Overwatch: Roadhogs Haken 2.1 – Vom Nerf zum Buff auf dem PTR

Overwatch bastelt auf dem PTR nochmal an Roadhooks Haken herum. Ana und Sombra werden ebenfalls angepasst.

Erst kürzlich wurde der Haken von Roadhog auf dem PTR angepasst und erhielt einen Nerf. Der Haken funktionierte aber noch nicht ganz optimal und gab Gegnern beim Heranziehen Bewegungsenergie. Das ließ die gehakten Champions in die Luft fliegen, wenn neben ihnen etwa eine Rakete einschlug. Außerdem konnte sich Roadhog nach dem Einhaken immer noch um 180° drehen, was mit dem letzten PTR-Patch beseitigt werden sollte.

Der Roadhog-Nerf ging den Spielern zu weit

Neben den Fehlern, die der Haken noch zu haben scheint, war der Nerf den Spielern im Gesamten zu extrem. Laut den Testspielern sei es nun zu simpel, vor dem Haken wegzulaufen. Durch den eingeführten „Line of Sight“-Check durchbrechen die Gegner den Haken, indem sie einfach an Hindernissen vorbeilaufen. War der Haken nicht in Sichtlinie mit Roadhog, wurde er direkt unterbrochen.

So war der Haken zu schwach, es kommt jetzt zu neuen Anpassungen.

Overwatch Roadhog Shoot

Overwatchs Principal Designer Geoff Goodman machte diese neuen Anpassungen des Hakens im Overwatch-Forum bekannt.

  • Es werden mehr „Line of Sight“-Checks nach links und rechts durchgeführt. Das sollte es einfacher machen, Gegner an den Haken zu bekommen, die beispielsweise halb aus einer Tür herausgucken oder hinter einer Stange stehen. Gegner, die bereits am Haken hängen, können dadurch nicht mehr so einfach den Haken durchbrechen, indem sie hinter kleine Gegenstände laufen.
  • Ziele, die vom Haken getroffen sind, werden stark verlangsamt, während sie sich im Stun befinden. Das gilt sogar, wenn sie sich in der Luft befinden. Versuchen die Gegner jetzt vom Haken wegzuspringen und Roadhog trifft sie mit dem Haken, ist es nun viel schwieriger für die Gegner, zu flüchten und den Haken zu durchbrechen.
  • Der Bug, bei dem sich Roadhog um 180° drehen und Gegner hinter sich ziehen konnte, bevor der Haken traf, ist nun gefixt.

Ana und Sombra werden auf dem PTR angepasst

Neben den Veränderungen mit dem Haken wurden Ana und Sombra ebenfalls angepasst.

  • Ana: Anas „Biotische Granate“ hat jetzt eine Dauer von 4 Sekunden, anstelle von 5.
  • Sombra: Sombras „Hack“ hat nun eine Abklingzeit von 8 Sekunden und nicht mehr 12.
overwatch-sombra-stealthed-logo

Es war zu erwarten, dass Roadhogs Haken nochmal überarbeitet wird, da er noch nicht optimal funktionierte. Wir dürfen gespannt sein, ob es bei dieser Anpassung bleibt. Der neue Haken steht bald zum Testen im PTR bereit.

Finden Ihr den Haken-Buff gerechtfertigt? Trotz Sombras Buff finden viele Spieler sie übrigens zu schwach. Dieser Spieler hat herausgefunden, wie man Sombra stärker machen kann.

Quelle(n): pcgamesn
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zipporah_

Sombra sollte mal mehr schaden machen!! mind. auf gehackten Gegner…..! >.<

MikeScader

Bin dann mal gespannt wie sich das ganze auf die momentane Meta auswirkt, da sich die Änderungen ganz interessant anhören.

Kyugre

RIP tripple Tank Owo
Ich fand die aktuelle Meta aber echt ätzend -.-“

Shiv0r

Das wird wahrscheinlich nichts an der Meta ändern. Ana kann immernoch einen Tank extrem gut hochheilen. D.Va wird einfach von Zarya ersetzt. Roadhog wird wahrscheinlich die Meta nicht verlassen.

Kyugre

Nah da Soldier nach wie vor Op ist, da zu noch Symmetra, wird die Meta wegschmelzen 😀
Ich als Genji main, kann das nur begrüßen ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x