Vampire-MMO Shadow’s Kiss bietet Brüste gegen Aufpreis

Mit Shadow’s Kiss möchten die Entwickler ein MMORPG für Erwachsene entwickeln. Entsprechend soll es auch Inhalte, wie etwa nackte Vampire, geben – wenn ihr dafür bezahlt.

Vampire sind sinnliche und gefährliche Kreaturen und genau dies möchten die Entwickler des auf Kickstarter erfolgreich finanzierten MMORPGs Shadow’s Kiss mit ihrem Spiel rüberbringen.

Ein MMORPG rund um Vampire

Was ist Shadow’s Kiss? Das düstere MMO Shadow’s Kiss will das werden, was das von den EVE-Online-Entwicklern CCP Games geplante World of Darkness hätte werden sollen. Ihr agiert in einer modernen Welt, in der Vampire herrschen und die Nächte unsicher machen. Ihr selbst seid auch ein Vampir, der mit diesem Leben als Untoter zurecht kommen muss.

  • Euch erwarten viele Quests, die euch durch eine Story führen
  • Ihr schließt euch mit anderen Spielern zusammen
  • Kämpfe gegen finstere Kreaturen der Nacht stehen auf dem Plan

Erotik spielt eine Rolle

Eine sinnlich-sexuelle Spielerfahrung: Das Entwicklerteam gibt an, dass Vampire in ihrer Welt sinnliche Wesen sind, weswegen auch Erotik eine Rolle spielt. Von der Atmosphäre her orientiert man sich an den Serien Game of Thrones und True Blood. Entsprechend gibt es in Shadow’s Kiss Inhalte für Erwachsene. Diese bekommt aber nicht jeder zu sehen.

Shadows Kiss succubus_dance

Holt ihr euch über Patreon für 5 Dollar im Monat den “Mature Content Pass”, dann schaltet ihr im Spiel entsprechende Inhalte frei. Dazu gehören:

  • Quests speziell für Erwachsene mit erotischen Inhalten
  • Es wird nackte Vampire zu sehen geben
  • Es ist möglich, NPCs zu verführen
  • Ihr dürft intime Beziehungen mit wichtigen Charakteren eingehen

Wie weit ist das Spiel? Momentan befindet sich Shadow’s Kiss noch in der Alpha-Phase. Es sind noch nicht alle Inhalte verfügbar und es wird noch weiter an den Spielsystemen geschraubt. Termine für eine Beta oder den Release gibt es noch nicht.

Um bei der Alpha mitmachen zu können, müsst ihr euch im Store des Spiels einen Zugang kaufen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dachlatte

“Sex Sells” ^^

blacki

genau mein Humor…wer größere Brüste will muß zahlen….wie im RL 😀

Bodicore

Es geht doch nix über nackte Vampiere in mieser Grafik und mit Bandscheibenschaden.
Die 5 Dollar sind doch geschenkt.

Corbenian

Ach, was vermisse ich Vampir-Perlen wie Vampire: The Masquerade – Redemption und Bloodlines…

Alex Lein

Man das spiel sieht extrem cringe aus. Die cringe Grafik erinnert etwas an Second Life und die Charakter Modelle auch.
PS: Ich hätte nicht gedacht, dass ich mal in einem MMORPG ein Kampf-System sehe das mich noch mehr langweilt als Tab-Target

DeSa

Wie im echten Leben, wer Möpse sehen will, muss zahlen!

Joss

Ja, zumindest mit einem gewinnenden Wesen. Wer keines hat, dann eben in anderer Währung.

Joss

Denke, dass das richtig viel Asche kosten würde, das so zu machen, dass es nicht billig und langweilig wird.

“884 Unterstützer haben 80.414 $ beigetragen, um dieses Projekt zu verwirklichen.”

CCPs WoD war auf dem Reißbrett preisverdächtig und innovativ, in der Ausführung aber ein Desaster. Ich kann jedem nur die WoD-Story des Guardian ans Herz legen, guter Spielejournalismus.

Ich habe den Link noch einmal für eventuelle Interessenten herausgesucht: https://www.theguardian.com

Und wieder ein schöner Fall von HBO Namedropping. Dafür bräuchte man aber erst mal eine Casting-Qualität wie bei HBO, um überhaupt Leute zu finden, die sowas können. Man kann sich ja mal fragen, warum eine Cristina Nord sich so ausgiebig mit True Blood beschäftigt hat und beschäftigen konnte. Was das über ein Produkt aussagt, wenn sich versierte Fachjournalisten darum versammeln und sogar noch ein Büchlein drüber schreiben. Wenn man mal anfängt, Zusammenhänge zu erklären und Netzwerke der Branche zu verstehen, statt nur Namensklau zu betreiben, kämen da auch halbwegs anständige Produkte bei heraus.

So aber nervt es einfach nur noch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x