Chef von Sea of Thieves erklärt: “Wir belohnen euch, wenn ihr scheitert”

Am 28. Januar 2021 startet in Sea of Thieves die erste Saison. Diese führt ein neues Progressions-System mit über 100 Items und antiken Münzen ein. Im Interview mit MeinMMO-Autor Florian Franck sprachen Executive Producer Joe Neate und Creative Director Mike Chapman über die Vergangenheit und Zukunft des Piraten-Abenteuers.

Der Start von Sea of Thieves war holprig und brachte Entwickler Rare viel Kritik ein. Insbesondere Endgame-Content und abwechslungsreiche Mechaniken fehlten aus Sicht vieler Spieler und Experten.

Kurz vor seinem dritten Geburtstag erhält Sea of Thieves nun ein großes Content-Update und verspricht Spielern mit Einführung der ersten Saison eine Vielzahl von Belohnungen:

  • Jede Saison wird in Sea of Thieves etwa drei Monate andauern. 
  • Im Mittelpunkt stehen dabei Quality of Life Changes, wie Bugfixes um ein angenehmeres Spielgefühl zu vermitteln und neue Items für das Piraten Emporium. 
  • Außerdem soll es neue Features, Events und Missionen geben.

Im Gespräch mit Joe Neate und Mike Chapman erfahren wir mehr über die neuen Inhalte, das Progression-System und was die Änderungen für das Spiel bedeuten und wie Spieler davon profitieren können.

“Der Januar könnte unser größter Monat aller Zeiten werden”

Knapp drei Jahre nach dem Release des Piraten-Abenteuers steigen die Spielerzahlen kontinuierlich. Durch den Release auf Steam im Juni 2020 und der Integration in den Xbox Game Pass, steht Sea of Thieves kurz davor den Spielerzahlen-Rekord erneut zu brechen.

MeinMMO: Nach dem Release war die See etwas unruhig und es gab Kritik an den Inhalten. Wie sehen eure Pläne aus, um weiterhin erfolgreich zu bleiben?

Joe Neate: Aus meiner Perspektive kann ich dir sagen, dass wir jetzt schon im dritten Jahr sind und jedes Jahr gewachsen sind. Du hast recht, die See war vielleicht ein bisschen unruhig beim Launch, aber der Launch war trotzdem ein großer Moment für uns.

Viele sprachen über das Spiel und sagten: “Hey dieses Spiel ist cool, aber wir wollen mehr sehen. Wir wollen sehen, wie es sich weiterentwickeln wird”. Und ich denke, das war fair. Glücklicherweise war es unser Plan, Sea of Thieves weiterzuentwickeln. Wir haben auf das Feedback gehört und waren sehr interessiert daran, welche anderen Dinge die Spieler interessieren.

Seither sind wir Jahr für Jahr gewachsen und wir hatten seit dem Start jedes Jahr mehr Spieler. Entweder in der Gesamtzahl, oder in Bezug auf unsere monatlich aktiven Nutzer, die ziemlich konstant gewachsen sind. Und tatsächlich war der vergangene Dezember unser zweithöchster Monat in Bezug auf die monatlich aktiven Nutzer. Der Januar ist aktuell auf dem besten Weg, unser größter jemals gewesener Monat zu werden. Es ist ein großartiger Moment die neue Saison einzuführen.

Wir haben eine Menge gelernt und haben versucht mit den monatlichen Updates regelmäßig neue Inhalte zu liefern. Dadurch sind wir ein bisschen vorhersehbarer für unsere Spieler geworden. Fairerweise muss man auch sagen, dass wir nicht ganz erfolgreich waren, wenn es darum geht den Spielern ein Verständnis dafür zu geben, was sie jeden Monat erwarten können. Es war für sie nicht vorhersehbar, wann neue Inhalte erscheinen würden. 

Und definitiv hat die Umstellung auf die Arbeit von zu Hause aus im letzten Jahr unsere Fähigkeit beeinträchtigt, Dinge pünktlich und auf die Art und Weise zu liefern, die wir uns wünschen würden. Aber eigentlich glaube ich, dass es wirklich gut ist, einen vorhersehbaren Plan zu haben, wie du deine Zeit in Sea of Thieves verbringen willst.

Wir respektieren die Zeit der Spieler, aber die Spieler wollen auch diese großen, aufregenden Dinge, die das Spiel weiterentwickeln und Sea of Thieves einen Schritt nach vorne bringen.

Wenn wir uns die Saisons anschauen und den Rhythmus, wie sie über das Jahr verteilt sind, dann weiß der Spieler schon zu Beginn, welche neuen Inhalte kommen. Man sieht, welche Belohnungen es geben wird, welche Live-Events anstehen und bekommt neue Aufgaben, denen man nachgehen kann. Mit dem Start der ersten Saison wird es die Händler-Allianz sein. Weiterhin gibt es auch noch “Quality of Life”-Verbesserungen.

Wir befinden uns in einer Art Übergangsphase, man kann sagen, dass wir zu Beginn der Saison ein wenig laufen und im späteren Verlaufen dann rennen werden, während wir unser Team in diese neue Arbeitsweise einführen. Und das alles, während es für alle Spieler live ist, was eine faszinierende Herausforderung ist. Aber wir haben sehr große Pläne, während wir nach vorne schauen. Wir haben einige sehr aufregende Gespräche darüber geführt, was in Sea of Thieves kommen wird und wie die Saisons eine Einführung in diese Welt geben. Die Saisons sollten uns eine wirklich gute Ausgangsbasis geben.

Mike Chapman: Ich denke, wenn man auf den Start zurückblickt und darüber nachdenkt, wo wir heute stehen, dass einige der Kritikpunkte gerechtfertigt waren, wie zum Beispiel der Mangel an Inhalten und Aufgaben in der Welt. Eine Sache, auf die wir immer noch stolz sind, ist, dass wir mit einer wirklich soliden Grundlage für Social Play bereitgestellt haben. Zusammen erlebt man verschiedene Aspekte des Gameplays, die in der Sandbox schon immer vorhanden waren.

Ich denke, eines der großen Dinge, auf die wir während unserer Reise zum dritten Jahrestag unternommen haben, ist, dass wir eine Menge Dinge getan haben, die sich unsere Spieler gewünscht haben.

Aber auch eine Menge Dinge, die unerwartet waren. Um Joes Punkt aufzugreifen: Wir haben Unerwartetes getan, um unsere Spieler zu überraschen. Die “Tall Tales” als völlig neues Questsystem, die Arena und Abgesandte sind Features, nach denen die Community nicht unbedingt gefragt hat. Wir haben aber wirklich versucht sie damit zu überraschen.

Und selbst wenn wir unserem Spiel eine Art von Mechanik hinzugefügt haben, haben wir sie auf eine durch und durch Sea of Thieves typische Weise umgesetzt. Es fühlt sich an wie Sea of Thieves. Das Herz von Sea of Thieves wurde 2018 veröffentlicht und wir haben dafür gesorgt, dass alles, was wir dem Spiel hinzugefügt haben, dem immer noch treu bleibt. Das ursprüngliche Herz des Spiels. Es entspricht dem Geist von Sea of Thieves. 

MMOs sind eine Chance in eine Welt voller Abenteuer zu entkommen und das ist in der heutigen Zeit, aus meiner Sicht, wichtiger denn je. Sea of Thieves ist eine Piraten-Sandbox, eine Piratenwelt mit ihren eigenen Gesetzen, Abenteuern und Gameplay Möglichkeiten. Das war 2019 der Fall und heute mehr denn je. Darauf sind wir wirklich sehr stolz. Aber die Arbeit ist nie getan. Es gibt zum Beispiel so viel Potenzial, dieses Spiel immer weiter auszubauen und es mehr Spielern zugänglich zu machen. Und die Saisons sind ein großer Teil davon.

Sea of Thieves mit höchsten Spielerzahlen nach Steam-Start: Lohnt sich das MMO nun?

“Sea of Thieves wird immer eine Mischung aus PvE und PvP sein”

In Sea of Thieves ist man ständig der Gefahr ausgesetzt, von einer anderen Crew ausgeraubt zu werden. Das Spiel legt einen gewissen Fokus auf PvP. Trotz der Wünsche nach reinen PvE-Servern schließen die Entwickler diese derzeit aus. Für sie ist das PvP ein Kernelement.

MeinMMO: Du hast vom Geist von Sea of Thieves gesprochen und dass neue Inhalte zu diesen passen müssen. In der Community gibt einen großen Wunsch nach einem PvE-Modus. Habt ihr entsprechende Pläne für einen solchen Modus?

Mike Chapman: Der Grundgedanke von Sea of Thieves war immer die Idee, nie zu wissen, was am Horizont auftaucht. Wir haben darüber gesprochen, wie das Gameplay in einer Art von PvE aussehen könnte. PvP macht den Unterschied aus und es ist das, was uns einzigartig macht.

Während des Abenteuers weißt du nie, was passieren wird. Es gibt für Partner Creative-Mode Server, wo sie zusammen mit ihren Communitys eigene Abenteuer erleben können. Und das ist nur der Anfang, die Möglichkeiten werden sich erweitern. Aber ich denke, dass das Herz von Sea of Thieves immer eine Mischung aus PvE und PvP in einer gemeinsamen Welt sein wird. Das ist es, was Sea of Thieves so besonders macht.

MeinMMO: Seit dem Release 2018 habt ihr eine Menge neuer Inhalte ins Spiel gebracht wie die Kompanien. Durch diese erhielt Sea of Thieves auch mehr Story und Tiefgang. Gibt es Pläne für neue Kompanien in der Zukunft?

Mike Chapman: Die Kompanien repräsentieren im wesentlichen eigene Spielweisen. Schatz-, Kopfgeldjäger und die Handelsgesellschaften geben den Spielern ein Gesicht. Die Kompanien erweitern die Welt und machen sie zugänglicher. Die Welt wird dadurch weiter aufgebaut. Wenn wir in die Zukunft schauen, wollen wir die Möglichkeiten in Sea of Thieves weiter ausbauen, zum Beispiel durch verschiedenen Quest und Erfahrungen, die jeder machen kann. Also ja, das ist durchaus eine Möglichkeit.

Mehr zu den Interview-Partnern:

Joe Neate: In seiner Rolle als Executive Producer bei Sea of Thieves war er dafür verantwortlich, das Multiplayer-Abenteuer zum Leben zu erwecken und entwickelt das wachsende Spiel nun stetig weiter. Joe ist seit 20 Jahren in der Spieleindustrie tätig und arbeitete für verschiedene namhafte Entwickler.

Mike Chapman: Der Creative Director erste Schritte im Game-Design waren 3D-Plattformer für Nichelodeon. Er sammelte bei Namco Erfahrung bei Third-Person-Shootern und leitete die DiRT-Serie kreativ. Bevor er Teil von Sea of Thieves wurde, arbeitete er an der Kinect Sports-Serie für Rare.

Sea of Thieves belohnt Spieler auch dann, wenn sie scheitern

Vor Einführung des neuen Fortschrittssystems konnte ein Fehler den Verlust der gesamten Beute bedeuten. Man stand mit leeren Händen vor seinem neuen Schiff und begann von vorne. Mit den Herausforderungen in der ersten Sea of Thieves Saison erhalten Spieler für jede erdenkliche Tätigkeit Belohnungen.

MeinMMO: Wie funktioniert das neue Fortschrittssystem im Detail und was macht es so besonders?

Mike Chapman: Vor dem Start der neuen Saison konnten Spieler, zum Beispiel beim Handelsbund, ihren Ruf nur verbessern, in dem sie verschiedene Quests für diese erledigt haben. Das neue System ist ein universelles, welche über allen Aktivitäten in Sea of Thieves steht. So werden Spieler bereits durch das Zurücklegen von nautischen Meilen belohnt. Auch das Töten von Skeletten, Landung auf Inseln, das Zerstören von Geisterschiffen und andere bisher unbelohnte Tätigkeiten werden belohnt. Es fühlte sich gut an, diese Aufgaben zu erledigen, aber wir gaben Spielern dafür keine Belohnung. Die Saison schließt diese Lücke und stellt sicher, dass wir euch einen stetigen Fortschritt bieten. 

Wenn die Dinge nicht so laufen, wie ihr es geplant habt, habt ihr immer noch das Gefühl eines Fortschritts. Das neue System ist für alle Spieler kostenlos und jeder erhält Zugang.

Der Fortschritt wird über das Piratenlogbuch gespeichert. Es ist so, als würdest du es in dem Schiffslogbuch selbst aufschreiben. Es sind Momente deines Abenteuers. In jeder der dreimonatigen Saisons gibt es einhundert Stufen des Piratenruhmes. Auf jeder Stufe erhält man einzigartige Belohnungen, die für alle Kostenlos sind.

Die Belohnungen können etwas Einfaches wie ein Goldsack sein, zum ersten Mal gibt es aber auch antike Münzen. Außerdem gibt es neue kosmetische Items für das Schiff, sowie Tattoos, Narben und Titel. Und das ist für alle Spieler kostenlos. Es gibt noch den Beute-Pass, welcher 999 antike Münzen kostet. Bei bestimmten Stufen im Fortschritt gibt es mit dem Beute-Pass zusätzliche Belohnungen. Kauft man den Pass später, zum Beispiel auf Stufe 50, erhält man die Belohnungen rückwirkend.

MeinMMO: Welche Optionen haben die Spieler um Fortschritt zu machen und die Belohnungen zu erhalten?

Mike Chapman: Das meiste wird über bereits gewohnte Tätigkeiten erreicht. Es ist ein weiteres Feature in Sea of Thieves. Spieler bemerken, dass sie Fortschritte machen und werden belohnt, wenn sie eine Insel erreichen, einen Schatz finden und es ändert die Sicht auf die Dinge. Diese Tätigkeiten werden jetzt belohnt und ergänzen damit auch den Fortschritt bei den Kompanien. Es ist immer noch wichtig, den Schatz zurück zu den Goldsammlern zu bringen, um dort voranzukommen. Aber dein Piraten-Ansehen steht über all dem. Das ist für mich der aufregendste Aspekt.

Es gibt jedoch auch eine Reihe von Piratenprüfungen. Das sind optionale Prüfungen, mit denen sich die Spieler speziellen Herausforderungen stellen können. Diese präsentieren unsere bestehenden Inhalte, ermutigen dich, Dinge zu sehen, die du vielleicht noch nicht gesehen hast, oder schon lange nicht mehr gesehen hast. 

Das Abschließen der “Tall Tales”, das Finden von Schädeln und die Zerstörung von Meerjungfrauen-Statuen ermöglichen eine Art “Fast-Track” um schneller im Ruf aufzusteigen.

Wer sich mehr engagieren möchte, oder in einer Gruppe spielt, kann auch bestimmte Herausforderungen auswählen, um diese abzuschließen. Für uns war es wichtig, eine Balance zu finden, der verschiedene Spielertypen gleichermaßen anspricht. Also ob alleine, zu zweit mit einem Freund, oder fest eingespielten Teams.

Um Level einhundert zu erreichen, brauchen Spieler nach unserer Kalkulation im Durchschnitt etwa 40 bis 50 Stunden.

Der “Beute-Pass” ist optional und kostet 999 Antike Münzen. Er enthält zusätzliche kosmetische Items.

MeinMMO: Welche Motivation gibt es für Spieler die anderen Herausforderungen abzuschließen? Oder kann man auch einfach so spielen und Level 100 zu erreichen?

Mike Chapman: Den Großteil der Herausforderungen fast automatisch erreicht, wie das Töten von Skeletten, dem Zurücklegen von nautischen Meilen, dem Fangen von Hühnern, der Suche nach Schatztruhen und anderen Tätigkeiten. Ich denke, die Tatsache spricht für sich, dass Sea of Thieves als Sandbox jetzt schon so viel reicher an Inhalten ist und so viele Spieler unser Spiel auf unterschiedliche Weise spielen.

Manche Spieler erledigen ausschließlich Fahrten für die Händler. Manche wollen nur in den Kompanien den maximalen Rang erreichen und wollen jetzt sehen, was Sea of Thieves noch bietet. Also egal, welchen Weg man wählt, es wird immer das Gefühl des Fortschrittes geben.

Joe Neate: Du kannst so spielen, wie du es möchtest. Um tiefer einzutauchen, kannst du die Trails durchführen, oder an speziellen Live-Events teilnehmen. Das beschleunigt den Fortschritt während der Saison, es ist allerdings nicht zwingend notwendig. Wenn du dich mehr engagieren möchtest, kannst du es jederzeit. Es geht dabei um Balance für jeden Spieler während der Saison.

Wir haben mit der Zeit gelernt, dass jeder Sea of Thieves anders spielt. Jeder hat andere Ziele und das ist das Schöne an unserer Welt und an der Freiheit, die wir den Spielern geben. Jeder hat zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedliche Ziele.

Die Saison sollte als Ebene über allen existierenden Tätigkeiten in Sea of Thieves liegen. Jede Tätigkeit soll mit den Herausforderungen der Saison abgedeckt und belohnt werden. Beim ausloggen wird man das Gefühl haben, etwas erreicht zu haben. 

“Wir respektieren die Zeit der Spieler”

In Sea of Thieves treffen verschiedene Spielertypen aufeinander. Sowohl Casual-Gamer als auch Hardcore-Piraten sind auf den Meeren unterwegs. Entwickler Rare legt großen Wert auf ausgewogene Mechaniken, damit alle Spieler die Herausforderungen einer Saison bewältigen können.

MeinMMO: Wie viele Saisons wird es pro Jahr geben und wie lange dauern diese?

Joe Neate: Es wird eine Anzeige geben, wie lange die Saison noch läuft. Bei anderen Spielen mit einem Battle Pass habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich die Anzahl der verbleibenden Tage ändern kann, weil unerwartete Änderungen kamen. Ich denke, wir werden diesen Weg auch gehen, um ein bisschen flexibler zu sein. Aber es wird ungefähr alle drei Monate eine neue Saison geben.

Wir wollen die Flexibilität für das Team beibehalten, um Sachen anzupassen und auch auf die Gesundheit vom Team zu achten. Sollten sich Dinge ändern, lassen wir Live-Events weg um möglichst Flexibel agieren zu können.

In der ersten Saison erwarten euch über 100 Belohnungen

MeinMMO: Werden die Belohnungen aus der Saison später auch über den Shop erwerbbar sein? Oder sind sie exklusiver Teil der Saison?

Mike Chapman: Bei der Entwicklung des Spiels haben wir in den letzten Jahren eine Menge gelernt. Wir haben zeitlich begrenzte Belohnungen ausprobiert, um mehr Dynamik in das Spiel zu bringen. Aber auch einen neuen Ansatz, der sicherstellt, dass die Belohnungen im Spiel bleiben. Die Mehrheit der Belohnungen werden zu einem späteren Zeitpunkt zum Spiel hinzugefügt. Allerdings werden diese mehr Gold kosten und erst durch entsprechende Belobigungen bei den Kompanien verfügbar sein.

Ich möchte noch einmal auf den Punkt zurückkommen, dass die Zeit der Spieler respektiert werden muss. Einige fahren in den Urlaub oder sind nicht in der Lage in einem Monat zu Spielen. Wir möchten diesen Spielern den Mehrwert der Saisons nicht nehmen. Also werden wir Spielern die Möglichkeit geben, die Items im Spiel zu erwerben. 

Im Beute-Pass wird es zudem Belohnungen geben, die zum ersten Mal ihren Weg ins Spiel finden. Die Belohnungen aus dem Beute-Pass werden später im Piraten Emporium zum Standartpreis angeboten.

Im Beute-Pass wird es weiterhin einige beliebte Gegenstände aus dem Piraten Emporium geben, welche durch den Beute-Pass wesentlich günstiger sind. Der Beute-Pass wird 999 Antike Münzen kosten.

Auf dem offiziellen Sea of Thieves Kanal werden die neuen Saisons noch einmal erklärt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

MeinMMO: Was macht die Live-Events aus eurer Sicht spannend und abwechslungsreich?

Mike Chapman: Wir haben die Live-Events im Oktober zum ersten Mal ins Spiel gebracht und man kann seitdem seinen Fortschritt sehen. Die Live-Events sind eine Art “Grundnahrungsmittel” für Sea of Thieves und wir frischen sie in regelmäßigen Abständen auf. Die Live-Events bei denen es Interaktionen zwischen Crews und Spielern gibt sind spannend, weil wir sehen, ob die Spieler sich so verhalten, wie wir es denken.

Es gibt so viele Möglichkeiten und Potenzial die Spiele zu ermutigen auf neue Weise zu spielen. Ein weiterer Vorteil eines Live-Events ist es, dass es wie ein Fest ist, bei denen wir Mechaniken vorstellen, die Spieler bisher vermisst haben oder nicht auf eine bestimmte Weise genutzt haben. Es ist ein Moment in der Zeit, wo alle irgendwie vereint sind, um das Gleiche zu tun.

Ich denke, dass Live-Events sind so etwas wie die “Greatest Hits” und wir verwenden sie, um euch einzigartige Dinge zu zeigen. Mit den Saisons gibt es jetzt die Möglichkeit, einzigartige Belohnungen als Teil dieser Live-Events zu erhalten. Und wir planen noch viel mehr von diesen Inhalten.

MeinMMO: Vielen Dank für das Interview!

Die erste Saison von Sea of Thieves beginnt am 28. Januar 2021. Was haltet ihr von den neu eingeführten Saisons und den neuen Inhalten? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Wer neben Sea of Thieves nach anderen Piraten-MMOs sucht, wird hier fündig: Die 5 besten Segel-MMOs für Piraten und Seefahrer – Stand 2021.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jada

Hat das Spiel zwei Jahre nach Release mal anständigen Content bekommen oder besteht es immer noch aus Schweine/Hühner fangen, Skelette verkloppen und Kisten suchen?

Marco

Es gibt neuen Content => die Tall Tales (Story Missionen), neue Handelsmissionen bei denen man bestimmte Punkte/Routen abfahren muss, Hinweise Sammeln um an die Schätze und Waren zu kommen … alles in allem habe ich nach 2 Jahren wieder angefangen und es macht auch wieder viel Spaß. Was natürlich richtig ist, man sollte es in der Gruppe Spielen dann macht es um so mehr Spaß.

Nora

Ist das immer noch so das man alleine gegen 4er Teams antritt? Das war der Grund warum ich aufgehört hab.

EliazVance

Ist ne offene Spielwelt in der alle möglichen Crewgrößen vorkommen. Für Solospieler is das Spiel nur bedingt empfehlenswert. Man kommt zwar klar, wenn man sehr umsichtig spielt, aber richtig Spaß macht es erst, wenn man min. einen Mitspieler hat.
Das Spiel lebt ein gutes Stück vom Chaos, und Teamplay/Taktik stehen an aller erster Stelle, wenn es zum PvP kommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x