Twitch-Streamer meldet auffällige Spende an den Support – Darf jetzt nie wieder Spenden erhalten

Twitch-Streamer meldet auffällige Spende an den Support – Darf jetzt nie wieder Spenden erhalten

Der Twitch-Streamer Verloren zeigt regelmäßig Minecraft auf seinem Kanal. Vor einigen Monaten bekam er eine Spende über 1.200 Dollar, die ihm jedoch komisch vorkam. Er meldete sie dem Support von Twitch. Die buchten die Spende zurück und sperrten seinen Account für künftige Spenden permanent. Das kann Verloren nicht nachvollziehen und ging mit seiner Geschichte an die Öffentlichkeit.

Was ist genau passiert?

  • Verloren bekam eine Spende über 1.200 Dollar in Bits. Bits sind eine eigene Währung auf Twitch, die die Zuschauer kaufen können, um ihre Lieblingsstreamer zu unterstützen.
  • Das Kuriose an der Spende war jedoch, dass sie abgeschickt wurde, während der Streamer offline war. In der Regel werden Spenden jedoch während eines Livestreams getätigt, da viele Spender sich an der Reaktion der Streamer erfreuen.
  • Vorsichtshalber meldete Verloren die Spende deshalb dem Twitch-Support. Bereits 2020 hatte er schlechte Erfahrungen mit einem Spender gemacht, der all sein Geld nachträglich zurückgebucht hatte.
  • Der Support reagierte und buchte die Spende direkt zurück. Allerdings sperrten sie vorsichtshalber den kompletten Account von Verloren. Der beschwerte sich und bekam seinen Account innerhalb von einer Stunde zurück, auch mit der Möglichkeit Geld zu verdienen. Der einzige Haken war, dass es im Stream keine Rangliste mehr für Spenden und geschenkte Abos gab.
  • Daraufhin wandte sich Verloren abermals an den Support und hoffte, dass sie das Anzeige-Problem der Rangliste lösen könnten. Doch der Support sperrte Verloren daraufhin für alle künftigen Spenden in Form von Bits.

Die komplette Geschichte mit Screenshots von den Gesprächen mit dem Twitch-Support teilte Verloren über Twitter.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

„Führt dazu, dass Streamer keine Betrüger mehr melden“

Wie wird auf die Geschichte reagiert? Der Support von Twitch, der im Laufe des Twitter-Threads erwähnt wird, hat bisher noch nicht auf die Vorwürfe von Verloren reagiert.

Allerdings sammeln sich auf Twitter und auch im reddit einige Reaktionen aus der Community, die in der Entscheidung von Twitch ein riesiges Problem sehen:

  • surfordiebear schreibt etwa im reddit: „Das wird nur dazu führen, dass Streamer keine Aktivitäten melden, die sie für betrügerisch halten. Interessanter Schritt von Twitch.“
  • Auch MrTastix sieht hier ein Problem: „Wenn man um Ehrlichkeit bittet und die Leute dann „belohnt“, indem man sie verprügelt, dann zeigt man damit nicht, dass sie aufhören sollen zu lügen, sondern dass sie besser nicht erwischt werden sollen“ (via reddit).

Einige Nutzer empfehlen Verloren nun, zu YouTube Gaming zu wechseln (via Twitter). Das wäre in ihren Augen der einzig richtige Schritt, um Twitch zu zeigen, dass sie so nicht mit ihren Streamern umgehen können.

Verloren wäre nicht der erste Streamer, der in den letzten Monaten zu YouTube wechselt. Ludwig verließ Twitch im Dezember 2021. Er kritisierte, dass Twitch ihm nicht die Liebe entgegenbrachte, die er verdiene. Zuvor waren auch TimTheTatman und DrLupo im September zu YouTube gewechselt.

Die 5 größten Twitch-Banns, die für viel Aufsehen gesorgt haben

Verloren ist ein kleiner Streamer und auf Bits angewiesen

Wer ist Verloren überhaupt? Verloren ist seit 2016 auf Twitch aktiv und gehört zu den „eher kleinen“ Streamern. Im Schnitt schauen ihm 90 Leute zu, im Peak kam er in den letzten 365 Tagen auf immerhin 5.673 Zuschauer.

Sein Fokus liegt auf Minecraft, womit er über 1.000 Stunden im Livestream verbracht hat. Zudem zeigte er Star Trek Fleet Command und Raid: Shadow Legends, jedoch beides nur für wenige Stunden.

Warum sind solche Sperren gerade für kleine Streamer ein Problem? Streamer mit einer kleinen Community sind oft darauf angewiesen, dass sie Spenden bekommen.

Wer wenig Zuschauer hat, spielt für Werbedeals keine Rolle und hat zudem nur einen kleinen Kreis von Personen, die eine Subscription, also ein Abo, abschließen können. Die wenigen Zuschauer wiederum spenden aber gerne zusätzliches Geld neben ihrem Abo.

Darum ist auch die Rangliste so wichtig, nach der Verloren in einem weiteren Ticket an den Twitch-Support gefragt hatte. Diese Wale, die viel investieren, sehen sich gerne auf Platz 1 eines solchen Rankings.

Sperren jeder Art bei Twitch sind ein Problem für die Streamer. Zuletzt forderte eine Streamerin Krankentage, um einen Ausfall von Einnahmen auffangen zu können:

Streamerin kassiert Bann, fordert bezahlte Krankentage von Twitch

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
31
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Der Support ist das Aushängeschild einer Firma.

Wenn ich mit einer Firma zusammenarbeite und der Support ausgelagert ist oder inkompetent wird das nie eine lange Geschäftsbeziehung.

Prim

Gut eingearbeiteter Support ist sehr wichtig für viele Firmen aber hab selbst schon paar mal erfahren das so Firmen Chef eine ganz andere Meinung vertritt und dann hohe Preis Zahlte.

Hisuinoi

Wäre ich er gewesen hätte wohl ein Brief an die oberste Instanz geschickt. Wenn ich Probleme habe mit ein Kundensupport z.B. Internet/Vodafone oder anderes,.. weil der Support einfach nicht weiterhelfen kann in Form von das ihnen die notwendigen Infos oder Entscheidungsfreiheiten fehlen sollte ein Brief an die Geschäftsführung geschickt werden.

Wenn das richtig gemacht wird, Sachlich und möglichst mit Belegen. Das die merken das derjenige sich auch damit auseinander gesetzt hat. Ich habe in meinen Fall Rückruf von jemand erhalten mit Entscheidungsfreiheiten und mehr wusste als der normale Kundenservice.

Ansonsten würde ich ein Anwalt einschalten, das würde sich nur lohnen wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat in diesem Bereich. Oder wie hier sogar öffentliche Medien um Hilfe bittet.

Zapfhähnchen

Das Twitch bereits in der Vergangenheit sehr absurde Support-Vorgänge durchgezogen hat, ist hinlänglich bekannt. Es ist aber teils schon auffallend, dass der Support dazu neigt, absolut geschäftsschädigende Vorgänge zu tätigen. Twitch kann es sich aber auch einfach durch seine oligopolistische (fast schon monopolistische) Markteinbettung leisten, derartige Vorgänge im Unternehmen rechtfertigungslos durchzuführen. Das ist schade und es bleibt nur zu hoffen, dass sich zukünftig weitere Streaming-Anbieter neben YouTube und Facebook etablieren. Microsoft könnte vielleicht in ein paar Jahren ein neues, zweites Projekt aufsetzen?!

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Zapfhähnchen
Prim

Kozerne evrlasse sich gerne auf Automatische ablaufende Vorgänge und bekommen kaum mit das etwas schiefläuft erst wenn die Katastrophe durch die Tür kommt.

Zapfhähnchen

Ich denke, dass die Automatisierung von Support-Prozessen per se nichts schlechtes ist. Wie auch? Schließlich müssen derartig große Unternehmen den gewaltigen Datenmengen Herr werden – das ist nur so möglich. Aber im Fall diesen Artikels, waren ja bereits schon „menschliche“ Supporter am Werk. Daher erschließt sich mir nicht, mit welcher Intention dabei umgegangen worden ist.

Prim

Automatisieren kann sehr stark nach hinten los gehen.Das Funktioniert nicht so gut wie beabsichtigt.
Das erinnert mich an Tera so 2013 wo man solche Automatisierende Bann Systeme hatte das gleiche Problem wie NW Massen von Spielern wurden gebannt.Ich war auch betroffen nur damals konnte man noch Antworten ich sei ein Goldseller hatte damals im AH eine Preiswerte Waffe zum leveln gekauft.Das automatische System glaubte ich wäre ein Goldseller aber konnte die überzeugen das ich kein Goldseller war.
In NW bekommst nichtmals eine Antwort weswegen man gebannt wurde.
Man hat ein neue Art von PvP aufgebaut damit man solche automatisierende überlisten kann und so auch Städte Kämpfe gewinnen kann udn sogar Spielr die den Chat beobachten und dann Spieler melden sowie einige andere Form Spieler auszubremsen.

CptnHero

Warum sind solche Sperren gerade für kleine Streamer ein Problem? Streamer mit einer kleinen Community sind oft darauf angewiesen, dass sie Spenden bekommen.“

klingt sowas von falsch. als ob jeder kleine Streamer das dringend brauch, weil sie das ja alle „hauptberuflich“ machen.
Mal abgesehen davon, dass diese Sperre natürlich vollkommen unsinnig ist, sollten Spenden generell nicht als „wichtige Einnahmequelle“ promoted werden.

Prim

Ich ahbe eher den Eindruck die meisten Kommunizieren gerne und es macht am Anfang den meisten Spaß und man versucht es nach und nach etwas aufzubauen.Viele Twitcher überleben allerdings die ersten Paar Jahre nicht,denn es hegört auch viel Glück dazu erfolg zu haben und man geht durch tiefe Abgründe eher es bergauf geht.

Motzi

Bei den doch recht vielen nicht wirklich nachvollziehbaren Reaktionen seitens Twitch bezüglich Bans könnte man fast meinen, dass es sich um eine kleine Hinterhofklitsche handelt, die von einer Handvoll Hobbyunternehmern geführt wird.

Blacky90

„Wer wenig Zuschauer hat, spielt für Werbedeals keine Rolle und hat zudem nur einen kleinen Kreis von Personen, die eine Subscription, also ein Abo, abschließen können.“

Wäre doch der optimale Zeitpunkt nun z.B. eine Ausbildung zu machen und sich einen vernünftigen Job zu suchen.

Streamer,Influencer etc. die kann man echt als verlorene Generation bezeichnen.😵

Prim

Twitcher zu sein ist ein sehr harter Job……

Lightningg

Verloren sind wohl eher solche intoleranten Menschen wie du, die auch noch direkt Vorurteile haben gegenüber Menschen, die sie gar nicht kennen. Leben und leben lassen

justus

was ist denn ein vernünftiger job?

Patsipat

Einer von dem man leben kann würde ich mal sagen.
Versteh bis heute nicht warum Vollzeitstreamer von vielen nicht als Beruf gesehen wird. Die meisten sind selbstständig, zahlen ihre Steuern usw.

Und wenn da ein kleiner Streamer kommt und sich damit was dazu verdient… Warum nicht?

Tobias Claren

Youtube mit 1,25mio Abos kann scheinbar um die 30k im Monat bedeuten… Das könnte KuchenTV gewesen sein…
3x Mal Uni-Professoren-Gehalt?

Hisuinoi

Was ist schon ein vernünftiger Job, jeder hat eine andere Einstellung.
Ich schreibe ja auch nicht „Olaf Scholz“ und andere ältere Politiker an und sage machen Sie endlich ein vernünftigen Job oder gehen sie in Rente und geben ihr dasein als Politiker auf, weil sie zu alt und voreingenommen sind. Das trifft leider auf viele Politiker zu das eine wahre tatsache ist. Wiederum andere gute Politiker nicht wirklich wahrgenommen werden.

Aber das hat hier nichts zu suchen, genauso wie dein Kommentar!
Weil dein Kommentar voreingenommen ist und meiner mit Politik und Politik hier genauso wenig etwas zu suchen hat.

Jeder soll das machen woran er Spaß hat. Ob dieser auch Erfolg hat mag zwar erst mal egal sein. Die einen schaffen es haben ein Talent Leute anzuziehen, andere weniger.

Tobias Claren

Eine Ausbildung machen Kinder asozial Bildungsgleichgültiger Eltern.
Die (ver)enden dann als Pflegedrohne, Ladenschwengel, Bürozombie, Amtszombie, im Handwerk etc..
Arbeiten nur für das Geld.

Holzhaut

Was für eine engstirnige und beschränkte Sichtweise. Deine genannten Beispiel sind totaler Quatsch, Pflegekräfte arbeiten garantiert nicht nur fürs Geld, das Gegenteil ist der Fall, die haben sich für den Beruf entschieden, OBWOHL das Gehalt scheiße ist. Da solltest du dankbar für sein.

Auch ich als Tischler arbeite nicht fürs Geld, sondern ich habe mich trotz des schlechten Gehalt für eine Arbeit entschieden, die mir Freude macht, weil ich das höher werte als ein gutes Gehalt.

Wenn du dich stattdessen für einen besser bezahlen Job entschieden hast, bist du derjenige der nur fürs Geld arbeitet.

Gutes Gehalt und gleichzeitig das Hobby zum Beruf machen funktioniert halt nicht für jeden. Manche müssen sich zwischen den beiden entscheiden.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Holzhaut
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x