Overwatch: Warum das Spiel nicht Free2Play wird

Auf der BlizzCon wurde verraten, dass Overwatch kein Free2Play-Titel wird – aber was hat man sich dabei gedacht?

Warum ist Overwatch ein Vollpreistitel?

Auf der BlizzCon am vergangenen Wochenende gab es zahlreiche neue Informationen zu Overwatch, darunter auch das Geschäftsmodell, welches man mit Blizzards erstem Shooter verfolgen wird. Viele Spieler nahmen im voraus an, dass es sich um ein Free2Play-Spiel handeln würde (obwohl Blizzard das niemals behauptet hatte). Jetzt wurde bekannt, dass der Shooter als Vollpreistitel in den Laden kommt – 40€ für die Standard- und 60€ für die Origins-Version mit zusätzlichen Skins. Doch was ist die Begründung hinter dieser Entscheidung?

Einschränkungen wären schrecklich

Overwatch Dva jump

Overwatch unterscheidet sich von anderen Spielen insofern, dass die Spieler ihre Charaktere während einer Partie ständig wechseln können. Das eigene Team hat aufgrund der gewählten Helden keine Chance? Kein Problem! Beim nächsten Tod wird einfach ausgetauscht. Genau dieses Feature ist eine Kernkomponente von Overwatch geworden.

Würde man einzelne Helden nun hinter Paywalls verstecken und sie – wie etwa in Heroes of the Storm – einzeln zum Verkauf anbieten, würde der Spielspaß automatisch für jene Spieler sinken, die nicht über alle Helden verfügen. „Wir möchten, dass die Spieler immer mehrere Optionen zur Auswahl haben und nicht nur auf beispielsweise einen Tank, einen Supporter und einen Fernkämpfer beschränkt sind.“

Die Zukunft – Bezahlte DLCs?

Vollkommen ungewiss ist hingegen noch die Zukunft von Overwatch nach dem Release. Es ist noch nicht entschieden, ob es weitere Helden geben wird und wenn, wie diese in das Spiel implementiert werden. „Gegenwärtig konzentrieren wir uns vollkommen auf die 21 Helden, die mit dem Release des Spiels verfügbar sein werden“, hieß es von Jeff Kaplan. „Einige Spieler befürchten, dass es zum Start die 21 Helden und dann noch weitere in einem Shop geben würde. Das ist definitiv nicht der Fall.“

Ob noch mehr Helden als bezahlte DLCs kommen? Für Blizzard stellt sich diese Frage im Augenblick nicht.
Ob noch mehr Helden als bezahlte DLCs kommen? Für Blizzard stellt sich diese Frage im Augenblick nicht.

Damit schließt man Helden-DLCs zwar nicht kategorisch aus, aber Blizzard wird wohl sehr vorsichtig sein und genau überlegen, was dem Spiel gut tut – und das nach eigenen Aussagen erst, wenn die bisherigen Helden den Launch erfolgreich überstanden haben und das Feedback der Spielerschaft eintrudelt.


Mehr Infos von der BlizzCon, wie etwa zu den drei neuen Helden, findet Ihr auf unserer Overwatch-Themenseite.

Quelle(n): pcgamer.com, polygon.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sucoon

cs:go und tf2 musste man anfangs auch als vollpreisspiel kaufen, letzteres ist nun f2p aber dafür gibts ingame shop für waffenskins und hüte. warten wir, bis wir selbiges bei overwatch sehen

Bodicore

Ich bin vom F2P geheilt… Daher wird das wohl ein Kandidat für meine Festplatte werden.

Aber etwas schmunzeln musste ich ja schon bei der Aussage…
„Blizzard wird wohl sehr vorsichtig sein und genau überlegen, was dem Spiel gut tut“
Da kann man ja nur gespannt sein 😉

Plague1992

Das eine schließt ja das andere nicht aus. Es gibt bestimmt ne Menge F2P spiele wo trotzdem bereits alle Charaktere ( oder vergleichbares wie Waffen ) von Beginn an zugänglich sind. Zudem hätten sie ja der bewussten Designentscheidung alle Charaktere frei wechseln zu können ebenfalls aus den Weg gehen können.

Bestes Beispiel wäre halt DOTA 2. man muss sich ja nicht nur auf skins beschränken, in Dota gibts ja auch so Sachen wie einen Kampfansager etc.

Jedenfalls klingt es für mich eher nach der besten Möglichkeit den Leuten möglich viel Geld aus der Tasche zu ziehen. Da nebenan trotzdem noch microtransaction kommen.

Terrschi

Juhu:
Vollpreistitel + DLCs + Mikrotransaktionen
Nein danke!

Postfrosch1984

Finde die Entscheidung von Blizz super. Ich gebe lieber die 40 Euro für nen gutes Spiel aus als mir alles in kleinster Arbeit mit Dailys freispielen zu müssen.

Ist vielleicht bekloppt von mir aber in einem F2P Spiel geb ich einfach aus Prinzip kein Geld aus. Ausserdem wie teuer sollten die Helden dann sein. 2 Euro Pro Held? Sonst landest du nämlich schnell über den 40 Euro.

Ist denn schon bekannt ob es wirklich nur ein reiner Lobby Shooter wird? Fände es irgendwie cool wenn jeder Held zumindest nen kleinen Storymodus hätte. Einfach um mal dessen Fähigkeiten testen zu können.

Cortyn

Es wird keinen Story-Modus geben.

Traace

40 Tacken für ein Lobby Shooter, nein danke Activision.

Bleibe bei TF2

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x