In Overwatch: Archives „Vergeltung“ spielt ihr ein Blackwatch-Attentat

Zahlreiche Talon-Feinde warten in den Overwatch: Archives. In „Vergeltung“ (Retribution) begeben sich die Spieler in eine moralische Grauzone!

Während der Spiele der Overwatch League trat in der vergangenen Nacht (vom 4.4 auf den 5.4) Jeff Kaplan vom Entwicklerteam auf die Bühne und kündigte das nächste Overwatch-Event in voller Länge an.

Die Mission von 2018 ist „Vergeltung“ und zeigt eine düstere Seite von Overwatch. Wie schon im Jahr zuvor gibt es eine PvE-Mission, in der die Spieler einen wichtigen Zeitpunkt der Geschichte von Overwatch nachspielen. Als Reaper, McCree, Moira und Genji dringt ihr in einen Talon-Stützpunkt in Venedig ein und stellt Euch endlosen Talon-Soldaten entgegen.

Overwatch: Retribution bringt Talon als Feindesfraktion

Die Feinde von Talon sind eigens für dieses Event designt worden. Es gibt sogar komplett neue „Einheiten“, wie etwa einen schweren Soldaten mit Schrotflinte oder gar einen Assassinen mit Klingen an den Armen, der wohl kurzen Prozess aus den Helden machen wird.

Overwatch Blackwatch Talon Assassin

Die Talon-Assassine sieht aus, als würde sie Onehits verteilen (und erinnert an die Nemesis aus Mass Effect).

Die „Blackwatch“ ist eine Geheimorganisation von Overwatch, die immer dann zum Einsatz kommt, wenn man nicht „offiziell“ handeln darf, weil Overwatch etwa gegen geltende Gesetze verstoßen würde. Attentate und andere Geheimoperationen wurden alle von Blackwatch ausgeführt.

Neue Karte Rialto auch nach „Vergeltung“ im Spiel

Besonders interessant ist, dass die neue Karte „Rialto“ nicht nur für das Archives-Event verwendet wird, sondern im Anschluss auch als reguläre Payload-Karte zur Verfügung stehen wird – dann allerdings in der „Tag“-Version. Zuvor muss die Map allerdings noch auf dem PTR auf ihre PvP-Tauglichkeit geprüft werden, weshalb es noch einige Wochen dauern kann, bis Rialto in der Kartenrotation auftaucht.

Neue Skins: Blackwatch Moira und Reaper als Soldier: 24

Mit einem Event kommen natürlich auch neue Lootboxen mit frischen Belohnungen daher. Einige davon wurden bereits angeteasert.

  • Da Moira ein spielbarer Charakter während der Blackwatch-Operation ist, hat auch sie einen düsteren Blackwatch-Skin erhalten, um den eher finsteren Machenschaften nachzugehen.
  • Reaper bekommt ebenfalls einen neuen Skin spendiert. Da es seinen „Blackwatch“-Skin schon im vergangenen Jahr gab, haben die Entwickler sich etwas neues einfallen lassen. Wir bekommen Einblick in Reapers Vergangenheit, nämlich in die Zeit, als er noch zusammen mit Jack Morrison (Soldier: 76) ein Teil des „Super Soldier“-Programms war. Reaper bekommt einen Skin mit dem Namen „Soldier: 24“ – denn das war damals sein Codename.

Overwatch Blackwatch Cool Guys dont look at the cameraEs wird auf jeden Fall noch weitere Skins geben, allerdings wurden die noch nicht enthüllt.

Das „Overwatch: Archives“-Event mit der „Vergeltung“-Mission beginnt am 10. April und bleibt bis zum 30. April aktiv.

Übrigens: Die alten Inhalte, also die „Uprising“-Map mit beiden Spielmodi, kehren ebenfalls zurück und sind für alle spielbar, die sie im vergangenen Jahr verpasst haben.

Freut Ihr Euch schon auf das Blackwatch-Event der Archives?


Habt Ihr schon gesehen, dass Overwatch toxische Spieler bannen will, bevor sie gemeldet werden?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.