PlayStation VR: Die besten Spiele 2017 – Auf diese PSVR-Games sind wir gespannt
farpoint shooter

Welche Spiele-Highlights für die PlayStation VR kommen 2017 auf den Markt? Wir schauen uns 5 vielversprechende Titel an.

War 2016 „das Jahr“ der virtuellen Realität? Darüber lässt sich mit Sicherheit streiten. Ja, es kamen mehrere VR-Brillen auf den Markt, darunter auch die PlayStation VR, die diese Technologie massentauglich machte. Von einem Durchbruch der VR kann man trotzdem nicht sprechen. Der Grund: Es fehlen Top-Titel.

psvr-playstation

Seit dem Launch der PSVR stehen einige VR-Games zur Verfügung, von denen viele als spaßig beschrieben werden. Dennoch haben sie einen Makel: Sie sind zu kurz. Sie liefern nur kurzzeitiges Spielvergnügen. Auf einen „Must have“-Titel, der die Spieler in Scharen an die VR-Brille fesselt, wartet man noch.

resident-evil

Möglicherweise wird 2017 das Jahr, in dem der virtuellen Realität der Durchbruch gelingt. Laut Sony arbeiten zurzeit hunderte Entwickler an VR-Spielen. Viele davon werden weitere „Mini-Games“, das ist sicher. Daher fragen wir: Welche Top-Titel für die PlayStation VR kommen in 2017?

Resident Evil 7 Biohazard

Los geht’s mit einem Survival-Horror-Game, das schon in greifbarer Nähe ist: Am 24.1. erscheint „Resident Evil 7 Biohazard“ auf PS4, Xbox One und PC. Es wird der erste dicke AAA-Titel, der komplett mit PSVR gespielt werden kann. Die gesamte Gaming-Welt wird zum Release auf den siebten Teil der RE-Reihe blicken und schauen, wie er sich in VR schlägt.

Das Setting für dieses Horror-Spiel ist eine düstere Plantage, in der Ihr auf die mysteriöse Baker-Familie trefft. Jack und Marguerite Baker, die Plantagenbesitzer, galten lange Zeit als verschollen – doch nun begegnet Ihr ihnen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Resident Evil 7 soll dank PSVR die Tür zu einer neuen Horror-Erfahrung aufstoßen: Ihr rennt in Ego-Perspektive durch das Geschehen, in dem einige Schocker vorprogrammiert sind. Dank der speziell entwickelten „RE Engine“, die von Anfang an für VR geschaffen wurde, soll das Game laut Capcom eine „verstörend realistische Horror-Erfahrung in die Köpfe der Spieler“ bringen.

Mit Sicherheit ein Titel, bei dem sich viele überlegen werden, ob sie sich diesen Horror antun wollen. Die Altersfreigabe ist ab 18.

Auf der nächsten Seite findet Ihr ein Online-VR-Spiel, das weniger Schocker beinhalten dürfte.

Quelle(n): Gamesradar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Knackundbackbrötchen

Also, für mich ist VR zwar noch verbesserungswürdig, aber trotzdem finde ich es bereits jetzt super. Die Präsenz im Raum toppt einfach alles andere. Mein Problem ist sogar,dass ich alles in VR, das mich interessiert, bereits durchhab und mich spielen am Bildschirm nicht mehr so richtig fesselt. Da fehlt mir schon was. Ich brauche Nachschub! Für mich wäre sowas wie Elder Scrolls (online) in VR mein Wunsch. Dann hiesse es bis auf Weiteres: bb RL ich bin dann mal die Welt retten…

Jamie Sinn

Ich sehe keinen Grund VR zu spielen.

Varoz

Ich hab ne PSVR und ich denke VR ist noch nicht ganz ausgereift, Auflösung und Bildqualität sind für mich noch zu störend und das man sich nicht selber bewegen kann fehlt auch noch.
Hab die Demo zu RE7 schon mit VR gespielt, das laufen und drehen per gamepad nimmt VR leider die Immersion und außerdem wird mir dabei leicht übel, da man sitzt, sich im Spiel aber bewegt.
Freu mich aber schon auf die nächste Generation von VR, mal schaun wo es da noch hin geht.

ignorant00

Geht mir komplett anders: Auflösung und Bildqualität stören mich nicht und werden durch das Mittendrin meines Ermessens mehr als wett gemacht (gerade bei der PS4 pro). Auch die Immersion bei der RE7 Demo fand ich sehr gut. Klar bewegt man sich per Pad, aber das Mittendrin ist 100fach potenziert ggü. dem Starren auf einen Monitor!
RE7 machte bei mir (aufgrund des doch relativ gemächlichen Tempos?) auch keine Probleme mit Übelkeit, da hatte ich eher bei Robinson von Crysis mit zu kämpfen.
Ich habe es mir vorbestellt und freue mich, wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr, auf ein Computerspiel 🙂

Guest

Besitze selbst kein ps vr, aber durfte die re7 Demo bei Freunden mit der Brille spielen. Das ist schon eine Wucht!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x