Project Genom: Rauswurf bei Steam – Betrogen und erpresst vom eigenen Programmierer?

Das kommende SF-MMORPG Project Genom ist von Steam verschwunden. Schuld soll ein Programmierer sein, der die Entwickler erpresst und betrogen hat.

Ungewöhnliche Post von den Entwicklern von „Project Genom“: eine ungeheure Pressemitteilung macht die Runde. Angeblich wird man von einem Angestellten erpresst. Das hat jetzt üble Konsequenzen: Project Genom ist bei Steam nicht mehr gelistet.

Der Übeltäter soll Valve einen bösen Brief geschrieben haben, der zum Ausschluss von „Project Genom“ führte.

Wir kennen aktuell nur die Version der Geschichte, die von den Entwicklern erzählt wird. Die zeichnet kein nettes Bild vom vermeintlichen Bösewicht. Und Team NeuronHaze verstößt gegen eine „typische Regel“, die sonst überall im Internet gilt: Keine Namen, prangere niemanden an.

project genom neu

Geld kassieren, wenig arbeiten und dann noch Erpressung

Dem Mitarbeiter wirft man einiges vor:

  • 1.600$ im Monat soll er kassiert haben, während des Rest des Teams weniger oder sogar nichts bekam
  • Der Programmierer soll nicht gearbeitet haben, weil er dringend sein Haus reparieren musste. 3800$ sammelte man im Team, damit er sein Haus von Handwerkern reparieren lassen und weiter am Code arbeiten konnte
  • Das tat er aber nicht, sondern machte im Prinzip nichts, also musste man Programmierer einstellen
  • Zum Release auf Steam habe er begonnen, das Team zu erpressen: Wenn er nicht 10% der Einnahmen erhalte, werde er Valve eine Beschwerde schreiben und dafür sorgen, dass das Spiel aus Steam verschwinde
  • TeamNeuronHaze hat sich dann darauf geeinigt, ihm 23.600$ bis Jahresende 2016 zu zahlen – der Programmierer habe diese Einigung aber nie unterschrieben
  • Man selbst habe sich nichts zu Schulden kommen lassen, habe nicht gegen die Abmachung verstoßen und sei trotzdem am 22.11. in Kenntnis davon gesetzt worden, dass man von Steam verschwinde.

Warnung vor dem Programmierer

Das Team von Project Genom bezeichnet den Programmierer als Betrüger, will ihn verklagen, warnt vor einer Zusammenarbeit mit ihm. Sie wollen weiter am Projekt arbeiten und es möglichst schnell wieder auf Steam bringen. Bei allen, die jetzt Project Genom auf Steam kaufen, entschuldigt man sich: Das sei im Moment nicht möglich. Wer’s aber auf Steam gekauft hat, könne es weiterhin spielen.

Harte Vorwürfe. Im Hinterkopf behalten: Wir kennen aktuell nur eine Seite der Geschichte.

Project Genom: Organe leveln oder lieber Cyborg werden?


Update 24.11.: Das Drama geht in die zweite Runde. Der Programmierer legt seine Sicht der Dinge da. Und es gibt ein unerwartetes Ergebnis in der Steam-Frage:

Project Genom: Junges Entwickler-Team verdient 230.000$, Chaos und Drama folgen

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.