Neuer großer DLC zu Red Dead Online kommt – Das bringt Blood Money

Endlich gibt es erste Infos zum neuen DLC zu Red Dead Online. Der heißt Blood Money, führt euch in die kriminelle Unterwelt von Saint Deni und bringt neue Raubzüge und Beute. MeinMMO fasst für euch zusammen, was bisher über den DLC bekannt ist.

Wann erscheint Blood Money? Der erste Teil des DLCs erscheint am 13. Juli. Später sollen dann weitere Inhalte veröffentlicht werden. Anfang Juni gab es von Rockstar bereits erste Hinweise auf die Inhalte des DLCs, nun wissen wir endlich mehr.

Was ist das für ein DLC? Blood Money führt euch mit den bekannten Kriminellen Guido Martelli und Angelo Bronte zusammen. Diese sind auf der Suche nach Revolverhelden, die für sie Aufträge ausführen. Diese Aufträge führen zu weiteren Möglichkeiten, um Geld zu verdienen und Beute zu machen.

Das Ganze nennt sich “Verbrechen und Gelegenheiten” und macht den Großteil des DLCs aus. Neben den neuen Aufträgen kommt mit dem “Quick Draw Club” auch wieder eine neue Form von Battle Pass ins Spiel.

Hier die Inhalte des DLCs im Überblick:

  • “Verbrechen und Gelegenheiten”: Neue Aufträge und Beute
  • Quick-Draw-Club mit vier neuen Battle Passes
  • Zurückkehrende Gegenstände und Outfits aus den Outlaw-Passes
  • DLSS-Unterstützung für RDR2 und RDO

Wird der DLC kostenpflichtig? Abgesehen von den Battle Passes wird euch Blood Money nichts kosten. Was genau euch erwartet und wie die neuen Missionen aussehen, erklären wir euch in diesem Artikel.

Hier findet ihr außerdem den Trailer zum DLC:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Red Dead Online: Blood Money – Verbrechen und Gelegenheiten

Das erwartet euch: In “Verbrechen und Gelegenheiten” geht es vor allem darum, euren Auftraggebern die neue Währung “Capitale” zurückzuholen. Ursprünglich wurde diese Währung von Martelli in Umlauf gebracht, um ein Tauschsystem zu etablieren und das Steuergesetz zu umgehen.

Das ist wohl aus dem Ruder gelaufen und mittlerweile befindet sich ein großer Teil der Capitale in den falschen Händen. Ihr sollt die Capitale nun für Bronte und Martelli zurückholen. Findet ihr Capitale, werdet ihr dafür von Martelli mit kriminellen “Gelegenheiten” belohnt, die euch besondere Beute bringen.

Wie kommt man an Capitale? Details dazu gibt es noch nicht. Offenbar hat Martelli aber einigen zwielichtigen Personen anvertraut, wo die Währung zu finden ist. Ihr müsst diese Kontakte aufsuchen. Dadurch werden die “Verbrechen” freigeschalte, die wiederum verschiedene Aktivitäten anbieten. Dazu gehören etwa:

  • Mehrteiligen Raubzüge
  • Kutschenüberfälle
  • Entführungen
  • Schuldeneintreibungen

Es soll noch weitere Verbrechen geben, die aber noch nicht vorgestellt wurden. Ihr könnt diese Verbrechen alleine oder mit eurer Treuppe abschließen. Während der Missionen könnt ihr Capitale beispielsweise in versteckten Kisten oder den Taschen eurer Opfer finden, die sich euch in den Weg stellen.

Capitale lassen sich auch in der offenen Welt auf leeren Höfen und in Lagern finden. Habt ihr genug gesammelt, schaltet ihr eine Gelegenheit frei.

Was ist das? Gelegenheiten sind wohl größere Missionen, die ihr von Martelli erhaltet. Ziel dieser Gelegenheiten ist es, einen aufstrebenden Senator im Staat Lemoyne aufzuhalten. Dieser ist Martellis Chef Angelo Bronte ein Dorn im Auge, da er seine Aktivitäten beeinflusst. Jede Gelegenheit bietet einen anderen Missionstyp und ist darauf ausgelegen, die Position des Politikers zu schwächen.

Ihr werdet schleichen, belauschen und “die drei Juwelen des Westens” finden und zu Martelli bringen. Es werden aber nicht direkt alle drei Gelegenheiten zum Start von Blood Money verfügbar sein. Nur die erste ist direkt am 13. Juli spielbar, die anderen sollen später folgen.

Quick-Draw-Club bringt 4 neue Battle Passes

Was ist der Quick-Draw-Club? Dabei handelt es sich um vier neue Battle Passes, die nacheinander in den nächsten Monaten veröffentlicht werden. Wie zuvor bei den Bounty Hunters, gibt es auch hier exklusive Vorteile und Belohnungen für die Käufer.

Was kosten die Pässe? Pro Pass müsst ihr 25 Goldbarren bezahlen. Das entspricht rund 10 Euro. Ihr könnt diese 25 Goldbarren durch die 25 Ränge wieder erspielen. Außerdem gibt es obendrein noch den Halloween-Pass #2 gratis dazu, wenn ihr alle vier Pässe kauft.

Das Modell unterscheidet sich schon einmal von dem letzten Battle Pass, den RDO Ende 2020 brachte, bei dem es viel Kritik gab.

Zurückkehrende Inhalte und DLSS-Unterstützung

Was gibt es sonst noch? Außerdem kehren einige Taschen- und Fähigkeitsbroschüren zurück, die es vorher im Outlaw-Pass gab. Dazu gehört beispielsweise die Freischaltung der Schnellreise aus dem Wildnislager. Diese Dinge findet ihr mit dem Update beim Hehler zum Verkauf.

Außerdem werden Outfits aus den Outlaw-Pässen zurückkehren, für diejenigen, die sie zuvor verpasst haben. Dazu gehören auch einige Outfits der Van-der-Linde-Gang:

  • Marstons Outfit
  • Clelland-Outfit
  • Arthurs Haraway-Outfit
  • Das Dedham-Outfit von Bill Williamson
  • Javiers Zapatero-Outfit

Außerdem wird es mit dem Update auch eine DLSS-Unterstützung für Nvidias RTX-Grafikkarten im Spiel implementiert. Das sorgt für eine bessere Bildfrequenz und Performance.

Was ist DLSS?  Mit DLSS (Deep learning super sampling) werden niedrige Texturen auf höhere Auflösungen skaliert. Damit lässt sich die Performance in hohen Auflösungen verbessern.

Mehr Infos gibt es mit der Ankündigung noch nicht. Die Wartezeit bis zum DLC-Release könnt ihr euch mit einigen Boni vertreiben.

Zahlreiche Boni bis zum Release von Blood Money

So soll euch das Warten versüßt werden: Bis zum Release habt ihr noch die Möglichkeit, diverse Boni abzusahnen. Dazu gehören saftige Rabatte, Boni auf Erfahrungspunkte und Geldpreise.

Hier eine Übersicht:

  • Es gibt doppelte Erfahrungspunkten und RDO-Dollar in allen Showdown-Modi und in “Ein Land für alle Möglichkeiten”.
  • Außerdem bekommt ihr einen Rabatt von 30 % auf eine Fähigkeitskartenverbesserung, wenn ihr eine Runde in einem beliebigen Showdown-Modus gewinnt.
  • Schließt ihr “Töte sie, einen nach dem anderen” aus “Ein Land der Möglichkeiten” ab, erhaltet ihr eine kostenlose Schatzkarte
  • Gewinnt ihr einen Showdown-Modus und seid Schwarzbrenner mit einem Rang über 100, erhaltet ihr einen Rabatt von 3 Goldbarren auf ein Bardekor.
  • Spieler mit einem Rang über 100 erhalten als Treuebonus einen Rabatt von 50 % auf eine Waffe.
  • Für das Modifizieren einer Waffe gibt es für alle Spieler 40 % Rabatt auf einen Revolver plus 200 Schuss Expressmunition.
  • Diese Woche gibt es zudem keine Rangbeschränkungen auf Waffen und Broschüren des Hehlers.

Wie lang sind diese Boni im Spiel? Sie sind bis zum Release von Blood Money, am 13. Juli aktiv. Solltet ihr also schon länger nicht gespielt haben, könnt ihr euch möglicherweise so schon einmal für den DLC warmschießen.

Was haltet ihr vom neuen DLC von Red Dead Online? Können euch die neuen Inhalte ins Spiel zurückholen, oder lassen sie euch kalt? Oder seid ihr ohnehin treue Spieler? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Quelle(n): rockstargames.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Maledicus

Kann Rockstar nun bitte mal 60fps für die neuen Konsolen implementieren .. bittäääää!

Dann wird auch wieder gespielt, dann bin ich auch bereit mal nen Battle-Pass zu kaufen anstatt meine Goldbarren herzunehmen.

Gruß.

Misterpanda

Klingt alles toll… Aber wo sind die privaten Lobbys wie bei GTA5?? Bevor die nicht kommen bleibt das Spiel für mich uninteressant, so gut es auch eigentlich ist.

Hak

Same 👍

Chong Weng

Ich finde die brauch man bei RDR2 net so dringend wie bei GTA. Das ist mit dem Kopfgeldsystem viel besser gelöst. Zudem gibts auch keine fliegenden Einhörner die Raketen verschießen^^ Ich werde zumindest sehr sehr selten von Spielern angegriffen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x