Minecraft bringt wohl das „Massively“ in MMO zurück – mehr als 1000 Spieler?

In Minecraft stehen große Änderungen bevor. Es könnte sein, dass die Klötzchenwelt bald mit über 1.000 Spielern gleichzeitig erlebt werden kann.

Minecraft gehört zu den erfolgreichsten und langlebigsten Videospielen, die es gibt. Doch während ein großer Teil der Engine noch auf Daten aus den Anfangstagen basiert, gibt es den Wunsch der Spieler nach neuen Features, einer größeren maximalen Spieleranzahl und technischen Verbesserungen.

Worum geht es? Wie das Magazin techradar berichtet, hat sich der Minecraft-Entwickler Mojang mit dem Startup-Unternehmen Hadean zusammengetan, um neue Möglichkeiten für Minecraft zu entwickeln. Dabei soll es um „neue Spielmodi und Erfahrungen“ gehen.

So soll das Limit von 99 Spielern in einer Lobby aufgehoben werden. Dabei soll die Aether Engine helfen, die neue Möglichkeiten erschaffen soll, mit der Spieler noch mehr Abenteuer in der Klötzchenwelt erleben können.

Minecraft Texture Pack Nether titel 1280x720

Wie funktioniert das? Normalerweise müssen Entwickler einen Mittelweg zwischen Größe und Performance wählen, um ein cooles Multiplayer-Erlebnis zu erschaffen. Die Aether-Engine sei hier ein „Game Changer“ und erlaube neue Design-Möglichkeiten. So soll das System die notwendigen Ressourcen dynamisch anpassen können und etwa mehr Power zur Verfügung stellen, wenn mehr Leistung benötigt würde. In ersten Tests war es somit möglich, mehr als 1.000 Spieler gleichzeitig zu erlauben, was eine Fülle an neuen Spielmodi und Möglichkeiten erschafft.

Limit kann schon jetzt aufgehoben werden: Das Limit von 99 Spielern ist zwar der Standard, doch ist schon jetzt zu umgehen – vorausgesetzt, der als Server dienende Rechner kann das aushalten. Solange man immer mehr Ressourcen in Form von CPU und RAM auf das Problem werfen kann, ist die maximale Spieleranzahl schon jetzt quasi unendlich groß. Neue Höchstwerte mit deutlich weniger Ressourcen zu erreichen, dürfte aber eine klare Erleichterung für alle sein – sowohl die Spieler, die Entwickler als auch die Hosting-Dienste für Minecraft-Server.

Wann gibt es neue Infos? Das ist noch nicht klar. Die Zusammenarbeit ist noch recht frisch und bis solche Funktionen umgesetzt sind, dürfte eine ganze Weile vergehen. Minecraft hat ohnehin einen eher gemächlichen Patch-Zyklus, bei dem nur ein bis zwei größere Updates pro Jahr erscheinen – wie zuletzt der Patch 1.16. Solche neuen Features in einen größeren Patch einzubauen, dürfte daher zusätzliche Zeit benötigen.

Langfristig ist das allerdings ein gutes Zeichen, denn mehr Spieler, die auf einem Server Chaos stiften können, sorgt auch gleichzeitig für mehr Spaß – und deutlich größere Bauprojekte. Solange diese nicht genau eine Höhe von 49 Blöcken haben …

Hättet ihr Lust auf neue Modi und mehr Spieler in Minecraft? Oder zockt ihr lieber immer mit einem kleinen, ausgewählten Kreis an Freunden?

Quelle(n): techradar.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Malfrador

Minecraft besitzt kein Spielerlimit für einen Server, und erst recht keins von 99 Spielern. Ich weiß nicht woher diese Informationen kommen – aber sie sind komplett falsch. 99 ist auch nirgendswo der Standardwert (dieser ist 20 in der Java-Edition) und das Spielerlimit lässt sich beliebig einstellen.

Wieviele Spieler letztendlicher auf einen Server passen, ist von vielen Faktoren abhängig – über 100 sind bei ausreichender Hardware und entsprechenden Einstellungen problemlos drin. Mit älteren Versionen (vor 1.13) auch durchaus über 250 – Mojang hat aber hier viel verschlimmbessert. Durch das zusammenschließen von Servern zu Netzwerken sind über 100.000 Spieler (Hypixel) möglich.
Aktuell limitierender Faktor für Spielerzahlen ist, das Minecraft-Server wenig Multithreading betreiben und die Hauptberechnung einer Welt (Tick) immer nur in einem Thread stattfinden kann. Das ist technisch auch nur äußerst aufwendig zu ändern, nämlich nur durch einen Rewrite der kompletten Serversoftware. Da es für diese aber riesige Modding-Communities gibt, ist es sehr unwahrscheinlich das Mojang das tun wird.

Letztendlich ist das also eine Nicht-News: Geht schon und was nicht geht, wird nicht gehen. Wenn überhaupt nur für die Bedrock Edition und die ist weiterhin hauptsächlich nur auf Mobilgeräten und Konsolen verbreitet, auch weil ihr eben diese Server-Modding-Community fehlt.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Tagen von Malfrador
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x