Overwatch: Anniversary-Items kosten über 56k Credits

Um alle Skins und Emotes des Anniversary Events in Overwatch zu kaufen, braucht Ihr über 50.000 Credits. Spieler meckern, Blizzard hört.

Das Anniversary Event ist vor wenigen Tagen gestartet und lädt die Community dazu ein, das einjährige Jubiläum des Shooters zu feiern. Das Event lockt mit besonderen Skins und Emotes, die in Lootboxen erscheinen können. Wer mit den Kisten kein Glück hat, kann die Inhalte auch mit Credits kaufen. Für die 108 Items benötigt Ihr allerdings 56.475 Credits.

Die Preise sind Grund zur Beschwerde, denn diese sind im Vergleich mit anderen Events deutlich angestiegen. Jeff Kaplan, der Game Director von Overwatch, erklärt, dass Blizzard diese Beschwerden genau mitverfolgt.

Die Skins kosten bereits 33.000 Credits

In einem Reddit-Thread stellte Nutzer Desks_up eine Tabelle auf, in dem er die Preise der insgesamt 108 Items listete. Sein Ergebnis ist, dass Spieler für alle Items 56.475 Credits ausgeben müssen.

  • 11 Legendäre Skins: 33.000 Credits (Etwa 58.2% der Gesamtkosten)
  • 24 Tanz-Emotes: 18.000 Credits (Etwa 31.9% der Gesamtkosten)
  • 48 Voice Lines: 3.600 Credits (Etwa 6.4% der Gesamtkosten)
  • 25 Spray-Logos: 1875 Credits (Etwa 3.3% der Gesamtkosten)

Die elf legendären Skins haben einen großen Anteil an den hohen Gesamtkosten der Anniversary-Gegenstände. Ein paar günstigere Skins wären vielleicht eine willkommene Alternative für die Community.

Overwatch Anniversary BastionNatürlich ist kein Spieler gezwungen, diese Inhalte zu kaufen. Allerdings kaufen Fans gerne kosmetische Gegenstände für ihre Lieblingshelden und die Gesamtkosten sind im Vergleich zu anderen Events nun gestiegen.

  • Uprising Event: 36.825 Credits für 95 Items
  • Year of the Rooster: 37.050 Credits für 99 Items
  • Winter Wonderland: 33.075 Credits für 94 Items
  • Halloween Terror: 31.500 Credits für 94 Items

In den Battle.net-Foren und anderen sozialen Netzwerken beschweren sich die Spieler über die gestiegenen Gesamtkosten. Gamedirector Jeff Kaplan meldete sich zu den Beschwerden im Forum und versicherte, dass Blizzard sich das Feedback genau ansieht.

Die Threads über die Lootbox-Belohnungen des Anniversary Events, andere Events und Lootboxen im Allgemeinen werden vom Team verfolgt. „Die Rückmeldungen und Vorschläge haben uns sehr geholfen“, schreibt Kaplan. „Wir führten eine ausgiebige Diskussion über das Feedback, das wir diese Woche bekamen. Zwar kann ich keine direkte Änderung ankündigen, aber Ich dachte es wäre für Euch wichtig zu wissen, dass wir zuhören.“

Overwatch Lootbox Opening AnimationDas ist leider kein Versprechen, dass die Preise in Zukunft wieder anders aussehen. Es klingt aber, als wäre Blizzard in diesem Punkt auf Seite der Community.


Easter-Egg zum Anniversary Event: Bei Junkrat und Roadhog klatscht’s

Autor(in)
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.