Project Genom: Rauswurf bei Steam – Betrogen und erpresst vom eigenen Programmierer?

Das kommende SF-MMORPG Project Genom ist von Steam verschwunden. Schuld soll ein Programmierer sein, der die Entwickler erpresst und betrogen hat.

Ungewöhnliche Post von den Entwicklern von „Project Genom“: eine ungeheure Pressemitteilung macht die Runde. Angeblich wird man von einem Angestellten erpresst. Das hat jetzt üble Konsequenzen: Project Genom ist bei Steam nicht mehr gelistet.

Der Übeltäter soll Valve einen bösen Brief geschrieben haben, der zum Ausschluss von „Project Genom“ führte.

Wir kennen aktuell nur die Version der Geschichte, die von den Entwicklern erzählt wird. Die zeichnet kein nettes Bild vom vermeintlichen Bösewicht. Und Team NeuronHaze verstößt gegen eine „typische Regel“, die sonst überall im Internet gilt: Keine Namen, prangere niemanden an.

project genom neu

Geld kassieren, wenig arbeiten und dann noch Erpressung

Dem Mitarbeiter wirft man einiges vor:

  • 1.600$ im Monat soll er kassiert haben, während des Rest des Teams weniger oder sogar nichts bekam
  • Der Programmierer soll nicht gearbeitet haben, weil er dringend sein Haus reparieren musste. 3800$ sammelte man im Team, damit er sein Haus von Handwerkern reparieren lassen und weiter am Code arbeiten konnte
  • Das tat er aber nicht, sondern machte im Prinzip nichts, also musste man Programmierer einstellen
  • Zum Release auf Steam habe er begonnen, das Team zu erpressen: Wenn er nicht 10% der Einnahmen erhalte, werde er Valve eine Beschwerde schreiben und dafür sorgen, dass das Spiel aus Steam verschwinde
  • TeamNeuronHaze hat sich dann darauf geeinigt, ihm 23.600$ bis Jahresende 2016 zu zahlen – der Programmierer habe diese Einigung aber nie unterschrieben
  • Man selbst habe sich nichts zu Schulden kommen lassen, habe nicht gegen die Abmachung verstoßen und sei trotzdem am 22.11. in Kenntnis davon gesetzt worden, dass man von Steam verschwinde.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Warnung vor dem Programmierer

Das Team von Project Genom bezeichnet den Programmierer als Betrüger, will ihn verklagen, warnt vor einer Zusammenarbeit mit ihm. Sie wollen weiter am Projekt arbeiten und es möglichst schnell wieder auf Steam bringen. Bei allen, die jetzt Project Genom auf Steam kaufen, entschuldigt man sich: Das sei im Moment nicht möglich. Wer’s aber auf Steam gekauft hat, könne es weiterhin spielen.

Harte Vorwürfe. Im Hinterkopf behalten: Wir kennen aktuell nur eine Seite der Geschichte.

Project Genom: Organe leveln oder lieber Cyborg werden?


Update 24.11.: Das Drama geht in die zweite Runde. Der Programmierer legt seine Sicht der Dinge da. Und es gibt ein unerwartetes Ergebnis in der Steam-Frage:

Project Genom: Junges Entwickler-Team verdient 230.000$, Chaos und Drama folgen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Haui

1. Trailer gesehen und gedacht -> geiles Game
2. mit Vorfreude auf Early Access gewartet
3. dann wars soweit, aber ich hab mir erst mal lets plays angeschaut und gedacht -> lol was denn das für ne langweilige buggy Schei…e
4. Naja bei Steam auf Wunschliste gepackt und mal abwarten, vielleicht wirds noch cool wie der erste Trailer es versprach
5. Grad diese News gelesen -> Puh.. alles richtig gemacht ^^

DarokPhoenix

Das diese sensiblen Daten an die Öffentlichkeit gelangen ist schon Fail. Deutet alles auf ein kleines Entwicklerstudio hin, welches sich auch privat gut kennt und absolut keine Geschäftsgrundlage hat.

Genau das gleiche gilt übrigens auch für das Spiel. Habe glaub das günstigste Packet gekauft gehabt, direkt auf der Webseite.

HomerNarr

“1.600$ im Monat soll er kassiert haben, während des Rest des Teams weniger oder sogar nichts bekam”

Das ist eh schon nicht viel und dann noch weniger bekommen? Da würde ja schon von der Arbeitgeberseite her was nicht stimmen.
Da passt wenig zusammen. Ich verstehe nicht, warum die Leute so erpressbar sind?
Wie kann es sein, das er sich das Geld für Reparaturen erschleicht?
Wieso das denn, wenn er wenig oder nichts geleistet hat? man wirft jemandem Geld hinterher, Warum?
Die Sache stinkt und da ist noch mehr dahinter.
Was sollen das für Argumente sein, das Steam den Entwickler rauswirft?
Ich kann mir kaum vorstellen, das das so leicht ist. Will man jetzt behaupten er sei der erste Troll der einen Entwickler von Steam rauswerfen lassen konnte? Ohne Rücksprache mit der Firma?

Ausserdem:
Man kann immer noch drei Varianten bei Steam kaufen: Gold, Silber, Bronze.
Was ist denn das für eine Nachricht?

Erzkanzler

Wie unten schon geschrieben, das Spiel wird von einem russischen Studio entwickelt und besteht (oder bestand zeitweise) aus 8 Menschen. Das Durchschnittseinkommen in Russland lag 2015 bei knapp 500 Euro Brutto.

PetraVenjIsHot

Letztens hat ein altgedienter Entwickler in nem Podcast erzählt (Danke an Gerd für den Podcast Tipp 🙂 ) , dass die Arbeitsbedingungen in kleinen osteuropäischen Studios oftmals katastrophal sein müssen. In Baracken zusammengepfercht, schlecht bezahlt und ständige Kontrollen.

terratex 90

für 1600$ im monat würde ich auch nicht programmieren…

Erzkanzler

Als Entwickler in nem russischer Indi-Studio dürften 1600$ schon ne ganze Stange Geld sein.

Bin gespannt wie es weiter geht, hatte mich auf ne Steam-Rabatt-Aktion gefreut und wollte dann zuschlagen einfach um mal reinzuschauen.

HomerNarr

OK in Russland machen die Summen viel mehr Sinn. Auch das Verhalten des Programmierers.

Trotzdem kann *ich* immer noch alle drei Pakete bei Steam kaufen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x