Overwatch: Release-Datum geleaket – früher als gedacht – Preorder für Betazugang

Durch einen Fehler ist das Release-Datum von Blizzards Overwatch jetzt schon raus.

Da ging wieder mal was schief. Auf der US-Seite IGN war für kurze Zeit bereits ein großes Werbebanner für Overwatch, Blizzards Heldenshooter, zu sehen.

Pikant: Auf dem Bild war das Relese-Datum zu erkennen. Am 24.5. soll es soweit sein. Ende Mai geht Overwatch auf PC, PS4 und Xbox One los.

IGN-Werbeanzeige

Den Fauxpas der Technik hat ein Nutzer des NeoGaf-Forums festgehalten und gleich veröffentlicht.Das Release-Datum geht jetzt um die Welt. Bestätigt ist es allerdings noch nicht. 

Der Werbeanzeige ist auch zu entnehmen, dass man sich einen früheren Zugang zur Open Beta sichern kann, wenn man bis zum 29. April vorbestellt. Der startet am 3. Mai. Auch das Angebot ist noch nicht offiziell.

Sieht also so aus, als geht Overwatch schon bald los. Solche „Fehler“, durch die Daten zu früh rauskommen, häufen sich in letzter Zeit. So hat Blizzard selbst vor der Blizzcon schon wichtige Infos enthüllt, als Vorbestellerseiten bereits vor der eigenlich Ankündigungen live gingen und gefunden wurden. IGN hat neulich Guild Wars 2 die Free2Play-Überraschung durch einen zu frühen Tweet verdorben.

Quelle(n): neogaf
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
4 Jahre zuvor

Damit würde die Open-Beta von Overwatch direkt mit dem Release von Battleborn zusammenfallen…durchaus kein dummer Schachzug, da man so mit einem noch kostenlosen Zeitraum (man kann ja noch stornieren) und übernommenen Inhalten, gegenüber dem direkten Kaufrelease von Battleborn mehr Spieler an sich binden kann.

Ich setze meine Hoffnungen in Battleborn, da es mit Story-Mode, Charakter-Diversität und Humor mich eher anspricht als Overwatch (die größte Schwäche von Overwatch in meinen Augen ist, dass man Charaktere Gameplay-technisch nicht individualisieren kann…wie etwa in HotS, anderen Mobas und Battleborn).

Plague1992
Plague1992
4 Jahre zuvor

Armes Battleborn, es wird schon zu Release in der Versenkung verschwinden. Ob es das bessere/schlechtere Spiel ist sei erstmal dahingestellt, aber nichts kommt an den Blizzardhype und einen zwanghaften Vergleich an.

So eine „Strategie“ hat Blizzard eigentlich nicht nötig.

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
4 Jahre zuvor

Nur dass beides komplett andere Spiele sind…sie gehören nicht mal der selben Gattung an.

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
4 Jahre zuvor

Stimmt. Battleborn wird sicher gewissen Zuspruch finden. Die Schwäche die du nennst ist in meinen Augen übrigens die größte Stärke. Overwatch ist ein unglaublich guter, schneller Shooter der dadurch individuelle Tiefe erhält das man die Helden wechseln kann. Das meine ich nicht einfach so gesagt. Quasi jedes Spiel entscheidet sich nicht nur dadurch das man gut aimen kann und die Maps in und auswendig kennt sondern vor allem dadurch die Helden der jeweiligen Situation und den gegnerischen Helden anzupassen.

Kurzes Beispiel:
Bin ich Angreifer oder Verteidiger?

Als Angreifer brauch ich in der Regel 2 Tanks und 2 Heals um überhaupt aus dem Startbereich heraus zu kommen. Die DPS Helden müssen auch hier auf die Helden des Gegners abgestimmt sein. In der Regel braucht man als Angreifer zuerst noch eine Pharah und evtl einen Junkrat.(Also grob gesagt ordentlich Flächendeckende Feuerkraft)

Ist die erste Blockade gebrochen ist auch meist ein Switch von einem Heiler und evtl auch einem Tank zu was nützlicherem sinnvoll. Die Möglichkeiten sind hier so vielfältig das es eine große Portion KnowHow benötigt um das richtig zu machen.

Aber das Setup das man braucht variiert ständig. Auf hohem MMR ist das Spiel deutlich anspruchsvoller.

Ich habe die Battleborn Beta gespielt und mich definitiv gegen Battleborn entschieden. Mir gefiel insbesondere der Grafikstil nicht. Aber auch das Gameplay fand ich nicht gut. Dennoch wird das Spiel sicher seine Anhänger haben.

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
4 Jahre zuvor

Wiederum wird sich jeder Charakter in Overwatch immer gleich spielen, da man keine Perks auswählen kann um Skills zu verändern oder Items kaufen um eine bestimmte Richtung der Werte festzulegen. Klar wird durch das Wechseln des Charakters mitten im Match das Ganze abgemildert, aber gleichzeitig beraubt es dem Spieler die Möglichkeit einen Charakter individuell zu spielen.

Overwatch und Battleborn werden sich aber auf jeden Fall an verschiedene Spielergruppen (natürlich mit Schnittmengen) wenden, da Overwatch eher ein Arena-Shooter und Battleborn ein Story-Shooter mit MOBA-ähnlichem PvP ist. Paragon und Paladin hingegen sind nach dem was ich gesehen habe Mobas mit Shooter-Mechaniken.

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
4 Jahre zuvor

Das stimmt aber die Frage ist doch ob das wirklich ein Nachteil ist. Ich finde eigentlich nicht. Wie auch immer. Auf Paragon bin ich auch gespannt. Da fängt übrigens der Early Access ab 18.03. an! Ab 14.03 kann man Founderpackages kaufen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.