Rift: Beste Raidgilde erklärt Rift für tot, nennt Trion Worlds „rüpelhafte Nazis“

Beim Free2Play-MMORPG Rift spielen sich hinter den Kulissen Dramen ab. Die weltweit stärkste Gilde Apotheosys hat mit Rift abgeschlossen – und man lässt zum Abschied kein gutes Haar an Betreiber Trion Worlds.

Den Ratschlag „Sag zum Abschied leise Servus“ nimmt man sich bei Apotheosys nicht zu Herzen. Die Gilde beendet ihre erfolgreiche Zeit bei Rift (mit 35 World Firsts) zum neuen Jahr mit Flames, Beleidigungen und bösen Videos. Die Kurzfassung: „Rift ist toll, wir lieben das Spiel, aber Trion Worlds ist das Letzte.“

In einem langen Video zeigt man die Schwächen des Spiels auf und die ungünstige Richtung, in die sich Rift entwickelt. Die Raids seien buggy, Twinken durch Änderungen an den Systemen unmöglich geworden, das PvP sei tot.

Für Trion Worlds findet man deutlich negative Worte – „geldgierige, kindische, rüpelhafte Nazis“ seien das.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Rift ist tot

Nach dem Video ist der Ersteller, nach eigenen Angaben, innerhalb von 7 Stunden trotz Feiertag gebannt worden. Auf reddit habe man seine Posts gelöscht, die dortige Moderatorin empfehle sich offenbar für einen Job bei Trion Worlds.

Man ist wirklich nicht gut auf Trion Worlds zu sprechen und die finden es wahrscheinlich auch nicht toll, als „Nazis“ bezeichnet zu werden.

Neben diesen aggressiven Tönen, hat man in einem langen Posting auch ausführlich (und immer noch ziemlich aggressiv) die ganzen „fachlichen“ Probleme dargelegt, die man mit dem Spiel hat. Es gehe Trion Worlds nicht darum, guten Content zu liefern, sondern es sei ein “Free2Play Money-Grab” geworden. Und wer das offen anspreche, dem werde durch ein diktatorisches System der Mund verboten. Rift sei tot. Man habe alle Hoffnung auf Besserung verloren .Es geschehe kein Wunder mehr. Es werde nun nur noch schlimmer.

Viele aus der Gilde hätten seit 2011 Rift gespielt und es mache sie nun traurig, es zu verlassen, aber die Macher des Spiels ließen ihnen keine andere Wahl.


Vielen Dank an unseren Leser N0ma für den Tip.

Quelle(n): Apotheosys Abschieds-Posting
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
91 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alferd Kalnai

Mir ist kein Spiel bekannt, wo Kritik erwünscht ist.
Kritik wir mit allen Mittel unterdrückt.
Da es in jeden Spiel genug Süchtel gibt, die IHR Spiel für göttlich ansehen und, ich kenne da 2-3 Fälle die bereit sind sehr, sehr viel Geld zu zahlen, wir sich nichts ändern.
Allerdings liebe ich diese Süchtel, die für einen Waffenskin, für eine dämlich aussehende Kleidung oder ein neues Mount, richtig Asche beim Betreiber lassen. Der Betreiber hat Kohle und ich kann mir der Regel mir meine Zeit preiswert vertreiben.

Frank

Also i-wie betrifft das ganze Thema nicht nur Rift.Also ich spiele wieder nach 2 Jahren Pause und zahle kein Cent.
Crafting u Twinks = Platin = Rex ( Shop-Währung ) = Monatsabo usw.
Auch für Rüssi (die Beste ist eh NICHT für Echtgeld zu bekommen ) usw muss man kein Echtgeld ausgeben,geht alles OHNE !!!
Klar hat das Game das eine oder andere Problem,aber jedes Game hat so seine Macken !!!
Was aus der schönen MMO/RPG Welt geworden ist kann man unter aufgeführten Link lesen.
Finde ich sehr aufschlussreich und so falsch liegr der Bericht nicht !!!

http://mein-mmo.de/das-west

Gaby Gaertner

´Komisch ist nur, dass ein Teil der Gilde und der scheint nicht gerade klein zu sein, noch immer in Rift ist. Man kann Rift noch immer komplett ohne Echtgeldeinsatz spielen. Auch im Endcontent. Dass es Twinkunfreundlich ist, kann ich so auch nicht bestätigen. Gerade durch das Handwerk ist es einfacher geworden einen Twink ins Raid zu bekommen. Auch durch das zueltzt erfolgte umstellen der Marken. Wie gesagt, Trion hat in den letzten Monaten einige Böcke abgeschossen, diverse Bugs in den Raids müssten mal gefixt werden, weil diese immer wieder zu Wipes führen, denke da an Mount Sharax und den Boss mit den Kristallen die immer wieder verschwinden.
Geld für Ausrüstung, solange es Leute gibt die diese Ausrüstung kaufen, wird Trion sie in den Shop geben. Viel P2W sehe ich nicht, da war Runes of Magic weit schlimmer, aber auch Tera wenn ich nur an das Alkahest denke und die Schlüssel für die Kisten, sowie die Scheine fürs Premiumgebiet. Bisher hab ich im Shop nur Kostüme und den Primalisten sowie Seelenpakete gekauft, habe aber auch ein Abo für dass ich ca. 5€ im Monat zahle.
Das Mind of Madness später hätte released werden sollen, darum wurde schon im PTS Forum lange gebeten, es war die Rede davon den Content im Januar frühestens zu bringen. Aber hier wurde in den letzten Monaten gegenüber Trion schon öfters der Vorwurf erhoben, dass das Live Spiel ein großer Beta-Test sei. Wenn ich mir die Bugs einer ganzen kostenpflichtigen Klasse ansehe, habe ich dieses Gefühl auch. Schaut euch mal wirklich den Primalisten an, welchen Schaden er macht, wie oft er nicht unterbrechen kann, weil der Skill auf ein immunes Ziel trifft und und und. Vieles ist nicht unbedingt jammern auf hohem Niveau sondern auch Tatsache. Wir hatten auch schon Apo Leute mit im Raid, die immer hilfsbereit und nett waren. Also von daher kein Problem. Aber wie eingangs schon erwähnt, ein großer Teil von Apo ist noch in Rift, es ist tatsächlich nur ein oder zwei Hände voll Leute weg gegangen.
Spieltot: Es gibt Phasen da kommen neue Spieler, und alte gehen, aber wir erleben gerade die gleiche Phase wie vor Nightmare Tide: Das Spiel leert sich, Gilden fusionieren, es sind merkbar weniger Spieler im Spiel als noch 2015 zur gleichen Zeit. Aber die Gilden bluten nicht mehr so aus wie zu Storm Legion. Unsere Gilde ist nach f2p nie wieder so groß geworden wie zu 50er/60er Zeiten. Man spürt dass weniger Leute da sind, gerade bei Zonenevents sieht man es ganz deutlich, oder wenn der berühmte Satz im Chat auftaucht: WOW ist die beschde Spiel 😀
http://forums.riftgame.com/

N0ma

Ja so kann mans sagen. Wobei zur Zeit einige Progressgilden wegbrechen da man nunmal 20 Mann für den Raid braucht und nicht nur 18 oder 17.
Welche Gilde biste? 🙂

Gaby Gaertner

Togalu, Club d. dichten Toten. Wir raideten die ganze Zeit im Verbund, ging ganz gut.

N0ma

Ah danke für die Antwort (aktuell White Wing). Mit Verbund meinstest du Apo? Was macht ihr denn jetzt so?

Gaby Gaertner

Apotheosis hießen die.

Gaby Gaertner

Immer noch im Club der dichten Toten. Leider habe ich die Commis heute erst, ein halbes Jahr später gesehen 😀

Oria_Xu

Oh wow! Danke fürs posten!

N0ma

Ist Apo jetzt komplett raus?

Oria_Xu

Ja, wir spielen WoW seit über 3wochen.

Freaker

hatte Rift damals zu Release gespielt, fand es aber nie wirklich gut, was ich aber richtig gut fand war Archeage, schade das es Trion so hart gegen die Wand gefahren hat.
die wollen jetzt wohl noch das maximum aus ihren alten Spielen rausholen, bevor die letzten Spieler weg sind und sie die Spiele dicht machen.

Renun Müller

Zu dem Thema hier ein link wo auch schon mal darüber diskutiert wurde. http://dict.leo.org/forum/v

Es ist nun mal so das wir(deutschen) bei dem Thema überempfindlich sind.
Ja es ist damal sc….. gelaufen, ja das Volk hatte seine Mitschuld. Aber hat die Welt was daraus gelehrnt? Ich behaupte mal nicht.

Es ist eine amerikanische Gilde und das Wort Nazi wird leider nun mal von einigen UK/US als Synonym für diktatorisches, peantisches Verhalten benutzt. Ist es falsch? In einen Augen nicht. Ist es unangemessen? Ja , da es international veröfendlicht wurde und es bei uns nunmal eine ander Bedeutung/Verwendung hat.

Wir haben es hier mit 2 verschiedenen Sprachkulturen zu tun , da kann man nicht von sich auf andere schließen.

Im ganzen fand ich das das Video die Sachen gut zusammengefasst hat, wen es auch unglücklich formuliert ist.

Joss

“Es ist nun mal so das wir(deutschen) bei dem Thema überempfindlich sind.
Ja es ist damal sc….. gelaufen, ja das Volk hatte seine Mitschuld. Aber
hat die Welt was daraus gelehrnt? Ich behaupte mal nicht.”

Nicht überempfindlich, sondern sensibel. Und das macht auch Sinn, denn als Täterland mit der entsprechenden Geschichte wird man auch mit anderen Augen betrachtet. Und das ist erstens gut so, zweitens würde ich meinen, haben durchaus auch viele Menschen daraus gelernt. Ich habe einige Entscheidungen in meinem Leben vor diesem Hintergrund getroffen. Und genau das ermöglicht einem Lernen. Die Fehler muss man nicht selbst gemacht haben.

Mysticdragon

Hatte mir damals wie es erschienen ist, und noch nicht Free2Play war die Collectors gekauft. Fand das toll mit den dynamischen Effekten. Ist ja vor Guild Wars 2 erschienen. Und fand es echt nicht übel. Jedoch nur 2 Monate ausgehalten. Wollte dann später wieder spielen, wie es Free2Play wurde. Hab nur gedacht wie konnte ich nur so ein dreck spielen! Ein Spiel mit Targetsystem, total öde. In ein modernen mmo gibt es kein Target System mehr. Bei dem mit Tabulator oder Maus Klick Gegner ausgewählt werden.
In dieser Zeitspanne hat sich wohl mein denken über mmos um 180 Grad gedreht ohne das ich es bemerkt habe.

Für Leute die nichts gegen das Targetsystem auszusetzen haben. Ist Rift ein tolles mmo gewesen.
Aber ob man dieser zwielichtigen Gilde “Apotheosys” glauben schenken kann. Mag ich bezweifeln. Das Wort “Nazis” ist nicht gerade ein vornehmes Wort, hätten die lieber andere Wörter wie armselig, letzter scheiss oder sowas verwendet.
Wer das Wort “Nazis” verwendet ist in meinen Augen selbst ein Nazi. Nur so mal so offen gesagt.

Nach diesen oberen Text. Halte ich persönlich die Gilde “Apotheosys” eine nicht ernst zu nehmende, minderwertigen Arroganten haufen. Die nur nach einer neuen Beschäftigung gesucht haben. Und dadurch die falsche Entscheidung getroffen haben,
Obs Absicht war oder nur eine tat des Wütend seins, das lässt sich wohl nicht Aufklären.

Ich erkläre hiermit die Gilde “Apotheosys” für Unbrauchbar.

Kurz vor weg gesagt:
Es ist völlig in Ordnung seine Meinung zu sagen. Man kann auch ausfallend werden. Aber gerade solche Wörter wie “Nazi” dürfen dabei nicht benutzt werden. Solang ein mmo eine gewisse Anzahl an Spieler noch hat und die auch noch bezahlen. Das die kein Verlust sondern Gewinn machen. Lässt egal welche Firma die Spieler noch so richtig bluten. Das heißt aber nicht das jedes Free2Play Spiel schlecht ist. Viele nutzen das aus. Warum dann dennoch welche pleite gehen oder ähnliches.
Ein schlechtes System Einnahmen zu machen, Spielerausbeute im Endcontent (Meistens wird die Ausbeute am Anfang nicht bemerkt, erst im Endcontent). Ob ich mir jetzt mal ein Reittier kaufe oder Inventarerweiterung, sowas ist noch in Ordnung.
Aber wenn es zu anderen Vorteilen im Spiel führt, Nein danke.

Genau aus diesen Gründe schaue ich mir ein Spiel erst gründlich an. Und meistens bevorzuge ich Buy2Play Titel wie z.B. Guild Wars 2 oder das demnächst Erschneinde Black Desert. Bei Skyforge ist das erste Free2Play Game das Fair aufgebaut ist, aber frage mich wie die Überleben wollen. Nur immer mit so Packs, ist ein Überleben auf dauer bestimmt nicht gesichert.

KohleStrahltNicht

Ich glaube das ein Spiel mit Target-System gerade für ein klassisches MMORPG noch lange beliebt sein wird.
Mein Blick nach Azeroth sagt mir das es noch funktioniert.
Ich persönlich spiele lieber ruhig und entspannt mit dem Target-System als dieses moderne hektische herumgehüpfe.
Mir ist das herumgehüpfe in Kämpfen ein greuel und ich kann den Kampf dabei nicht geniessen.

Was das f2p angeht , ist dieses System niemals fair dem Spieler gegenüber.
Ich bin aber auch davpn überzeugt das ein MMORPG wieder zu alten Tugenden zurück muß.
Das Spiel soll beschäftigen und den Fokus nicht immer nur auf den letzten Teil dem Endcontent fokussieren.

Skyforge finde ich grausam.
Dieses sinnfreie gekloppe in Mini instanzierten Gebieten ist unglaublich ätzend.
Grafisch Weltklasse aber eine Atmosphäre ist nicht vorhanden.

Mysticdragon

Was das Target-System angeht da gehen Meinungen auseinander. Wie es Leute gibt die nur bestimmte Genres spielen, gibt es in diesen Bereich genau das selbe.

Ich finde die alten Modelle mit Monatlichen Kosten sind veraltet. Es können auch andere Wege eingeschlagen werden. Ohne das Spieler ausgebeutet werden und Entwickler dennoch verdienen.

Bei Skyforge stimme ich dir sogar überein. Anfangs fand ich es noch ganz. Aber es wird einfach viel zu schwierig, das man überhaupt kein Spaß mehr daran findet. Und dann können nicht mal mehr Sachen gesammelt werden.

Habe aus meinen 70€ teuren Fehler gelernt. Solche Spiele vermeide ich in Zukunft. 🙂

Ta

Es ist wie ArcheAge, der Ruf kommt nicht von irgendwo. Selbst wenn viel übertrieben ist, Tirion ist wie Gameforge, Qualität ist egal solange es Leute gibt die es spielen.
Sie müssen nur “hosten”….. seit Aion zu GF ist, werde ich nie nie nie nie nie nie nie wieder ein F2P-MMO anfassen.

Es ist reine Ausbeute, das sowas unterstützt wird, zeigt nur wie dumm die Leute sind, und dann wundert man sich über die Community 🙂

N0ma

Rift ist von Trion selbst programmiert, deshalb kann mans nicht mit GF vergleichen.

am

Cooles Vid. Ich kann seinen “hass” verstehen. Wenn man ein Spiel so gerne mag, fast schon liebt, und die Entwickler fahren es von patch zu patch mehr an die wand..
ging mir bei wow mit der garnison so. Bei Arch Age mit dem cash Shop. Bei GW2 mit dem WvW patch. Und zu guter letzt. Sim City.

Wenn man jeden Tag in diesen Spielen ist kommt man sich als Kunde einfach verarscht vor.

KohleStrahltNicht

Open PvP ist in älteren MMOs eh tot , nicht nur in Rift.

Zunjin

@KohleStrahltNicht In Ultima Online und EVE Online läuft das noch gut. Und älter als Ultima Online geht ja fast kaum noch. Und auch DaoC wird doch von den verbliebenen Spielern nur noch wegen seines Open PvP in riesen Gebieten gespielt und nicht wegen des PvE.

Und viele – gefühlt alle – alten DaoC und Warhammer Veteranen sammeln sich gerade aktiv in Camelot Unchained, wo man nicht mal weiß wie man PvE überhaupt schreibt und es nur Open PvP gibt.

Zunjin

Meiner Erfahrung nach ist es auch weniger das Open PvP was Spieler abschreckt, die nicht nur alleine auf PvE aus sind, sondern auch gerne mal PvP machen. Viel mehr ist es das FreeForAll (FFA), bei dem es keine festen Fraktionen mit Freunden / Verbündeten gibt, sondern jeder, jedem einfach ohne Grund eine runterhauen kann. Pures Killen ohne Sinn und Verstand, weil man es kann.

Ist dies dann – wie bei Darkfall / Mortal Online – noch gepaart mit FullLoot, dann ist die Zahl derer die das gut finden wirklich recht gering.

Spiele wie Camelot Unchained, wo man Verbündete haben wird, wo das Zusammenspiel mit diesen ebenso wichtig sein soll, wie das Spielen gegen die andren, wo es pro Reich (Fraktion) eine große Safezone geben wird, wo es keinen Full Loot, sondern generierten Loot durch PvP geben soll, den der andere nicht verliert und wo es nicht vorkommen kann, dass man beim Questen bzw. Reden mit dem Questgeber einfach so umgehauen werden kann, während man noch im Questdialog, oder der Cutszene festhängt (wie bei AoC auf dem Open-PvP/FFA Server), finden dank ihrer positiven “Einschränkungen” bereits viel mehr Zuspruch und willige Spieler.

KohleStrahltNicht

Das stimmt.
Ich bin ja auch alle paar Monate in EvE unterwegs.
Ich dachte eher an WoW und Rift mit dem open PvP.

Ab einem gewissen Levelstand ist es für Twinks unmöglich zu questen.
Zumindest auf einem PvP Server.
Ich hasse diese Ganker…..in WoW kommt noch das überflüssige Fliegen dazu , welches das open PvP noch mehr zerstört hat.

N0ma

Jo das ist harter Tobak.
Apo war die Topgilde EU, die Gilde war auch verhältnismässig gross. Ist wahrscheinlich in etwa vergleichbar wenn bei WoW die 5 Topgilden gehen. Oria Xu war bis jetzt sehr bekannt durch seine Bosserklärvideos, nicht selten war Apo die einzige Gilde die den Boss gesehen hat,nun so ein Hardcorevideo. Die Raids wurden übrigens zusammen mit Apo entwickelt bzw sie war die Maintestgilde, um so überraschender kommts eigentlich. Die Gerüchte gabs schon die letzten Tage.

Generell seh ich die Kritik zum Teil berechtigt, allerdings etwas überzogen. Zb kann man Rift nachwievor problemlos mit 0,- EUR spielen, auch bis in die oberste Spitze und ohne übermässigen Grind. Das man teilweise Gear für Echtgeld kaufen kann ist nicht schön aber auch nicht so tragisch, da erstens sehr teuer und zweitens es dropt beim normalen Spielen, also wozu kaufen.

Fakt ist – die Population in Rift ist seit einigen Monaten ziemlich im Rückgang begriffen, so haben fast alle Raid Progress Gilden Probleme mitlerweile ihre 20er Raids vollzukriegen, das will schon was heissen. So hats auch schon einige gute Gilden zerlegt. Die Ursache sehe ich allerdings weniger in irgendwelcher Geldschneiderei noch in Boss Bugs sondern eher im Loot Bereich verbunden mit der Itemspirale, in der Boss-skalierung (tlw zu hart) und teilweise Grind.

Auf max Gear ist auf der anderen Seite einfach alles ausser dem max Raid Tier zu simpel. Sprich der spielbare Content wird damit recht übersichtlich. So hat es Trion verpasst zB die Dungeons über einen Hardmode wieder sinnvoll spielbar zu machen. Bei den Raids gibts nachwievor auch ein Lag Problem, wobei mich hats bis jetzt noch so gut wie nie davon abgehalten einen Boss zu legen. Gejammert wird da eigentlich in jedem MMO, speziell wenn man failt ;).

Ein grosser Fehler war aus meiner Sicht der Levelup voriges Jahr. Hier hat man versucht WoW nachzumachen, nur hatte man nicht die Ressourcen dafür. Da der alte Content damit komplett sinnfrei wird (zu leicht) und man quasi alles neu machen muss. Zum Teil waren die neuen Raids auch viel zu schwer für den Standardspieler, hier hat man sich imo zu stark an Apo orientiert oO – so spielt das Leben. Um nach dem Levelup auf Raidniveau zu kommen (ab da dropts quasi von selbst), war doch einiges an Grind nötig, das war Apo’s Kritik bzgl Twinken. Hier hätte es gereicht wenn man Sachen an Twinks hätte weitergeben können, zumindest teilweise, oder halt den Grind an der Stelle reduzieren. So was nenn ich mal technische Fehler in Unterschätzung der realen Ingame Situation. Hat man aber auch bei anderen MMO’s.

Nun will Apo zu WoW – ohoh. Was ich aber schon seit langem sage die MMO Decke im Bereich Raid Progress ist einfach recht dünn, da gibts weniger als es den Anschein hat, bei den vielen neuen MMO’s.

echterman

Kann die Kritik und den Zorn durchaus verstehen. Schade das aus Trion so ein Verein geworden ist. Waren sie doch früher das vorzeige Beispiel wenn um ein F2P MMO geht welches einen fairen Shop hat.

Ich habe damals RIFT wirklich gerne gespielt. Damals war RIFT noch in Ordnung.

KohleStrahltNicht

Du meinst Rift zur Abozeit?
Rift hat meiner Meinung hach immer noch einen sehr fairen f2p shop.
Und mit der Abooption spielt es sich immer noch toll.
Trotzdem war Rift nie als F2P MMORPG konzipiert.
Trion haut sogar richtig viel Content heraus.

echterman

Ja ich meine die Abo Zeit von RIFT. Und zwar weit vor dem ersten Add-On. Damals hat es uns richtig viel Spaß bereitet welcher dann immer mehr flöten ging.

KohleStrahltNicht

Nur haben damals alle nach f2p geschrien und nun wundern sie sich ….

Joss

Ich kann die Leute an zwei Händen abzählen, die F2P als Marketingformat verstehen. Erinnere mich gut, wie es vor einem 3/4 Jahr ca. von einer Buffed-Redakteurin gefeiert wurde, als wäre es für Spieler so eine Art Rundumsorglospaket.

KohleStrahltNicht

Ja , aber auf buffed dürfen alle Spiele f2p sein.
Aber wehe du verlangst das bei WoW ;o)….gerade auf buffed….

Joss

Buffed ist der Blizzard-Bias eingeschrieben, damit machen die nun mal ihr Geld. F2P hat man dort aber immer nur sehr oberflächlich reflektiert. Ob da Absicht mit dem Blick auf die (nicht selten jungen) LeserInnen dahintersteht, persönliche Überzeugung oder schlichter Mangel, da bin ich immer etwas vorsichtig mit der Einschätzung. Buffed hatte durchaus auch Überzeugungstäter an Bord, die nicht nur Blizzard-Werbung fabriziert haben. Emmerich z.B., der sich sehr für The Secret World eingesetzt hat und auch zumindest bis Moria Herr der Ringe Online spielte. Nun hat es kürzlich die Rückkehr zum reinen Kerngeschäft gegeben und von daher erübrigt es sich, von Buffed noch etwas in Sachen weitergehender Marktanalyse zu erwarten.

Falls dich das Thema interessiert, der “Auf ein Bier”-Podcast (Folge 5 über F2P-MMOs) von Peschke und Gebauer ist das Luzideste, was ich zu diesem Thema bislang gehört und gelesen haben. Und das trotz der Konzentration darauf, zu unterhalten.

Rico

Na ja, dieses System ist ja nicht erst seit gestern auf dem Markt, nun sollte aber auch der letzte verstehen das man immer, wenn man es intensiv spielen will, meist mehr Geld zahlt als bei einem Abo-Spiel. Wartet mal Blade & Soul ab.^^

Gerd Schuhmann

Das ist schon ne komplizierte Sache. Ich hatte bei einigen Titeln wie WildStar oder TESO das Gefühl, dass Spieler einen Misserfolg herbeigesehnt haben, weil sie es dann “Free2Play” zocken können.

Die sind wirklich um die Titel rumgeschwirrt über Monate: Wann ist das denn endlich kostenlos? Wann kann ich das umsonst spielen?

Bei neuen Titeln ist die Idee da: Wenn ich mir das gleich kaufe und dann wird es hinterher free2play, dann bin ich ein Idiot und muss mir in den Arsch beißen. Dann hab ich “Geld verschwendet.”

Ich halte das für Quatsch, aber das hat sich bei einigen Leuten wirklich festgesetzt. Ob das dann ne Schicht ist, das gibt’s ja, die einfach gar kein Geld hat, kein eigenes Konto, die sich dafür schämt, Geld für Spiele auszugeben, und sich im Internet nach kostenloser Unterhaltung sehnt und da alles mitmacht oder ob’s da andere Sachen gibt – ich weiß es nicht. Aber das ist schon zu beobachten.

Es gibt halt Meschen in verschiedenen Situationen – das lässt sich von außen schwer beurteilen. Icxh glaub schon, dass es im Internet so eine “So lange es nix kostet”-Schicht gibt.
Die Schicht gibt’s ja auch im “richtigen Leben” – wenn man mal sieht, wenn irgendein Supermarkt ein kostenloses Frühstück macht oder es irgendwo Freibier gibt – ob das dann wirkliche Armut und Bedürftigkeit ist oder eben eine Mentalitäts-Sache. Ich will das auch nicht verurteilen – es ist halt zu beobachten.

Natürlich reißen sich die Supermärkte und die Betreiber von Spielen nicht um diese Kundenschicht mit ihren Angeboten.

Rico

Aber man macht doch seine Erfahrungen, daraus sollten Spieler langsam mal lernen, FtP ist Scheisse!!!. Gut das Teso Btp ist, und es lohnt sich mehr als ein Tomb Raider für 60 euro, was mich nur 8 Stunden unterhält. BTP ist für mich das Fairste System.

N0ma

Man muss allerdings sagen das hat der Population sehr gut getan, es ist nunmal so bei einem MMO brauchts eine gewisse Population sonst bricht das in sich zusammen. Da war Rift halt damals an der Grenze.

Ciguminati

Meiner Meinung nach Stimmen manche Kritiken schon gegen die Titel von Trion und auf Trion world selbst schon, aber ich finde Rift, Archeage, Usw noch immer gut also man sollte den Anschuldigungen von diesen Progress gilden nicht alles glauben.

Comp4ny

Ich finde es sehr traurig wie sich TRION entwickelt hat.
Wie unten ein User schon geschrieben hat: „Trion hat es tatsächlich geschafft, vom einstigen Vorzeigepublisher zu einem geldgierigen und inkompetenten Betreiber zu Morphen.”

Ich habe selber RIFT und ArcheAge gespielt… bei ArcheAge geht es zwar Bergauf, bei dem Rest jedoch stimmt die Kritik gegen TRION jedoch leider.

Ciguminati

Ja und was ist den mit Trove das ist momentan sehr beliebt und erfolgreich!!! Und rift bekommt auch stätig neuen Content dazu.

Comp4ny

TROVE ? TROVE ist nur eine geklaute Kopie von CUBEWORLD.

Trion hat also einfach eine Idee von 2 Entwickler genommen und das Spaß fast 1:1 übernommen. Soviel zu dem Thema Trion hat nur eigene Ideen.

KohleStrahltNicht

Nur Trion Diebstahl vorzuwerfen ist unfair.
Nur weil Trove erfolgreicher als Cubeworld ist ?

N0ma

letztlich haben alle bei Minecraft geklaut, aber auch Sachen neu gemacht

KohleStrahltNicht

Warum sind Spielebetreiber immer Geldgierig , wenn sie Geld verdienen müssen?
Immer diese bösen Spielebtreiber die uns die aber nichts umsonst spielen lassen!!!

terratex 90

Vollkommen berechtigte Kritik.
Habe den Fehler mit Archeage gemacht, seit dem wird alles wo Trion drauf steht ignoriert.

KohleStrahltNicht

Dann schreibst du mit , obwohl du Rift nie gespielt hast?

Das ist genauso als wenn alle WoW-Spieler , die von Blizzard abgezockt werden ( keinen Content trotz Abo , shop…) bzw. meinen sie werden abegzockt , weil Blizzard geldgierig ist und kein Geld verdienen muß kein Hearthstone , Diablo oder HoTs wegen WoW mehr spielen.

terratex 90

Muss Rift nicht spielen um zu wissen dass alles wo Trion drauf steht Mist ist.
Kurz probiert hab ichs mal, hat mir nicht gefallen.

KohleStrahltNicht

Dann sind Spiele die du nicht magst alle Mist?
Wenn andere in einen Brunnen springen , springst du auch hinterher?

terratex 90

Bist jemand der die Meinung anderer nicht akzeptieren kann?
Ich hab meine Erfahrungen mit Trion gemacht und meide diese Spiele, so schwer zu verstehen?

KohleStrahltNicht

Warum kann ich deine Meinung nicht akzeptieren?
Du hast nur eine negative Meinung anderer übernommen und sie hier veröffentlicht.
Das ist nicht deine Meinung , da du Rift nie gespielt hast.
Verständlich genug?

Psyclon

Das ändert nix an seiner Aussage. Ich habe eine Zeit lang MapleStory gespielt (meine Güte, schon 10 Jahre her?!) und NEXON ist der allerletzte Sauhaufen. Normale Spieler werden gebannt, Hacker und Scriptkiddies nicht, Cash-Shop abnormal, Cash-Shop-“Geld” läuft ab (!!), Items nach 3 Monaten weg, Lagserver konnten mit Safetycharms gelindert werden – weil durch den Lag man sonst nie level konnte, alle paar Minuten biste downgegangen und hast EXP veroren.

Selbst andere Spiele von anderen Genres, etwa CodedArms als First-Person-Shooter, würde ich nie anlangen, weil NEXON published. Terratex kann ich also gut verstehen. Man muss die Spiele, wenngleich von wem Anderen entwickelt, nicht spielen um zu wissen, wie sich der NEXON-Virus da reinfrisst.

Gerd Schuhmann

Also ich seh das auch so. Der Ruf eines Publishers oder einer Firma überträgt sich natürlich auf alle Produkte.

Wenn mir die Ravioli von Miracoli nicht schmecken, dann lass ich auch die Finger von den Spaghetti oder hab gegen sie ein Vorurteil. Das ist doch völlig normal.

Das liest man ja oft: ArcheAge ist vielleicht furchtbar, aber dafür kann Trion Worlds ja nichts – dafür ist Rift toll.

So funktioniert die Welt doch nicht. Du hast als Hersteller oder Firma Verantwortung für deine Produkte und haftest mit deinem Namen. Das ist ja auch ein Vorteil für den Verbraucher: Die werden schon keine Scheiße bauen, die hängen ja mit drin und ruinieren sich ihren Ruf. Und wenn man das halt als Firma in Kauf nimmt, dann hat man ein Problem mit den Kunden.

Und zum Thema Blizzard: Blizzard hat extra “Titan” gecancelt, weil man lieber ein Spiel einstellt, als seinen Ruf zu gefährden. Blizzard hat auch mit viel Aufwand, Diablo 3 noch hingebogen und gibt da kostenlose Patches und Updates raus.

Square Enix hat für viel Geld Final Fantasy XIV “gerettet”, weil man kein so schlechtes und chaotisches Spiel haben wollte, um die Final-Fantasy-Serie nicht zu beflecken.

So verhalten sich Firmen, denen ihr Ruf was wert ist. Das ist gut für den Kunden, wenn Firmen auf ihr Image achten. Die können doch nicht sagen: Ja, da steht halt unser Name drauf, aber … pff … können wir auch nix machen, sorry.

Psyclon

Es zieht sich ja wie ein roter Faden durch alles. Ich habe von NEXON etwa nie eine Support-Antwort erhalten. Als ich meine Frage – stimmte zwar nicht, aber egal – als “Cash Shop / Billing Problem” eingestellt habe dauerte es keine 24 Stunden. Ich weiß, dass NEXON-Spiele laggen. Und es Cash-Items gibt, damit man eben keine EXP verliert. Ich werde NEXON-Spiele meiden wie der Teufel das Weihwasser.

RIOT ist bekannt, nix vernünftiges gegen die Probleme im Spiel zu tun, bzw. ein System hat, dass sehr, sehr lange braucht, um einen Minibann auszusprechen. Deshalb ist LoL “toxic”, und RIOT wird diesen Ruf seit Jahren nicht los.

Und Square Enix ist zur Zeit dabei, einen lieblosen Patch nach dem Anderen hauszuklopfen und Content zu recyclen. Das kann sich, wenn das so weitergeht, auf ein zukünftiges MMORPG aus dem Hause legen. ArenaNet versaut es gerade mit PvP; bleibt das länger sagen die Leute “Arenanet? Die mit dem Kack-PVP”? Das könnte ewig so weitergehen.

Ich bin übrigens erleichtert, dass wir endlich mal einer Meinung sind. ^^

Koronus

Früher war Atlantica Online geil, nur mittlerweile habe ich es wieder deinstalliert, da ich daran die Lust aufgrund der Lags verloren habe.

terratex 90

Ich habe nichts übernommen. Ich habe meine Meinung über Trion so wie die Gilde in den News. Ist doch nicht so schwer zu verstehen oder?

KohleStrahltNicht

Ok…du findest es also Mist was Trion mit Rift gemacht hat , obwohl du es noch nie gespielt hast.
Auf so eine Sinnfreie und doofe Diskussion klinke ich mich aus.
Jetzt fühle ich mich verarscht…
Ohne Worte.

terratex 90

Ich finde Trion Mist, wie oft denn noch? Die fahren alles gegen die Wand
Manche sollten erst lesen lernen bevor sie Diskutieren wollen…

KohleStrahltNicht

Ist ok….
Ich spiele Rift aktiv und kann die an den Haaren herbeigezogenen Argumente der Gilde nicht nachvollziehen.
Du hast Rift nie gespielt und kennst weder die f2p Mechaniken von Rift noch das Gameplay.
Nur weil AA von Trion schlecht vermarktet wurde , ist alles von Trion Mist ?
Nur weil WoW ein langweiliges und abgekupfertes MMO ist , sind alle anderen Spiele von Blizzard auch Mist ?
Als Vergleich….
Spiel mal Rift und bilde dir eine eigene Meinung.

terratex 90

Ich habs ein paar Tage angetestet und habe mir meine Meinung gebildet. Wurde nicht um sonst auf F2P umgestellt 🙂

mmogli

-Ich habs ein paar Tage angetestet und habe mir meine Meinung gebildet. Wurde nicht um sonst auf F2P umgestellt :).
…………………………………………………………………………………………
Ist schon ein Klassiker dieser Satz 😉 wie z.b. “Spielt das noch wer”

terratex 90

Max lvl erreichen und alles antesten reicht meiner Meinung nach. War nichts besonderes

KohleStrahltNicht

Ich würde mir diese Rufmordkampagne seitens der Gilde anstelle von Trion auch nicht gefallen lassen.

Karlchen

Das Problem haben doch alle Trionspiele derzeit.
Archeage ist da auch nicht besser.

Die Kritik ist gut und m.e Fair (Wenn man mal das Nazi beiseite lässt)

Psyclon

Nazis sind nur in Deutschland Nazis. Woanders sind es einfach nur Herrscher und Unterdrücker. In den Staaten gibt es “Nazi-Lehrer” und wenn ein Cop mal ein schlechten Tag hatte, dann ist das ein “Nazi-Checkpoint” der Polizei. Genau wie Bimbo. Bei uns ein abwertender Term für Schwarze/Sklaven, im Englischen ist es eine dumme, aber sexy Frau, die sich durchs leben bu…m… Du weißt schon.

Rico

Was ich mich auch Frage ist, was das alles mit Nazis zutun hat, solche spacken!

Melissa Adam

Hast du das Video angeschaut?

Gerd Schuhmann

“Nazis” wird im englischen Umgangston anders verwendet als bei uns. Im Sinne von “intoleranten Leuten, die Ihre Meinung diktatorisch anderen aufzwängen wollen” – deshalb gibt’s etwa Begriffe “Rechtschreib-Nazi” oder “Femi-Nazi.”

Während wir bei Nazi an die “Ideologie” denken, denkt man im Englischen offenbar mehr an die Methoden.

Rico

Aha, danke für die Aufklärung, trotzdem Komisch.

KohleStrahltNicht

Ich glaube schon das Engländer , Franzosen und wer auch immer genau wissen was sie mit Nazi sagen und auch meinen.
Ich traue mich auf internationalen Servern gar nicht erst in meiner Muttersprache etwas zu schreiben.
Der Deutsche ist immer ein Nazi…..
Wenn ich mir aber das Video anschaue , mit Naziuniform …bin ich mir sicher das die Videoproduzenten der Gilde zwar wissen was ein Nazi ist aber im Geschichtsunterricht gepennt haben.
Diese Gildenmitglieder sollten mal vom PC weg ins RL!
Nach diesem Video muß ich sagen das unsere Jugend wirklich vor dem PC verdummt!!!

Gerd Schuhmann

Ich glaube schon das Engländer , Franzosen und wer auch immer genau wissen was sie mit Nazi sagen und auch meinen.
—-
Das ist halt ein Flame, weil man will, dass der andere sich aufregt.

Das haben wir in der deutschen Sprache ja auch mit abwertenden und rassistischen Begriffen für Angehörige anderer Nationen.

Gibt ne Geschichte, dass ein Deutscher nach Österreich ging, um dort zu arbeiten. Und da hat ihn ein Kollege immer “Scheipi” genannt und der dachte, das wäre ein freundlicher Spitzname. Bis ihm dann mal wer gesagt hat: Sag mal stört dich das nicht, dass der dich die ganze Zeit “Scheiß Piefke” nennt.

KohleStrahltNicht

Ich finde es schon eine Ecke schlimmer ob ich Piefke , Noob oder eben als scheiß Deutscher oder eben als Nazi beschimpft werde.
Diese Spieler wissen wirklich nicht was ein Nazi ist.

PetraVenjIsHot

Nicht zu vergessen der Suppen-Nazi aus einer Seinfeld Folge 😀

Gerd Schuhmann

Jau, der ist ein gutes Beispiel.

Joss

Es wird immer einen Unterschied markieren, ob das von einem Deutschen kommt oder von anderen. In der britischen Populärpresse sind Anspielungen solcher Art ja gang und gäbe. Promis tragen Nazi-Kostüme. Als Täterland wird man anders betrachtet und das passt natürlich auch.

Was das Video betrifft, war die Ausdrucksweise wohl Fanal der auch seinerseits abgebrochenen Brücken, denn politisch gewandete Beleidigungen sind die beste Steilvorlage für einen Bann. Und so gerät man dann als Unternehmen in die bequeme Lage, sich nicht weiter auseinandersetzen zu müssen. Leider bekämpfen sich die Spielerfraktionen meist in ihren Anliegen und schwächen sich so gegenseitig. Gerade wenn es um Vermarktungsformate geht, hat man so schon die schlechtesten Karten.

Rico

Ich kann mich seit monaten nicht mehr richtig einlogen in meinen Account, weil die Authentifizierungs E-mail nicht bei Web.de ankommt, vorher hatte man damit auch keine Probleme.

N0ma

Jo das liegt aber an Web.de, GMX das gleiche, bei allen anderen funktionierts.

Rico

Komisch, vorher hat es auch Funktioniert!

N0ma

Ist immer so – gestern gings noch 😉
Liegt an deren Spamfilter, nur kann man leider nicht konfigurieren.

Nyso

Schade, ich habe es zu Release sehr intensiv etwa ein Jahr gespielt und hatte viel Spaß, Stark bergab ging es dann aber mit dem ersten Addon als sie die Fraktionen mehr oder weniger hinfällig machten und man miteinander kommunizieren konnte.

KohleStrahltNicht

Das stimmt.

Horteo

Der unschöne Ton ist sicher nicht angebracht. Dennoch stimme ich dem Punkt zu Trion als Firma zu. Trion hat es tatsächlich geschafft, vom einstigen Vorzeigepublisher zu einem geldgierigen und inkompetenten Betreiber zu Morphen.
Wir erinnern uns an den RIFT Release, (damals noch im Abomodell) dieser war perfekt, Trion äusserst kompetent, communitynah und der Support war vorzüglich.
Dann kamen die finanziellen Probleme und ich weiss nicht ob da dann das Management gewechselt hat, auf jedenfall haben sie es geschafft innert kürzester Zeit so viel Bullshit zu produzieren wie nichtmal EA das schafft. Preiserhöhungen, Modellumstellungen, Supportabbau, sowie einen eigenen unsinnigen Client (Glyph) und restriktive Communityregeln, welche Zensur gleichkommen und ein Spielerelease nach dem anderen verkackt. Defiance, Archeage, etc.
Auch bei Devilian geht das Tenor von einstmal fairem F2P zu Moneygrab.
Trove kenne ich nicht, da kann ich nix sagen

Edit: Und da gab es ja mal noch ein Echtzeitstrategiespiel welches auch mal in einer frühen Beta super war, dann zu P2W wurde, anschliessend zu einem MOBA und nun glaub ganz eingestampft

KohleStrahltNicht

Nee…..ich würde eher sagen das die f2p Spieler das Spiel zerstört haben.
Trion muß Geld verdienen und wenn Niemand mehr bereit ist ein Abo zu bezahlen geht ein Spiel , welches für ein Abosystem gebaut wurde eben kaputt.
Dann ist auch kein Geld mehr für einen netten Support da …
Was ist so schlecht am Glyph Client?
Hat Blizzard doch auch….

Horteo

er ist unnötig, vor allem weil die Trion Spiele noch über Steam erhältlich sind.

KohleStrahltNicht

Was hat Steam denn mit dem Clienten zu tun?
Ich finde es toll alle Trion-Spiele über einen Clienten zu überschauen.
Genauso macht es Blizzard und EA mit ihren Spielen.

Koronus

Ich habe mit Defiance aufgehört, da ich den PC gewechselt habe und die e-Mail mit dem Code für neuer PC Registrierung nie gekommen ist.

KohleStrahltNicht

Das Problem mit dem Code habe ich auch bei Rift oder wenn ich über Steam etwas kaufen möchte.
Bzw. meinen EvE-online Abo zu reaktivieren.Den Code erhalte ich aber immer um die Münzsperre aufzuheben.
Ich wohne zwischen Hamm und Dortmund und bekomme wohl immer eine andere IP…..grausam.

phreeak

Ja ja, immer sind es die bösen F2P Spieler, armes Trion World muss Geld verdienen. Man kann auch mit nem einigermassen fairen Shop und System Geld verdienen, nur scheint es Trion nicht hinzubekommen.

KohleStrahltNicht

Sehe ich anders.
Rift wurde für ein Abosystem entwickelt.
Nun wird zu wenig Geld erwirtschaftet , was für ein AAA-MMORPG mit Abosystem nicht ausreicht.
Woran wird gespart?
An Personal ( Menschen )!
Folglich wird versucht mit wenig Investition das Spiel an kacken zu halten.
Damit der f2p Spieler NICHTS bezahlen muß.
Aber der f2p Spieler erwartet ohne finanziellen Einsatz ein vollwertiges MMORPG mit allen Leistungen , Erweiterungen , shop ohne pay2win usw…..
Wäre der Spieler nicht so heiß auf f2p und würde ein Abo bezahlen , sehe ein Rift auch anders aus.

Psyclon

Das wirst Du nur schwer vermitteln können. ArenaNet wurde vor Kurzem im Forum angemacht, weil man GW2 nicht die HoT-Spezialisierungen spielen kann. Geht’s noch?

(Ich kaufe mir immer Spiele, wenn es geht die Deluxe-Editionen. Selbst LoL habe ich als DVD-Version gekauft [gabs 2010 im Laden :D]. Ich arbeite auch nicht umsonst und verlange das nicht von Anderen, die mir Spielspaß bieten)

Keks

Es ist schon ziemlich einfach den “F2P” Spielern die Schuld zu geben oder ?

KohleStrahltNicht

Wem denn sonst?
Warum verdienst Trion zu wenig an den Spielern?
Weil alle gern Geld ausgeben für ihr Hobby?
LoL

mmogli

Es gibt halt pro f2p Spieler und gegen f2p Spieler…. daran kann man nix machen. Ich erleb das gleiche in WS….sind halt paar Spieler mehr ..aber das war es dann schon .Man muss das beste draus machen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

91
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x