Secret World Legends: Neues Kampfsystem fühlt sich actionlastiger an

Mit dem baldigen Start der Free2Play-Version „Legends“ des ehemaligen MMORPGs The Secret World, kommt auch ein überarbeitetes Kampfsystem ins Spiel.

Secret World Legends stellt einen Neustart des Onlinespiels dar, das ab dem 26. Juni auf ein Free2Play-Modell setzt und einige Änderungen mit sich bringt. Beispielsweise soll der Fokus weg von einem klassischen MMORPG hin zu einem kooperativen Multiplayer-RPG geführt werden. Ihr trefft euch in Hubs mit anderen Spielern, stellt eine Gruppe zusammen und erlebt dann in Instanzen die Story des Spiels.

The Secret World Machine Tyrant
Der Kampf wird actionlastiger

Auch das Kampfsystem wird überarbeitet und soll sich anschließend deutlich actionlastiger anfühlen, fast schon wie ein Third-Person-Shooter.

Ihr dürft die Kamera und das Fadenkreuz verändern und auch die Waffen und die Magie werden sich anders anfühlen, um diesen Actionaspekt zu unterstützen. Das heißt, das Kampfsystem geht weg vom traditionellen Tab-Targeting und hin zu einem Action-RPG-Ansatz.

Es gibt viele Änderungen

Zudem wird ein „Heat-System“ eingeführt. Je mehr Feuer- oder Blitzmagie ihr benutzt, desto mehr steigt die „Heat“ an. Je weiter diese gesteigert ist, desto mächtiger sind die Sprüche, was sich auch an deren Effekten zeigt. D

iese und viele weitere Änderungen und Anpassungen am Kampfsystem stellen euch die Entwickler des Spiels in einem Video vor.

Was sagt ihr zu den Änderungen? Und macht das neue Geschäftsmodell The Secret World für euch wieder interessant?

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Weitere Artikel zu The Secret World:

Horror & Action in The Secret World Legends: Release-Datum im Juni

The Secret World wird nicht weiterentwickelt – Fokus auf TSW Legends

Quelle(n): MMORPG.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Albaster

Mir waren das angeblich öde Kampfsystem, die grafischen Inhalte in TSW schon eher immer egal und damit akzeptiert. TSW besitzt wahrlich andere Stärken, die – zumindest im MMORPG-Markt – es so noch nicht gab und auch nicht mehr kommen werden. Wann immer auch über alte Spiele geschwärmt wird, sie alle hatten klare Defizite, wird heute gerne vergessen. Solange die Spielerschaft immer mehr Konfetti und Feuerwerk haben wollen, werden inhaltliche Dinge schnell vergessen. Der Weg zu Kleingruppen ist außerdem nachvollziehbar, die Verkaufszahlen von Titeln wie Battlefront, Destiny und all den anderen Shooter-Klonen geben den Entwicklern schließlich recht…

Joss

Wäre TSW so gestartet wie es jetzt als SW-L gerevampt wird, wären die Leute genauso schnell damit durch und weg zu GW2 gewesen. Problem waren schleppend veröffentlichte Inhalte und dass wir zwei die einzigen waren, die genauso schleppend spielten wie Funcom veröffentlicht. Ich erinnere mich ja an die Forendiskussionen, da ging es nicht um das Kampfsystem oder die Grafik, sondern um „was machen wir jetzt“. Im Rückblick kann man sehen, dass Funcom ähnliches wie bei AoC abzog. Monatlich neue Inhalte, uh packen wir doch nicht. So alle zwei, einen im Quartal, eh uh wir sagen mal besser gar nichts mehr. Das ist eben der andere Teil der Wahrheit, dass diejenigen, die Wert auf Inhalte legten, sich auf kurz oder lang, also bis zum letzten Fan, verarscht vorkamen. Und das zu recht.

Albaster

Meiner Einschätzung nach war der aubleibende Content nur einer von mehreren Aspekten, die TSW nicht verkraftet hat. Die langsame Veröffentlichung von Content beklagen schließlich alle Spieler jedes MMOs. Bei TSW ist und war das Filetstückchen immer die Story – genau diese ist teuer und aufwändig zu entwickeln. Nachdem die Spieler ausgeblieben sind, ging es stetig bergab mit der geheimen Welt, bei einem 200Millionen-Projekt ist das faktisch der Todesstoß, besonders weil Funcom nur schleppend entgegen gewirkt hat. Zumal ich stark annehme das es wahrscheinlich recht viele LTA gab, diese 150 Euro bedeuten letztlich grad mal ein Jahr Abonnement – zu wenig. Das wird in kurzlebigen MP-Shootern wie z.B. Destiny in wenigen Monaten vom Spieler per Kaufpreis/ Ingame-Monetarisierung/ DLCs in den Rachen geworfen…

Der fehlende Content (ja, bestimmt das größte Defizit), das ungewöhnliche Setting (was, keine Elfen?), die ungewohnt überfordernde (haha unglaublich, man musste sich tatsächlich etwas außerhalb vom herkömmlichen Hamsterrad erarbeiten) Zugänglichkeit, hohe Schwierigkeit, das Missachten der Community, Marketing all das waren nicht unwichtige Faktoren für den Niedergang…

…wenn du Bock auf heulen hast, lese mal diesen
http://www.niconolden.de/ke
Artikel. Von 2014 zwar, aber genau wie dieser
http://www.niconolden.de/ke
sehr lesenswert. So zitiere ich aus dem zweiten Link, völlig wertfrei versteht sich:

„Ein Ende mit einem Neuanfang ist immer noch besser, als ein Ende mit Ende, von dem nur Erinnerungen bleiben“

Obwohl…?

Joss

Ja, lesenswert. Auch so eine einsam erkennende Seele.

Gibt viele erfolgreiche Brands ohne Elfen und Zwerge.

Mein Argument bezieht sich auf die Spieler, die da waren und weg sind. Nicht auf die, die gar nicht erst gekommen sind. Und die Bestandspieler haben eben an den mangelnden Inhalten gelitten. Und damit war natürlich nicht nur Story-Inhalt gemeint, sondern auch dass es kaum Grind-Strukturen am Ende (Bestiarium?) gab. Ist ja mal nicht so, als hätte GW2 durch Story gezogen.

Ich hab das ja mal für LotRO aufgezählt, was es da alles an Beschäftigung gibt und dass Spieler einen 5 Jahre alten Raid in 6er Gruppen spielen, um ein bis zwei schicke Housing-Items zu looten. Dafür spielen sie uralten Inhalt 100x durch, für diesen Elendskram und wer ihn bekommt, ist der König der Welt. LotRO schafft es darüber und verbunden mit Housing 2.0, gerade wieder Beispiele auf MassOp gesehen, Inhalte zu stiften und Spielmotivation.

Das gabs in TSW eben nicht. Und sie haben es halt auch nicht irgendwann mal gerafft und geändert. Selbst der Shop ist heute nur voll qua generischer Items. Wie ich es mal schrieb, es gibt die zwei Seiten, die sich gut in ihrer Honkigkeit ergänzen: Produktion und Konsumtion. Da hilfts auch nicht, wenn ich z.B. 20 Euro im Monat zahlen würde für niveauvolle Unterhaltung und einen Rollenspielserver ohne die ganzen Freaks namens Butterstulle und Killotomato. Man kann nur das Beste aus der Misere machen, indem man versucht das, was noch am Gelungensten ist, mit Gleichgesinnten zu genießen und aktiv atmosphärisch anzureichern. Die kreativ-subversive Aneignung bleibt einem ja. Nur sieht man auch, dass das in diesem Kultursektor kaum jemand (ver)sucht. Das war meine erste und bis heute nachschockende Begegnung mit einem Online-Rollenspiel: Ein Speedrun. Zwei Seiten eines Ganzen.

Oliver Floßdorf

Wird es auch wieder Heiler geben??

Alastor Lakiska Lines

Gute Frage eigentlich, da es ja als Heilungs-Waffen nur Blut-Magie (Heilung+Schilde), Klauen (pure Heilung) und Assault-Rifles (Leeching) gab.

Mandario Gee

Hmmm. Freue mich eigentlich sehr aufs Game. Aber die Animationen bzw die Effekte sehen schon sehr albern und nach Asia MMO aus. Gerade das MG Feuer, überall auf dem Boden Schuss Effekte. Kann der nicht richtig zielen ?

Joss

Altes Kampfsystem + fixes Fadenkreuz + 20 neue Animationen = neues Kampfsystem

Alzucard

Sieht für mich immer noch recht langsam aus, aber mal gucken.

Butterbohne

Irgendwie sieht das aus als gäbe es immer noch kein wirkliches Trefferfeedback.

Alastor Lakiska Lines

[Das mache ich als separaten Post, da er gelöscht werden sollte, falls er gegen die Richtlinien der Seite verstößt.]

Zur Zeit ist auf Steam „The Black Watchmen“ im Sale (Basisspiel für -75%). Das Spiel entstand ursprünglich aus einem für TSW konzipierten ARG, bis die Lizenz von den Betreibern gekauft und zu einem eigenständigen (SpinOff-)Titel gemacht wurde. Das Spiel hat die selbe Thematik wie „The Secret World“, nur besteht es zu 100% aus den Investigation-Missionen ohne „aktives“ Gameplay. Die Rätsel sind fantastisch ausgearbeitet und das Ertüfteln einer Antwort kann schon sehr viel Zeit beanspruchen, weshalb es vor allem für Spieler geeignet ist, die etwas mehr Anspruch jenseits eines Schwierigkeitsgrads suchen oder einfach vor dem Start von SWL das Feeling erleben wollen.

http://store.steampowered.c

Alastor Lakiska Lines

Hmmm…ich hatte mir schon Sorgen gemacht, dass alles Melee wird, weil es in der ersten Hälfte so aussah, als ob der Kampf nur in Knuddelreichweite stattfindet, aber in der 2. sieht man auch, dass einige Waffen eine größere Reichweite haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x