Minecraft hat ein Item, das nur gut ist, wenn ihr schlecht seid

Minecraft hat ein Item, das nur gut ist, wenn ihr schlecht seid

Sterbt ihr manchmal in Minecraft? Ein neuer Kompass hilft euch, damit ihr nicht alle Items verliert – zumindest, wenn ihr es schafft, ihn zu bauen.

Sterben ist in Minecraft extrem nervig. Nicht nur verliert man alle getragenen Gegenstände, sondern man respawnt auch am letzten Bett, in dem man lag – und das kann mitunter recht weit vom Ort des Todes entfernt sein. Die ärgerlichsten Tode sind die, bei denen man gar nicht mehr so genau herausfinden kann, wo man eigentlich war – etwa tief in einem Höhlenkomplex oder ganz weit von der eigenen Basis entfernt.

Die Gefahr ist groß: Die Items sind für immer verloren, denn man findet den Ort des Todes ohnehin nicht wieder, bevor sie verschwinden.

Dafür gibt es bald eine Lösung. Denn Minecraft bringt einen Kompass, der nur dann nützlich ist, wenn ihr vorher gestorben seid.

Was ist das für ein Kompass? Der „Recovery Compass“ hilft euch, nach dem Tod eure Items wiederzubekommen. Solange ihr den Recovery Compass in der Hand haltet, zeig seine Nadel immer in die Richtung des Ortes, an dem ihr zuletzt gestorben seid. Das macht es einfach, geradewegs zum eigenen Todesort zu gelangen.

Minecraft Recovery Compass

Solltet ihr euch in der falschen Dimension aufhalten oder noch gar nicht gestorben sein, dann rotiert die Nadel einfach wild, weil sie keinen Ort ausfindig machen kann – genau so, wie es auch schon beim herkömmlichen Kompass der Fall ist.

Wie baut man den „Recovery Compass“? Für den Recovery Compass benötigt ihr einen gewöhnlichen Kompass (also 4 Eisenbarren und 1 Redstone). Zusätzlich dazu braucht ihr 8 „Echo Shards“, die ihr dann rund um den Kompass anordnet – schon ist der „Recovery Compass“ fertig und sofort einsatzbereit.

„Echo Shards“ sind eine neue Ressource aus dem kommenden Patch 1.19. Ihr könnt sie lediglich in den besonderen Kisten der „Uralten Städten“ finde. Das ist ein neuer, großer Komplex, der künftig in den tiefsten Tiefen eurer Minecraft-Welt spawnen kann – aber gleichzeitig auch die Domäne der schrecklichen Warden.

Natürlich solltet ihr diesen Kompass neben eurem Bett in einer Kiste aufbewahren, sodass ihr ihn schnell erreicht, wenn ihr gestorben seid. Wenn ihr ihn schon vor eurem Tod im Inventar hättet und er dann zusammen mit allen anderen Items bei eurem Todesort liegt, wäre das doch ein wenig ironisch.

Was haltet ihr von dem „Recovery Compass“? Ein sinnvolles Item, das ihr sicher oft benutzen werdet? Oder gehört das panische Suchen des Todesortes ohne Anhaltspunkte einfach zu Minecraft dazu?

Quelle(n): reddit.com/r/minecraft/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x