Overwatch-Chef entlarvt einen der „schlimmsten Accounts, die er jemals gesehen hat“

Auf die Beschwerde eines Spielers hin packt Jeff Kaplan vom Overwatch-Team die Fakten aus. In Internetsprache wurde da jemand fachgerecht „geroasted“.

Die Accountsperren und Banns in Overwatch scheinen langsam Wirkung zu zeigen. Immer wieder werden störende Spieler gesperrt und aus dem Spiel ausgeschlossen. Doch nicht jeder ist mit seiner Sperrung zufrieden und manch einer macht seiner Frustration dann im offiziellen Forum Luft.

So auch der Spieler Ceaya, der sich lautstark aufregte, dass er wegen „störendem Gameplay“ gesperrt wurde und das im „Quickplay“. Er zeigte sich besonders wütend darüber, und ist sich sicher, dass die Reports von Spielern gar nicht überprüft werden. Das ganze System sei automatisch und deshalb anfällig für Ausnutzung.

Allerdings hatte Ceaya wohl nicht damit gerechnet, dass sich auch Jeff Kaplan, der Game Director von Overwatch, manchmal persönlich mit solchen Themen beschäftigt und begann sachlich aufzulisten, wie denn die tatsächlichen Fakten seien.

Overwatch Kaplan Trollface

Wrestle with Jeff, Prepare for Death.

Mehr als 2000 Beschwerden auf einem Account

Demnach habe man die IP-Adresse des Accounts überprüft, von der aus Ceaya im Forum gepostet hatte und fand so einen Account, der ein ziemlich langes Register an Verstößen aufzuweisen hatte.

  • Der Account hat 2247 Beschwerden erhalten
  • Der Account wurde für 9216 Stunden mit Stille bestraft – konnte also nicht chatten. Das sind satte 384 Tage und damit ein Großteil der Zeit, seitdem Overwatch veröffentlicht wurde
  • 3 Mal wurde der Account zum Spielen gesperrt
  • Insgesamt 7 Mal wurde eine Stille-Strafe ausgesprochen aufgrund von Beleidigungen und Spam
  • Der Account wurde ein weiteres Mal direkt von einem GM gesperrt aufgrund von „starkem Griefing“

Damit sei Ceaya der Besitzer eines der „schlimmsten Accounts, die man bei Blizzard jemals gesehen habe.“

Overwatch Winston Primal RageJeff Kaplan sei sich „nicht ganz sicher, ob das wirklich der Account ist, von dem er spricht, aber es sei auf jeden Fall ein nicht ganz idealer Mitspieler in Overwatch.“

Falls das nicht der Account von ihm sei, dann soll er Kaplan doch bitte seinen BattleTag nennen. Denn das Letzte, was man will, ist, dass „gute, ehrliche Mitglieder der Community ungerechterweise bestraft werden“.

Kaplan wurde für diese Reaktion sowohl auf Reddit als auch im offiziellen Forum gefeiert und von Ceaya blieb eine weitere Reaktion (bisher) aus.

Und wieder einmal zeigt sich, dass dinoflask mit seiner Weisheit recht hatte: Wrestle with Jeff, prepare for death.


Kaplan ist in letzter Zeit immer wieder zu Späßen aufgelegt. Letztens entschuldigte er sich bei ganz Australien!

Autor(in)
Quelle(n): reddit.com/r/overwatch/us.battle.net/forums/
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (18)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.