Pokemon Go – Ein Spiel, um die Welt zu erobern?

Pokemon Go will den Mobile-Gamingmarkt revolutionieren – die besten Voraussetzungen dafür hat der Titel auf jeden Fall.

Monster direkt vor der Haustür

Wer von uns hat sich damals zusammen mit seinem zweifarbigen Gameboy oder vor der Animeserie nicht in die Welt von Ash Ketchum reingeträumt und gedacht: „Wie genial wäre es, wenn man Pokemon auch in der Realität fangen könnte?“ Knapp 15 Jahre später rückt dieser Traum nun in greifbare Nähe, denn gegenwärtig wird fleißig an „Pokemon Go“ entwickelt, einem Spiel, in welchem die Spieler sich tatsächlich mit ihrem Smartphone durch die Welt bewegen müssen, um immer mehr der kleinen Monster zu sammeln.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

In einem Interview mit venturebeat heißt es von Jahn Hanke, dem Gründer der Entwicklerfirma Niantic: „Die Entwickler sind auf diese neue Art des Spiels richtig gespannt, denn so etwas wurde bisher noch nicht gemacht. Es ist nicht einfach nur ein neuer Teil der Handheld-Serie. Es ist eine brandneue Pokemon-Erfahrung, die trotzdem zurück zu den Wurzeln des Franchise geht. Es geht um ein Kind, das in die Welt auszieht, um Pokemon zu sammeln. Wenn man die ganze Komplexität und das Zeug, was wir drum herum entwickelt haben, wegnehmen würde, dann ist dies das Grundkonzept dahinter.“

Viel gelernt haben die Entwickler aus dem vorherigen Spiel Ingress, welches schon nach einem ähnlichen Prinzip funktionierte. Auch hier waren die Spieler gezwungen die eigenen 4 Wände zu verlassen und hinaus an die frische Luft zu gehen, um verschiedene Kontrollpunkte einzunehmen. Die ganze Welt war quasi der Schauplatz zwischen zwei Fraktionen, an verschiedenen Punkten gesichert. Nur wer sich wirklich „vor Ort“ an einer Straßenecke aufhielt, konnte diese etwa für seine Fraktion beanspruchen.

Pokemon Collection
Die Sammlung vervollständigen – ob dafür eine Weltreise nötig ist, so wie in der Serie?

Vor allem erlaubt Pokemon Go es auch, einige bisher unerschlossene Märkte zu erobern, an denen Nintendo bisher gescheitert ist. So ist in Indien oder Brasilien Nintendo-Hardware wegen verschiedenster Gründe kaum zu bezahlen. Stattdessen gibt es dort aber eine hohe Dichte an Smartphone-Nutzern – also der perfekte Nährboden für das Spiel.

Ein weiteres Mal bin ich echt froh, kein Smartphone zu besitzen – ich würde sonst wohl erneut in der Welt der kleinen Taschenmonster versinken …

Quelle(n): gamasutra.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TimTaylor

Würde sicher mit der Microsoft-Brille ziemlich geil kommen xD

gast

Weis man hierzu schon details zur beta?

Postfrosch1984

Du hast kein Smartphone? Erschreckend.

Was das Spiel angeht, ich bin echt gespannt drauf. Vor allem wenn man das irgendwann mit microsoft hololense kombinieren kann.

Haui

Klingt spannend und bitte liebe Nerds, lasst euch Zeit mit mit dem GPS Position hack, ihr sollt doch an die frische Luft 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x