Monster Hunter World hat viele Maps, aber keine Unterwasser-Jagd

In Monster Hunter World wird es nicht möglich sein, unter Wasser zu jagen. Dafür wird es viele Maps geben, die einige Besonderheiten mitbringen sollen. Lest hier über mehr Fan-Fragen, die von Producer Ryozo Fujimoto beantwortet wurden.

Gestern, am 20. Juni, sahen wir in einem Live-Stream aus Japan erste offizielle Gameplay-Aufnahmen zu Monster Hunter World. Nach dem Stream beantwortete der Producer Ryozo Fujimoto noch einige Fan-Fragen, die während des Streams gestellt wurden. Diese verraten uns wieder ein Stückchen mehr über das Multiplayer-Jagdspiel.

MonsterHUnter World Roter

Die Karten werden einzigartig – Nahtloser Übergang zwischen den Maps

In dem Gameplay-Stream sahen wir bereits den Antiken Wald, der an einen Dschungel erinnert. Es gab Lianen, ein tropisches Klima und tiefe Höhlensysteme. Es wird allerdings mehr als nur eine Karte geben. Fujimoto konnte so viel verraten, dass die Entwickler einige einzigartige Maps vorbereiten, die viele Besonderheiten aufweisen sollen.

Der Übergang zwischen den Karten soll nahtlos verlaufen. In den alten „Monster Hunter“-Teilen wurde der Wechsel zwischen Karten mit einem Ladeschirm unterbrochen. Das gab einem das Gefühl einer begrenzten Welt. Das wird in Monster Hunter World anders und Jäger können reibungslos zwischen den Gebieten wechseln.

Keine Unterwasser-Jagd – Monster werden auf dem Land erlegt

Es wird wie gewohnt Wasser-Gebiete geben, hier werden die Jäger aber nur durchschwimmen können. Monster werden hauptsächlich auf dem Land gejagt. Ob es möglich sein wird, Fische als Nahrung einzusammeln, ist noch ungeklärt.

MonsterHunder World Pic

Es können Hilferufe gesendet werden – Drop-In-Multiplayer

Wir wissen bereits, dass es einen Drop-In-Multiplayer geben wird. Das heißt, Jäger können jederzeit in bereits laufende Quests zu anderen Spielern stoßen. Wer merkt, dass er alleine nicht weiterkommt, kann einen Hilferuf versenden. Man schießt eine Art Leuchtsignal und andere Spieler können folgen. Wie der Hilferuf und das Folgen auf diesen im Detail funktionieren, wurde noch nicht verraten. Es wird außerdem Voice-Chat und Text-Chat geben und es ist möglich, mit bis zu 4 Spielern eine Quest zu bestreiten.

Neues Equipment und Damage-Display-Toggle

Im Stream sahen wir bereits einen Tarnanzug, der einen Schleichmodus aktiviert. Fujimoto verriet, dass es viel mehr neue, besondere Ausrüstungen geben wird. Monster Hunter World besitzt eine komplette Kategorie von „Speziellem Equipment“, das besondere Fähigkeiten verleiht. Einige davon werden nützlich sein, wenn ein Monster angreift.

Es wird einen „Damage-Display-Toggle“ geben. Spieler können also die Schadensanzeige an- und ausschalten.

MHW Screenshot2

Der Gameplay-Stream hatte nicht die beste Qualität und wir konnten das Spiel vor allem verpixelt verfolgen. Der Community Manager Joshua Dahdrai kündigte allerdings auf Twitter an, dass uns schon bald High-Quality-Material erwartet. Zusätzlich sollen wir in Kürze mehr über die Struktur von Quests erfahren.


Quelle(n): dualshockers, dualshockers
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
mhsuchtiiiiiiiiii

Keine Unterwasser-kämpfe… schade. besonders weil das Spiel (World) im Namen hat, dachte ich kann man sich auf jede art von Kampf freuen. Ich hoffe so Gegener wie der Gobul und co. kann man trotzdem noch bekämpfen nur halt am Land.

vs Straightflush

Hach ja Unterwasserkämpfe :‘) …Ich erinner mich noch an MH.Tri wo einfach mal ein Lagiacrus ums Eck geschwommen kam, obwohls ne early game gathering quest war

Vesuk

Wieso nicht gleich in der Stadt treffen mit dem Squad, würde schon gerne mit dem Team von Anfang an beginnen und nicht irgendwo, je nach Ladezeiten. Hab da ein wenig bangel dass das ein reinfall wird so toll es auch ausschauen mag.

vs Straightflush

Habe mehrere englischsprachige Youtuber abonniert. Jeder von ihnen sagte das man auch wie in den älteren Teilen eine Party formen kann, bevor die Jagd los geht. Also das Drop-In Zeug soll wohl nur dafür da sein, wenn man selbst zu ballsy war und dann doch Hilfe benötigt 🙂

Guest

Sehr Schade! Die Unterwasser Missionen haben auf den 3DS Abwechslung reingebracht, das Problem war nur, dass man es damit total übertrieben hat und dies sorgte für Kritik: Capcom glaubt jetzt wohl, dass die Fans das nun gar nicht mehr haben wollen.

Leya

Das Tauchen hatte irgendwie ne seltsame Steuerung. Aber die Atmosphäre unter Wasser war schon cool, teilweise hatte ich richtig Schiss wenn der Lagriacus um die Ecke kam 😀

Guest

Genau das ist es ja! Das hatte schon ne richtig geile Atmosphäre. Auch sahen die Unterwasserwelten total geil. Man hatte offene Meere, überflutete Höhlen und Sümpfe. Ich weiß noch wie mich dieser Globul im Matsch überrascht hat. Die Steuerung war nicht perfekt, das gebe ich zu. Aber gut, der 3DS hat ja nicht sooooo viele Tasten und auch nicht den besten Stick. Auf einer Hauptkonsole stelle ich mir das dagegen total geil vor. Ich glaube auch nicht das die Fans diese Wasser-Level so scheiße fanden. Das Problem war wie gesagt eher, dass man es in 3 Ultimate absolut übertrieben hat mit den Wasserkämpfen. Oftmals musste man über drei Missionen lang nur schwimmen. Das war zu viel des Guten.

JoNeKoYo

Die Tatsache, dass der PC Release im Worst Case noch bis zu einem Jahr dauern kann macht mich jetzt schon wahnsinnig ????????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x