Overwatch soll kein Einzel-Titel bleiben, Blizzard will neues Universum schaffen

Der anstehende Team-Shooter Overwatch soll Blizzards neue Franchise und ein neues Universum werden. Wenn es der Spielerschaft gefällt könnten hier zukünftig noch einige Games spielen.

Das US-Magazin Polygon hatte die Gelegenheit zu einem Interview mit Jeff Kaplan, dem Game Director von Overwatch. Bei Blizzard hat man sich viel vorgenommen für die neue IP. Mehr als nur ein Spiel, soll das werden, sondern vielleicht sogar ein neues Universum.

Großes Universum, kleines Game?

Dabei ist Overwatch ein Beispiel für den neuen Ansatz Blizzards einen „schmalere, konzentrierten Fokus für ein Spiel“ zu wählen. Während World of Warcraft gleich 10 Spiele in einem ist und ein Game wie Titan, das auch in diese Richtung gehen wollte, nicht zusammenkam, lässt man sich bei Overwatch nun von „Hearthstone“ inspirieren. Auch das ein eher „kleines Spiel“, das aber funktioniert.

Dabei wird für Overwatch im Gegensatz zu Hearthstone aber ein „neues“ Universum geschaffen, in dem man sich auch weitere Geschichten vorstellen könnte. Man arbeitet daran, ein Universum zu kreieren, mit aussortierten Helden, die sich nun im Untergrund formieren und ihrer Berufung heimlich nachgehen. Und das spielt in einer hochtechnisierten Variante unserer eigenen möglichen Zukunft.

Aber Overwatch als eigenes Universum wie Diablo, Warcraft oder Starcraft ist im Moment noch Zukunftsmusik: „Wir können jetzt nicht sagen, wir wollen die Franchise 30 Jahre lang unterhalten und 30 Spiele darin machen, aber wir wollen in der Position sein, dass wir es könnten, wenn das Spiel erfolgreich ist.“

Overwatch hat wohl eSport-Potential, aber noch einige offene Fragen

Im Moment entdeckt man bei Blizzard das eSport-Potential des Titels und ist überrascht: Am Anfang hatte die Communty Angst, es sei zu simpel, da es so zugänglich sein soll. Dann ließen sie einige Streamer und Pros ran und am Ende verteidigten die hohe Skill-Cap, so Kaplan.

Noch nicht ganz geeinigt hat man sich auf die Zahl der möglichen Helden, im Gegensatz zu einem MOBA ist die bei einem Team-Shooter normalerweise irgendwann fest. Mit 12 fing man an, zwei weitere hat man bereits vorgestellt und jetzt glaubt man, noch genügend Platz für weitere zu haben. Auch über das Bezahl-Modell ist man sich intern noch uneins.

Hier sind die beiden neuen Helden:


In diesem Artikel haben wir Overwatch und das Gameplay vorgestellt. Die Beta für Overwatch beginnt bereits im Herbst.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.