Neues MMORPG startet auf Steam, fragt: Seid ihr Monster oder Killer?

Mit Kingdoms in Chaos wurde ein neues MMORPG gestartet, welches über Steam erscheint und euch in die Rolle von Monstern oder Killern steckt.

Was ist Kingdoms in Chaos? Das am 25. Januar in den Early-Access gestartete MMORPG wurde vom Klassiker Ultima Online inspiriert. Das heißt, ihr findet euch in einer Sandbox-Welt in Klötzchengrafik wieder, in der ihr euren eigenen Weg gehen dürft.

Ihr könnt in der Wildnis und in Dungeons gegen Monster kämpfen oder einfach nur Handwerker sein, der beispielsweise Waffen für die Krieger herstellt. Besonders ambitionierten Spielern ist es sogar möglich, zum Herrscher einer eigenen Stadt aufzusteigen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Kingdoms in Chaos ist ein Sandbox-MMORPG im Stil von Ultima Online.

Wollt ihr lieber Monster oder Killer sein?

Was ist das Besondere am Spiel? Kingdoms in Chaos stellt euch die Frage, ob ihr ein Monster oder ein Killer sein wollt. Denn ihr habt die Wahl, ob ihr Mensch oder Elf seid oder ein Monstervolk wie Orks oder Untote verkörpert. Monster und Menschen/Elfen koexistieren in dieser Welt und müssen miteinander auskommen.

Darüber hinaus spielt PvP eine wichtige Rolle. Es ist möglich, dass ihr einen heimtückischen Killer spielt, der es nur darauf absieht, andere Spieler anzugreifen.

So spielt ihr mit: Ihr könnt euch das MMORPG direkt über Steam für 9,99 Euro kaufen und dann gleich loslegen. Bedenkt aber, dass es sich noch um eine Early-Access-Version handelt.

Wie kommt das MMORPG an? Die Bewertung auf Steam liegt bei aktuell 81% und „Positiv“. Spieler finden, dass es sie stark an das erfolgreiche Oldschool RuneScape erinnert und weniger an Ultima Online. Doch das kommt recht gut an. Es gibt aber noch jede Menge zu tun. Der Entwickler selbst erklärte, dass die Early-Access-Version noch voller Bugs steckt und nicht alle Inhalte integriert wurden. Grafisch ist Kingdoms in Chaos aber nicht mehr auf der Höhe der Zeit.

Hier fassen wir ein paar Stimmen von Steam für euch zusammen:

  • TTVMadDing schreibt (via Steam): „Die Idee ist gar nicht schlecht. Es ist noch jede Menge Arbeit nötig und es braucht noch mehr Content und Bugfixes. Aber es ist ja auch noch ein Early-Access-Spiel.“
  • Kresnaut meint (via Steam): „Tolles Spiel. Nicht vollständig, aber es erinnert mich an Runescape zu damaligen Zeiten. Einige Systeme funktionieren nicht oder müssen implementiert werden, es ist early access, also was erwartet ihr?“
  • Peekayboo hat etwas zu kritisieren (via Steam): „Die Bewegungen und Interaktionen sind wirklich schlecht und halten wohl die meisten davon ab, das Spiel zu genießen.“

Die Spieler sehen also durchaus Potenzial im MMORPG. Es ist jedoch noch viel am Spiel zu tun. Wer jetzt einsteigen will, muss mit Bugs und wenig Content leben.

Was sagt ihr zu Kingdoms in Chaos? Ist das ein Spiel, das euch interessiert?

2021 sollen noch einige weitere MMORPGs erscheinen. Wir stellen euch die 10 wichtigsten neuen MMORPGs und Fast-MMORPGs vor, die 2021 in Entwicklung sind.

Quelle(n): MassivelyOP, Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x