Pokémon GO: Fan entwirft geniales Interface für 2. Generation

Tracking-Funktion mit Fußspuren, Pokémon-Tausch und ein neuer Pokédex. Dieser Spieler hat das Interface von Pokémon GO neu gestaltet.

Wenn die zweite Pokémon-Generation in Pokémon GO aktiviert wird, könnte auch das Interface eine Überarbeitung gebrauchen. Das dachte sich jedenfalls der Designer Albert Choi aus Vancouver. Zwar gibt es bereits viele Design-Vorschläge der Community auf Reddit oder anderen sozialen Netzwerken, aber Choi zeigt mit Screenshots und Erklärungen genau, wie er seine Funktionen umsetzen würde.

Neuer Pokédex und Tracker mit Fußspuren

In einem neuen Pokédex ist Platz für die Monster der zweiten Generation. In der überarbeiteten Version des Pokédex haben auch Endivie, Karnimani und Feurigel ihren Platz. Um diese neuen Pokémon aufzuspüren, soll ein Tracker mit bekanntem System helfen.

Pokémon GO Tracker Choi

Mit den Fußspuren sollt Ihr zu verschiedenen Pokémon geführt werden. Allerdings funktionieren diese anders als gewohnt. Denn es gibt zwei Arten von Spuren: Fußspuren von bekannten Pokémon und Fußspuren von Pokémon, die Ihr noch nicht gesehen habt.

Wenn Ihr also Fußspuren von Pokémon findet, die Ihr bereits in Eurer Sammlung oder erfolgreich aufgespürt habt, dann wird Euch das entsprechende Pokémon angezeigt. Für Unbekannte braucht Ihr als Spezial-Gegenstand den „Fußspuren-Identifizierer“. Dadurch habt Ihr ein kleines Extra-Event, wenn Ihr auf der Suche nach neuen Pokémon seid.

Tauschen im Tausch-Center

Schon in den frühen Versionen von Pokémon GO war das Tauschen ein wichtiger Bestandteil des Spiels. Damals machte man das mit Hilfe eines Link-Kabels oder mit Spielkarten. In der Version von Choi gibt es dafür ein Tausch-Center.

Pokemon GO Tausch

Die weißen Flächen sind so genannte Trade-Blocks, auf denen Trainer bis zu drei Pokémon platzieren können, die sie gegen ein bestimmtes Pokémon tauschen wollen. Sobald ein Tausch-Angebot mit dem eines anderen Trainers übereinstimmt, wird der Tausch automatisch vollzogen. Das direkte Tauschen zwischen zwei Trainern hat Choi bewusst nicht genutzt. Dadurch soll es weniger Möglichkeiten für Cheater geben.

Gibt es deutliche Unterschiede bei den WP der getauschten Pokémon, dann bekommt der Trainer mit dem schwächeren Pokémon Sternenstaub des Trainers mit dem stärkeren Pokémon. Tauscht Ihr also ein starkes Aquana und bekommt dafür ein Relaxo, dessen WP niedrig sind, bekommt Ihr von dem anderen Trainer Sternenstaub als Ausgleich.

Legendäre Pokémon der 2. Generation fangen

Pokémon GO Ho-Oh Lugia Celebi

Ein legendäres Pokémon wie Celebi kann in Chois Design überall auf der Welt auftauchen. Allerdings wird es schwer, dieses Pokémon zu fangen, denn dafür braucht Ihr einen GS Ball. Diesen Ball bekommt man nur durch ein spezielles Event in Pokémon GO.

Ho-Oh und Lugia können durch Trainer beschworen werden, die zwei spezielle Items in der Tasche haben. Die Trainer müssen dann beide Gegenstände zeitgleich aktivieren, um die Pokémon vor sich zu sehen. Dann gibt es ein Zeitfenster von 10 Minuten, um sie zu fangen.

Das komplette Design von Albert Choi findet Ihr auf folgender Webseite: Albert Choi auf Medium.com – Dort seht Ihr Shiny-Pokémon, Kampf-Center, PokéGear und vieles mehr.


Pokémon GO in einer ganz anderen Optik – Diese Designerin plant PvP-Kämpfe im Spiel

Quelle(n): PokemonGOHub
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Miko

Dieses “Konzeptdesign“ ist seit ein paar Tagen im Netz unterwegs…Die kleine Auswahl hier zeigt aber längst nicht alles! So ist in der eigentlichen Studie auch die Vermischung von Gen1 und 2 in *einem* Pokedex zu sehen…ich fände es angenehmer, wenn die 2.Generation ab #152 weiter geht, so, wie es augenscheinlich von Niantic geplant ist!
Das Tauschsystem find ich auch recht seltsam….was passiert denn zum Beispiel, wenn der Trainer mit dem WP-schwächeren Pokémon keinen Sternenstaub hat? Und man soll nur ein Pokémon “anfordern“ können, was man schon hat? Also keine Chance, für einen Europäer zum Beispiel an Porenta zu kommen?
Die Idee, einen Spezialgegenstand zu benötigen, um noch unbekannte Pokemon aufzuspüren, finde ich absolut uninteressant!
Alles in allem ist es eine nett ausgearbeitete Ideensammlung, von *genial* zu sprechen finde ich persönlich sehr übertrieben!

Dirk

Kann ich nur zustimmen. Gerade die Idee mit dem Eventball für die Spezialviecher fände ich frustig. Hat man keine Bälle oder wirft zuoft daneben, war es das? Ne danke.

Tauschen wäre mit dem Sternenstaub nicht total unclever, damit es nicht zu einfach wird. Ich schätze aber am Ende wird man doch Ortsbasierend tauschen können/müssen, Meinetwegen an der Arena. Blöd für die Regionalviecher, aber man kann ja Ringtausch machen. 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x