Neues Feature auf Steam sagt dir, was du spielen sollst – Was kommt bei dir raus?

Für Steam wurde ein neues, experimentelles Feature enthüllt. Dieses soll euch dabei helfen schneller an passende Spiele zu kommen.

Worum es geht: Für ihre Vertriebsplattform Steam hat das Unternehmen Valve eine neue Technik bereitgestellt. Diese soll es möglich machen, die Spieleempfehlungen treffender auf den einzelnen Nutzer zuzuschneiden. Diese wird als „Interaktiver Empfehlungsgeber“ bezeichnet und setzt auf ein „neuronales Netzwerkmodell“.

Das ist neu an dem System: Bisher basierten die Spielempfehlungen vorwiegend auf Nutzer-Reviews und Tags („Schlagwörter“). Das neue Modell generiert die Vorschläge in Echtzeit durch auffällige Daten, wie den Spielzeitverlauf und wurde basierend auf den Daten von vielen Millionen Steam-Nutzern und Spielsitzungen trainiert.
Spielinformationen, wie etwa das Genre oder der Preis, werden nicht mehr berücksichtigt.

Diese 5 MMORPGs haben gerade die meisten Spieler auf Steam

Was habe ich als Spieler von der Neuerung? Das System wird stark anpassbar sein. Ihr als Nutzer habt die Möglichkeit den neuen Empfehlungsgeber über verschiedene Parameter einzustellen. So werden auf Wunsch nur neuere Spiele vorgeschlagen oder explizit Nischentitel aus dem riesigen Steamkatalog gesucht.
Wenn das System erfolgreich ist, kann man auf der Suche nach Titeln also erheblich Zeit sparen und die eigene Bibliothek mit ungeahnten Spielen erweitern.

Was bringt Steam das neue Feature überhaupt? Zum einen verspricht das neue System eine verbesserte Nutzererfahrung in Form von mehr Präzision bei der Suche nach neuen Titeln. Dies kann längerfristig durchaus ein Argument für das Nutzen des Stores aus Spielersicht sein.

Steam Logo
Mal sehen, wer am Ende lacht.

Zum anderen bietet die neue Funktion auch Vorteile für Entwickler.

Diese müssen ihre Spiele nicht mehr nach dem Algorithmus optimieren, den die konventionellen Suchmodelle nutzen.
Laut den Visionären bei Steam sollen sich die Entwickler künftig ganz dem Spielspaß widmen ohne sich Gedanken darum zu machen, welche Tags und Metadaten den Erfolg des eigenen Produktes beeinflussen könnten. Insbesondere kleinere Titel von Indie Entwicklern könnten also von dem neuen Feature profitieren.

Wie kann ich das neue Modell ausprobieren? Ihr könnt den neuen Empfehlungsgeber in den Steam Laboratorien in den laufenden Experimenten finden und ausprobieren.

Die Empfehlung hat doch nicht zu euch gepasst? Keine Sorge, hier findet ihr eine Anleitung wie ihr den Fehlgriff zurückgeben könnt:

Spiele auf Steam zurückgeben – So funktioniert die Steam-Rückerstattung

Wie findet ihr das neue Feature und habt ihr es selbst schon getestet? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

Quelle(n): PCGAMER, Steam Blog
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

22
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bodicore
Bodicore
11 Monate zuvor

Naja was soll ich sagen… Es ist halt cool wenn man nicht so viel zockt. Aber jemand der gut informiert ist und eine dicke Bibliothek hat dem bringt das halt nicht viel.

Es ist noch weit hin bis zum intelligenten Internet auch wenn natürlich ein paar dumme bereits eingeholt wurden smile

Luriup
Luriup
11 Monate zuvor

In der Reihenfolge:
-Neverwinter
-Black Desert
-Final Fantasy XIV
Tja wenn ich die alle nicht schon ohne Steam spielen würde.^^
OK Neverwinter hab ich nur zum Release gespielt,
da zieht mich nix mehr hin.
ESO,ArchAge,Skyforge,Aura Kingdom,Champions Online und Age of Conan folgen dann auch noch.
Ich wurde entlarvt als MMORPG Spieler.

Julia Koelpin
Julia Koelpin
11 Monate zuvor

*Von wegen* Übersättigung:

Denn es gibt bei den spielen *zwar* Masse,
*aber* daraus herausbekommen die für *einen selbst* relevante *Klasse* von der ich *bisher* nichts wußte?

*Daür* ist *dieses* Steam-Tool *ideal* —
*vorausgesetzt* genug Algo-Daten *mittels* der *Spielzeit* der bei *Steam vorhandenen* *Liebling*spiele!

Insane
Insane
11 Monate zuvor

Nur das der individuelle Grenznutzen für mich garkeine Rolle spielt, sondern nur die fachliche Umsetzung.

Insane
Insane
11 Monate zuvor

Ich frage mich ja wirklich, was da real dann dahinter steckt.

Denn sie kennen die gekauften Spiele, diese sind Kategorisiert und die gespielte Zeit pro Spiel. Daraus errechnet sich halt ein Index der verbrachten Zeit in einer Kategorie. Eventuell fällt noch vergebene Likes, Wunschliste und so weiter mit rein.

Vermutlich wird das noch verlinkt mit: andere Spieler die ähnlich viel Zeit in diesen Kategorien verbrachten kauften ebenfalls xyz.

Das ist aber erstmal ein relativ simpler Algorithmus, der ein wenig komplizierter ist als eine fortgeschrittene Exceltabelle.

Da man kein Feedback geben kann zu der Liste – also zum Beispiel: finde ich gut, finde ich schlecht, habe ich woanders gekauft, interessiert sehr, wenig oder nicht zu den jeweiligen Titeln, gibt es eigentlich keine Datenbasis für irgend etwas, aus dem eine smarte Technik lernen könnte. Außer das ich etwas aus der Liste kaufe oder nicht – aber das Feedback ist etwas schwach und interpretationsfähig.

Klingt also mal wieder nach einer „Excel“ mit Werbeslogan. Es würde mich ja wirklich interessieren was da nun tatsächlich dahintersteckt.

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Es werden dabei nur die 50 Meistgespielten Spiele in Betracht gezogen. Ob man diese Positiv oder negativ bewertet hat oder was man sonst noch so besitzt spielt dabei keine Rolle. Mir wurden einige Spiele empfohlen, die ich schon mal auf Steam gespielt habe.

Insane
Insane
11 Monate zuvor

Woher weißt du das? Deine Schlussfolgerung begründet sich vermutlich aus der Anzeige. Die Anzeige im Frontend muss aber nicht zwingen mit dem Prozess im Backend kongruent sein.

kriZzPi
kriZzPi
11 Monate zuvor

steam wird ähnlich wie Google deine Gewohnheiten genau beobachten und dich einkatogerisieren vermutlich beobachtet er auch wieviel zeit man auf der seite von einem Produkt verbringt. Wo sind die „Epic GaMeS sPiOnIert uns alle aus Steam rulez“-leute

ChillCamTV
ChillCamTV
11 Monate zuvor

430 Games auf Steam und es werden immer mehr….. lieber nicht ????

DiabloDBS
DiabloDBS
11 Monate zuvor

Klappt bei mir ausgezeichnet.
Ich habe mal schnell verschiedene Genre durchgetestet.
Innerhalb der ersten 10 Plätze finden sich im Schnitt 1-2 Wishlist Titel (bei ~73 Titel auf der WL) 2-3 Spiele, die ich bereits anderswo besitze, 2-3 Spiele die ich bereits auf dem Schirm habe, aber eben noch nicht gekauft habe und 3-4 Spiele, die ich kaum bis gar nicht kenne, die entsprechend nicht wirklich innerhalb meiner Aufmerksamkeitssphäre waren.
Alle samt passen in die Genre auwahl rein und meistens sind nur 1-2 Titel weniger interessantfür mich.

Hat definitiv Potenzial aber auf definitiv auch noch Verbesserungsmöglichkeiten

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Spiele die micht entweder nicht interessieren oder die ich alle bereits schon längst wo anders habe.

Leya
Leya
11 Monate zuvor

Was waren denn die Vorschläge, wenn ich fragen darf? Interessiert mich jetzt doch :p

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Unter Nische allesamt Choice of Games Games. Also CYOA Bücherartige Spiele.
Meine Beliebt Liste ist folgende:
X COM 2
CSGO
Unturned
Fallout New Vegas
Fallout 4
PoE
Smite
Payday 2
Heroes & Generals
War Thunder
Left 4 Dead 2
TES Legends
Endless Space 2
Brawlhalle
4 Honor
Planatside 2
Undertale
Robocraft
Shadowverse CCG
Endless Space Collection
TTW Warhammer 2
SW Battlefront 2 Classic
Mirror
Divinity Orginal Sin EE
Saints Row IV
The Witcher 2
Starbound
Sunless Sea
ARK
Reigns

Julia Koelpin
Julia Koelpin
11 Monate zuvor

*Was* verstehst *du* unter *bücherähliche*n Spiele?

Cortyn
Cortyn
11 Monate zuvor

Okay, ich checke es einfach nicht. Was sollen die ganzen Sternchen in deinen Beiträgen? Ist das jetzt irgendwie hipp, hab ich einen Trend verpasst?

doc
doc
11 Monate zuvor

In einigen Anwendungen, wie bspw WhatsApp und Skype(?), werden die Texte fett durch *Sternchen*.
Meine Vermutung, dass das gemeint ist

Cortyn
Cortyn
11 Monate zuvor

Aber welchen Effekt erzielt man denn, wenn man jedes zweite Wort fett schreibt?

doc
doc
11 Monate zuvor

Das ist eine gute Frage…
Ich hatte nur eine Theorie über das Sternen-Mysterium! smile
Das gesamte Muster kann ich dir nicht entschlüsseln.

DiabloDBS
DiabloDBS
11 Monate zuvor

Am besten einfach mal „Choice of Games“ googeln.

Die Spiele sind rein in Text-Form und nach jedem Abschnitt wird eine Entscheidung vom Spieler getroffen, welche die Geschichte steuern. Ganz im Stil von Choose Your Own Adventure (CYOA) Büchern bei denen du nachdem du eine Entscheidung getroffen hast eine neue Seite zugewiesen bekommst.

Entfernter vergleichbar mit VNs, aber in der Regel ohne großartige Illustration.

Koronus
Und du hattest GoGG auf Ignore? Das ist echt seltsam, würd ich als Bug reporten, das kann eigentlich kein gewolltes verhalten sein.
Dass dir CYOA Spiele allgemein unter Nische angezeigt werden kann aber durchaus hinkommen, die sind ja durchaus beliebt durch die Bank weg, da kann der Algorithmus, je nach Filtereinstellungen tatsächlich funktioniert haben.

DiabloDBS
DiabloDBS
11 Monate zuvor

Gut, dass dich spiele nicht interessieren kann passieren.

Dass dir Spiele vorgeschlagen werden, die du bereits anderweitig besitzt, sollte doch aber absehbar sein. Oder hast du einen push server eingerichtet, der Gabe jedesmal wenn du irgendwo ein Spiel kaufst eine Statusnachricht schickt?

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Auf Steam kann man ja Spiele oder ganze Entwickler ignorieren lassen, auf dass du nichts mehr davon empfohlen bekommst.

DiabloDBS
DiabloDBS
11 Monate zuvor

Das solltest du dazu schreiben.
Die Implementierung sollte das natürlich berücksichtigen. Wundert mich auch, dass sie das noch nicht tut. Hast du das Verhalten bereits reported?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.