Spieler sehnen sich nach einem Star-Wars-MMORPG, starten Petition

Der Wunsch nach einem „Star Wars“-MMORPG ist groß. Doch kann SWTOR diesen Wunsch noch befriedigen?

Das „Star Wars“-Franchise ist eines der größten der Welt mit einer langjährigen Geschichte und zahlreichen Fans. Doch trotz seiner Größe gibt es nur relativ wenige Spiele in diesem Bereich. Wer gerne durch MMORPGs streift, hat sogar nur einen einzigen Titel: Star Wars: The Old Republic.

SWTOR Imperium Sith Republic Jedi Combat title

Das Spiel läuft bereits seit einigen Jahren und in den letzten Monaten werden die Zweifel der Fans immer deutlicher zu spüren. Auch wenn es keine offiziellen Zahlen gibt, berichten Spieler von Servern, die sich immer leerer anfühlen, weil neue Inhalte nur in kleinen Häppchen erscheinen. Große Erweiterungen fehlen seit einer Weile.

Für viele Spieler ist daher klar: EA hat die Finanzierung von SWTOR zurückgeschraubt und das MMORPG laufe nur noch auf „Sparflamme“ – gelegentliche, kleine Updates wären die Folge und das würde man nun spüren.

Petition zur Rettung von SWTOR

Twilek-SWTOR

Die Sorge rund um SWTOR hat einen Spieler nun dazu veranlasst, eine Petition zu starten. Hier können Spieler teilnehmen, wenn sie der Ansicht sind, dass EA sich mit Disney zusammentun soll, um Star Wars: The Old Republic finanziell wieder aufzubauen. Die Entwicklung soll vorangetrieben und wieder mehr Personal eingestellt werden, um neue Inhalte zu erschaffen.

Dem Ersteller nach habe SWTOR „große und fantastische Geschichten, die Spieler in Staunen versetzt haben.“ Mit der aktuellen Finanzierung und den Ressourcen der Entwickler sei SWTOR aber „nur ein Schatten von dem, was es sein könnte“. So enthält der neuste Patch etwa nur einen einzigen Boss.

Bisher ist die Petition noch recht klein und hat rund 1100 Unterschriften gesammelt – allerdings hat sie sich damit seit gestern mehr als verdoppelt. Es könnte also durchaus sein, dass die Petition am Ende mehr Zustimmung findet als auf den ersten Blick gedacht.

Ob die Petition und daraus entstehende Diskussionen und Aufmerksamkeit am Ende einen spürbaren Effekt haben werden, bleibt natürlich abzuwarten. Denn am Ende des Tages ist das Ganze genau das, was es eben ist: vorerst nur eine Internet-Petition.

Zwei unterschiedliche Hoffnungen – Revival und Tod

Swtor Orc title

Ein anderer Teil der Spieler hält auch weiterhin an der Hoffnung fest, dass bestimmt sehr bald eine neue Erweiterung angekündigt wird, die dann wieder Schwung in SWTOR hineinbringt, neue Spieler anlockt und alte Veteranen zurückkehren lässt. Das wäre gerade ein besonders günstiger Zeitraum, denn andere MMO-Riesen wie World of Warcraft schwächeln und die Spieler suchen Alternativen.

Manch ein Spieler ist sich aber sicher, dass die Zeit von SWTOR längst abgelaufen ist und findet das auch gut. Denn solange SWTOR noch „in Betrieb“ sei, würde es kein neues MMORPG im Bereich Star Wars geben. Das alte Spiel müsse erst verschwinden, damit ein neues Platz habe – selbst wenn das vielleicht noch Jahre entfernt liegt.

Swtor kotfe valkorion

Generell beklagen viele Spieler die alte Engine von SWTOR, die schon zum Start des MMORPGs für Fehler und Probleme gesorgt hat. Seit damals haben sich Engines allerdings deutlich verbessert, sodass man ein stabileres, flüssigeres Spielgefühl haben könnte und auch mehr Action-Komponenten einbauen kann. Denn obwohl man in SWTOR mit Lichtschwertern, Blastern und Machtblitzen um sich wirft, ist das Kampfsystem klassisch und ohne große Action-Elemente.

Hofft ihr darauf, dass es mit SWTOR finanziell wieder bergauf geht? Würdet ihr euch ein neues MMORPG im Setting von Star Wars wünschen? Oder ist die Zeit der MMORPGs einfach abgelaufen?

SWTOR arbeitet an einigen der „spannendsten Storylines“ überhaupt
Autor(in)
Quelle(n): change.org
Deine Meinung?
Level Up (16) Kommentieren (36)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.