PUBG wirft täglich bis zu 13.000 Cheater aus dem Spiel

Täglich werden mehrere tausend Hacker aus PlayerUnknown’s Battlegrounds geworfen. In den letzten 30 Tagen wurden über 150.000 gebannt!

Der Erfolg von PlayerUnknown’s Battlegrounds lässt sich nicht wegdiskutieren. Erst kürzlich wurde die Hürde von 2 Millionen Spielern geknackt, die gleichzeitig im Battle-Royale-Shooter aktiv waren. Allerdings: Zu diesen Spielern gehören aber auch jene, die sich mit Cheats behelfen.

Gegen die Cheater arbeitet das Programm “BattlEye”. Das gibt jetzt bekannt, wie viele Cheater insgesamt aus PUBG geworfen wurden und wie sich die täglichen Bans erhöhen.

Schon über 320.000 Cheater in PUBG gebannt

Um gegen die Cheater-Massen anzukommen, arbeitet das Anti-Cheat-Programm “BattlEye” rund um die Uhr in PUBG. Jeden Tag werden durch das Programm bis zu 13.000 Cheater aus dem Spiel geworfen. So versucht man, die Community sauber zu halten.

In einem Tweet von BattlEye heißt es, dass bisher bereits mehr als 322.000 Spieler aus PlayerUnknown’s Battlegrounds gebannt wurden. Im letzten Monat erklärte PUBG-Chef Brendan Greene noch, dass zu dem Zeitpunkt im September 150.000 Spieler gebannt wurden.

Das bedeutet, dass BattlEye in den letzten 30 Tagen die Zahl der gebannten Cheater-Accounts mehr als verdoppelt hat.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Auf Twitter erklären die Betreiber, dass das Tool etwa 6.000 bis 13.000 Accounts pro Tag aus dem Spiel bannt. Vom 12. auf den 13. Oktober sollen es sogar knapp 20.000 Bans gewesen sein.

Cheater dominieren trotzdem die Bestenlisten in PUBG

Zwar freut sich die PUBG-Community über die gerechte Strafe für die Cheater, allerdings haben die Rauswürfe noch einen faden Beigeschmack. In den Bestenlisten stehen die Cheater nämlich immer noch ganz oben.

Auf Twitter äußerte sich Brendan Greene, der PlayerUnknown persönlich, zu diesem Thema. Es gäbe technische Schwierigkeiten, die das Entfernen der Cheater aus den Bestenlisten verhindern. Er versichert aber, dass die Accounts gebannt sind.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das ist nicht das erste Problem mit den Bestenlisten in PlayerUnknown’s Battlegrounds. Der große Spieler-Andrang führte dazu, dass der Season-Reset um eine Woche verschoben werden musste. Die neue PUBG-Season verzögert sich – Es sind einfach zu viele Spieler

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Theo Retisch

scheiss Betrüger cheater hacker oder was es noch für namen von sollchen Arschlöchern gibt Lernt mal erlich zu spielen

mittlerweile kommt es nämlich immer häufiger vor das man komisch gekillt wird und grade wen man es bin zu den letzten 20 leuten schaft drücken da fast alle nur noch only headshots oder wissen in jedem moment wo man hinter dem berg steht (ESP)

alle die ein wenig skill haben und bis in die end runden kommen wissen bestimmt was ich meine wen man dann von so nem drecks cheater umgecheated wird

ich habe mich sehr genau erkundigt und habe auf anhieb 6 Verschiedene anbieter gefunden die cheats für PUBG anbieten die meisten Programme haben zum glück nur ein ESP und kein aim bot der ESP gibt dem cheater aber leider auch grade in diesem spiel einen extremen vorteil den er weiss wo welcher loot liegt und kann direct zur Kar98
hinlaufen und zum 8ter campt sich dann in ein haus und dank esp weiss er ja wo sich jeder einzelne spieler aufhält

ich hoffe nur das euer ban system bzw anticheat software nicht so versagt wie bei CSGO den da kann ich nach 2500 std spielzeit mit sicherheit sagen das jedes wirklich jedes matchmaking Vercheatet ist also man hat immer mindestens einen cheater drinne

Psycheater

Richtig so. Kack Cheater und Hacker

Libertad

Wundert mich nicht. Die Cheater werden das Spiel auch irgendwann auf dem Gewissen haben. Ich habe bald auch keine Lust mehr, das zu spielen. Unglaublich, was ich da schon erlebt habe.

Ace Ffm

Wahnsinn. Da sind bestimmt viele froh,wenn sie es endlich auf der XBox spielen können. In dem Ausmass gibt es das auf Konsolen bestimmt nicht.

Psycheater

Hoffen wir das beste. Ich bin eher auf die Umsetzung gespannt vom Menü etc.

Ace Ffm

Kannst ja dann mal berichten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x