Star Wars: Battlefront: Todesstern-DLC macht den Shooter erst so richtig interessant

Mit dem für „Season Pass“-Besitzer frisch veröffentlichen DLC Todesstern wird dem Online-Shooter Star Wars: Battlefront neues Leben eingehaucht.

Der Shooter wollte von Anfang an nicht zu 100 Prozent überzeugen. Wie auch in unserem Test beschrieben, ist es zwar ein gutes Actionspiel, dem aber die Langzeitmotivation fehlt. Eine wirkliche Kampagne hätte dem Spiel gut getan, weswegen es sich mehr für eine Runde zwischendurch eignet. Der DLC Todesstern jedoch fügt einen dreistufigen Spielmodus ein, der sich fast wie eine Mini-Kampagne spielt und dadurch den Online-Shooter ordentlich aufwertet.

Battlefront Death Star Combat
Räumt den Sternzerstörer aus dem Weg!

Der Modus beginnt im Weltraum. X-Wing-Piloten versuchen, den Todesstern zu erreichen, doch ein imperialer Sternzerstörer ist „im Weg“. Die Aufgabe für die Rebellen besteht nun darin, so viele feindliche TIE-Jäger zu zerstören, bis ein Y-Wing-Bomberangriff starten kann, welcher den Sternzerstörer vernichtet. Damit ist für die Rebellen und deren Transporter der Weg frei. Dieser Transporter landet schließlich auf der Kampfstation, um dort einen Droiden sicher zu stellen.

Dies stellt die zweite Phase des Spielmodus dar. Die Rebellen kämpfen sich durch die Gänge des Todessterns vor, um den Droiden zu finden und zum Transporter zu bringen. Die Spieler auf der Seite des Imperiums versuchen natürlich, das zu verhindern. In dieser Phase kann sogar Darth Vader auftauchen, was keine guten Nachrichten für die Rebellen darstellt. Sobald der Droide gesichert ist, beginnt die letzte Phase.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der Tod des Todessterns

In dieser rauschen die Rebellenkämpfer mit ihren Jägern über die Oberfläche des Todessterns hinweg. Drei der Spieler werden ausgewählt, um durch den bekannten Graben zu fliegen, um einen Torpedo in den Lüftungsschacht abzufeuern. Schlägt dies fehl, die Zeit ist aber noch nicht abgelaufen, dann werden drei weitere Rebellenpiloten für einen neuen Versuch ausgewählt. Entsprechend versuchen die Spieler auf der Seite des Imperiums, die Rebellen aufzuhalten.

Der Spielmodus „Kampfstation“ des DLC Todesstern zeigt, wie viel Spaß Star Wars: Battlefront machen kann. Derart aufeinander aufbauende Phasen hätten auch dem Rest des Spiels gut getan. Doch vielleicht ist dies auch ein Ausblick darauf, was man im zweiten Teil erwarten darf. Der DLC Todesstern erscheint am 4. Oktober auch für alle, die keinen Season Pass besitzen.

Weitere Artikel zu Star Wars Battlefront:

Star Wars: Battlefront: Das können die neuen Helden Chewbacca und Bossk

Star Wars Battlefront: Beeindruckendes Gameplay-Video zum Todesstern-DLC erschienen

Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
slimenator
3 Jahre zuvor

@Whistleblower Alter! Really?

Jedesmal wenn ich das Spiel sehe weine ich als alter BF Fan…

Wie immer sehr gute Umsetzung, aber null Taktik…Squads…usw… Sooooooo schade

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.