Overwatch ändert nach großer Kritik den neusten Ashe-Skin

Wer mit den neuen Skin von Ashe in Overwatch zockt, der hat sicher schon festgestellt, dass es dort ein Problem gibt. Denn mit dem Skin begibt man sich selbst in einen Nachteil.

Update 19.10.2019: Inzwischen hat sich Jeff Kaplan, der Overwatch-Chef, zu der Problematik geäußert. Auf Reddit hat er einen Beitrag verfasst und erklärt, dass man sich der Sache annehme. Die Helligkeit des Ziel-Visiers wird deutlich reduziert, sodass man künftigt viel mehr sehen kann. Intern testet man das bereits und so soll es aussehen:

Deutlich mehr Sicht – so soll es bald aussehen!

Originalmeldung: In Overwatch findet aktuell das alljährliche Halloween-Event statt, das 8 neue Skins und eine Reihe von Herausforderungen gebracht hat. Während die Resonanz auf die Skins durchweg positiv ist und die meisten Spieler bisher loben, wie gut die Skins aussehen, gibt es ein Problem mit dem Skin von Ashe. Diese tritt als „Hexenmeisterin“ an und hat dabei eine optisch andere Waffe.

Was ist das Problem? Wer mit dem neuen Ashe-Skin spielt, der sieht sich gleich zwei Problemen ausgesetzt. Wer nämlich über die offene Visierung (Kimme und Korn) zielt, der stellt fest:

  • Die Waffe nimmt viel mehr Platz vom Bildschirm ein als ohne den Skin.
  • Das kleine Zielfenster ist hell-gelb leuchtend, stark und ziemlich grell.

Ashe-Fans kritisieren, dass es mit diesem Skin deutlich schwieriger ist, diesen Charakter richtig zu spielen. Obwohl sie den Skin grandios finden, wünschen sie sich eine Änderung an diesen kleinen Details.

Warum ist das so wichtig? Obwohl Ashe zwar auch im Nahkampf ein bisschen was drauf hat, ist sie doch ein „Semi-Sniper“-Held, der vor allem auf mittlere und große Distanz Schaden anrichtet. Immerhin ist ihre Waffe dann präziser und ihr Schaden deutlich erhöht. Durch das neue Ziel-Visier ist es aber schwer, das exakte Ziel auszumachen und die helle Beleuchtung lenkt zu stark ab. Damit ist ein Fernkampf auf hohem Niveau kaum möglich.

Eine Reaktion von Blizzard gibt es darauf noch nicht. Die Spieler hoffen, dass zumindest die Helligkeit des Visiers ein bisschen nach unten skaliert wird, damit einfacheres Zielen wieder möglich ist. Denn sonst müsste man in gewerteten Spielen auf diesen Skin wohl verzichten.

Seht ihr das Problem auch so? Oder findet ihr, dass man sich daran ganz einfach gewöhnen kann?

Overwatch startet auf Nintendo Switch – Aber irgendwie scheint das nicht zu passen

Mehr zu Overwatch: Auf unserer Overwatch-Seite auf Facebook findet Ihr auch weitere News und Specials zum Spiel. Auf der Suche nach Mitspielern? Besucht unsere Overwatch-Gruppe auf Facebook und sucht dort nach Mitspielern.

Autor(in)
Quelle(n): reddit.com/r/competitiveoverwatch/dexerto.com
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Scaver
Scaver
4 Monate zuvor

Hm man hätte das alte und das kommende Bild zum Vergleich ja mal nebeneinander packen können, vor allem in der „Galerie“!

DDuck
DDuck
4 Monate zuvor

Ich finde das „helle Leuchten“ nicht nur arg irritierend, das „Fenster“ ist im Vergleich zur normalen Optik einfach viel, viel kleiner und die Umrandung verdeckt unfassbar viel, von dem was man eigentlich sehen sollte/möchte.

Mal abgesehen davon, finde ich die zoomed Shots mit Ashe ehh ziemlich broken. Widowmaker fühlt sich deutlich runder an, mit Ashe treffe ich einfach gar nichts grin Kann auch sein, dass es einfach nur an mir liegt, allerdings habe ich sowas auch schon von mehreren Leuten gehört.

RobinvonLoxley100
RobinvonLoxley100
4 Monate zuvor

Das mit dem Visier ist schon nervig, stimmt wohl.

Aber du kannst halt die Waffe von Ashe nicht mit der von Widowmaker vergleichen, nur weil es beides eine Art Sniper ist wink
Natürlich ist das bei Widow viel geiler, da sie halt das bessere Visier hat, aber dafür hat Ashe natürlich andere Vorteile..

Domlek
Domlek
4 Monate zuvor

Mit Ashe ist das Problem, dass die 60 Tick rate halt einfach zu wenig ist, denk ich mir. Man kann schon gut mit ihr treffen, wenn man sich dran gewöhnt, aber mit 128 Tick z.B. wären die Schüsse vieeeel flüssiger. Man schießt mit ihr ja auch viel mehr, als mit der Widow im Vergleich.

Lukiro
Lukiro
4 Monate zuvor

Der große Unterschied ist, das Ashe auch im Visiermodus kein Hitscan ist, auch wenn die traveltime minimal ist, bemerkt man das eben an „häää das hätte zu 100% treffen müssen“ shots

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.