Neues Feature auf Steam sagt dir, was du spielen sollst – Was kommt bei dir raus?

Für Steam wurde ein neues, experimentelles Feature enthüllt. Dieses soll euch dabei helfen schneller an passende Spiele zu kommen.

Worum es geht: Für ihre Vertriebsplattform Steam hat das Unternehmen Valve eine neue Technik bereitgestellt. Diese soll es möglich machen, die Spieleempfehlungen treffender auf den einzelnen Nutzer zuzuschneiden. Diese wird als „Interaktiver Empfehlungsgeber“ bezeichnet und setzt auf ein „neuronales Netzwerkmodell“.

Das ist neu an dem System: Bisher basierten die Spielempfehlungen vorwiegend auf Nutzer-Reviews und Tags („Schlagwörter“). Das neue Modell generiert die Vorschläge in Echtzeit durch auffällige Daten, wie den Spielzeitverlauf und wurde basierend auf den Daten von vielen Millionen Steam-Nutzern und Spielsitzungen trainiert.
Spielinformationen, wie etwa das Genre oder der Preis, werden nicht mehr berücksichtigt.

Diese 5 MMORPGs haben gerade die meisten Spieler auf Steam

Was habe ich als Spieler von der Neuerung? Das System wird stark anpassbar sein. Ihr als Nutzer habt die Möglichkeit den neuen Empfehlungsgeber über verschiedene Parameter einzustellen. So werden auf Wunsch nur neuere Spiele vorgeschlagen oder explizit Nischentitel aus dem riesigen Steamkatalog gesucht.
Wenn das System erfolgreich ist, kann man auf der Suche nach Titeln also erheblich Zeit sparen und die eigene Bibliothek mit ungeahnten Spielen erweitern.

Was bringt Steam das neue Feature überhaupt? Zum einen verspricht das neue System eine verbesserte Nutzererfahrung in Form von mehr Präzision bei der Suche nach neuen Titeln. Dies kann längerfristig durchaus ein Argument für das Nutzen des Stores aus Spielersicht sein.

Steam Logo
Mal sehen, wer am Ende lacht.

Zum anderen bietet die neue Funktion auch Vorteile für Entwickler.

Diese müssen ihre Spiele nicht mehr nach dem Algorithmus optimieren, den die konventionellen Suchmodelle nutzen.
Laut den Visionären bei Steam sollen sich die Entwickler künftig ganz dem Spielspaß widmen ohne sich Gedanken darum zu machen, welche Tags und Metadaten den Erfolg des eigenen Produktes beeinflussen könnten. Insbesondere kleinere Titel von Indie Entwicklern könnten also von dem neuen Feature profitieren.

Wie kann ich das neue Modell ausprobieren? Ihr könnt den neuen Empfehlungsgeber in den Steam Laboratorien in den laufenden Experimenten finden und ausprobieren.

Die Empfehlung hat doch nicht zu euch gepasst? Keine Sorge, hier findet ihr eine Anleitung wie ihr den Fehlgriff zurückgeben könnt:

Spiele auf Steam zurückgeben – So funktioniert die Steam-Rückerstattung

Wie findet ihr das neue Feature und habt ihr es selbst schon getestet? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

Autor(in)
Quelle(n): PCGAMERSteam Blog
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (22)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.