Red Dead Online kündigt Update an, das gegen Griefer vorgeht

Der Online-Modus von Red Dead Redemption 2, Red Dead Online, wird von Griefern geplagt. Rockstar hat jetzt angekündigt, etwas dagegen zu unternehmen. Allerding erst 2019, dann sind weitere Updates geplant.

So geht es 2019 mit Red Dead Online weiter: Das Studio Rockstar hat angekündigt, dass man sich die Vorschläge und das Feedback der Spieler in der Red Dead Online Beta gründlich durchgesehen hat.

Man arbeitet im Moment an Updates, die früh in 2019 kommen sollen. Diese Updates sollen:

  • viele der wichtigsten Punkte im Feedback der Spieler umsetzen
  • die Balance im Gameplay weiter verbessern
  • und neue Anti-Griefing-Maßnahmen bringen, die seien jetzt gerade in der Arbeit
Red-Dead-Redemption-Fight

Darüber hinaus arbeitet Rockstar weiter an:

  • neuen Features
  • neuen Modi
  • und zusätzlichen Gameplay-Updates

Man freut sich schon drauf, den Spielern im neuen Jahr zu sagen, woran man genau arbeitet.

Red Dead Online: Das große Thema sind gerade die bösen Jungs

Das ist das Problem mit Griefern: Aktuell sind „Griefer“ wohl das größte Thema in der Community von Red Dead Online. Das Problem ist, dass es praktisch keinen Schutz vor ihnen gibt und sie einem überall PvP aufzwingen können.

Die Spieler fürchten, dass Red Dead Online wie GTA Online endet: Das ist für seine Trolle und toxische Community bekannt. Da kann kaum wer in Frieden spielen, ohne dass ihn wer behelligt.

Red Dead Redemption 2 Pferd stirbt

Welche Gegenmaßnahmen wünschen sich die Fans? Die Spieler haben eine Reihe von Vorschlägen, wie genau Rockstar gegen Griefer vorgehen sollte:

  • Ein Kopfgeld-System, das Preisgelder auf PvP-Spieler aussetzt, so dass die es sich überlegen, Unschuldige anzugreifen
  • Ein „Passiv“-Modus, der Spieler vor ungewolltem PvP schützt
  • Oder zumindest, dass Spieler nicht mehr für andere auf der Karte sichtbar sind

Ob sich Rockstar für eine dieser Maßnahmen entscheidet oder was ganz anderes plant, werden wir wohl erst 2019 erfahren. Die bisherigen Updates von Red Dead Online drehten sich vor allem um Bugfixes. 

Allerdings sind Mikrotransaktionen mittlerweile neu im Spiel, wenn auch umstritten:

Mikrotransaktionen spalten die Community von Red Dead Online
Quelle(n): Rockstar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jassus

Mahlzeit, also mich stören die Leute überhaupt nicht, im Gegenteil manchmal freue ich mich sogar über solch Holzköpfe.
1. Sind sie meist im Trupp unterwegs und haben garnicht die Hände im dieses Spiel halbwegs zu beherrschen. Oder
2. Man trifft mal auf nen Guten Spieler und verbessert sich selbst damit, im eneffeckt tuen sie euch doch nen gefallen, es hilft schon besser zu werden, gerade um dann im wirklichen PvP mehr Exp zu bekommen beziehungsweise Dollar, also lasst denn Kopf nicht hängen und Taktirt mit euren Sachen 😉
Achso und nochwas, suche immer gerne Leute zum zocken, sind schon einige glaub 6-7 jetzt, aber niemand ist immer online also schickt ruhig ne Anfrage (Ps4), würde mich freuen und keine sorge ich kann dass Spiel lv.62 🙂
@ Jassusassus017

Ein Frohes Fest peace

Mathias Koch

Wie soll man sich verbessern es gibt Auto-Aim 😉 da kann jeder jeden killen.

Jassus

Wenn es so einfach wäre, würden nicht so viele sich darüber aufregen erschossen zu werden.
Schnelligkeit gehört sicher auch dazu und ein taktisches vorgehen, denn wenn jemand Stur in ein 3er Trupp rein läuft, geht es wahrscheinlich in die Hose 🙂

Mathias Koch

Das streite ich nicht ab. Dennoch ist es mit Auto-Aim extrem einfach wenn man nicht ein vollmongo im taktischen denken ist. Außerdem wollen die meisten das ja garnicht und es wird Ihnen aufgedrängt, das ist halt eher das Thema.

Jokl

So geil der SP sich spielt, so lese ich doch wieder mehr toxisches sobald es online losgeht…..
Ist schon bezeichnend wie asoziales Verhalten im Internet ausgelebt wird!

Blue

Punkt 3. für die Gegenmaßnahmen, würde nichts bringen, dann suchen eben solche Typen bzw. weiß man wo am Meisten was los ist.

Punkt 1. Klingt am logischten, jedoch könnte man dann $ von A nach B schieben.
Deshalb es so Intigrieren das Kopfgeld nicht denjenigen zu steht der ihn erschießt sondern, dieses Kopfgeld sollte der dessen Kopfgeld hatte von seinen Eigenen Geld abgehen bis 0$ und nicht weiter, somit werden sie kaum Geld besitzen und ohne Geld keine Muni,Waffenreparatur möglich.

Ist vlt noch nicht ganz optimal aber Passive Mode klingt iwie auch komisch.
Die Typen die wahllos in 5-7er grp. unterwegs sind, sind eh nur Fallobst, ganz ehrlich und das als nicht PvP´ler Spieler, vor 2 Wochen in Saint Denis von Anfang 3 wurden es 5 or. 6 Leuten, schlossen sich in eine grp. und 2 std. später haben sie mit 147:31 verloren aus den 5 or. 6 haben nach und nach alle das verhandeln getätigt und die letzten beiden verfolgte ich und wechselten den Channel…WoW was für Bobs.

1 Woche später waren es 4 Leute, meinten ok wir killen den jetzt, sterbe ich einmal, so wehre ich mich und flupp die wupp 32:3 Win more to more^^
3 Tage später mein erstes mal ein 1 vs. 1 und endlich mal einer der halbwegs gut wahr.
er killte mich, ich ihn, nochmal ich dann er mich und musste etwas ändern und ergriff meine Sniper, null Chance hatte er, 3 kills und beim 4 mal hab ich ihn mit Ungefähr mit 1-10 Leben (Leiste war auf jedenfall ganz weg) falls man das berechnen könnte^^ Lass ich ihn am leben und wir gingen unsere Wege.

Gut einmal war ich ein Griefer oder wie man das auch nennen kann, wieder 4-5 Leute bei Kutschen Event Mission, Kurzfassung: (nach der Mission) verfolgte sie zu ihren Lager und Sniperte sie von weiten, 13:1 durch Nebel Aktion zwar echt nichts gesehen und manchmal doch zu früh abgedrückt. Lässt sie jedoch sehen wenn man bedenkt 2 von denen Hatten auch Gesnipert^^

Marc R.

„Ist vlt noch nicht ganz optimal aber Passive Mode klingt iwie auch komisch.“

Warum klingt das komisch? Ich finde die Lösung am sinnvollsten. Ich habe zwar noch nicht viel in RDO gemacht (gerade mal die Einführungsmission), beim Versuch meine erste Mission zu bekommen, bin ich alleine auf dem Weg dorthin dreimal getötet worden, dann auf dem Weg zur Postkutsche, die ich finden und zurückbringen sollte. Und als ich die Postkutsche dann endlich hatte und bestiegen hatte, bin ich kurz darauf erneut abgeschoßen worden und mein Mörder sprengte die Postkutsche. Während ich mir die Trümmer anschaute bin ich erneut Opfer eines Griefers geworden. Im Spiel gibt es genug Möglichkeiten seinen PvP-Süchten nachzugehen. da sollte man die Open World doch davon freihalten können, wenn man es möchte.

Die Mischung aus PvE und PvP hat mich damals schon bei The Division extrem gestört und ich hoffe, dass diese PvEvP Gerüchte um Destiny 3 nur Gerüchte und keine kongreten Pläne sind.

Chiefryddmz

weil der sogenannte passiv modus die singleplayerkampagne ist.

wer ungestört hirsche jagen will, kann das dort tun 😀

Marc R.

so so. Und wenn ich ungestört mit Freunden spielen möchte ohne mich über die Vollidioten zu ärgern, die einem dauernd den Spaß verderben wollen?
Warum muss Multiplayer immer gleich PvP bedeuten? F+r PvP gibt es andere Spiele und bei RDO auch komplett eigene Instanzen. Warum also muss das in der Offenen Welt möglich sein?

gaucho0349

Danke, kann ich voll unterschreibem.

Chiefryddmz

Wie schon gesagt, könnte euch ja verstehen wenn rdo nicht mehr in der beta wäre ✌????..

gaucho0349

Und weil Du das so siehst, ist das so und alle andere müssen das auch so sehen.

Chiefryddmz

Nein, natürlich nicht 🙂
Ich kann das „geflame“ zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer nachvollziehen..

Chiefryddmz

? war nur in der dark-zone so … sprich: freiwilllig.

Marc R.

So freiwillig war die DZ aber nicht. Nur da hast du lange Zeit das beste Gear bekommen…

Chosen Gaming

Also am Anfang wars nervig, aber übelst… wenns 15min dauert um in den Stall zu kommen…
Vor kurzem haben wir, also mein Waffenbruder und ich xD, beschlossen einfach dem Kindergarten zu zeigen wie es ist. Wer einer von uns grundlos abgeschossen wird, wird so lange zurück gefeuert bis die Person keine Lust mehr hat und den Server wechselt. Hatten schon Server da haben alle Spieler mitgemacht und so war der Server einfach chillig =)
Hatten erst vor kurzem ne 7 Mann Truppe die uns etwas belästigen wollte, die haben uns dann ein paar mal getötet, dann haben wir so ein Match gemacht, ka wie das heißt, wo sich die beiden Teams dann 5min oder so gegenseitig töten und jeder Kill zählt einen Punkt. Als das Match fertig war haben wir zu zweit gegen die Truppe gewonnen mit 11:2 oder 12:2, müsste nochmal kukken, das ganze natürlich auf Video aufgenommen und dem Anführer danach ne Mail geschrieben mit der Frage ob sie den YouTube Link haben wollen um zu lernen wie man richtig spielt… xD
Haben die nicht so lustig gefunden da man ja ihren Acc Namen lesen und verknüpfen kann xDDD
Wir fandens lustig und selbst heute noch, wenn einer der Spieler von denen bei uns auf Server landet und man sich sieht verlassen sie den Server xD
Solange noch nicht geht, seitens R*, einfach gleiches mit gleichem vergelten. 95% von dem Kindergarten hat nunmal soviel Skill wie ne Kartoffel und wenn die dann 15 – 20 min, wenn sie dann nich schon vorher verhandeln (nur Pussys verhandeln wenn man als erstes auf Unschuldige feuert), keine XP oder Sonstiges bekommen und man selbst bekommt ja dann für die Kills wenigsten XP im Tausch gegen Ehre…
Aber seitdem wir so penetrant zurück ballern bei dem Kindergarten haben wir eigentlich unsere Ruhe =)

Beste Konversation:
Der Spieler hat auf mich geschossen, vom Dach aus während ich nen Hirsch und Felle verkaufen wollte! Danach haben wir uns dann freundlichst bei ihm bedankt (hat mich nich töten können da er auf meinen Kopf gefeuert hat und ich die Hutkarte drin hab) =)

-Och, warum seid ihr so böse und geht zu zweit auf mich?
-Och, warum bist du so böse und ballerst von hinten auf Leute die nur fix ihre Kuh verkaufen wollen?
—– Lange Pause —–
-Nur weil ich dir in den Kopf schießen wollte müsst ihr doch nicht zu Zweit auf mich losgehen, das ist doch nicht fair -.-
-Ahso, aber freundliche, nette Spieler die was verkaufen wollen von hinten, feige vom Dach aus, weg zu ballern is fair?
-Nein, aber nur weil ich nicht fair spiele müsst ihr doch nicht unfair spielen!!! Du H….s…
-OK, deine Verhandlung läuft in 2min ab, ich werde dich dann schonmal suchen, ganz fair, nur ich und du. Darfst dich gerne schonmal einbunkern. Bin glei da =)
-Ganz viele Schimpfwörter und noch mehr Schimpfwörter

Keine Antwort von mir, hab ihn auf dem Server gesucht, hab mich auf den Weg zu ihm gemacht, er sieht mich, verlässt den Server und schreibt: Haha, bist für nix hoch gefahren.
Aber ja, mein Pferd, fährt xD

gaucho0349

Ich will Scheriffs, Marschalls….Pinckerton. Im Singelplayer wirst Du auch gejagt, wenn Du nur nen Hund anrempelst.
Bin in Kapitel Drei bis Blackwater geritten, für den Waffengurt, da wirste gejagt und deren Schüsse sitzen.
Wäre ne weiter sehr realistische Methode das Problem anzugehen.

Black*Sheep

Bin ich ganz bei dir… Npc sheriffs oder ein kopfgeldsystem wobei das geld für das Kopfgeld dann von dem kommen müsste der es erteilt. Und wie das eher schlecht als Recht funktioniert seh ich ja bei Eve online ????. Ganz wird man solche Leute nie los. R* muss den Spielern nur genug zu tun geben dann wird das schon weniger ????

Psycheater

Absolut! Versteh bis Heute nicht warum sie dieses sehr gute und gnadenlose System nicht so in den Online Modus umgesetzt haben. Oder auch das man eben eingebuchtet wird für ein paar Tage je nach Schwere des Vebrechens

Blue

Jap das Finde ich auch Nice, nur schießen die Kopfgeldjäger solange bis man tot ist, danach steht man wieder auf wär blöd, eher söllte man mit den letzten schuß nicht sterben sondern nur ohnmächtig werden und dann direkt in Bau landen, für 5-10 Real Std. ohne umschweife.
Fand ich auch mega.

Marc R.

5-10 Real Std.? Die sollten aber nur ablaufen, wenn man im Spiel ist. Inkl. Strafarbeiten wie Steineklopfen oder Felder pflügen, damit die Spieler nicht auf die Idee kommen, das Spiel einfach nebenbei laufen zu lassen um die Zeit „abzusitzen“.

gaucho0349

Ohne Gefangenenbefreiung seitens der Buddys, Ketten aus Titan. *vote up 😉

Dreiviertel

Spielverderber Lobbys, da können sich die Kollegen dann gegenseitig schnetzeln.

Karmakula

Genau richtig und die NPC’s sollen ganz schön knackig zu besiegen sein sodass die ruhelos durch die Prärie reiten müssen.
Von Kopfgeld halte ich nur dann was, wenn es dem Griefer an den eigenen Geldbeutel geht und zwar shmerzhaft.

Ein System das man wenig bis kaum schaden nimmt wie bei Fallout bis man den Kampf erwidert fände ich auch eine Überlegung.

Fain McConner

Es soll Griefer geben, die schaffen sich extra einen 2. Account an – Kopfgeld Problem gelöst: Man kassiert es selbst….

I-Freddy2k-I

Ja er kassiert sein eigenes geld…Also wenn keiner schneller ist^^

BavEagle

Yep, wär die allerbeste Lösung, richtige Gesetzeshüter, die Griefer zu Tode jagen.
Ansonsten Kopfgeld und natürlich zu zahlen aus eigener Tasche. Um den billigen Tricks der Kids auch gleich vorzubeugen: wer kein Cash mehr hat, wandert für mindestens 1 reale Stunde in den Knast ohne Wenn und Aber. Das reicht, um dieses hirnlos stupide Volk in RDO loszuwerden.

BTW: und Bitte, Rockstar, laßt Felle & Co. nach’m Tod auf dem Pferd. Es nervt tierisch, nach langer guter Jagd auf’m Weg zum Schlachter vom nächsten dämlichen Kiddy abgeknallt zu werden und damit sämtlichen Spielspaß zu verlieren.

SP1ELER01

Die sollen zusehen dass neue Spielinhalte dazu kommen, sonst gibt’s bald keine Spieler mehr, gegen die man noch vorgehen müsste.
Bis jetzt ist RDO leer, monoton und eintönig, hatte mich zu Release so stark auf den online Part gefreut, doch mittlerweile seit 1½ Wochen nicht mehr on gewesen, weil es einfach nichts zu tun gibt.

MaSc

Die toxische Community (welch Wunder bei R*) ist wirklich eine Pest in RDO.
Ich wollte Samstag nur ein paar Felle verkaufen, mache auf dem Weg nach Valentine schon riesige Umwege um ja niemandem über den Weg zu laufen, nur um dann direkt vor dem Metzger von so einem I… der gerade eingeloggt ist erschossen zu werden… Felle weg… so ein dämliches Spiel!

Brüno Ferrari

beta.. denk dran, beta.. 😉

Joe Banana

osterhase, weihnachtsmann, beta…

Chiefryddmz

er hat aber recht, das is das schöne dran 🙂

jeder der schon in einer beta weint – egal welcher publisher oder welches status der beta – sollte einfach keine videospiele zocken ^^
und wenn man bei einem full-release spiel immer noch „weint“ ;)) ;)) ;)), sollte man höchstwahrscheinlich einfach nur das spiel wechseln

cheers

gaucho0349

Blödsinn, Lötsinn…das hat rein gar nix mit Beta zu tun, allein mit ungehörigem Verhalten, von Zeitgenossen deren regressive Entwicklungsstufe sich auf dem Niveau eines infantilen Neandertalers befindet. Obwohl diese Einschätzung bei genauer Begutachtung den Straftatbestand einer Beleidigung erfüllt.

Für den Neandertaler.

Blue

wow und weißt du was? Genau das wollen Entwickler lesen (vlt auch nicht). Aber gut, man kann es sehen wie man möchte.
Nehmen wir an Rockstar will einfach wirklich nur Feedback und deshalb nennen sie es Beta, so wird es Feedback geben.
Andere wiederum geben kein Feedback, sondern beleidigen andere Leute lieber damit und hat am Ende nichts beigetragen von RDO.

gaucho0349

Sollen sie auch lesen, gebt euer Feedback, damit das aufhört und das Spiel in all seiner Pracht spiel und erlebbar bleibt und wird.

Trotzdem bleibe ich dabei, Griefing ist schlechtes Benehmen, weil jeder meint anonym machen zu können was er lustig ist.

Und damit meine ich nicht ein faires open PvP, was durchaus seinen Platz in den Spiel haben kann.

Joe Banana

also einfach alles so hinnehmen wie es ist? beta (die keine echte beta ist) und bei full-release ist eh schon alles in den stein gemeißelt.. richtig so?

ok angenommen es ist wirklich eine beta.. ist es dann nicht sogar gewünscht feedback der spieler zu erhalten? versteh dein „weinen in der beta“ argument nicht sorry

Blue

Jap, so wahr.

Fain McConner

Weinen tun immer die Anderen, wenn einen selber was stört, ist das natürlich berechtigte Kritik.
Und ich Dummerchen dachte immer, eine Beta sei unter Anderem dazu da, um dem Entwickler Feedback zu geben…

Chiefryddmz

dann gebt dem entwickler doch feedback XD

aber in den foren von online-gaming websiten – ich nenne es absichtlich & provozierend – heulen, bringt einfach gar nix ;P
erst recht nicht, wenn’s nicht stimmt..

und ERST recht nicht, wenn man nichts verliert ^^

ich würds grad noch verstehen, wenn man rdo-dollar – oder vll sogar goldbarren- von getöteten spielern plündern könnte.
was meint ihr denn was dann los wäre?!

spielt doch einfach mal ein mmo, wo man sein equip verliert, wenn man stirbt, dann wisst ihr was sach is!!
heute gibt es doch fast kein mmorpg mehr, wo man „tatsächlich verlust“ in irgendeiner form machen könnte…. da die gefahr zu groß ist, genau diese spieler zu verlieren

traurig
und die meisten gamer nix mehr gewöhnt ^^
zu viel grind
zu viele griefer
usw usf

;D

Fain McConner

Ach so, dann will ich mich mal anpassen: Du heulst ja sogar wegen Leuten rum, die Kommentare schreiben, die dir nicht passen – obwohl du nichts dabei verlierst.
UO habe ich gespielt, aber schon die haben erkannt, dass eine Handvoll Griefer in Verbindung mit Full-Loot am Tag 100 neue Spieler vertreiben können, und spiegelten den Kontinent auch als PvE-Gebiet.
Und natürlich verliere ich etwas. Du hast das vielleicht im Überfluss, und es fällt dir nicht auf. Ich verliere Zeit, weil ich an dem gehindert werde, was ich gerne tun möchte. Full – Loot bedeutet lediglich, ich verliere mehr Zeit, was ist daran anders?

Wenn dir sowas Spaß macht, und du Zeit im Überfluss hast, ist das was für dich. Die meisten Leute haben weder Spaß an sowas, noch Zeit im Überfluss – für die ist so etwas nichts, ganz einfach.
Warum sollten sich die Gamer auch an so was gewöhnen? Sehe nicht einen Grund dafür.

Chiefryddmz

also um eins klarzustellen:

ich heule nicht wegen diesen kommentaren, ich sehe sie HIER (+zu diesem zeitpunkt) nur als iwie als … hmmm „unnötig“?,

um noch was klar zu stellen:
grundsätzlich bin ihc sogar auf deiner seite! 😉

hmm,

auf der anderen seite sehe ich 1000 gründe, sich an so etwas zu „gewöhnen“ [[wenn man es spielen will.]

worauf ich eigentlich hinaus wollte ^^
warum wird über den eigenen ingame-tod so geheult, wenn man REIN GAR NICHTS verliert??!
und bitte, bitte lieber mr. mcconnor, kommt mir einfach nicht mit „ich verliere die felle auf meinem pferd“ ^^
dann spielt doch einfach die single player kampagne.

Blue

Eher noch in der Puren Entwicklung als Beta.
Und fertig naja, weiß nich Wenn das fertig sein soll, müssten ja dann alle Content DLC´s was kosten und das nicht wenig^^
Sagen wir einfach mal grob 12 Dlc´s pro 20€ passt 😀
Nur um dann Häuser,Kutschen,Pokern oder Blackjack zu spielen bzw. zu haben^^

Marco Schnee

Es wundert mich das Rockstar mit RDR Online es nicht so wirklich hin bekommt. Man sollte meinen mit GTA Online haben sie schon mal etwas Erfahrung gesammelt haben . Aber es fühlt sich überhaupt nicht gut Auto Aiming ist zu stark . Von den Griefer will ich gar nicht anfangen . Auch mit den Lobbys her eine Qual wir wollten zu 4 spielen und es war schwierig . Lobbys wurden aufgelöst manche konnten nicht joinen oder nur die hälfte sind bei der Mission . Wirklich schade klar kann man nun von „Start Schwierigkeiten “ reden aber das Griefer so stark im Fokus sind war doch klar das so was passiert …

Schwifty Joe

Im „Wilden Westen“ musste man laut Geschichte auch aufpassen mit wem man die Blicke kreuzt, damals gab’s den höchsten Verschleiß an Menschen seit dem Bürgerkrieg.
Von daher kann man die Aussage von Rockstar, dass es der Realität in nichts nachsteht, schon bestätigen.
Klar ist es frustrierend seine hart erjagte beute durch irgendwelche schießwütigen Spassbremsen zu verlieren, aber bedenkt man das man eh nur die Viecher am Sattel und auf dem Gaul verliert, ist der Schaden nicht allzu schlimm solange man sich nicht nur stur und steif auf die Großwildjagt fixiert. Kleinere Tiere lohnen sich eh mehr, da man Stacks von 10 jeweils ins Inventar stapelt ohne Gefahr zu laufen diese durch einen gut platzierten Schuss zwischen die Augen zu verlieren. Ich bin zwar auch kein Fan des griefings aber wenn mir ein feindlicher Trupp oder Spieler auf plünderbarer Mission entgegenkommen, ergreife ich die Chance und werde auch zum Kopfschlächter.
In diesem Sinne, finde die Funktion essentiell fürs Spielgefühl, aber das ist meine Meinung.

Chiefryddmz

100%

maledicus

„“
Klar ist es frustrierend seine hart erjagte beute durch irgendwelche
schießwütigen Spassbremsen zu verlieren, aber bedenkt man das man eh nur die Viecher am Sattel und auf dem Gaul verliert, ist der Schaden nicht
allzu schlimm solange man sich nicht nur stur und steif auf die
Großwildjagt fixiert.
„“
Trotzdem solle das geändert werden, denn es is soooooooo einfach jemand anders ohne jegliche konsequenzen über den haufen zu schießen. Da geht also jemand sammeln, investiert zeit und ein vollpfosten braucht keine 5sek um demjenigen zu schaden wofür derjenige vieleicht stunden durch die gegend geritten ist und gejagt hat… kann & sollte einfach nich so sein. Und ich bin schon echt unempfindlich gegenüber allem was so passiert in RDO, aber diese eine sache finde ich wirklich übel.

Was ich auch essentiell fürs spielgefühl halte ist das es eine open pvp spielewelt ist, ich liefere mir auch gerne schießereien zwischendurch und jammere da echt nich rum auch wenns mal unfair is, aber da muss Rockstar den mittelweg finden diesen nervenkitzel zu erhalten, aber griefplay zu bestrafen.

Gruß.

Fain McConner

Im wilden Westen respawnte der Killer aber nicht, nachdem man ihn erledigt hatte. Und weil das so war, musste er auch vorsichtiger sein, und die Menschheit konnte sich seiner dauerhaft entledigen.

Deshalb hat das mit Realismus so rein gar nichts zu tun.

Marc R.

„Es wundert mich das Rockstar mit RDR Online es nicht so wirklich hin bekommt. Man sollte meinen mit GTA Online haben sie schon mal etwas Erfahrung gesammelt haben“

Ich habe irgendwo gelesen (weiß leider die Quelle nicht mehr), dass R* bei RDR2 den Online Part nur auf Druck von 2K eingeführt haben soll und den nun mehr schlecht als recht implementiert hat.

Sleeping-Ex

Ohne Quelle halte ich das für ein Gerücht. Bei den Erfolgen die Rockstar feiert werden die nahezu Narrenfreiheit haben.

Davon ab meine ich, dass Rockstar Red Dead Redemption 2 selbst gepublished hat. Und wenn überhaupt gäbe es Druck von Take 2 und nicht von 2K.

Marc R.

Ich versuche die Quelle noch mal zu finden. Leider weiß ich nicht mehr, ob ich das in einem Artikel oder in einem Video erfahren habe.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

50
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x