Star Wars Battlefront 2: So sieht der EA-Finanzchef die Kontroverse
EA-Finanzchef bittet um Geduld

Die Diskussion rund um die Mikrotransaktionen im Online-Shooter Star Wars Battlefront 2 nimmt kein Ende. Nun hat sich Electronic Arts dazu geäußert und bittet die Spieler um Geduld. Er sieht den neuen Games-as-a-service-Ansatz als die Zukunft von EAs Titeln.

Das Schöne an den Onlinespielen (Game-as-a-Service-Titeln) ist, dass man sie stetig überarbeiten und optimieren kann, erklärte EAs Chief-Financial-Officer Blake Jorgensen während einer Technik-Konferenz diese Woche.

Das Feedback der Spieler werde gehört, Funktionen können anpasst werden. Einen Live-Service zu betreiben, würde auch bedeuten, die Community und das Feedback immer im Auge zu behalten und darauf zu reagieren, um ein großartiges Spielerlebnis zu erschaffen.

Star Wars Battlefront 2 Luke

Spieler geben laut EA gerne mehr Geld für ein Spiel aus

Natürlich lohnen sich solche Spiele auch für EA: Wenn EA es schafft, Spieler bei der Stange zu halten und sie langfristig an ein Spiel zu binden, dann kann das Unternehmen laut Jorgensen Wege finden, die Spielerfahrung stetig zu erweitern und auch konstant Geld damit zu verdienen.

Spielern macht es laut Jorgensen nichts aus, sich länger mit einem Titel zu beschäftigen und auch viel mehr Geld dafür auszugeben. Spiele funktionieren heute anders.

Heute binden sich viele Fans an einen Titel und wollen ihn sehr lange spielen. Und als Unternehmen muss man darauf reagieren. Die Spielerfahrung konstant erweitern und anpassen, sodass die Fans bereit sind, Geld ausgeben.

Star Wars Battlefront 2 Starfighter Assault Gamescom 1

Fans brauchen Geduld

Laut Blake Jorgenson müssen die Spieler einfach Geduld haben und verstehen, dass die Entwickler auf das Feedback reagieren und die Spielerfahrung stetig anpassen, um den Kunden einen großartigen Titel präsentieren zu können.

Das hat EA bei Battlefield 4 verpasst. Das Spiel befindet sich eigentlich konstant in den Top 10 der meistgespielten EA-Titel und hier hätte EA laut Jorgenson einfach viel mehr Geld verdienen können, wenn man schon damals auf das “Game as a Service”-Prinzip gesetzt hätte.

Auch in Zukunft will Electronic Arts verstärkt auf Games as a Service setzen und hat schon mehrere solcher Titel in Entwicklung. Dazu gehört unter anderem auch ein weiteres Star-Wars-Mobile-Game.

Star Wars Battlefront 2 wird von den Spielern gerade aufgrund der Mikrotransaktionen sehr kontrovers aufgenommen, wie man anhand von Metacritic sehen kann.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): Gamespot, Dual Shockers
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DarokPhoenix

Auch wenn mich das Spiel wirklich reizen würde, werde ich meinen Vorsatz nicht brechen und EA nicht unterstützen. Gerade jetzt währe es taktisch sinvoll, wenn viele Spieler EA meiden würden, damit Entwickler diesem Abzocktrend nicht folgen. Ein Abomodell und Ingamekäufe für kosmetische Items, geht klar und WOW beweist seit 13 Jahren das es funktioniert. Nur einige können den Hals eben nicht voll genug bekommen und schlagen diesen Weg ein um die Kunden auszusaugen. Schön Deluxe Editionen Verkaufen und dann noch kostenpflichtige Lootboxen und sicher gleich noch Expansion Pass usw… …. Nein Danke.

Ich hoffe die enden wie Marvel Heroes und schliessen bald. Ist ja nicht auszuhalten wenn man bedenkt wie viele junge Spieler ihr erspartes oder das der Eltern verballern.

Am Schluss noch ein Lob an Destiny 2 welches ich ausprechen muss, da Bungie verstanden hat wie ein Lootbox System anders verpackt werden kann. Überall Random Gear, das freut mich sehr und motiviert. Die kosmetics können ausserdem ab LVL 20 einfach per Levelup erhalten oder für ungeduldige per Echtgeld gekauft werden. So ein System ist in Ordnung und bringt auch Bungie einen guten Nebenverdienst. Klar fehlt noch Content aber die Basis ist schon mal das Geld wert.

Chief

Onlinespiele wurden doch immer schon stetig verbessert, ohne es “Games-as-a-service” zu nennen. Ist nur ein neues Wort um die Leute abzuzocken.

Ace Ffm

Hab mir neulich überlegt ob Lootboxen mit ungewissem Inhalt nicht unter das Glücksspielgesetz fallen und ob man sie überhaupt so offen in Games anbieten darf? Leider kenne ich mich zuwenig mit Glücksspiel aus und bin auch keine Gesetzbuch Leseratte. Der Gedanke kam mir trotzdem und die ähnlichkeit des Systems ist ja nicht unbedingt von der Hand zu weisen. Wahrscheinlich bezahlen die Entwickler längst irgend so eine Steuer. Vielleicht verharmlosen sie es gegenüber dem Gesetzgeber aber auch mit einem simplen Überraschungseivergleich und kommen damit durch.

Phinphin

Es gab vor ein paar Tagen mal nen guten Artikel von nem Rechtsanwalt auf gamestar.de zu dem Thema

Ace Ffm

Schade,ich hab den Artikel leider nicht gefunden. Ist bestimmt interessant.

Phinphin
TheCatalyyyst

https://www.youtube.com/wat

Recht interessantes Video zur Kontroverse. Sehr polemisch, aber nichts desto trotz doch relevant.

Guybrush Threepwood

Das kann der Knilch vergessen. Meine Kohle für das Spiel hat er. Aber er wird von mir nicht einen Cent mehr sehen. Und wenn sie das System so umstellen das man im Grunde Lootboxen kaufen muss dann kann er es sich aussuchen. Kein Geld aber dafür einen Spieler oder kein Geld und ein Spieler weniger. Eigentlich habe ich mich auf Anthem gefreut aber wenn ich sehe das es von den EA Pennern kommt dann hab ich schon jetzt kein Bock mehr drauf.

Nirraven

In Lootkisten zu Vollpreistiteln sollte höchstens etwas Kosmetisches drin sein, naja man darf ja noch träumen.

Ace Ffm

Meinen Spass werde ich sicher haben. Nur wird es nie über die vorbestellte standard Version hinaus gehen. Das langt völlig um altes Star Wars feeling aufkommen zu lassen und ich mach mich nicht weiter verrückt.

Phinphin

Dito. Hab mir bis heute nie auch nur eine Lootbox in irgendeinem Titel gekauft. Selbst wenn nur Kosmetikkram drin ist. Mir ist das System einfach zu wider

Guybrush Threepwood

Naja ich schon. Hearthstone Kartenpackungen. Das ist aber auch das einzige.

Phinphin

Ich bin da immer zu geizig dafür, wenn ich mir das auch selbst freispielen kann ^^ Aber Hearthstone ist ja wenigstens free to play. Bei Vollpreistiteln mit Lootboxen ist meine Hemmschwelle höher.

Ace Ffm

Respekt. Das nenne ich eine standhafte Überzeugung. Ich wünschte das könnte ich auch von mir behaupten. Mich haben sie schon des öfteren erfolgreich verführt. Verdammt.

Dake

Diese Überschrift ist sowas von fail…

TomRobJohanson

Ich kann es auch nicht ganz verstehen warum man ein derartige Überschrift wählt.

Üblicherweise generieren solche Überschriften mehr Klicks. Ich hätte als Journalist ehr den Ansporn das meine Artikel zum lesen bewegen und nicht die Überschrift.

Koronus

Mein MMO ist in dieser Hinsicht auch nur ein Unternehmen das Geld verdienen will. Aber ja dieser Artikel überschreitet schon die Grenze von falsches Verständnis zu falscher Inhalt.

Gerd Schuhmann

Wo denn? Also wenn man sich den Artikel durchliest, finde ich die Überschrift treffend.

Die Spieler sollen Geduld haben, weil man ihre Änderungswünsche ins Spiel einwebt und auf “Kritik” reagiert.

Und sie sollen Geld ausgeben, das ist das Ziel von EA mit der langfristigen Bindung an ein Spiel.

Beides hat der Finanz-Chef doch klar gesagt. Das bezweifelt doch auch keiner.

Koronus

Ab …und Geld ausgeben. Ja im Artikel steht das die Spieler Geduld haben sollen laut Aussage von dem. Der Rest war nur darüber, dass Spieler eher bereit wären Geld auszugeben und das mit dem neuen Modell viel mehr zu verdienen ist, nichts aber davon, dass die Spieler Geld ausgeben SOLLEN.

Gerd Schuhmann

Du liest das “sollen” als “Befehl”, oder wie? “Gebt mehr Geld aus!” – So ist das sprachlich nicht gemeint, sondern als Wunsch. “Es ist unser Ziel, dass die Spieler geduldig sind und mehr Geld ausgeben.”

Wenn man sagt: “Das Wirtschaftswachstum soll niemals aufhören” – dann befiehlt man das dem Wirtschaftswachstum ja auch nicht, sondern wünscht sich das. 🙂

Koronus

Ne ich lese es als Aufforderung. Wie in diesen typischen P2W Games wie Vikings wo das Spiel dir mehr oder weniger sagt, hey wieso plagst du dich, gib doch Geld aus.

Gerd Schuhmann

Es ist vielleicht eine zugespitzte Überschrift, aber ich find die wirklich okay. Ich kann da nichts kritikwürdiges finden.

Schuschu

Dann empfinde ich ebenso, wie die anderen, die Überschrift, als nicht passend. @Gerd Schuhmann – Nimm die Kritik der Leser hier einfach mal hin und versuch nicht immer alles, was mal “etwas” gegen die Berichte von mein-mmo geht, immer mit so einem massiven Gegenwind zu verteidigen. Es haben auch mal die anderen recht 😉

Gerd Schuhmann

Jo, ich hab die Überschrift schon geändert.

Ich find nicht, dass das gleich massiver Gegenwind war. Ich hab halt nur gesagt: Ich seh’s nicht. Ich hab ja nicht gleich den Morgenstern gezogen und Leuten den Schädel zertrümmert. 🙂

Schuschu

Dann hättest wenigsten Ruhe gehabt 😀 Nächste mal also .. Morgenstern xD

Gerd Schuhmann

Ich finde die Überschrift gibt sehr gut den Auftritt wieder.

Das ist ja nicht reißerisch, das ist maximal ein bisschen zugespitzt.

Aber fachlich ist die Aussage richtig. Man weiß seit einem Jahr, dass EA das Modell von Battlefront umstellt, um die Profite zu erhöhen. Das haben sie ja gesagt. Das bezweifelt doch auch keiner.

Das sind Aussagen vor Investoren, nicht vor Spielern. Da spricht EA Klartext: Es geht bei dieser Umstellung auf Games-as-a-service um Geld. Absolut. Findest du, das sollte man verschleiern? Und wozu? 🙂

TomRobJohanson

Maximal ein bisschen. Ja Herr Schuhmann da haben sie “wie immer” recht.

Ich werde lieber, die anderen Artikel die auch ohne solche Überschriften auskommen, in Zukunft einfach genießen und das Kommentieren und lesen von solchen lassen.

Gerd Schuhmann

Du kannst ruhig schreiben, wenn du eine Überschrift doof findet. 🙂

Ich kann’s halt in dem Fall nicht so nachvollziehen. Das war keine Überschrift, bei der ich dachte: “Die machen wir jetzt mal besonders clickbaity, damit’s richtig kracht.”

Man kann sie offenbar so lesen, wenn man aus einem bestimmten Winkel drauf schaut mit “sollen – als müssen” – mir wär das gar nicht so aufgefallen.

Am besten ich änder die Überschrift, damit’s keinen Stress gibt.

TomRobJonsen

Auch wenn das für manche eine Kleinigkeit ist, wenn es nicht nötig ist Dinge/Themen zu überspitzen sollte man dies auch nicht tun.
Super weiter so!

Comp4ny

Man muss bekanntlich kein Geld ausgeben.
Alleine durch die Kampagne, wenn man sie mal durchspielen würde, bekommt man ein paar Kisten, Credits etc. Ein paar MP-Runden, und schon hat man zb. Luke oder Darh “Motherfucking” Vader.

15.000 Credits hat man recht passabel zusammen. Man muss nur wissen wie.
Vermeintliche 40 Stunden dauert es jedenfalls nicht. Man muss noch nicht mal gut sein, sprich eine gute K/D haben, klar hilft zwar bei der Crediteinnahme, aber wer viele Punkte hat, bekommt auch viel. Weswegen wohl auch alle Offiziere spielen, da klingeln nur die Punkte & Credits in der Kasse.

Fly

Ich hab gestern Abend zwar nur ein Runde Galaktischer Angriff spielen können, aber das gab schon ordentlich Punkte (zumindest bin ich direkt von Rang 1 auf 4 geklettert) und alles was ich getan hab, war das gottverdammte Objective zu spielen. ^^ Also rein vom Ersteindruck kommt mir das auch nich so zeitzehrend oder schwierig vor. ^^

Biggs

Wir haben gestern genau 2.5 stunden zu zweit gespielt und konnten uns beide bereits darth oder luke holen.. was aber bedeutend länger geht sind die guten perks/karten

Comp4ny

Genau, das ist auch meine Erfahrung.
In den 10 Stunden des EA Access bin ich zb. schon Stufe 11 gewesen bzw. hatte auch schon Chars auf Stufe 8-10 plus die CR-2 vom Assault und die ein oder andere Karte aufgewertet. Bisher habe ich also nur 3x Geld für das Spiel ausgegeben. EA Acces + Kristalle für 8 Euro + Deluxe Version.

John Wayne Cleaver

Hast du gerade echt mit dem Satz ” Genau, das ist auch meine Erfahrung. ” auf deinen eigenen Post geantwortet? xD

Luriup

Hehe besser geht’s nicht.

survivalspezi

Ja, nach der Story. Dann spiele dir mal die nächsten Helden frei. Wirst schon sehen wie lange das dauert. Und dann warte mal ab bis die nächsten Helden in Dezember ins Spiel integriert werden.

Luriup

*Geld gegen den Monitor werf*
Niemals

Was die Welt braucht ist SW Galaxy of Heros 2.
Nein

Rhoninger

Hm…. ich denke, solange sie auf so ausgefeilte Charakterideen kommen wie
“Kylo Ren”, “Kylo Ren unmasked”, die 4 Han Solo-Variaten sind ja auch noch nicht genug, ich kann kein reines Han Team bauen, verdammt, usw usw usw….
werden sie SWGoH schön weiter melken, da brauchts keinen zweiten Teil. Ausserdem haben einige Spieler so viel Geld da reingesteckt, dass vllt sogar €A befürchten könnte, mit einem neuen Teil diese Wale zu verprellen….Kollege von mir hat da lockerst ne 4 stellige Summe in das Spiel gesteckt, gut, er spielt dafür auch vorne mit. Aber €A haut da auch neue Chars in nem Tempo raus….. und die Preise für manche Pakete sind echt…. hab grad mal nachgesehen, es sind mehrere Charakterpakete im Store…. je Pack 21,99 €, und man muss diese Packs mehrmals kaufen, will man die Chars und Ships auf 7 Sterne haben…..
Also, im Vergleich dazu ist SWB2 ja geradezu spottbillig……

Luriup

Jup.Ich habe zum Release 6 Wochen gespielt
und nur 55€ ausgegeben. (Bariss Paket)
Dachte mir schon das es sehr teuer werden kann,
wenn man immer die Top Helden haben will.
Wale Willkommen!!

Jyux

hahaha….
Also ich hab kein Problem damit ein bisschen mehr Geld für gute Spiele auszugeben.
Vorausgesetzt es steckt Liebe im Spiel – und nicht nur blanke Geldgier.
Aber €A gönne ich keinen Cent aus meiner Brieftasche mehr.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

40
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x