Jetzt ist es offiziell: Smurfing ist in Overwatch legal

Für viele Overwatch-Fans ist das eine schlechte Nachricht: Smurfing in Overwatch ist erlaubt und führt zu keinen Strafen.

In Overwatch beschweren sich viele Spieler über Accounts von anderen Spielern, die ein niedriges Level besitzen, aber wie ein Profi spielen. Oft handelt es sich dabei um Zweit-Accounts von Profis. Ist dieses “Smurfing” eigentlich eine Art von Cheating? Jeff Kaplan vom Overwatch-Team hat nun klargestellt: Nein, ist es nicht.

Was ist Smurfing? Als einen „Smurf“ bezeichnet man den Zweit- oder Dritt-Account eines oft sehr guten Spielers.

Overwatch DVa Cinematic title 4

Mit einem frischen Account hat er noch nicht das hohe Skillrating seines Hauptaccounts und wird demnach häufig gegen Spieler antreten, die ihm deutlich unterlegen sind.

Was hat Kaplan gesagt? Im offiziellen Forum erklärte Jeff Kaplan, der Game Director von Overwatch: „Einen neuen Account anzufangen, verstößt nicht gegen die Regeln. Boosting oder Throwing hingegen schon.“

  • Unter Boosting versteht man das „ziehen“ von anderen Spielern, um sie auf ein höheres Skillrating zu hieven.
  • Throwing hingegen ist das absichtliche Aufgeben durch Nicht-Teilnahme oder Trollen des eigenen Teams.

Weiter führte Kaplan aus: „Wenn ihr einen neuen Account anfangt und normal spielt, wird der Matchmaker euren Skill recht schnell einordnen und euch gegen ähnliche Spieler antreten lassen.“

Overwatch Widowmaker Highlight Intro Ich sehe dich Titel

Damit ist es offiziell: Smurfing ist in Overwatch vollkommen legal.

Cortyn meint: Smurfing ist eines dieser nervigen Probleme, für die es einfach keine richtige Lösung gibt. Ich habe einige Freunde, die am „Free Weekend“ in Overwatch reingeschaut und gleich wieder die Lust verloren haben, weil sie nur von Widowmaker auf 200 Meter erschossen wurden, sobald sie den Spawn-Raum verließen.

Gerade für Neueinsteiger ist das eine richtige Abschreckung, die den Spielspaß eher hemmt als fördert.

Wie ist eure Meinung zum Smurfing? Sollte Blizzard seine Einstellung hier überdenken und ändern? Oder gibt es dafür keinen Grund?

Bei Overwatch ist gerade die Luft raus – Ein Film könnte das ändern
Quelle(n): pcgamesn.com, us.forums.blizzard.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
VossHoss

Das Game ist eh Broken!! Mercy nerv war viel zu doll. Dann die ganzen Bugs die nicht behoben werden. Und gegen die Smurfs brauch ich erst gar nicht anfangen. Man wird da so auseinander genommen! Das einzige was da hilft ist das Game vom Rechner zu nehmen.

Lawrence Tetz

Nein, smurfs werden nicht schnell ihrem eigentlichen Skillbereich zugefügt. Ich habe es getestet mit nem neuen Account und bekomme ständig die noobigsten Anfänger die es gibt, bronze/silber, spiele aber auf high plat/low dia Niveau. Absolut scheiße von Blizzard dass die das akzeptieren und tolerieren. Bringt halt aufm pc neues Geld ein.

VaraiEU

Komisch, ich spiele im gleichen Ratingbereich wie du und ich habe genau eine andere Erfahrung gemacht.

Es gab die 10 Kalibierungsspiele und dann war ich schon in high Gold geranked (mittlerweile wieder Plat) und kam nur noch selten gegen Silberspieler ins Spiel. An bronze kann ich mich gar nicht erinnern.

Sehr merkwürdig…

lukeslater

Therapie für die Spacken denen anscheinend einer abgeht Noobs wegzusnipern. Im Ernst ist gegen diese Art Spieler glaube ich kein Kraut gewachsen.

xDeechen

Ich kann die Entscheidung nicht so recht nach vollziehen
zum einen will man was gegen toxic spieler machen

Aber immer nur bestrafen ist nunmal nicht die lösung

Man muss was gegen die Ursache unternehmen und das sind nunmal unteranderem Smurfs

Es ist Frustrierend wenn man gegen Leute spielen muss die eigendlich in einer ganz anderen elo spielen wenn dann auch noch das eigene Team aufgrund dessen nicht gut zusammen spielt ist das ergebnis vorhersehbar

Mampfie

Soll doch jeder Smurfen soviel er will, dagegen tun kann man eh nix.

xDeechen

Klar kann man dagegen was tun

Mampfie

Erklär mal was man tun kann, was soll mich davon abhalten das Spiel nochmal zu kaufen und dann zu Smurfen?

Nerdman51

Nur eine Kopie pro IP

Seal

was machste dann mit einer WG in der alle OW spielen?

Mampfie

Und wenn man wie ich eine Dynamische IP hat?

Edward Richtofen

Was sollen die Entwickler denn auch dagegen tun? Wer entscheidet, ob der Spieler wirklich schon ein Profi ist oder nur einige Stunden bei anderen Spielern zugeschaut hat und das Spiel jetzt erst gedownloadet hat, selber aber schon erfahren in Shootern ist. Der Spieler wird dann nach kurzer Zeit hochgestuft und er muss einen neuen Account erstellen, wenn er weiter noobstomping betreiben will

Bernd

Man muss ein verdammt schlechten Bezug zur Realität oder Logik haben, wenn man annehmt dass Smurfing auf irgendeine Weise zu Cheaten gehört. Dass Jeff Kaplan sich dazu äußern muss(!) beweist, dass wohl viele Spieler darum gebeten haben dass hier Stellung gegeben werden soll. Es scheint, als sind wohl viele OW-Spieler nicht gerade die hellsten?

Skiggles

Warum smurfen die Spieler? Kann das jemand erklären?

Gerd Schuhmann

Weil es ihnen Spaß macht, gegen schwächere Spieler/Neulinge anzutreten. Es wird als stressig empfunden, gegen gleichstarke oder stärkere Spieler anzutreten.

Koronus

Das und weil sich hartnäckig das Gerücht hält das Matchmaking wird manipuliert auf das man nicht weiter kommt und nur mit frischen Accounts so geranked wird wie man eigentlich ist.

VariaEU

Das kann ich so nicht bestätigen.

Als ich in Season 3 anfing, war ich unteres Gold und immer wieder Silber. Jede Season bin ich aber besser geworden (außer in einer, da war ich Bronze, weil ich versucht habe only DPS zu spielen xD ) und mittlerweile bin ich auf meinem Mainaccount auf ca. ~3100 rating. Hat also nur 8 Seasons gedauert, aber wenn man seine Spielweise kritisch hinterfragt und auch lernen will, dann wird man bis zu seinen Möglichkeiten automatisch höher geranked.

Plague1992

Das klingt aber schon ein wenig voreingenommen. Noobs zu bashen ist jetzt nicht die einzige Grund fürs smurfen. Die meisten Smurfs die ich kenne spielen ~1 Liga unter ihren Main Account einfach um nicht immer 120% auf ihren höchsten Niveau geben zu müssen, oder um sich an andere Lanes / Spielweisen zu gewöhnen.

Gerd Schuhmann

Wenn du unter deiner ELO spielst, dann spielst halt gegen schwächere Gegner. Ob du dich dabei “entspannst”, ist doch für den Verlierer wurst?

Die Idee hinter jeder Form von ELO ist es, dass du 100% geben musst, um 50% deiner Spieler gegen gleichstarke Spieler zu gewinnen. Wenn du “unter” deiner ELO spielst, ist es für den anderen unfair, weil der dann nicht mehr 50% gewinnt, sondern weniger.

Und vor allem kriegt er noch das Gefühl, total Scheiße zu sein, weil ja leute auf seinem vermeintlich eigentlich Skill-Rating viel besser spielen als er.

Ich hab damals Avalon Heroes gespielt, ein koreanisches MOBA, das damals erst kurz in Europa war – und MOBAs kannten die meisten da auch nicht so.

Da kamen Südkoreaner, die das seit Jahren gezockt haben, auf und haben dann hier auf EU mit Smurf-Accounts die Topspieler abgezogen und dabei im Chat noch getrollt.

Das hat nichts Lustiges für den, der verliert. Der hört mit dem Spiel auf.

Smurfen ist was, das dem Spaß macht, der gewinnt. Und etwas, das für den Verlierer unheimlich frustrierend sein kann. Da bin ich in der Tat “voreingenommen.”

Das “Ich will nicht 120% geben müssen” ist doch in Wahrheit “Ich will gewinnen.” 🙂

Plague1992

Gerade so Spiele wie Overwatch bieten nur 2 Optionen. Entweder man spielt Ranked auf der eigenen Elo mit einem ranking was für den einen oder anderen schon sehr wichtig ist und wo man 120% Tryharden muss … Oder man spielt Quickplay Clownfiesta ( Welches sogar veränderte Mechaniken beinhaltet ).

Ich kann da die Leute schon verstehen die sich nach etwas dazwischen sehnen. Eine ernstzunehmende Party ohne gleich alles aufs Spiel zu setzen und dafür sind Smurfs ideal. Ein Spiel zum warm Werden? Smurfen auf einer ähnlichen Elo. Neuen Champion testen? Smurfen … Patchday? Smurfen … Ich finde da gehts überhaupt nicht darum die schlechteren zu bashen, manche Spieler haben doch sogar Smurfs auf gleichen Niveau wie den Hauptaccount.

Im Grunde verurteilst du ebenfalls die gesamte Faszination hinter Zweitaccounts an sich ( Die es in jedem Genre gibt, auch in denen wo es keine Noobs zum bashen gibt ). Manche Spieler scheinen einfach Spaß daran zu finden nochmal komplett neu / anonym anzufangen, sich selbst zu testen oder was weiß ich … Aber Noobs zu bashen steht definitiv nicht immer ganz oben auf der Liste.

VariaEU

Also ich habe auch einen Smurf Account und ich finde da auch absolut nichts verwerfliches dran.
Auf meinem Main Account spiele ich auf ca ~3100 rating und zu 95% Support und 5% Tank, wenn sonst niemand Tank spielen will/kann. Einfach weil es mir sehr gut liegt und ich Spaß daran habe. Dennoch möchte ich auch ab und an DPS spielen, weiß aber das mein Skill als DPS nur für 2500-2700 reicht, da mein Aim für Helden wie McCree/Widow/Soldier zu schlecht ist, um auf dem selben Niveau zu spielen, wie als Support.
Also zweiten Account gemacht, auf dem ich zu 80% DPS und ab und 20% Tank spiele. Damit kann ich problemlos die Helden weiter üben und habe auch noch Spaß dazu.
Letzten wurde ich auch als “Smurf” bezeichnet, als ich mit McCree ganz gut auf 2550 aufgeräumt habe. War einfach ein guter Tag und wenn man es so wie ich betreibt, dann ist der einzige Vorteil nicht das Aim, sondern das Spielverständnis und die Positionierung seines Spielers.
Weiter werden auch oft neue Spieler als Smurfs bezeichnet. Ein Freund spielt seit Count Strike seit CS1.6 und ein ein Aim , was locker auf Master oder Grandmaster-Niveau liegt.
Er spielt zu eigentlich immer McCree und Widow und räumt halt immer auf, ist selbst aber grad mal lvl 35-40 . Er zockt nur seine Matchmaking Games und dann wars für die Season. Also Overwatch einfach nur mal so zwischendurch.
Oftmals werden andere Spieler also fälschlicherweise als Smurfs bezeichnet, die in Wirklichkeit nicht mal welche sind.

Neue Spiele , spielen eh nicht auf dem Ranking und über Quickplay sollte man sich eh nicht aufregen, wenn man dort überfahren wird.

Im Ranked hält es sich sehr die Waage, ob man gegen oder mit Smurfs spielt. Selbst schon gegen Grandmaster Smurfs gespielt, aber selbst auch mit welchen.

Noobbashing dagegen finde ich einfach schwach und wenn dies der Grund für Smurfing ist, dann ist es einfach nur “schwach” dies Auszunutzen.

Danisahne

Klar findest du an Smurfen nichts schlimmes, immerhin bist du ja auch nicht der Neuling auf Lvl 1 der abgezogen wird und deswegen die Lust verliert. Spiel gefälligst auf deinem Main Account DPS, und wenn du da halt scheiße bist, ist das dein Problem, aber du spielst immerhin gegen Leute auf deinem Level. Die Helden üben kannst du auch mit deinem Main Account – ne ziemlich billige Ausrede also ;).

VariaEU

Du vergisst einen wesentlichen Punkt.
Auf meinem 2. Account spiele ich auch gegen Leute mit dem gleichen Skill (im Verhältnis sind dort die Supports/Tanks so gut, wie ich als DPS und es ist nicht so, dass wenn wir ein Spiel verlieren ich auf einmal auf Support wechsel – bei beiden accounts ist die Winrate um die 54%). Wenn ich mit DPS auf 2,5k bin, dann spiele ich auch gegen Leute mit 2,5k und nicht gegen LvL25er die das erste Mal im Ranked sind.

Wer als Neuling ein Spiel betritt und sich aufregt, dass er abgezogen wird, der hat wahrscheinlich noch nie ein Multiplayerspiel vorher neu begonnen – ich würde genauso abgezogen, als ich das Spiel in der Season 3 begonnen habe. Es hat mir aber Spaß gemacht und deswegen bin ich dabei geblieben. Mal verliert man , mal gewinnt man. Wo ist das Problem?

Selbst im Quickplay kommt man mit nem neuen Account gegen Leute rein, die schon LvL 300+ haben und teilweise über Platin spielen und die keine Smurfs sind. Es ist Quickplay…
Smurf Accounts Stufen sich automatisch weiter hoch zu ihrem eigentlichen Rang, wenn sie die gleichen Helden spielen. Außer sie verlieren absichtlich, um auf den Rang zu bleiben. Was aber sehr sehr schwach wäre und ich dann auch die Aufregung verstehen würde.

Dein Argument mit “wenn du da halt scheiße bist, ist das dein Problem” … argumentativ sehr gut *hust*… Da Overwatch verschiedene Rollen hat, ist der Skill von den einzelnen Rollen natürlich unterschiedlich und damit würde man nicht mehr gegen Leute mit dem gleichen Skill spielen, wenn man nur auf seinen Mainaccount spielen würde und seine Rollen wechselt. (außer man ist mit allen Helden gleich gut, was sehr sehr sehr selten ist)
Jemanden den ich kenne, der ist ein Reinhard “Gott” und Grandmaster . Er hat aber keine Lust IMMER Rein oder allgemein Tanks zu spielen. Er soll nun also ranking verlieren, weil er mal was anderes spielen mag?
Quickplay kannst du vergessen, wenn man im competitive spielen will, da dort einfach auch getrollt wird.

Was ist dies bezüglich deine Idee oder ist es auch einfach “Pech gehabt” ? Klassisches Schwarz-Weiß-Denken !

xDeechen

Man sollte das Boosten einfach unterbinden in dem man einfach nurnoch mit leuten in der selben elo spielen kann

Ich finde es zb. extrem nervig wenn ein Platin spieler ne Gruppe mit nem Silber spieler macht beide spielen dann im Gold rating wo beide nicht hingehören das verfälscht dann einfach das gesammte spiel und wer es alleine nicht mal auf gold schaft hat da auch einfach nix verloren

Zerberus

Ist das nicht eh eingeschränkt durch einen maximal möglichen/erlaubten Punkteabstand?

xDeechen

Nein der ist immer noch zu groß ein abstand von maximal 250 wäre ok

Silber spieler sind ja nicht grundlos in Silber und meistens spielen sie auch genau auf diesem niveau

VariaEU

Ich verstehe deinen Punkt und so sehe ich es auch teilweise, nur das Problem ist, dass man dann mit besseren oder schlechteren Freunden nicht zusammen im ranked spielen kann. Ich könnte zum Beispiel nie mit einem meiner besten Freunde zusammen spielen, da er low Gold rank ist und ich low Diamond. Also müsste man sich wieder nen Smurf machen, um mit ihm zu spielen.

Ich glaube dafür gibt es leider keine Lösung , die alle zufrieden stellt.

Rein aus competitive Sicht, würde ich aber auch einen maximalen Rangunterschied von 500 rating in Solo wollen.

Aber zum Glück gibt es “Looking for Group” womit man dies umgehen kann und man nur mit Leuten spielt, die ein ähnliches ranking haben.

xDeechen

Ja die Gruppen suche ist ja so eine sache die leider ihre schatten seiten hat…
Auf der einen seite ist die Gruppen suchen natürlich eine tolle sache
allerdings ist es weniger toll wenn eine gruppe feste rollen aber eine größe von 4 spielern hat zb. 2 DD und 2 Tanks was im grunde ja gut ist so sind die rollen sicher gegeben allerdings müssen die 2 Randoms die ins team kommen gezwungener maßen Supporter spielen und es gibt keine möglichkeit dies zu ändern selbst wenn die DD’s komplett versagen und einfach nix killen kannst du als supporter kaum was ändern weil man nicht tauschen kann die Gruppen suche ist also nur dann sinnvoll wenn man ne 6er gruppe macht ohne feste rollen oder 3 feste 3 allrounder oder 6 feste wo jeder main spielt

Wenn man mit Freunden zusammen spielen will kann man das doch in Quickplay, arcade oder Browsergames machen Ranked ist einfach für leute die Gewinnen wollen wer nur aus spaß spielt kann das in jedem anderen Modus tun denn man tut niemanden ein gefallen wenn man ne Gruppe mit nem Spieler macht der eigendlich in ner anderen elo spielt da er meistens einfach schlechter ist

vanillapaul

Hab das auch schon das ein oder andere mal gemacht. Ist vergleichbar mit Ratrods. Sehen kacke aus, aber gehen voll ab. ????

Seska Larafey

Ein Rennfahrer würde auch aus einem alten Käfer nen normalo “macho” Fahrer nur seinen Auspuff zeigen, weil er super um die Kurven kommt

ist das Smurfing? Vielleicht und wer hat schuld? das verletzte Ego des “macho” Fahrers? oder dem “Käfer” weil er vorne fährt?

Waldspecht

Äpfel und Birnen…

Koronus

In StarCraft BW und II ist dieses Problem auch bekannt und nervig. Aber es ist verständlich, dass es legal weil wieso soll man nicht mehrere Accounts besitzen dürfen für die man bei Overwatch sogar bezahlt hat.

survivalspezi

Ich habe auch zwei Accounts. Main ist irgendwo bei 3.8k und der zweite war nach nicht mal 10-15 Spielen im ähnlichen Bereich. Der zweite Account ist aber nur zum üben von Charakteren da…das Matchmaking funktioniert schon ziemlich gut.

Koronus

Schön das zu hören. Damit ist immerhin in II mit den Gratis Accounts dad Smurfing Problem erledigt.

Plague1992
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

35
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x