wenn sie Spaß dabei haben. Die überflüssigen Gespräche, die nichtssagenden Gespräche, die sinnlosen Gespräche werden von mir regelmäßig übersprungen. Wenn ich es nicht täte wäre es so als würde ich einem lallendem besoffenen Penner im Delirium lauschen.

Auch wenn das Spiel ab 12 ist, hätte man es nun wirklich nicht auf Kleinkind auf Droge-Niveau machen sollen. Und wenn ich wirklich flirten will sollte das auch ein Flirt sein und nicht ein Gespräch mit einem emotionslosem Zombie.

Die gesamte Branchenführung einschließlich solcher Seitenbetreiber hier, verstehen einfach nicht, dass ihre Spiele in der Regel keinen Spaß machen, weshalb sie vielleicht nur 1% der Kunden und des Umsatzes erreichen, den sie erreichen könnten. Wenn irgendeiner von den Verantwortlichen nur wissen würde was sie tun.

Dennoch ist für mich Swtor im Moment ganz klar das beste Spiel dieser Art. Wesentlich besser als WoW. Ein WoW im ursprünglichen Zustand und natürlich ein WoW im besten Zustand also in WotLK hat keine Konkurrenz, aber auch das war meilenweit vom Zustand der Perfektion entfernt.

Und wenn bei Bioware nicht ähnliche Narren wie bei WoW das Sagen hätten wäre das sichtbare Ergebnis viel klarer. Ich spiele Swtor und mir machts Spaß. Das PvP ist relativ gut und relativ betrugsfrei. Die Spielmechanik macht wie bereits gesagt Spaß, obwohl man sie vielleicht auf 1% dessen hat, was möglich wäre, wenn dort jemand etwas zu sagen hätte, der weiß was er tut.

Geschichte ist Schrott, Graphik ist größtenteils ebenfalls sehr mäßig. Animationen sind durchschnittlich, außer die Kampfanimationen, die sind gut. Musik ist nervig. Welt ist durchchnittlich bzw. die neueren Erweiterungen sind noch viel weniger eine offene Welt als das Ursprungs-Swtor. Benutzerfreundlichkeit ist unter aller Sau. Aufbau der Welt ist total umständlich und zu kompliziert.

Und dennoch ist es klar besser als WoW. Aus dem einfachen Grund das sogar die wirklich unausgereifte Spielmechanik, also das Kämpfen, mehr Spaß macht als das was man in WoW tun kann seit 7 Jahren und das PvP keine totale Betrugsveranstaltung mit Bots ist.

Sie haben es auch so gemacht, was eigentlich sehr vernünftig ist, dass man in PvP-Gebieten ungefähr alle dasselbe Ausrüstungslevel bekommt. Das heißt nur das Können zählt. Und in Swtor gibts sogar noch ein kleines Talentbaumsystem. Wo man sich entscheiden kann, ob man sich mehr für PvP oder PvE spezialisieren möchte. Und das gibt es in WoW seit Cataclysm nicht mehr.

Also ein Spiel, das vielleicht nur 1% seines Potentials ausschöpft ist tatsächlich wesentlich besser als das total verhunzte WoW. Warum? Weil WoW keinen Spaß mehr macht. Swtor, das 1% seiner Möglichkeiten nutzt, ist tatsächlich besser. Trotz wesentlich schlechter Graphik und wesentlich schlechteren Animationen. Und wesentlich mehr Fehlern und trotz wesentlich schlechterer Benutzerfreundlichkeit. 1% davon reicht um das heutige WoW locker zu schlagen. Unglaublich aber wahr.

Und jetzt stelle man sich vor was WoW wäre, wenn dort Menschen arbeiten würden, die halbwegs bei Verstand wären. Ich nehme an das Spiel hätte 30 Millionen Abonnenten. Doch würde man uns erzählen die Gewinne sinken. Klar 30 Millionen * 10 Euro sind 300 Millionen Euro monatlich. Das muss weniger Gewinn abwerfen als 1 Millionen, die das Spiel heute vielleicht hat. Klar. So viel Mathematik kann ich noch, um zu wissen, dass das Schwachsinn ist, aber danke, dass wir darüber gesprochen haben.

Frystrike

Habe mir vor ein paar Tagen mal das Spiel auf den PC gezogen bin bisher noch nicht wirklcih dazu gekommen zu spielen. Wie lange spielt es sich denn ca. auf Level 70? Habe bisher tatsächlich erst die erste Mission gespielt…

Fain McConner

Ich habe früher immer gerne dafür gezahlt, Content spielen zu dürfen. Heute zahlt man dafür Content nicht spielen zu müssen. Find ich sonderbar.

Morteka

Es wird welche geben, die es kaufen, brauchen tut man so was aber nicht 🙂

Micro_Cuts

Die persönliche Story is ja leider das einzig gute an dem Spiel.

Dabei hätte ich sooo gerne ein tolles Star Wars MMO 🙁

Zerberus

Da eh praktisch alles und jeder skaliert, und der normale Story Modus selbst ohne Gefährten ohne Probleme machbar wäre ist der Token komplett unnötig

Chris Zweipunktnull

Das Spiel bräuchte so einiges… Aber keinen „Easy-Mode“ für die Story, da man sobald der erste Gefährte am Start ist, mühelos überall durch kommt. Aber natürlich super um mal wieder ins „Gespräch“ zu kommen.
Leider ist das Spiel (für mich) komplett zerstört worden durch einige schwere Fehlentscheidungen. Das ganze Spiel dreht sich quasi nur noch um den Ingame-Shop… WIe so vieles aus dem Hause BW/EA muss man sagen: Hatte viel Potential. Leider aber kaum was davon genutzt.
Story ist aber wirklich top! Und zwar von fast allen Klassen. Das wurde wirklich gut gemacht.

Luriup

Seit dem die Gefährten von Ausrüstung befreit und OP sind,
ist jede Schwierigkeit aus den Storyinhalten verschwunden.
Habe am Sonntag mal einen Marodeur gestartet,da ich bisher nur einen Jugg auf 70 habe,
mit dem bin ich nun kurz vor Ende der Revanstory mit lvl.68.
Obwohl Jessa immer als DD mitläuft,bin ich nicht einmal unter 50% HP gefallen.
Mit Start von KoTFE werd ich 70 erreichen und die ersten Kommandopakete bekommen
mit 230er Ausrüstung.

Ergo wer gerne die Story spielt,braucht dieses Token nicht,
sondern kann gemütlich von level 1 starten und ist früh genug auf 70.
Ausser man will von der ersten Quest an Kommandopunkte sammeln.

Insane

Mach mal die Storyline des ewigen Imperiums auf Meister. Wenn du keinen Gefährten auf 50 und Topgear hast, wirst du scheitern.

UGODZILLA

Nach 4 Jahren hab ich mir mal wieder ein Abo zugelegt und spiele komplett neu hoch. Muss sagen es macht wieder richtig Spass. Nach der Destiny2 Misere und überhaupt wenig guten Spielen in letzter Zeit, eine willkommene Abwechslung.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx