Pokémon GO: Niantic “entsetzt” über GO-Fest – Bittet um Entschuldigung

Das GO-Fest bleibt vielen Pokémon GO-Trainern im Kopf – allerdings nicht besonders positiv. Für die schlechte Erfahrung entschuldigen sich die Entwickler nun mit Ingame-Währung und einem legendären Pokémon bei den Spielern.

Damit hatten die Entwickler nicht gerechnet: Das Pokémon GO-Fest zum Jubiläum des mobile Hits sollte eine schöne Feier für die Spieler und Entwickler werden. Stattdessen wirkte das Team der Verantwortlichen ähnlich überfordert wie vor einem Jahr, als das Spiel veröffentlicht wurde und wochenlang unter Server-Problemen litt.

Für das schlechte Erlebnis entschuldigt sich Niantic nun bei den Spielern, die in Chicago vor Ort waren.

Team war “entsetzt” vom Fest

Am Wochenende lief das GO-Fest in Chicago. Ein Spektakel mit über 20.000 Trainern vor Ort, Bühnenprogramm, DJ und Herausforderungen für die Trainer. Was als große Feier geplant war, bleibt vielen Trainern nur als schlechte Erinnerung im Kopf. Grund dafür: Heftige Bugs und Server-Probleme, die die Trainer vom Zocken abhielten.

Selbst für die Entwickler von Niantic war das Fest ein Schock.

Gegenüber der Presse sagte ein Sprecher von Niantic, dass das Team nicht rückgängig machen kann, was geschehen ist. Man betont aber nochmals, dass man über den Verlauf und das Ergebnis des Events unglücklich ist und entschuldigt sich bei allen Trainern. Sie versuchen nun aus den Fehlern, die es beim GO-Fest gab, zu lernen.

“Das Team hier vor Ort ist entsetzt. Wir wollen das so schnell wie möglich wieder gut”machen”, heißt es.

Schon während des Events wurde klar, wie unglücklich die angereisten Trainer mit dem Event waren. Während des Live-Streams hörte man Sprech-Chöre, die das Bühnenprogramm übertönten. Sie riefen wiederholt “We can’t play!”, während auf der Leinwand Gameplay aus Pokémon GO gezeigt wurde.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Eine Zusammenfassung des Fests und seiner Fehler findet Ihr hier: Pokémon GO fest ist legendärer Schlamassel

PokéMünzen im Wert von 100$ und legendäres Pokémon als Entschädigung

Auf der offiziellen Seite von Pokémon GO drückt das Team nochmal seine Entschuldigung aus. Obwohl sie die technischen Probleme in den Griff bekamen, konnten sie den Trainern vor Ort nicht die gewünschte positive Erfahrung bieten. Deshalb wurden folgende Schritte eingeleitet, die für die Trainer gelten, die vor Ort in Chicago und beim Fest registriert waren:

  • Alle registrierten Teilnehmer des GO-Fests können den gesamten Ticket-Preis zurückerstattet bekommen. Infos dazu bekommen die Teilnehmer per E-Mail.
  • Ebenfalls bekommen alle registrierten Teilnehmer PokéMünzen im Wert von 100$ gutgeschrieben.
  • Special-Pokémon, Eier und die Check-In-PokéStops in Chicago hatten über das Fest hinaus eine höhere Reichweite, um weiterhin genutzt werden zu können.
  • Außerdem wird zur Sammlung alle registrierten Fest-Teilnehmer das legendäre Pokémon “Lugia” hinzugefügt.

Auch bei uns gibt es bald ein Pokémon GO-Event. Die Safari-Zone bringt regionale Pokémon nach Deutschland

Quelle(n): Polygon, PokémonGO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tocadisco

Info. Event wurde um 72 Stunden verlängert. Na immerhin etwas 🙂

Melanie Werner

Also, ja, es ist nicht so gut in Chicago gelaufen. Aber muss denn immer los gemeckert werden?? Ich bin total zufrieden… von Level 30 auf 31 durch die XP, an 4 legendäre Raids teilgenommen, 3 gewonnen und dann noch 2x Arktos und 1x Lugia gefangen 🙂 besser kann es doch nicht laufen! Habe dadurch viele neue Leute in meiner Gegend kennengelernt. Für mich ein voller Erfolg.
Also, liebe Leser, nicht so viel schimpfen und darauf besinnen, was es für einen selbst bringt.

Tocadisco

Du Glückliche…. 2 raids 2 mal hat sich Lugia gedacht och nö heute net ^^

Gilbert Kremer

Ich hatte die beiden Tage leider keine Zeit ^^ Aber zum glück wurde das Event verlängert 🙂 Als ich gestern zuhause war kamen leider keine legendären Raids mehr, aber hab dann entwickelt 🙂 glaub hab gestern so 1,2 Millionen ep dazubekommen ^^
Für Spieler die nicht viel Geld ausgegeben haben um beim Go Fest dabei zu sein denke ich war es ein erfolg 🙂 Mir tuen die Spieler vor Ort aber leit.

Maren Katharina Petrovarke

Ist auch so, immer Rasten gleich alle aus. Muss nicht sein, die können auch nichts dafür. Außerdem muss man wegen einem Spiel auch nicht gleich mit einer Flasche schmeißen. Was soll das.
Die haben sich echt bemüht.
Nix ist Perfekt.

Phinix Silverbullet

Tja die Leute die ihre Karten nicht von offiziellen Stellen bezogen haben, zum Beispiel bei Ebay oder sonst eine andere Platform, die gehen doppelt leer aus. ;D

Niantic hat sich eine echte Goldgrube geschaffen, aber das diese ständig voll Wasser läuft und einstürzt scheint die nicht sonderlich zu schocken.

Fenrir

Ich spiels schon lang nicht mehr. Aber es ist schon eine verdammt schwache Leistung dass die Server nach über einem Jahr immer noch Müll sind…

Alzucard

Lag eher nicht an den servern sondern vielmehr an der überlastung des handynetzes. Zwar auch ein bisschen der server, aber ich denke das handynetz hat mehr schwierigkeiten verursacht.

Außerdem ist die Entschädigung echt gut.

DMC

Das ist nicht zu entschuldigen, die wussten genau was auf die zukommt. Die haben schlicht und einfach sich die Mühen gespart einen erfahrenen Netzwerktechniker zu beauftragen, jeder hätte denen vorher sagen können dass das nix wird. Hat keiner gemacht, weil man natürlich davon ausgeht dass die Mindestanforderungen, Connectivity, gewährleistet ist. Das kann doch gar nicht sein, wenn ich so ein Event plane mache ich doch wohl vorher nen Stresstest, da plane ich doch lieber etwas mehr an Kapazität ein als zu wenig, da nehme ich mal richtig Geld in die Hand und lass da temporäre Mobilfunkmasten oder nen WLAN aufbauen. Jeder Mensch der schon mal auf einer Großveranstaltung war, weiß dass da mal schnell das komplette Netz zusammen bricht. Sorry, aber das war einfach Stümperhaft, bevor ich einenDJ organisiere muss doch das eigentlich Spielerlerlebnis sicherstellen.

Vallo

Auch wenn die Entschädigung gut ist, Niantic stellt sich hin als ob sie erst seit gestern auf dem Markt wären. Wie Du ja sagtest, dies alles wäre vermeidbar gewesen. Absolut peinliche Aktion in meinen Augen.

Alzucard

Das stimmt wiederum auch.

Ändert nichts an der tatsache, dass sie großzügig entschädigt wurden.

DMC

Da hast du Recht, die Entschädigung ist schon nicht verkehrt. Hätten einfach die Entschädigungskosten mal vorher in das Event investieren sollen. Und 100$ in Pokemünzen ist für einen Spieler der z.B. aus Canada anreist, und wahrscheinlich eh jeden Monat ähnlich viel Geld in dem Spiel ausgibt auch nur ein Minimaltrost.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x