Neues Next-Gen-MMORPG sieht aus wie The Witcher, legt Fokus auf die Story

In Korea wird ein neues MMORPG mit dem Namen RISE entwickelt. Es soll in einer düsteren mittelalterlichen Fantasy-Welt spielen und den Fokus auf die Story legen. Ein erster Prologue-Trailer erinnert dabei an The Witcher.

Was ist das für ein MMORPG? RISE wird ein neues Spiel vom Entwickler NXN und befindet sich noch früh in der Entwicklung. Es soll in der Unreal Engine erstellt werden und für PC, Konsolen und Mobile erscheinen.

Ein erster Trailer zeigt dabei noch kein Gameplay, sondern die grobe Ausrichtung des Spiels. Das gezeigte Material erinnert an die Witcher-Reihe und zeigt einen Charakter, der zusammen mit seinem Pferd und Schwert Einöden, dunkle Wälder und eisige Berge bereist. Dabei trifft er auf Monster in Form von blutrünstigen Wölfen.

Das Spiel selbst soll laut MMOCulture Wert auf Realismus liegen. Darum soll Motion-Capture für die Charaktere im Spiel zum Einsatz kommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Ein erster Trailer zu RISE.

Emotionen und Story sollen eine wichtige Rolle spielen

Wie ist das MMORPG aufgebaut? RISE soll seinen Fokus auf die Geschichte legen. Diese soll sich realistisch anfühlen und für viele Emotionen bei den Spielern sorgen. Dabei spielen Dunkelheit und Brutalität wohl eine Rolle.

Zu den Inhalten des Spiels ist bisher folgendes bekannt:

Genauere Details gibt es zu RISE bisher nicht, da sich das Spiel noch in früher Entwicklung befindet.

RISE MMORPG Artwork
Eines der Artworks zu RISE (Quelle: MMOCulture)

Was ist das für ein Entwickler? NXN, das Studio hinter dem Spiel, entstand aus einem Team, das für Netmarble das 2015 erschienene Mobile-MMORPG Raven kreiert hat.

Das Spiel läuft heute noch in Korea, wurde jedoch in der globalen Version abgeschaltet.

Erscheint das Spiel bei uns? Eine offizielle Aussage zum Release gibt es nicht. Laut MMOCulture soll der CEO der Firma jedoch gesagt haben, dass es das Ziel sei, “Emotionen zu hinterlassen, an die sich Nutzer in der ganzen Welt durch realistische Geschichten und das Spielgefühl erinnern können.”

Das deutet zumindest darauf hin, dass RISE nicht nur in Korea erscheinen wird.

Ein weiteres MMORPG, das Crossplattform erscheinen will und einige interessante Ansätze hat, ist Project Ragnarök, das wir euch im Juni bereits intensiver vorgestellt haben.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
error

Atmosphäre ist Top. gelungender trailer für mich. Mit der Musik zusammen sehr stimmig und nicht überladen. Macht mich neugierig aufs game. Respekt.

Orchal

Ich bin etwas von dem ESports Kommentar verwirrt, das ist doch etwas gegensätzlich zu:
“Wie ist das MMORPG aufgebaut? RISE soll seinen Fokus auf die Geschichte legen. Diese soll sich realistisch anfühlen und für viele Emotionen bei den Spielern sorgen. Dabei spielen Dunkelheit und Brutalität wohl eine Rolle.”

Oder nehmen die sich mal wieder zu viel vor und wollen zum einen ein richtiges mmoRPG, und so ganz nebenbei, als wäre das nicht schon schwert genug (^^), noch ein super ausbalanciertes PvP MMO Spiel.

Orchal

Sieht super nice aus, aber ist das wirklich ein mmo? Wirkt an sich ja erstmal gar nicht so ^^

N0ma

Wir bräuchten endlich mal ne Meldung “MMORPG XXX ist released”. 😉 Und damit meine ich weder Mobile noch Asia Baukasten (wobei nicht alles aus Asien ist Asia Baukasten, FF14 spiel ich ja)

Schuhmann

Jo, die Hoffnung lag ja eigentlich auf New World und Crowfall … aber irgendwie, puh. Ich hab vor 2020 schon echt geahnt, dass das 1. Halbjahr extrem dünn wird. Aber wie dünn das jetzt alles wirklich war, hätte ich auch nicht gedacht – durch Corona.

Das ist schon alles ziemlich ernüchternd. Ich hatte 2014 auch eine ganz andere Idee, was für Spiele wir hier in den nächsten Jahren covern würden als es dann letztlich war.

Aber das ist ja im Großen und Ganzen einfach nicht unsere Entscheidung – wir müssen halt schauen, was released wird und was dann unterstützt wird. 2020 war jetzt ganz klar das wichtigste Release im Online-Gaming-Bereich Call of Duty: Warzone. Ist schon eine komische Gaming-Welt grade.

Sanix

Das war auch denke ich keine Kritik an euch Schuhmann. Ihr müsst von dem berichten was ihr habt und was ihr bekommt. Das ist den meisten denke ich klar :).

Der Wunsch endlich mal ein neues gutes und gescheitest MMORPG zu bekommen ist bei uns allen vorhanden. Mit jeder neu Ankündigung keimt die Hoffnung. Aber einfach bei fast jedem kommt dann der Vorschlaghammer der die Hoffnung wieder zerschmettert.
Ich werde mich jetzt wieder zu WoW bekennen müssen. Da ich einfach keine vernüftige Alternative entsteht, die mich zumindestens anspricht. :whew:
Meine Hoffnung lag auch ganz klar auf NewWorld.

Zord

Das erste Halbjahr war Spiele technisch echt miess, spiele aktuell wieder SWTOR weil es das einzigste Spiel in meiner Rotation ist wo ich den neuen Content noch nicht gespielt habe. Der Urlaub ist aber noch lang und die Release Liste leer.
Zu den Verschiebungen, ich glaub in vielen Fällen ist Corona nur ein vorgeschobener Grund dafür und eine willkomene Ausrede. Denke die Gründ sind vielschichtiger, wie der anstehende Konsolen Wechsel, die MMO Spiele die letztes Jahr unter den Erwartungen geblieben sind (Anthem, Fallout, Division etc), die endgültig gescheiterte Ubisoft Formel, sowie der anhaltende Erfolg der reinen PvP Spiele wie Fortnite und Warzone.

Nico

was an dem spiel sieht aus wie the witcher? 0o

Zord

Glaube nicht das das was für mich wird. Ein Spiel das auch für Mobil kommt, anscheinend auf PvP setzt und den E-Sport bedienen will ist ungefähr das Gegenteil von dem was ich gerne zocke

Platzhalter

Ein Ziel soll der Eintritt in den eSports sein.

Lasst es bitte noch ein weit entferntes Ziel sein. Klar, die haben schon ihr Finanzirungsmodel im Blick. Aber lasst es bitte noch am Horizont zu sehen sein. Erstmal schauen wie sie das Packen mit Engine, ihre Ideen und ob sie das auch alles so hinbekommen wie es es auf Papier ausgedacht haben

Mit anderen Worten, eSports soll ein Traum sein. Erstmal das “laufen” Lernen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x