PlayerUnknown’s Battlegrounds: Steam-Hit hat 2 Millionen Spiele verkauft

PlayerUnknown’s Battlegrounds stellt schon wieder einen neuen Rekord auf. Innerhalb von wenigen Wochen konnten die bisherigen Verkäufe von einer Million auf zwei Millionen Verkäufe verdoppelt werden. Außerdem findet bald ein großes Charity-Event zum Spiel statt.

PlayerUnknown’s Battlegrounds ist ungebremst beliebt bei Spielern und Streamern. Zuletzt konnte der Battle-Royale-Shooter schon das Survival-Spiel ARK und seinen Hauptkonkurrenten H1Z1 auf Steam abhängen. Jetzt gibt es den nächsten Meilenstein mit über 2 Millionen verkauften Exemplaren.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

PlayerUnknown’s Battlegrounds: „Unsere Spieler sind für den Erfolg verantwortlich“

Noch am 10. April hatte PlayerUnknown’s Battlegrounds „nur“ eine Million Spiele verkauft. Doch der Erfolg riss nicht ab und angestachelt von zahlreichen begeisterten Streamern und deren Aktionen (wie ein Auto im Bunker) kauften immer mehr Leute den Battle-Royale-Shooter von Brendan „PlayerUnknown“ Greene.

Playerunknowns Battlegrounds

Daher können die Entwickler von Bluehole mittlerweile stolz auf 2 Millionen Verkäufe zurückblicken. Laut Firmenchef Gang-Seok Kim sind vor allem die Spieler für diesen Erfolg verantwortlich. Deren engagiertes Feedback habe maßgeblich dazu beigetragen, die Qualität von PlayerUnknown’s Battlegrounds schnell zu verbessern und Fehler auszubügeln.

PlayerUnknown’s Battlegrounds – Morden für Wohltätigkeit

Aufgrund des großen Erfolgs des Spiels haben die Entwickler auch beschlossen, bis zu 100.000 US Dollar für ein Charity-Event bei Gamers Outreach zu spenden. Dieses Event lässt 32 2-Spieler-Teams aus Nord-Amerika und Europa sich gegenseitig umbringen. Dabei werden Spenden gesammelt und an Kinderkrankenhäuser gespendet. Unter dem angegebenen Links könnt ihr ebenfalls Geld für kranke Kinder spenden und den Livestream vom Event am Donnerstag, den 4. Mai, ansehen.


Was sagt ihr zu dem Erfolg von PlayerUnknown’s Battlegrounds? Ist er verdient oder ist das Spiel nur ein weiterer unfertiger und maßlos überbewerteter Early-Access-Unfug? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Auch interessant: PlayerUnknown’s Battlegrounds – Bratpfannen können euch den Arsch retten!

Quelle(n): GamesSpot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dafür

Was auch immer ausgerechnet daran so toll sein soll.
Lässt einen mal wieder an der Menschheit zweifeln.

Vladimir Klitschko

Wer Urteile bildet ohne eigene Erfahrungen zu machen ist nicht qualifiziert überhaupt etwas zu sagen.
Der erfolg spricht für sich, das Spiel hat viele Bugs aber es macht mir persönlich sehr viel Spaß und wie es scheint Den Restlichen Millionen auch.
Die DEVS fühlen sich mit der Community verbunden, es kommen sehr viele Erweiterungen usw. Keiner kann PUBG bremsen! Vor allem keine Miesmacher!

Dafür

Danke fürs bestätigen meiner Zweifel an der Menschheit.

Geld für so ein Stumpfsinnsgame ausgeben würde ich sicher nicht, 100 möchtegern Rambos rennen auf ner Insel rum und ballern sich gegenseitig ab. Da hatte „Pong“ ja schon ein spannenderes Spielprinzip.

Payonsantim

Dann hoffe ich für dich, dass du auch sonst keine MMOs mit auch nur einem Hauch PvP darin anrührst, denn ansonsten hättest du dir eben selbst wiedersprochen ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x