Wipes im Raidfinder (LFR) von WoW – Das Ende des „Touristenmodus“?

Der LFR in World of Warcraft wird knackiger. Blizzard will nichts mehr wissen von einem leichten „Touristen-Modus“ – ist das gut oder schlecht?

Der Raidfinder in World of Warcraft hat seit jeher eine merkwürdige Sonderstellung. Er sollte es den Spielern auch ohne eine koordinierte Raidgruppe ermöglichen, die schwierigsten Inhalte von WoW zu erleben.

Doch die Realität sieht im Regelfall anders aus: Der Tank stürmt voran, die Gruppe hinterher. Überall blitzt und blinkt es, wenn der Boss seine verschiedenen Fähigkeiten benutzt. Doch das kratzt nicht wirklich an den Lebensbalken der Spieler und selbst die Heiler holzen fröhlich auf den Boss, weil es sonst nichts zu tun gibt.

WoW Fanart Kiljaeden Header

Dadurch können zwar alle Spieler den Boss sehen, ein wirkliches Erfolgsgefühl stellt sich aber nicht ein.

Kil’Jaeden ist der erste Schritt weg vom Touristenmodus

Genau damit wollte Blizzard aufräumen und hat mit Kil’Jaeden, dem Endboss aus dem Grabmal des Sargeras, den ersten Schritt in diese Richtung unternommen.

Kil’Jaeden (LFR) benutzt zwar deutlich weniger Mechaniken als seine Zwillinge im normalen, heroischen oder gar mythischen Modus, diese sind aber noch immer tödlich – selbst für gut-ausgestattete Spieler.

Und genau das ist auch der generelle Weg, den Blizzard in Zukunft beschreiten will: Die Anzahl der Bossmechaniken im LFR reduzieren, diese dafür aber relevant, bedrohlich und interessant halten. Denn nur so würden auch LFR-Spieler das wirkliche Gefühl einer Herausforderung haben.

„Wir haben früher den Begriff Touristen-Modus benutzt, um den Schlachtzugsfinder zu beschreiben, aber das ist nicht mehr unsere Design-Philosophie. Wir wollen sicherstellen, dass Spieler im LFR noch immer eine interessante Gameplay-Erfahrung haben (selbst wenn sie nicht so intensiv wie in höheren Schwierigkeitsgraden ist).

WoW Tomb of Sargeras Cinematic End Kiljaeden Velen

Ornyx (Community Manager von Blizzard) fügte am Ende noch an: „Es ist wichtig anzumerken, dass wir bei Kil’Jaeden glauben, dass der Bosskampf herausfordernd und dramatisch sein soll, unabhängig von der Schwierigkeit.“

Und das können wir nur dick unterschreiben. Es wertet den LFR ungemein auf, wenn dort nun zumindest ein Mindestmaß an Kommunikation und Taktik vorhanden ist. Denn wenn wir ehrlich sind, war kaum etwas langweiliger als die „gezwungenen“ LFR-Hirn-aus-Besuche, um Beute, Artefaktmacht oder Questgegenstände zu bekommen.

Allerdings kommt der neue Plan auch nicht bei allen Spielern gut an. Im offiziellen Forum gab es zahlreiche Aufschreie, dass Kil’Jaeden im LFR viel zu schwer sei, um ihn mit einer durchschnittlichen Gruppe des „Trottel-Lotto“ bezwingen zu können.

Wie seht ihr die Sache? Sollte der LFR schwieriger sein als in der Vergangenheit? Oder wollt ihr lieber ohne Probleme Loot einsacken und bloß schnell wieder weg?


Mehr zur Design-Philosophie im LFR hat Benedict aus dem letzten Q&A von Blizzard herausgearbeitet.

Quelle(n): us.battle.net/forums/en/, buffed.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Aeryr

Ich finds gut das man im lfr auch mal bissi taktik braucht ansonstn wars immer brain afk durch.
Die meistn kennen doe mechanik sind aber im lfr einfach zu faul mechaniken zu spielen.
Ich finds gut das lfr schwerer wird

Bodicore

Ich finde einen einfachen LFR super da kann man sich die Mechaniken anschauen und schon mal üben…. Der grosse Fehler ist das es da Loot gibt.

HP

Das Problem hat doch Blizzard selbst geschaffen indem sie die normalen Inis immer leichter gemacht haben. Keiner lernt da mehr die einfachsten Klassenmechaniken wie Crowd-Control.

Koronus

Das erinnert mich an eine Gruppe mit der ich vor ein paar Wochen Hallen der Tapferkeit auf Mythisch gemacht habe.
Alle haben in der langen Abwesenheit entweder vergessen wie der Boss ging oder sind zum ersten Mal Mythisch. Nach dem so dritten Mal sind wir draufgekommen, dass die Megaschockwelle Onehittet. Nach etwa zwei weiteren Malen sind wir drauf gekommen, dass wir die Adds nicht ignorieren sondern sofort interrupten und umlegen müssen und dann ging es reibungslos. Ehrlich das war Mal wieder ein Bosskampf der richtig Spaß gemacht hat auch wenn im Gegensatz zu früher ich froh war, dass er schon bei 80% aus der Puste ist. Früher fand ich 66%, 50%, 33%, 25% oder maximal bis 20% runter für sinnvoller als ihn nur bis 80% zu bekämpfen. Mittlerweile bin ich bei der Meinung für die Reaktion wären 75% locker drin gewesen.

Lilith

Erst die Leute dahin erziehen das LFR “afk epixxe” sind und nun von heute auf morgen das ändern.

Ich raide nur Normal und HC und tat mir mal KJ im LFR an. Es war der Horror..

Keine Sau geht in den armageddon oder du hast so unter gegearte Leute da drinne das der Boss nicht umfällt oder der Tank umkippt.
Dann fliegen die Beleidigungen und dann leaven Leute und die neuen raffen es wieder nicht wie der Boss geht und erwarten das du den allen es wieder und wieder erklärst.. Nein danke!

Lfr knackiger machen gut und schön aber dann erst im nächsten Addon.

Fluffy

“Dann fliegen die Beleidigungen und dann leaven Leute und die neuen raffen es wieder nicht wie der Boss geht und erwarten das du den allen es wieder und wieder erklärst.. “

stell dir vor das war mal WoW. Jeder half jedem und das gerne….. keiner hatte Probleme mit. Guck dir heute den rotz an Com an und vergleiche.

Jonny_wee

Das liegt aber an jedem selbst und jeder sollte bei sich selbst beginnen.
Vor einigen Wochen im ersten lfr Flügel gesehen, dass ein Spieler bei jeder Mechanik im Dreck lag. Hab ihn angeflüstert, ob er die Bosse kennt. Als er verneinte hab ich ihm ne kurzeinweisung für die jeweiligen Bosse und Mechaniken gegeben. Da war er sehr dankbar für.
Und wenn hier nicht jeder zweite über die Assi comm meckern würde, sondern einfach zusehen würde, dass dies nicht so ist, wäre sie gar nicht mehr so übel. Serverübergreifend oder nicht.

Nur mal meine 3 Sätze dazu.

Zaccar

Bedank dich bei Blizzard das sowas erstmal zustande kommt, der LFG war der anfang des ganzen übels (Barlow hatte recht! ;D)
Einfach nurnoch assi Com. keiner hilft den anderen, keiner erklärt aber hautsache Low Level abfarmen mit den 110ern, leute die den content nicht in woche 2 kennen mit noob und schimmeren beschimpfen…
Vor WotLK hat sich sowas nicht abgespielt, solche Leute wurden meistens
einfach nicht mitgenommen und das zurecht!

Jetzt kommen bestimmt einige die sagen WotLK waren die Leute auch noch nett!
Ja das ist wahr aber nur weil sie mit einigen der Leuten noch raiden mussten!^^
Außerdem hat da gerade die nexte generation alter 12 erreicht,
blöder zufall aber auch 😛

Phinphin

Ist doch egal obs jetzt oder im nächsten Addon passiert. Du hast so oder so erstmal wochenlang Wipes, bis sich die Community angepasst hat.

Den LFR verlassen weil man wiped ist recht sinnfrei seitdem es den Wipe-Buff gibt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x