Einst belächelter Shooter ist jetzt ein Hit auf Steam: „Was Rainbow Six Siege hätte sein sollen“

Schon 2017 wurde Ready Or Not angekündigt. Seitdem hat es mehrmals auf sich aufmerksam gemacht – aber nur selten positiv. Seit dem 18. Dezember 2021 ist das Spiel auf Steam im Early Access und geht dort durch die Decke. Die Community feiert das Spiel und nennt es besser als Rainbow Six Siege. Warum das so ist, sagt euch MeinMMO.

Was ist das für ein Shooter? Ready Or Not ist ein taktischer Shooter, der in dieselbe Kerbe schlägt wie die alten Rainbow-Six- und SWAT-Spiele. Insbesondere der 2005 erschienene Shooter-Klassiker SWAT 4 scheint eine direkte Inspiration für Ready Or Not gewesen zu sein.

Obwohl das Spiel ein Shooter ist, solltet ihr das Schießen möglichst vermeiden: Ihr spielt nämlich ein SWAT-Team, das in verschiedenen Missionen Verbrecher vorrangig festnehmen will. Wenn ihr mit exzessiver Gewalt alles umlegt, was euch vor die Flinte läuft, werdet ihr vom Spiel bestraft.

Deshalb gibt es im Spiel viele taktische Möglichkeiten, jede Situation ohne Blutvergießen zu lösen. Ihr könnt euch an Gegner anschleichen, sie anbrüllen bis sie die Waffe fallenlassen, oder Feinde mit nicht-letalen Waffen wie Tasern außer Gefecht setzen.

Seht hier das Gameplay zu dem kommenden Shooter Ready or Not

Im aktuellen Early Access stehen 6 Missionen zur Verfügung, die ihr alleine mit KI-Partnern oder im Koop spielen könnt. Das Spiel soll später auch in einem PvP-Modus spielbar sein. Dieser steht aktuell aber nicht zur Verfügung.

Ready Or Not erfindet sich im Early Access anscheinend neu

Was sagen die Spieler? Auf Steam sind die Spieler von Ready Or Not begeistert. Aktuell hat das Spiel etwa 5.000 Steam-Reviews, davon sind 96 % positiv (via Steam). Zudem ist es gerade die beliebteste Neuerscheinung auf Steam.

  • JakeTheButcher sagt auf Steam: “[Das Spiel ist] was Rainbow Six Siege hätte sein sollen.” (via Steam)
  • awpticC geht sogar einen Schritt weiter: “Das ist nicht was Rainbow Six hätte sein können, das ist besser.” (via Steam)
  • Foures schreibt: “Das ist das Spiel, auf das wir seit dem Release von SWAT 4 gewartet haben!” (via Steam)

Spieler waren nicht immer begeistert vom Spiel: Diese positive Resonanz auf Steam zeigt, wie sich das Spiel mit dem Early-Access-Release anscheinend neu erfunden hat.

Bisher war das Spiel nur in einer Alpha spielbar, die 120 € gekostet hat. Dazu durften die Alpha-Spieler dank eines strengen Embargos keine Gameplay-Videos teilen. Trotzdem hörte man immer wieder über gravierende Probleme, die die Entwickler nicht lösten.

Als dann 2019 zum ersten Mal Gameplay vom PvP-Modus zu sehen war, waren die hoffnungsvollen Fans stark enttäuscht: Das Gezeigte erinnerte sie mehr an Call of Duty als an SWAT (via Gamestar).

Deshalb waren viele Spieler davon überzeugt, dass Ready Or Not ein “Betrug” sei (via reddit). Diesen Ruf scheint das Spiel mit dem Release im Early Access jetzt abgelegt zu haben.

Warum kommt das Spiel jetzt so gut an? Wie man aus den Communitys in Reddit, Steam und YouTube entnehmen kann, freuen sich die Fans vor allem über das Gameplay. Seitdem SWAT 4 2005 herauskam, hatten Spieler keinen echten ‘SWAT-Simulator’ mehr. Die “Rainbow Six”-Spiele haben sich frühestens mit Rainbow Six Vegas, spätestens mit Rainbow Six Siege, in eine andere Richtung entwickelt.

Rainbow Six Siege: Super ernster Shooter bringt lustige Schneeballschlachten für die Feiertage

Dazu gehen die meisten Shooter heutzutage in eine actionreichere Richtung. Taktische Planungen wie in den alten SWAT- und Rainbow-Six-Spielen finden Spieler nur noch in Indie-Titeln wie Door Kickers. Deshalb jubeln Taktik-Fans wie YouTuber OperatorDrewski gerade, der sagt: “Das SWAT-Genre ist zurück!” (via YouTube)

Neue Level und PvP-Multiplayer sollen innerhalb von 1 Jahr kommen

Gibt es schon sowas wie eine Roadmap? Eine konkrete Roadmap mit genauen Terminen gibt es nicht. Entwickler Void Interactive sagt aber, dass das Spiel für etwa 12 Monate im Early Access bleiben soll. Der aktuelle Stand entspricht einer späten Alpha-Version des Spiels. Der Kauf im Early Access gibt auch Zugriff auf die Beta, die zu einem unbestimmten späteren Zeitpunkt beginnen soll.

In diesen 12 Monaten sollen mindestens 5 weitere Level erscheinen, ebenso wie neue Waffen und UI-Verbesserungen. Dazu soll der PvP-Multiplayer hinzugefügt werden.

Habt ihr Ready Or Not schon probiert? Wenn ja, habt ihr Spaß an dem ultra-realistischem Gameplay? Oder sind diese ‘SWAT-Simulatoren’ nichts für euch? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Wenn ihr erfahren wollt, was in Rainbow Six Siege aktuell passiert, empfehlen wir euch den Artikel:

Der neue Operator von Rainbow Six Siege kann Angreifer sofort töten, aber hat einen Haken

Quelle(n): Void Interactive
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ksbenny

Schön wie die ganzen Magazine die das spiel vor Monaten noch Zerpflückt haben plötzlich alle zurückrudern, ich wusste das dieses spiel Potenzial haben wird und Void und nicht enttäuscht das habe ich seid 4 Jahren gesagt wenn es um RoN ging.

Materno

Ich habs mir gegönnt und bin maßlos begeistert. Ich würde vielleicht nicht direkt sagen, dass das Spiel das ist, was Rainbow Six jetzt sein sollte. Rainbow Six war immer….militärischer und mehr auf Schusswechsel aus.
Das Ding hier ist das, was ein SWAT 5 sein müsste. Alleine wegen dem Ziel möglichst viele Tote zu vermeiden.
Aber es spielt sich sau gut und ist super spannend. Und es fühlt sich für nen Early Access Titel schon extrem rund an. Ja, Kleinigkeiten sieht man sofort, wo man noch aufbauen könnte auch, aber das Ding wirkt an keiner Stelle kaputt, sondern eigentlich ist das Fundament perfekt, könnte mit ein paar mehr Maps und allen Modi auf allen Maps verfügbar eigentlich so in den Release gehen. Kommen sollen ja noch deutlich mehr Maps, justieren werden sie sicher auch noch einiges und ein PvP soll ja auch noch kommen.

Für Solo Spieler: Das geht mit der KI auch ganz gut. Man muss denen schon im Grunde alles sagen, aber das, was sie tun sollen, tun sie meistens auch gut. Im Coop mit Freunden bockt es aber noch mehr.

ibaer

Oha, die alten Rainbow Teile waren schon nice, früher in der Schulzeit immer viel gezockt. Schön alle Teams durchplanen und dann Abfahrt. Das neue Ding schau ich mir im nahenden Urlaub doch mal an

Mandario

Ich bin jetzt nicht so ganz im Thema, aber eine Aussage wie: So hätte RS6 Siege sein sollen. Finde ich sehr merkwürdig. RS6 war bzw ist doch sehr erfolgreich? Oder täusche ich mich?

Thalia

Scheinbar nur für PC, also schon uninteressant für mich…

Daniel (Comp4ny)

PC bleibt halt immer die beste Plattform für solche Spiele.
Man darf auch nicht vergessen, dass ein Downscale auf ne Konsole, mit Mehrarbeit verbunden ist.

mavidux

Empfehle dir einen PC oder Gaming Notebook zu kaufen man hat mehr freiheit. Vergleiche Konsole und PC/Notebook immer mit Essen/Kochen. Bei PC bist du selber der Koch und kannst mit vielen Zutaten und Lebensmittel austoben und ausprobieren beim Konsole ist eher wie bei Fastfood wählst dir einen Menü mit wenig Auswahl.

Mana7ee

Oder einfach beides ins Haus holen 😉

Ksbenny

Kann dich etwas beruhigen, von der Aufmachung und dem Taktikrad ist eine Consolenport Sicher möglich, wirkt auf jedenfall so als ob sie auf beides bauen, und Performance Technisch sollte das auch gehen.

NattyG

Anstelle des Gameplay trailers ist bei mir nur ein bild ist das so gewollt?

Grinsekatze

Joah, der Gamestar Player war schon immer Grütze 😀

McPhil

Stimmt schon, ganz am Anfang scheint der Player (und Umfragen) in neuen Artikeln nicht richtig zu funktionieren. Eine Stunde später geht’s dann aber meistens.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x