Neverwinter nerft sich selbst, wird auf PC und XBox One deutlich leichter

Das Action-MMORPG Neverwinter reduziert den Schwierigkeitsgrad erheblich, senkt Lebenspunkte der Gegner und steigert den Erfahrungsgewinn der Spieler. Damit will man weiter das verpatzte Modul Elemental Evil ausbessern.

Neverwinter Elemental Evil Modul 6 4
Elemental Evil macht Neverwinter weiter Kummer.

In der letzten Woche gab’s einen Dev-Blog bei Neverwinter, da hat man das große Strongholds-Add-On live gebracht und geht jetzt die Dauer-Herausforderung an: die Schäden zu bereinigen, die Elemental Evil im April angerichtet hat.

Man findet sich selbst im Endgame zu schwierig, seit Elemental Evil, das vorherige Modul, live ging. Seitdem hat ein neuer Lead Designer das Ruder übernommen, sich schon für die schwache Qualität entschuldigt und Änderungen versprochen.

Als weiteres Problem-Feld wurde der Schwierigkeitsgrad ausgemacht, daher:

  • verlieren Monster zwischen 61 und 70 ihren 50%-Trefferpunkte-Bonus
  • sinkt der Schaden von Monstern über Stufe 61
  • gibt’s mehr Erfahrungspunkten in den Zonen von Elemental Evil
  • benötigen Sammelaufgaben nur noch halb so viele Quests wie bislang

Die Änderungen sollen auf der XBox One mit dem nächsten Update live gehen (da bringt man Elemental Evil und weitere Module), beim PC sollen sie „demnächst“ in Kraft treten.

Quelle(n): Neverwinter Dev Blog
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x