Overwatch: Nach dem Nerf – D.Vas Defensivmatrix wird gebufft!

Unsere Lieblingskoreanerin aus Overwatch wird verbessert. Wir verraten Euch, wie die Defensivmatrix gebufft wird.

Der letzte Patch von Overwatch hat vor allem D.Va besonders hart getroffen. Anstatt – wie bisher – mit 400 Rüstung und 200 Lebenspunkten auszukommen, musste sie nun mit umgekehrten Werten leben, also 200 Rüstung und 400 Lebenspunkten. Das machte sie besonders anfällig gegen „Tankzerstörer“ wie etwa Reaper. Viele Spieler empfinden D.Va nun als zu schwach und können mit ihr nichts so recht anfangen.

Vor allem bemängeln viele Spieler, dass die Defensivmatrix zu unflexibel ist, um damit Leute häufiger vor dem Tod zu retten.

Overwatch Dva highrez

Geoff Goodman reagierte auf das Feedback der Community und sprach sogar über einen Buff der Defensivmatrix, der bereits im nächsten Patch kommen soll:

„Im nächsten Patch gibt es eine Änderung an der Defensivmatrix, die Euch interessieren dürfte. Aktuell in der Liveversion blockt die Defensivmatrix Schüsse erst, wenn sie eine geringe Distanz zum Lauf der abfeuernden Waffe haben. In den meisten Fällen werden Spieler diesen Effekt nicht bemerken, aber in vielen bestimmten Situationen ist das wichtig. Etwa dann, wenn man einen Teamkollegen vor einer Roadhog-Haken-Kombo retten will.

Der Plan ist, im nächsten Patch die minimale Distanz der Projektive zu entfernen, sodass Kugeln direkt nach dem Lauf geschluckt werden. Damit sollte es möglich sein, Mitspieler vor einem Roadhog zu retten, wenn man sie mit der Defensivmatrix einhüllt.“

Overwatch Dva 1

Weitere Vorschläge aus dem Thread beinhalten etwa eine bestimmte Markierung für „geschützte“ Spieler, die sich gerade in der Defensivmatrix befinden, sodass diese nicht mehr wild herumhüpfen und D.Va den Job erleichtern. Auch über eine Verbesserung im „Menschenmodus“ denkt man nach, denn dort ist D.Va vor allem ein schlechter DD und kein Tank mehr. Geoff Goodman hält das alles für „exzellentes Feedback“, weshalb man über die Vorschläge bei Blizzard wohl noch weiter nachdenken wird.


Auf den Konsolen denkt man derweil über einen Buff für Torbjörn und Symmetra nach.

Quelle(n): reddit.com/r/overwatch/, https://us.battle.net/forums/en/overwatch/topic/20753255248?page=3#post-55
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
xDeechen

Ich finde man hätte garnicht erst damit anfangen sollen i-wen zu buffen oder zu nerfen
mMn war das Balancing zum release gut genug

und bisher wurde es immer nur verschlimmbessert

Shiv0r

Naja, aber dann wären Heroes wie D.Va und Symmetra irgendwann obsolet geschweige den Sombra gewesen. Ich stimme dir zwar zu, dass bisher die hauptsächlichen Balancingänderungen das Spielerlebnis eher ins negative geändert haben, aber kein Balancing zu betreiben ist halt auch keine Lösung.

xDeechen

Ich fand D.Va und Symmetra wie sie waren erlich gesagt sehr gut
ich hab mit der alten D.Va sogar am meisten spiel zeit… nach dem Buff hab ich die nur selten gespielt… Symmetra war immer mein Joker aber jetzt wo sie oft gepickt wird kann man sie kaum noch Taktisch spielen zumal ich sie oft garnicht mehr nehmen kann weil jemand anders sie schon spielt

Sombra ist auch recht gut spielbar ich finde allerdings das sie nicht in die angriff spalte gehört sondern eher Support ist denn wenn man sie als solche spielt ist sie wirklich brauchbar.. leider machen das die wenigsten

Wie dem auch sei Balancing ist natürlich wichtig aber nur wenn es auch nötig ist und das war es bisher bei den meisten einfach garnicht

Meistens sind es doch einfach unzufriedene spieler die evtl. mit einem Helden nicht umgehen können und dann rum heulen das Held xy zu stark oder zu schwach ist

Ich finde zb. Winston viel zu schwach und für mich nicht effektiv genug was aber einfach daran liegt das ich ihn so gut wie nie spiele und somit mit ihm nicht besser werde ich hab hingegen schon viele gesehn die mit ihm wirklich gut sind

Shiv0r

D.Va mit ihren alten Defence Matrix und dem sehr starken slow konnte ihren Job nicht wirklich machen, da die meisten Leute einfach weggelaufen sind und sie dann von der Entfernung besiegt haben.
Symmetra war ein Held, die nur in der Verteidigung Punkt A hauptsächlich gespielt wurde.

Und Sombra hat schon statistisch miese Werte geschweige den fühlt sich ihr Kit völlig klobig an und kontert ihren Spielstill als Disruptor(was laut Jeff eben Sombra sein soll) so ziemlich. Das Ding ist auch du kannst gut mit Sombra sein, aber deutlich effektiver mit jedem anderen Champ in ähnlichen Rollen, wie Tracer, WInston oder selbst mit D.va warum also Sombra picken?

Sicher gibt es Leute, die nicht zufrieden sind mit einem Character aufgrund der eignen Inkomptenz, das negiert aber nicht den Umstand, dass es extrem viele Post z.B. zu Sombra gibt, die ganz detailliert eben zeigen wieso sie nicht ihre Rolle als Disruptor erfüllen kann geschweige den andere Rollen.

Dave

Irgendwie kriegen sie das mit dem Balancing nicht mehr richtig hin oder. Ich hab den Eindruck, dass ständig irgendwas generft oder gebufft werden muss.. gehört das einfach zum Game dazu oder wird sich das Balancing auch irgendwann mal einpendeln…

RuinedKing

In jedem Spiel dieser Art wird das Balancing ständig verändert. Das liegt daran das neue Champs oder neue Maps hinzugefügt werden. Zudem enstehen immer neue Combination und Metas die die Entwickler nicht vorhersehen können. In League of Legends zum Beispiel wird quasi alle 2-4 Wochen etwas an mehreren Champs oder Items verändert

TheViso

Boar, irgendwann reicht es doch auch mal. D.Va ist immer noch ein grandioser Charakter und so wie sie jetzt ist braucht sie (mMn) weder Buff noch Nerf.

Wer ‘nen Buff braucht, ist Winston. Seine Sprungattacke macht zu wenig Schaden, weswegen sie nur als Fluchtmöglichkeit funktioniert, seine Bubble hat einfach eine lächerlich hohe Abklingzeit und sein normaler Angriff ist in keinsterweise konkurrenzfähig mit dem anderer Tanks. Sogar ‘nen Lucio zu killen dauert ewig.

Und Sombra ist auch gerade nur zu selten effektiv. Was einfach daran liegt, dass sie zu leicht konterbar ist, selbst bei guter Teamkoordination.

MikeScader

Wobei hier man eigentlich auch nicht von ein buff reden sollte, die Defensiv Matrix funktioniert teilweise einfach nicht sie sollte. Eigentlich sollte es nicht möglich sein das ein reaper wenn er direkt vor ner D. Va steht und sie ihre defensiv Matrix oben hat ihr Schaden zu fügen kann. Im Moment ist das noch möglich. Ich sehe es daher eher als fix als wirklich buff an. 🙂

Shiv0r

Unsinn. D.Va wurde massiv generfed und geht gerade wieder auf die F Tier zu daran wird dieser Fix auch nichts ändern. Das einzige was sie noch halbwegs spielbar macht ist die Tank Meta. Soabld diese nicht mehr existiert und wieder mehr DPS gepicked werden wird sie durch ihr hohen Health Pool und das jeder Treffer nahe zu ein Krit ist schneller aus dem Mech geholt als für sie gut ist. Mal davon ab ist das kein Buff, sondern ein Fix, was als Buff verkauft wird.

Du hast offensichtlich nicht wirklich sonderlich viel Erfahrung mit Winston wenn du denkst er wäre schwach. Der einzige Grund wieso Winston nicht mehr in der Meta ist, ist weil Roadhog ihn nahezu one shotten kann. Anonsten tut Winston gerade den Job von D.Va deutlich effizienter.

TheViso

Und du hast offensichtlich nicht sonderlich viel Erfahrung in der Lesekompetenz, wenn du denkst, ich hätte geschrieben, dass Winston pauschal schwach ist. Es ist ganz einfache Mathematik, mit Bezug zur Korrelation: Winstons Angriffe machen prozentual und gemessen an der Tankklasse zu wenig Schaden, als dass sie generell effektiv, geschweige denn vielseitig sein können. Das ist insofern logisch, da Winston ja auch nicht zielen braucht und er da auch schnell in ‘nen Bereich rutschen kann in dem er op ist. Der Umkehrschluss ist jedoch das Problem: Es gibt keinen objektiven Grund ihn anderen Tanks vorzuziehen, da die alle mindestens eine Disziplin haben, in denen sie die besten sind. Rhein im Verteidigen, Road im Isolieren, Zarya in der Spielartflexibilität. Winston hat so etwas nicht.

Shiv0r

Autsch, man bufft Heroes weil sie im gegensatz zu anderen Heroes schwächer sind und nerft sie wenn sie zu stark im Vergleich zu diesen sind, wie beispielsweise Ana. Wenn du also sagst Winston braucht einen Buff ist er momentan zu schwach, Sherlock.
Winston ist der beste Disruptor und als solches auch extrem effektiv gerade nach dem D.Va Nerf. Die einzigen Gründe wie bereits oben beschrieben wieso Winston nicht mehr Meta ist, ist der Tank Meta selbst geschulded weil Winston nicht darauf konzipiert ist ein Tank Buster zu sein und durch Roadhog 2.1 er mehr oder weniger oneshotted wird, was Roadhog zu einem Hardcounter macht zuvor wsr auch D.Va noch zusätzlich ein großes Problem für Winston. Sobald Blizzard endlich und hoffentlich die langweilige Tank Meta, durch einen weiteren Nerf von Ana und Roadhog, aus dem Spiel wieder nehmen und deutlich mehr DPS gespielt wird, wird auch Winston wieder viable sein so wie schon 2,5 Season lang er es war.

D.Va ist im Moment der einzige Tank, der stark gefahr läuft nach der Tank Meta wieder F-Tier zu sein, weil sie im Gegensatz zu Winston den Job als Disruptor und Dive Tank nicht mehr effektiv erfüllen kann, weil sie durch ihren Armor nerf nicht genügend Druck in der Backline aufbauen kann.

TheViso

Okay, Lesekompetenz ist tatsächlich nicht in deinem Fähigkeitenrepertoire enthalten. Kennst du den sprachlichen Wert vom Wort “zu” in Verbindung mit ‘nem Adjektiv? Es differenziert zwischen Gleichmäßigkeiten und Extremas. Ich sagte es bereits: Winston ist nicht allgemein schwach, er ist in der Analogie zu schwach, im Vergleich. Versteh doch bitte den Kontext und geh wenigstens halbwegs auf die Argumente ein, anstatt daraus Strohmänner zu formen. Das ist keine Raketenwissenschaft.

Aber gut, anstatt aneinander vorbeizudiskutieren, lassen wir das einfach sein. Danke bis hierher, Watson.

Shiv0r

Dein Kontext zu verstehen ist nicht sonderlich schwer, nur kannst du scheinbar nichtmal einer simplen Logik folgen die deine gesamte Argumentation in meinem letzten Beitrag schon längst negiert hat.

-Winston ist per se nicht zu schwach braucht aber ein buff, genau weil man ja auch Heroes bufft, die nicht schwach sind, macht Sinn
(das Balancing sowieso immer mit Vergleichen und Auswertungen zwischen ähnlichen Spielinhalten funktioniert scheint bei dir auch noch nie in den Sinn gekommen zu sein, weshalb dein Kontext völlig irrelevant ist, weil dieser Umstand sowieso schon mit einbezogen war). Um dann detailliert aufzuführen, dass:

-Winston keine definierte Rolle hätte wo er ausgezeichnet fungiert, wie etwa Zarya, Reinhardt und Roadhog, wodurch es keinerlei Grund gäbe ihn vor anderen Tanks zu picken. Er wurde aber 2,5 Season lang als ausgezeichneter Disruptor sowohl im Competitive als auch in Tournaments gepickt, weil du wirst es ja kaum glauben er eine Rolle hat, wo er ausgezeichnet fungiert.

Von daher gut kombiniert, Sherlock.

Aber hey, lieber auf die angebliche Leseinkomptenz anderer pochen anstelle mal gescheiten Kontra zu geben, das könnte ja dein Bild von Winston ja erschüttern.

TheViso

Endlich eine halbwegs plausible Argumentationsstruktur. Ist gar nicht so schwer, mhm? Gleichzeitig aber leider nur die halbe Miete und faktisch hast du noch mal das Gleiche geschrieben.

Aber gut, da du die Quintessenz scheinbar nicht ganz erkannt hast, mach ich hier ‘n Cut. Zu unser beider Wohl.

JoNeKoYo

Als D.Va Main muss ich sagen dass der “Nerf” nicht wirklich gravierend ist. Dva war schon immer ein Tank der viel mit ihrer Mobilität machen muss um wirklich nützlich zu sein, aber dass sie endlich besser darin wird ihre Teammitglieder zu unterstützen find ich sehr gut und auch längst überfällig.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x