Nier Automata kommt zu Final Fantasy XIV: Das wissen wir über den neuen Raid

Die Kollaboration zwischen Final Fantasy XIV und Nier Automata kommt in der Form des Raids „YoRHa Dark Apocalypse“. Hier ist, was wir bis jetzt darüber wissen.

Was ist YoRHa Apocalypse? Der neue 24-Mann-Raid von Final Fantasy XIV wird mit dem Patch 5.1 „Vows of Virtue, Deeds of Cruelty“ ins Spiel kommen und voraussichtlich Ende Oktober erscheinen.

Er basiert in seiner Story und dem Design auf dem beliebten Spectacle Fighter Nier Automata. Darin kämpfen die Androiden aus der Spezialleinheit YoRHa gegen die Horden der Roboter-Armee der Aliens, um die Menschheit zu retten.

Der Raid wurde so konzipiert, dass auch Spieler, die das Game nicht kennen, dennoch Spaß daran haben können.

final fantasy xiv dark apocalypse

Was sind die Inhalte des Raids? Die Story des Raids scheint sich um den Charakter 2P zu drehen, wobei der FFXIV-Direktor Yoshida bestätigte, dass auch mehrere Original-Charaktere aus Nier Automata darin vorkommen werden.

Es wird direkt an eines der mehreren Enden von Nier Automata anknüpfen und es mit der Welt von Final Fantasy XIV verbinden.

Das erste Gebiet trägt den Namen „Copied Factory“:

  • Es ist vom Design her stark an die erste Zone „Abandoned Factory“ aus Nier Automata angelehnt
  • Der Name „Copied Factory“ ist wohl eine Anspielung an das Gebiet „Copied City“, das in Nier Automata eine symbolische Bedeutung hat

Das FFXIV-Team hat für den Raid eigene Gegner entworfen, die an die Roboter aus Nier Automata angelehnt sind und das Feeling des Spiels vermitteln sollen:

Fans vermuten außerdem, dass der Nier-Raid auf der Welt von The First stattfinden wird, die mit Shadowbringers eingeführt wurde, und nicht auf der Ursprungswelt von FFXIV. Der Grund dafür sind zwei Zwergen-NPCs, die in einer Quest-Reihe in Kholusia vorkommen und auf einem Screenshot zum Raid zu sehen sind.

Von der Struktur her wird YoRHa Dark Apocalypse wahrscheinlich ähnlich aufgebaut sei wie die bisherigen 24-Mann-Raids, mit 4 Bossen und Mechaniken, die zwischen den drei Gruppen der Spieler aufgeteilt sind:

final fantasy xiv yorha raid arena
Die Arena ist in drei Platten aufgeteilt, eine für jede Gruppe aus dem Allianz-Raid.

Jede Plattform der Arena auf dem Bild wird eigene Mechaniken haben, die die Spieler meistern müssen, um zu überleben.

Wer ist 2P? Es ist noch nicht viel bekannt über 2P als Charakter, da es sich eigentlich um eine Farbvariation der Nier-Protagonistin 2B handelt. Sie erschien zum ersten Mal als Gast-Charakter in dem Beat’em’Up Soulcalibur 6 und wird ab dem 16. September als eine Bring Arts Figur erhältlich sein.

Der Name 2P kommt von „Player 2“. So wird in Beat’em’Up-Games normalerweise der alternative Skin eines Charakters bezeichnet, der dem zweiten Spieler zugeordnet wird, wenn beide Spieler den gleichen Charakter auswählen.

soul calibur 6 2p und 2b
2B und 2P so wie sie in Soulcalibur 6 vorkommen

2P hat schwarze Haare und weiße Kleidung, als Kontrast zu 2B. Da der Direktor von Nier Automata, Yoko Taro, unter den Fans für seine ausgefallenen und unkonventionellen Ideen bekannt ist, wäre es durchaus typisch für ihn, eine „leere Puppe“ zu einem eigenständigen Charakter auszubauen.

Wer arbeitet an YoRHA Dark Apocalypse? Der Direktor und Writer von Nier Automata, der exzentrische Yoko Taro, und der Produzent Yosuke Saito unterstützen das FFXIV-Team bei der Entwicklung.

Die Fans von Nier können also davon ausgehen, dass die Story des Raids eine enge Verbindung zur Story von Nier Automata haben wird. Taro betonte während des Produzenten-Livestreams zu FFXIV, dass Kenner von Nier Automata mehr Spaß in dem Raid haben werden.

final fantasy xiv yorha raid gebiet
Den Fans von Nier Automata wird die Box auf der rechten Seite sehr bekannt vorkommen…

Der beliebte Komponist der Nier-Spiele, Keichi Okabe, hat außerdem spezifisch für den Raid neue Musik geschrieben. Die neuen Tracks vereinen die Musik aus Nier mit der aus FFXIV.

Ein Beispiel könnt ihr in dem Video oben anhören. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus dem Song „Weight of the World“ aus Nier Automata und dem Main Theme von Final Fantasy (und es ist geil).

Yoko Taro ist dafür bekannt, dass er in seinen Spielen unerwartete Wendungen und Überraschungen einbaut, wir können also gespannt sein, was uns bei dieser Kollaboration erwartet.

Glory to mankind!

Geht Final Fantasy XIV zu Ende? – Das sagt der Chef des MMORPGs
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.