Overwatch: Blizzard nerft Teabagging – Warum schnelles Ducken verboten wird

Schnelles, wiederholtes Ducken in Overwatch nervt – genau deswegen wird es auch generft.

Ein gegnerischer Spieler schießt uns über den Haufen, kommt danach angerannt und duckt sich wiederholt auf der Leiche unseres Charakters. Diese Unart, die nur zur Demütigung des Gegenspielers gedacht ist – man drückt dem Gegner seine Genitalien ins Gesicht – , hat sich in den letzten Monaten auch in Overwatch breit gemacht: das sogenannte Teabagging.

Mit dem kommenden Patch könnte das wiederholte, schnelle Ducken jedoch der Vergangenheit angehören. Wer sich in rascher Frequenz schnell duckt und wieder aufrichtet, der wird nach und nach immer langsamer, bis er nur noch wie eine Schnecke dahinkriecht.

Overwatch Team Artwork

Overwatch: Dauer-Ducker kriechen bald

Der Grund dafür ist allerdings nicht, dass Blizzard die „Teabagger“ bestrafen will, sondern sich inzwischen absurde Situationen ergeben haben, in denen das permanente Ducken zum Spielstil gehört. Viele Spieler haben sich Ducken auf das Mausrad gelegt und spammen die Bewegung während des Spiels.

Gerade Scharfschützen wie Widowmaker wird es damit schwer gemacht, ein Ziel überhaupt zu treffen. Bisher war das Ducken auch nur mit einer minimalen Reduktion der Bewegungsgeschwindigkeit verbunden. Gerade bei Spielen im höheren Skillrating-Bereich ist das dauerhafte, beschleunigte Ducken Alltag.

Die Änderung am wiederholten Ducken stand nicht in den Patchnotes, von daher könnte es sich auch nur um einen Fehler oder ein Experiment handeln. Zumindest auf Reddit begrüßen die meisten Spieler diese Neuerung jedoch – auch wenn es nicht gezielt gegen „Teabagger“, sondern die Ausnutzung einer anderen Spielmechanik ging. Nur ein paar Gamer fragen sich, wie dieser Reinhardt: „Wie soll ich denn sonst provozieren?“

https://gfycat.com/BewitchedSaltyGyrfalcon

Cortyn meint: Egal in welchen Spiel, Teabagger sind die Pest. Von mir aus dürfte Blizzard gerne noch ein paar Schritte weitergehen – wer sich mehr als 3 Mal pro Sekunde duckt, der erleidet Schaden, weil die Knochen des Charakters das nicht mitmachen. Da lobe ich mir doch D.Va, die trotz ihrer Pro-Gamer-Karriere niemals zum Teabagging greift – denn ihr Mech kann sich gar nicht ducken.


Auch an anderer Stelle geht Overwatch gegen nervige Spieler vor – etwa gegen 10.000 Hacker.

Autor(in)
Quelle(n): reddit.com/r/overwatch/
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (41)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.