Pay2Win in CS:GO schien unmöglich, doch neue Hinweise sprechen für seine Existenz

Pay2Win in CS:GO schien unmöglich, doch neue Hinweise sprechen für seine Existenz

In CS:GO existiert offenkundig kein Pay2Win. Jeder benutzt dieselben Waffen auf denselben Maps. Es gibt somit keine kaufbaren Spielvorteile an sich, die euch z. B. eine bessere Zielerfassung geben. Ein YouTuber jedoch hat nun durch seine Tests herausgefunden, dass doch etwas Pay2Win im Steam-Shooter stecken könnte, von dem keiner bislang etwas gewusst hatte.

Pay2Win in CS:GO – Wo? Wer Counter Strike: Global Offensive kennt, weiß, dass Pay2Win fast unmöglich ist. Es existieren keine Booster oder Power Ups, die man sich mit Echtgeld erwerben kann, um in Matches Vorteile zu erlangen.

Es lassen sich nur Skins für Waffen und Operator kaufen, die euch einen kosmetischen Vorteil gegenüber anderen Spielern bringen. Das wäre alles, doch ein YouTuber hat sich vor allem die Skins der Agenten angeguckt und festgestellt, dass etwas nicht stimmt. Einige Agenten bekommen mehr Kugeln ab als andere.

Es wurden Unstimmigkeiten in den Hitboxen gefunden

Was sind Hitboxen? In Shootern existieren unsichtbare Boxen oder ovale Netze, die jeden Körperteil eures Charakters umhüllen. Entwickler nutzen sie dafür, damit Schüsse, Stiche oder sonstige Gewalteinwirkung auf euren Charakter registriert werden können.

Ohne solche Boxen würde eurer Agent in CS:GO sogar im Kugelhagel munter weiterlaufen können, da er die Schüsse nicht bemerkt. Das Problem bei solchen Hitboxen ist jedoch, dass sie anfällig für Fehler sind. Abweichungen der Größe der Hitboxen sorgen nämlich dafür, dass ihr entweder leichter oder schwerer von Kugeln getroffen werden könnt.

Genau das hat der YouTuber Ansimist mit den verschiedenen Skins getestet, die es für eure Operatoren gibt. Hier nochmal sein Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was wurde festgestellt? Für alle Spieler, die kein Russisch verstehen, hat der YouTuber in seinem Test alle bekannten Skins der Agenten getestet. Dabei wurden die Hitboxen unter die Lupe genommen, um zu schauen, ob es Abweichungen gibt.

In seinen Tests hat er dabei festgestellt, dass es tatsächlich Agenten gibt, die eine weitaus kleinere Hitbox besitzen als andere. Hier ist sogar die Rede von einer 16,75-prozentigen kleineren Hitbox. Das ist eine große Differenz, die in Matches über Leben und Tod bestimmen kann.

Ansimist selbst meinte: „Ich hab schon immer geglaubt, dass CS:GO dieselben Hitbox-Größen für alle Charaktermodelle verwendet, aber es stellt sich heraus, dass einige Balance-Probleme existieren. Ich denke, dass dieser Größenunterschied für einen wettbewerbsfähigen FPS wie CS:GO nicht akzeptabel ist. Dieses Problem besteht seit sieben Jahren, seit dem Reanimated-Hitbox-Update im Jahr 2015“

Dabei macht der YouTuber aufmerksam, dass dieses Problem schon so lange existiert und es niemand bemerkt hat. Das kann man in solch einem wichtigen kompetitiven Spiel nicht so drin lassen. Spieler könnten durch diese Erkenntnis sich des Vorteiles bemächtigen und dadurch höhere Chancen haben in Turniere zu gewinnen.

Was haltet ihr davon, dass CS:GO doch etwas Pay2Win besitzt und man dadurch den einen oder anderen Gunfight besser überleben kann? Lasst es uns in den Kommentaren erfahren!

Mehr Drama in CS:GO findet ihr auch hier auf diesem Beitrag:

Quelle(n): pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Don Mephisto

Wenig Überraschend ehrlicherweise. Glücklicherweise sind die Agentenskins im Proplay ja von Beginn an verboten…

McPhil

Bestimmt ungewollt übersehen und sollte sofort gefixt werden.

baddabum77

mehr als 16% unterschied in der hitbox durch kaufbare skins ist für mich ohne frage p2w.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx