Overwatch: Versehentlicher Nerf für Reinhardt? Blizzard forscht nach

Die Performance von Reinhardt entspricht nicht mehr dem, was Spieler von ihrem Overwatch-Tank gewohnt sind. Gab es einen versehentlichen Nerf?

Möglicherweise ist der Overwatch-Charakter „Reinhardt“ von einem geheimen Nerf getroffen worden. Spieler bemerken seit Start des Anniversary-Events, dass der beliebte Tank Änderungen an seinem Hammer bekommen hat, die nicht in den Patch-Notes erwähnt wurden. Fans sprechen davon, dass es nun doppelt so viel Zeit braucht, bis ein Treffer mit dem Hammer im Spiel „erkannt“ wird.

Hatte der Ulti-Nerf Nebeneffekte?

Im letzten Patch gab es eine Änderung an Reinhardts Ultimativer Fähigkeit. Spieler vermuten, dass diese Änderung versehentlich auch andere Fähigkeiten generft hat.

Zuerst schrieb der Nutzer Kekstarter in den Overwatch-Foren, dass ihm etwas Komisches an der Schwing-Geschwindigkeit von Reinhardts Hammer aufgefallen ist. Es scheint, als würde der Hammer nun eher am Ende des Schwungs den Schaden verteilen – vorher wäre der Schaden bereits in der Mitte des Schwungs ausgeteilt worden. Durch diese Änderung ist es nicht mehr möglich, durch Animationsabbruch schnellen Schaden zu verteilen.

Aufgrund der Meldungen testeten viele Reinhardt-Mains den Charakter und seine Fähigkeiten. Spieler haben den Eindruck, dass nun alle seine Fähigkeiten langsamer sind. Als möglichen Grund für die Probleme stehen aktuell die Netcode-Änderungen im Raum. Diese Änderungen kamen mit dem Anniversary-Patch ins Spiel und verändern, wie das Spiel aktivierte Fähigkeiten erkennt.Overwatch Winston Trailer

Der Nutzer Palnatoke schreibt in den Overwatch-Foren, dass er auf der Suche nach Antworten einige Discord-Server besucht hat. Er fand heraus, dass die Overwatch-Server nun offenbar eine „Bestätigung“ an die Spieler schicken, die eine Fähigkeit ausgelöst haben. Erst danach wird die Fähigkeit dann wirklich aktiviert. Es kommt also zu einer kurzen Verzögerung, wenn Ihr eine Fähigkeit nutzt.

Besonders bemerkbar macht sich das bei Spielern mit schlechterer Internetverbindung und hohem Ping. Denn dadurch braucht die Bestätigung der Server länger, um durchzudringen. Dementsprechend wird die Fähigkeit langsamer ausgelöst,als bei Spielern mit besserer Internetverbindung und niedrigerem Ping. Deutlich werden die Änderungen in Bezug auf Ping (in MS angegeben) in folgendem Video:

Overwatch: Blizzard untersucht Probleme

Reinhardt-Mains sind mit diesen Änderungen nicht zufrieden, weil sie seinen Platz im Meta gefährden könnten. Durch die langsameren Fähigkeiten hat Reinhardt einen niedrigeren DPS-Wert und braucht etwas länger, um auf Situationen im Spiel zu reagieren.

Nachdem es vier Tage lang Beschwerden zu diesem Thema gab, kam nun eine Antwort vom Lead Software Engineer Bill Warneck im Forum. Er sagt, dass Blizzard eigentlich keine Änderungen an Reinhardt’s Hammer beabsichtigt hat und das Support-Team sich das Problem nun genauer anschauen wird.

Overwatch Torbjorn Screenshot

Sollte es wirklich versehentliche Änderungen an den Fähigkeiten von Reinhardt gegeben haben, können wir vermutlich bald mit einem Hotfix rechnen, der diese Probleme behebt.


Overwatch: Die Anniversary-Items kosten 56k Credits – Die Spieler finden, das ist zu viel

Autor(in)
Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.