Entwickler wurmt es, dass zu viele Leute sein PS5-Spiel runterluden: „PS Plus hat uns zerstört“

Entwickler wurmt es, dass zu viele Leute sein PS5-Spiel runterluden: „PS Plus hat uns zerstört“

Das Spiel „Oddworld: Soulstorm“ erschien im April 2021 für PC, PS4 und PS5. Es war eines der ersten große Erfolge für Sonys neue Konsole PlayStation 5. Fast 4 Millionen Ausgaben des Spiels sollen heruntergeladen worden sein. Doch der Gründer des Studios, Lorne Lanning, sagt jetzt, dass er sich verzockt hat. Der riesige Erfolg des Spiels über PS Plus habe das Studio schwer getroffen.

Was ist das für ein Spiel? Oddworld: Soulstorm ist ein Side-Scrolling Plattformer; es ist der Nachfolger eines Spiels aus 2014.

Bei Metacritic erhielt das Spiel nur durchwachsene Bewertungen im Bereich zwischen 73 % (PC) und 66 % (PS5).

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was macht das Spiel so besonders? Oddworld Soulstorm war eines der ersten Spiele für die PS5, das über den Service „PS Plus“ kostenlos heruntergeladen und gespielt werden konnte:

PS Plus ist ein kostenpflichtiger Abo-Dienst, welchen ihr benötigt, wenn ihr auf der PS4 oder PS5 online spielen wollt. Als Beigabe legt Sony jeden Monat kostenlose Spiele dazu, die ihr euch dann holen könnt.

Entwickler hoffte, dass noch kaum wer eine PS5 hat, wenn sein Spiel kommt

Was war das Problem? Entwickler Lorne sagt, er hat sich bei dem Deal verzockt:

Geplant war, dass Oddworld: Soulstorm im PS Plus Januar 2021 erscheint. Er dachte: Dann wird noch kaum wer eine PS5 haben und von den wenigen, die schon eine PS5 besitzen, werden sich vielleicht 10 % – 20 % das Spiel holen. Es geht also um gar nicht so viele Einheiten, die er da verschenken würde.

Tatsächlich kam das Spiel aber im April 2021. Da hatten schon deutlich mehr Leute eine PS5. Und durch die Covid-Pandemie war so viel Bedarf da, dass sich Millionen von Leute das Spiel runtergeladen haben.

Wir hatten das meistruntergeladene Spiel auf der PS5, Am Ende waren wir nah an 4 Millionen Einheiten dran – alles umsonst. Denn es sind Abos. Für uns war das total zerstörend.

Lorne Lanning

Wie der Entwickler erzählt, hat Covid ihn und das Studio gleich 3mal-getroffen:

  • Durch Covid mussten die Entwickler ins Home-Office, dadurch verlängerte sich die Entwicklung, dem Studio gingen die Mittel aus, man brauchte mehr Geld für die Entwicklung und dadurch war man gezwungen, den Deal mit Sony einzugehen, und das Spiel für PS Plus anzubieten.
  • Durch Covid verschob sich der Release von Januar 2021 auf April 2021 – ein Zeitpunkt, an dem schon viel mehr Leute eine PS5 hatten.
  • Durch Covid war der Ansturm auf Oddworld Soulsborn so hoch.

Für Lorne ist die Geschichte, wie er 4 Millionen Einheiten seines Spiels kostenlos rausgab, aber ein Zeichen dafür, wie es manchmal läuft. Keiner habe irgendwie etwas Böses im Sinn gehabt, so sei der Planet Erde in den Jahren 2020 und 2021 eben gewesen.

Groteske Situation: Hoffen auf möglichst wenig Downloads

Das steckt dahinter: Entwickler wie Lorne erhalten offenbar eine „feste Summe“ von Sony, wenn sie ihr Spiel für PS Plus freigeben. Lorne hoffte offensichtlich, „möglichst wenig kostenlose Downloads“ zu erzielen, damit sich später noch viele das Spiel zum Vollpreis kaufen.

So hat er jetzt das Gefühl, 4 Millionen Einheiten verschenkt zu haben und dass ihm eine Menge Geld durch die Lappen ging.

Wobei fraglich ist, wie viele der 4 Millionen PS5-Spieler sich den Sidescroller wirklich gekauft hätten. Man weiß, dass bei solchen „Abo-Modellen“ viele ein Spiel runterladen und es ausprobieren, auch wenn es nicht ihren Geschmack trifft, einfach, weil es ja umsonst ist:

Game Pass: Wie ein MMO der Xbox half, das Gaming nachhaltig zu verändern

Quelle(n): venturebeat
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alexander Ostmann

Anstatt was aus der Popularität zu machen, jammert er lieber rum.

Lieblingsleguan

Die Aussage macht nur Sinn, wenn sie an Zahlen gekoppelt ist, wieviele der 4 Mio eine signifikante Spielzeit hatten. Kann man ja anhand der Trophäen einfach nachvollziehen. Ich hab es mir runtergeladen (nicht nur in die Bibliothek gezogen) und bisher 0 Sekunden lang gespielt. Und wie bei den meisten PS+ Titeln wird das vermutlich auch so bleiben. Mein Pile of Shame ist in Wahrheit ein Pile of eigentlich-hab-ich-doch-keinen-Bock-drauf.

Shin Malphur

Keine Sorge, ich bin wie ein Großteil der 4Mio auch nur daher gegangen, hab es gesichert und nie runtergeladen. Ich hätte es mir auch nie gekauft. Realistischer ist, dass das Spiel wohl vielleicht 1Mio mal an echte Spieler davon rausgegeben wurde und vielleicht die Hälfte hätte es dann sonst gekauft.

Flonki

Lizenz ist dennoch gebunden, ob es nun gespielt wird oder nicht

Vallo

Ich gehöre zu denen die es sich wohl gekauft hätten. War zur Ps1 Zeit ein großer Fan. Im Endeffeckt war ich froh es über Ps+ bekommen zu haben. Da war die Nostalgiebrille stärker als gedacht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Vallo
Mett

Die Aussage das er dachte es hätten so wie so nicht so viele eine PS5 ergibt doch gar keinen Sinn? Selbst ohne PS5 kann man über die PS App Ps5 + Titel in die Bibliothek packen. Das habe ich nähmlich immer gemacht für den Fall das ich die PS5 dann bald besitze. 😂 Habe die PS5 inzwischen aber… naja spielen tu ich es zwar nicht aber sich trotzdem alles in die Bibliothek zu sichern ist wie so eine Sucht. 😅 man könnte es ja irgendwann ja doch noch spielen haha

Luripu

Hört sich ein bissel so an wie der Autor von The Witcher,
der die Rechte für Witcher Spiele für paar tausend € verkauft hat an CD Projekt.
Er war davon überzeugt das dass eh keiner kauft hehe.
Da haben sich wohl beide verzockt,
obwohl es natürlich fraglich ist,
wieviel Downloads es gegeben hätte,
wäre das Spiel nur kostenpflichtig seperat erhältlich gewesen.

lIIIllIIlllIIlII

Er hat nichts verschenkt und die Downloads waren auch nicht kostenlos.
Was für ein Käse. Sie haben sich für eine Flatrate entschieden und haben dafür einen Festpreis erhalten.

Wenn ihnen das später zu wenig war, dann haben sie sich falsch entschieden.

Unternehmerisches Risiko durch eine unbekannte Zukunft und Entwicklung. Das Problem haben die meisten Unternehmer und Entscheider. Ist es ihm zu hart, kann er kein Entscheider sein.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von lIIIllIIlllIIlII
Dominik

Genauso ist es. Der tut so, als hätte er das Spiel verschenkt – nein, er hat entweder einen Fixpreis erhalten oder eine Beteiligung an den Produktionskosten. Und wenn er glaubt, dass er als kostenpflichtiger Titel sie gleiche Anzahl an Downloads hätte, sollte er kein Unternehmen führen

Dr34mC4tch3r

Ihr habt den Beitrag aber schon gelesen oder?

lIIIllIIlllIIlII

Was soll mir dieser Text nun verraten?
Soll ich nun raten was du meinst oder worauf do hinaus willst?

Dominik

Ja, hab ich. Was willst mir damit
nun sagen? Dass er arm ist, weil ihn zu einer schweren Stunde Sony mit einem Deal geholfen hat, das Spiel überhaupt zu releasen?

Er soll froh sein – auch wenn es nur eine Million runtergeladen hätte, wären die Verkäufe auch nicht besser.

Patsipat

Ist das Spiel tatsächlich 4 Millionen mal runtergeladen worden oder ist es 4 Millionen mal in die Bibliothek gewandert? Wieviele der 4 Millionen hätten es sich tatsächlich gekauft? Wie oft wurde das Spiel nach dem PS Plus Angebot verkauft?

Big Spatz

Da hat sich das Studio eben tatsächlich verzockt gehabt. Ist halt so wenn man PS Plus für Werbung nutzen möchte. Nicht Sony legt fest welche Games ins PS Plus kommen. Sony fragt nur bei Studios nach, ob sie bereit wären nen Game ins PS Plus zu bringen. Das Studio muss dann entscheiden, will ich Geld verdienen, geb ich das Game nicht ins PS Plus. Nur falls sich jemand mal fragt: Es gibt doch zig gute, ältere PS-Games, warum kommen die nicht in PS Plus. Weil sich damit auch noch heute Geld verdienen läßt.

Bei MS ist das anders, hier „muss“ jedes Studio mit seinen Games in den Gamepass. Ansonsten ist MS da am längeren Geldhebel und lässt nen Studio das auch mal spüren.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Big Spatz
Tim

Ich bin mir echt nicht sicher, ob du am trollen bist, oder in so einem extremen Sony Film. Ein Spiel bei Sony in PS+ ist einefreiwillige Entscheidung, aber ein Spiel im Gamepass ist erzwungen weil Microsoft so die Studios magisch dazu zwingt, oder was willst du mit dem letzten Teil deines Kommentars aussagen? Ist bei beiden Abos eine Entscheidung der Entwickler, da hat keiner eine Magie um plötzlich die Entscheidungen der Studios zu beeinflussen. Höchstens bietet MS mehr Geld als Sony, aber die Entscheidung liegt ja immernoch beim Entwickler, ob er das Geld nimmt oder nicht

Frank

Selten so einen Schwachsinn gelesen. MS trifft diese Entscheidung nur für eigene Spiele. Also sind die Games die zum Start im GP erscheinen entweder von MS selbst, von einem Studio das sie gekauft haben oder von einem Entwickler der einen Deal abgeschlossen hat. Bei diesen Vereinbarungen erhalten die Entwickler ausser einer Einmalzahlung auch Zahlungen die sich an der Anzahl der Downloads orientieren. Die höhe der Einmalzahlung hängt unter anderem davon ab wie lange das Spiel im GP bleibt. Dazu sind noch viele andere zahlungen und Hilfen möglich, je nachdem wie erfolgversprechend der Titel ist oder wie gut die Entwickler verhandeln können.

Threepwood

Mich würde es generell mal interessieren, wie und für wen sich diese ganzen Abos auszahlen? Hätte das Studio mit sagen wir 0,5-1 Million echten Verkäufen besser verdient?

Um aber mal die MMORPG Spieler zu zitieren…Abos sind nicht mehr zeitgemäß und tot. 🤓

DeejayDMD

hmm… also ich habe es zwar in der Bibliothek aber so wie damals als das erste Oddworld für pc und ps1 raus kam, reizt mich der titel absolut null und hätte es auch nicht gekauft, weil es in meinen augen einfach nichts neues war. ich glaube sie sind so besser gefahren.

dann will ich nicht wissen wieviele größere entwickler sich da beschweren, wenn ihre games im gamepass sind. die kleinen studios freuen sich zumindest, weil sie kohle bekommen, egal ob das game gut ist oder nicht.

zuom

beim gamepass gab es bisher nur positive Aussagen von entwicklern. desweiteren gibts diesen nun schon eine ganze weile. gäbe es solch Erfahrungen wie hier, hätte sich das bereits herumgesprochen und niemand würde sich da noch drauf einlassen. der unterschied ist auch das der gp von solch Aktionen lebt, ps+ nicht. daher wird die Vergütung deutlich höher sein als es bei ps+ der fall ist.

Steelfish

Wissen tun wirs doch alle nicht. Wenn Microsoft nun zu nem entwickler sagt, entweder im gamepass oder gar nicht ham die da vielleicht auch nicht wirklich eine Wahl. Und wenn dann vertraglich mit Strafe noch geregelt ist, dass darüber nicht gesprochen werden darf gibts auch keine negativen Schlagzeilen…

DeejayDMD

ich kann mir gut vorstellen das es sich beim gamepass mehr lohnt für die entwickler weil beim gamepass die spiele nur eine gewisse zeit über mehrere woche/monate angeboten werden und bis die spiele dort wieder raus fliegen, die entwickler auch geld bekommen und man das spiel dann kaufen muss, wenn man es daanch spielen möchte. bei ps+ sind sie einmalig drin und wenn man sie sich gesichert hat, hat der kunde sie auch immer in der bibliothek, solange er ps+ hat ohne es kaufen zu müssen.

Vallo

Soviel ich weiß bekommen die ein Pauschalbetrag und zusätzlich wie viel ein Spiel gespielt wird (vergleichbar wie bei Spotify). Also es kann sich bestimmt irgendwie lohnen

Christian92

Mich hat das Spiel sogar sehr enttäuscht, als Fan der Reihe.

TheGardener

Long story short. Verkalkuliert und jetzt traurig, deshalb sucht er die Schuld bei anderen.
Was ein versager, typisch 2022

Inhabitant

Wo genau gibt er nun anderen die Schuld?
„… aber ein Zeichen dafür, wie es manchmal läuft. Keiner habe irgendwie etwas Böses im Sinn gehabt, so sei der Planet Erde in den Jahren 2020 und 2021 eben gewesen.“

Kleiner Auszug aus Wiki über Lorne Lanning:
Lanning gründete zusammen mit Sherry McKenna das Entwicklungsstudio Oddworld Inhabitants. Sein bekanntestes Werk ist die Oddworld-Serie.

Lanning ist zudem Teil des Board of Directors der Academy of Interactive Arts & Sciences und im Beratungsgremium der Academy of Art University in San Francisco. Er hält ein Bachelor of Fine Arts des California Institute of the Arts sowie eine Ehrendoktorwürde der Academy of Art University.

2001 wurden Lanning und McKenna in die Liste der „Spieleentwicklungs-Götter“ des Magazins Wired aufgenommen.

Tja so ein richtiger Versager! Da würde man mal gerne deinen Lebenslauf im Vergleich dazu sehen.

Chiefryddmz

Den Lebenslauf von dem Gärtner da oben würd ich auch gerne lesen 😅🤪

danke, gut geschrieben 👌.. und ja: Lanning & McKenna FTW! 🥳

TheGardener

Was willst du denn mit meinem Lebenslauf? Suchst du Mitarbeiter in den Kommentaren von mein-mmo? Oder schreibst du das weil du mich als Versager bezeichnen würdest weil ich nicht Millionen im Jahr verdiene?

Chiefryddmz

Wo gehts jetzt um Millionen? 😅

du bist doch derjenige, der mit Wörtern wie „versager“ um sich wirft..
als was würdest du dich denn selbst sehen?

und nein, ich suche keine Mitarbeiter :p

TheGardener

Wo rede ich denn vom „Erfolg“?
Ich rede vom Charakter.
Sony hat ihm einen Deal angeboten, er hat ihn angenommenn, jetzt beschwert er sich öffentlich das er „Millionen Einheiten“ verschenkt hat. Ganz schwaches Verhalten, oder findest du das zeigt einen starken Charakter? Einen Gewinner typ?

Chiefryddmz

Yo wow… und wie kann man vom Charakter her ein versager sein? 🤣

allerhöchstens dann, wenn kein Lebewesen dieses Planeten dich nicht mag/sympathisch findet usw…

Dr34mC4tch3r

Du bist offenbar noch nichtmal im Stande einen Beitrag richtig zu lesen, andere aber als Versager bezeichnen, gewagt aber genau mein Humor…

TheGardener

Dann zeig doch mal Größe und erkläre mir womit ich unrecht habe.
Aber ne, lieber ein sinnloses bashing Kommentar ohne Argument, nicht gewagt, genau 2022 und absolut mein Humor!

All Might

Viel Aussagekräftiger wäre doch eher, wie viele das Achivement „Spiele das Tutorial zu Ende“ freigeschaltet haben 😉

Walez

Dieses Ego, nach den vielen durchschnittlichen Rezensionen, möchte ich auch haben…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Walez
Mihari

Woher möchter er denn wissen, dass sich sein Spiel überhaupt gut verkauft hätte? 4 Millionen Downloads über PS+ bedeutet ja nicht, dass es auch so viele Spieler gekauft hätten. Ich persönlich hätte es ohne PS+ nicht gespielt.

All Might

Eigentlich ist es auch nur Werbung für sein Studio um ehrlich zu sein.
Kleiner Shitstorm = gratis Berichterstattung heutzutage.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von All Might
Fiz

Warum schreibt ihr nicht den Namen des Spiels in den Titel? Ich muss erst in den Artikel klicken um zu sehen ob das für mich interessant ist. Das ist keine gute Erfahrung. Ich bin hier Jahrelanger Stammleser aber diese Praktiken machen für mich die Webseite von mal zu mal uninteressanter. Man stellt nach einem Besuch einfach fest, das man auf zig Artikel geklickt hat die einem im Endeffekt nicht interessiert haben. Früher hat mir der Besuch hier mehr Spaß bereitet.

BavEagle

Betreffs grundsätzlicher Informationsqualität von mein-MMO bin ich ganz Deiner Meinung und auch die Erklärung zum hiesigen Artikel passt, es geht um Erfahrungen eines Developer-Studios mit PS Plus und eben nicht um das Game 👍

Hinsichtlich Headlines sehe ich es aber leider mittlerweile auch öfters kritisch.
Aktuelles Beispiel: „Bei MediaMarkt gibt es jetzt 7 Top-Gaming-Headsets günstig zu holen
…im Artikel werden dann aber nur 2 Headsets vorgestellt, die restlichen 5 nichtmal beim Namen genannt. Und ja, ist kein echter Artikel sondern eine Anzeige, aber muss es wirklich sein, die Leser nur zur Kenntnis des kompletten Angebots bereits auf die MediaMarkt-Seite zu schicken ? Sorry, aber mein-MMO hat sowas *imho* nicht nötig.

Ansonsten aber mehrheitlich wirklich gute Arbeit 😃 schöne Ostern & Grüße

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von BavEagle
BavEagle

Danke und auch das empfinde ich als gute Arbeit: im Gegensatz zu vielen anderen Online-Magazinen macht sich das mein-MMO-Team tatsächlich noch Gedanken um die Leser und sorgt bei Bedarf für Verbesserungen 😃👍

Nochmals schöne Osterfeiertage 🐰

Walez

Ich habe nur herausgelesen „Division 3“ wird heute noch angekündigt. Freu mich 🤭😂 Frohe Ostern

Dominik

Hmmm am meisten grübel ich gerade, warum ab April wenig Spiele rauskommen 🤣

Dr34mC4tch3r

Die Aussage ‚PS Plus hat uns zerstört‘ kann ich von Lanning aber nicht finden…

Ich

Er beschwert sich also darüber das er Geld verdient hat und sein SPiel rausbringen konnte anstatt garnicht, spannend

Dr34mC4tch3r

Ähm, wie kommst du jetzt darauf dass er das spiel ohne PS Plus nicht rausbringen hätte können? Wie haben die das jetzt auf den PC geschafft?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x