Schlechte Nachrichten für clevere Käufer des Xbox Game Pass Ultimate

Microsoft hat ein Schlupfloch geschlossen, durch den man den „Xbox Game Pass“ zur Hälfte des Preises bekam. Ein Umrechnungs-Fehler bei der Umwandlung von Laufzeit bei EA Play zum Ultimate Game Pass machte es möglich, den Pass zur Hälfte des Preises zu erwerben.

Was war das für ein Schlupfloch? Das Schlupfloch entstand, als EA Play im September 2020 Teil des Xbox Game Passes wurde.

Microsoft und EA mussten nun ein Problem lösen: Wenn ein Abonnent von EA Play ohnehin schon den Xbox Game Pass Ultimate hatte, musste er ja in irgendeiner Form entschädigt werden, sonst hätte er ein Abo für EA Play bezahlt, das ihm aber nichts mehr nutzt, weil er ja schon den Xbox Game Pass besitzt und daher EA Play doppelt hat und einmal “umsonst” bezahlt hätte.

Daher wandelte man Abo-Zeit für EA Play in weitere Zeit für den Xbox Game Pass um, sofern der “EA Play”-Abonnent den Game Pass ohnehin besaß.

Dadurch entstand aber ein Schlupfloch:

  • Normalerweise kostet ein Monat Xbox Game Pass 12,99€.
  • Es war aber möglich, sich ein Jahr EA Play zu holen für 24,99€ und es dann in Abo-Zeit für den „Xbox Game Pass Ultimate“ umzuwandeln. Für 1 Jahr EA Play konnte man 4 Monate Zugang zum Game Pass Ultimate zu erhalten.
  • Dadurch kostete ein Monat Xbox Game Pass lediglich 6,25€ – also nur die Hälfte des normalen Preises.
Ich war mein Leben lang PlayStation-Jüngerin – Aber werde jetzt zur Xbox wechseln

Microsoft schließt EA-Play-Schlupfloch

Das ist jetzt die Änderung: In den FAQ zum Xbox-Game-Pass sieht man, dass Microsoft dieses Schlupfloch jetzt geschlossen hat.

Wer sich als Inhaber eines Xbox Game Pass einen „EA Play“-Code für die Xbox Konsole holt, dessen Zeit wird nach wie vor automatisch umgewandelt.

Aber ein Jahr EA Play bringt jetzt nur noch 2 Monate Xbox Game Pass Ultimate statt wie vorher 4 Monate.

xbox-schlupfloch
Schlupfloch-Status: Geschlossen.

Das heißt: Microsoft hat die Grundidee der Umwandlung beibehalten. Die Umtausch-Rate aber so angepasst, dass ein Käufer keinen Vorteil mehr dadurch erhält.

Gibt es denn noch weitere Schlupflöcher dieser Art? Nach wie vor gibt es die Möglichkeit, über die „Xbox Live Mitgliedschaft“ Geld beim Xbox Game Pass zu sparen. Wie dieses Schlupfloch genau funktioniert, erklären wir euch in einem Artikel:

Vorsicht, bezahlt für den Xbox Game Pass nicht einfach so 10 € – Ich habe beinahe den Fehler gemacht

Quelle(n): twistedvoxel
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
X2K

Warum gibt man für sowas überhaupt Geld aus? Das sind alles funktionen die früher kostenlos waren. Früher konnte man sogar noch spiele in Netzwerk spielen ohne das man das internet brauchte….

Apo

Warum schreibt man sowas, wenn man offensichtlich keine Ahnung hat worüber man schreibt?

X2K

Nun da ich mehr Ahnung davon habe als du jemals erreichen wirst, kann ich dir diese frage unmöglich beantworten. Sorry 🙁

Sagittarii

Dein ernst jetzt?

All Might

k ich hab mir vor 1 woche 3 monate gamepass ultimate für nen euro geholt so what

Kartoffel Salat

Is ja schön für dich. Aber es ging um ein Schlupfloch durch ein komplett MS-fremden Pass und nicht darum das DU ein sinnlosen Kommentar abgibst 😉

Max Mustermann

Sie schließen ein Schlupfloch um den Preis von nur noch 6,25€ zu unterbinden, verständlich. Auf der anderen Seite ist es möglich, dass man sich 36 Monate Gold Keys für 90€ kauft, diese einlöst und einmalig 12,99€ Ultimate GamePass dazu kauft und seine 36 Monate Gold damit überschreibt, was zu 36 Monaten Ultimate inclusive Gold führt und das für insgesamt 102,99€. Das wären dann 2,86€/Monat…

Max Mustermann

Das geht seit Jahren so. Entweder ist es MS da egal, oder diese Lücke ist technisch nicht so einfach zu schließen. Im Kern verdienen sie ja jedesmal wenn jemand auf diese Art verlängert, zwar deutlich weniger, aber noch immer gut.

Daniel

Ob 2,86 Euro/Monat “gut verdienen” ist, bezweifel ich.

Die bringen fast monatlich irgendwelche guten Spiele mit rein. Zuldtzt sogar ein ganz neues wie Outriders was neu eigentlich 60 Euro kostete. Ich denke da wird sogar 12,99 Euro/Monat auf Dauer nicht reichen – geschweige denn ein Fünftel davon.

Max Mustermann

Der GamePass hat derzeit 18 Millionen Abonnenten. Wenn beispielsweise 30% davon „nur“ umgerechnet 2,86€ im Monat zahlen, ist das noch immer dicker Umsatz, dazu kommen dann noch jene, welche den regulären Preis zahlen. Egal wie, der GamePass ist für MS eine Geld Produktionsstätte.

Daniel

Allein wenn nur 300.000 Outriders nutzen, die es sonst für 60 Euro gekauft hätten, sind deine paar Miolliönchen verpufft. Und das ist nur ein Spiel. Nur ein einziges.

Zu den Dutzenden teils AAA Titel die sich jetzt keiner mehr kaufen muß, kommen die Kosten für die Server, die gerade beim Game Streaming nochmal deutlich mehr Leistung bringen müssen.
Dazu ein stärkeres Serviceteam für den Gamepass, mehr Werbung etc etc.

Also nein, deine Rechnung geht hinten und vorne nicht auf. Für dich sind 40 oder 50 Mio ne unvorstellbare Menge Geld. Für MS ist das, als ob dir 10 cent aus der Tasche rollen – also so gut wie nichts.

Max Mustermann

Du missverstehst das System hinter dem GamePass. Für Outriders zahlt MS eine Lizenzgebühr an Square Enix und darf es somit in den GamePass integrieren. Square Enix verdient und MS bekommt augenblicklich neue GamePass Kunden, welche über Outriders hinaus vielleicht sogar verlängern, weil ihnen das Gesamtkonzept passt. Somit gewinnen alle drei Parteien! Square Enix erreicht sofort mehr Haushalte mit ihrem Produkt, MS generiert neue Kunden und der Verbraucher spart bares Geld. Das ist ein klasse Konzept, welches sich in der Film und Serien Branche längst etabliert hat und stetig wächst. MS ist ein solch großes Unternehmen, dort wird nichts dem Zufall überlassen. Server Kapazitäten haben sie mit Azur mehr als genug und jede Investition kann über das Gesamtunternehmen abgerechnet werden, da alles rund um Xbox eine Sparte des Unternehmens ist. Edit: MS hat Square Enix bzw. PCF Server zur Verfügung gestellt, um mehr Kapazitäten für den Release zu haben. Solche Kooperationen entstehen somit auch, durch die enge Zusammenarbeit zwischen MS und diversen Publishern

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Max Mustermann
Daniel

Stimmt. Aber du vergisst etwas.

Erstes Szenario: Der Publisher von Outriders lässt sich natürlich den erwarteten Umsatz vorab zusichern. Das heisst, selbst wenn outriders nur 5 mal über den Gamepass heruntergeladen würde, dürfte Microsoft Den Ertrag für die erwarteten 300.000 Kopien bezahlen. Erstes Unsicherheitsrisiko mit erheblichem finanziellem Aufwand – siehe dazu auch epic games und ihre Exclusivpolitik.

Zweites mögliches Szenario: Es laden 5 Millionen Spieler Outriders herunter. Also 300 Mio Euro wäre der mögliche Umsatz gewesen. Stattdessen nehmen sie nur deine 2,86 pro Spieler ein – macht bei 5 Mio Spieler ca 15 Mio Euro.
Auch das ein Unsicherheitsrisiko da Umsatzausfall, weil man nicht weiß, wieviel effektiv verkauft werden.

Verkauft sich Outriders also schlecht, kostets MS trotzdem eine Menge, verkauft sich Outriders dagegen gut, hätte man deutlich mehr einnehmen können als mit dem Gamepass.

Einfach dargestellt: Um die Kosten für jemanden der sich Outriders sowieso gekauft hätte, aber es aufgrund des Gamepasses nicht musste wieder rauszuholen, brauch ich bei 12 Euro Gamepass/Monat 5 Monate. Bei deinem 2,86 Euro Angebot sind es 21 Monate!!!
21 Monate ohne die Kosten für Server, ohne die Kosten für Marketing, ohne das ich auch nur ein einziges anderes Spiel nutze, was ich mir ja sonst kaufen müsste… Egal wie du das drehst, das kann niemals kostendeckend werden.
Und wir reden nur von einem einzigen Spiel…rechne das mal auf alle Titel hoch!

Max Mustermann

Du rechnest das ganze aus Händlersicht, so läuft das in dem Bereich nicht. Unter Garantie hätten ohne den GamePass viel weniger Menschen das Game gezockt. Und von Millionen verkauften Exemplaren gehen grundsätzlich eine Hand voll Studios aus. Deswegen werden Titel wie CoD, Cyberpunk, The Witcher, FIFA, Assassins Creed oder Far Cry, niemals zu Release im GamePass landen, denn dann würde deine Verlustrechnung aufgehen. Selbst EA als auch Ubisoft bieten ihre Top Games auf dem PC für 14,99€ ab dem Release Tag an, da sie ja ihren „eigenen“ GamePass haben. Sie verzichten „aus Händlersicht“, von vornherein auf rund 55€ pro Einheit. Die meisten Games verkaufen sich wenn überhaupt, erst nach Jahren über eine Millionen mal und kosten dann meist nur noch einen Bruchteil des Release Preises. Trotz des GamePass hat sich Outriders, mit 100000 Einheiten noch hervorragend verkauft und ohne den GamePass sähen die Zahlen vermutlich nicht viel besser aus. Somit ist die sichere Einnahmequelle, welche der GamePass für Publisher bietet, äußerst lukrativ. Ein Großteil der im GamePass angebotenen AAA Games, haben ihre besten Tage längst hinter sich. Der Vorteil, gibt es in einem Game DLC oder Mikrotransaktionen, werden diese, durch die Implementierung in den GamePass nochmal angekurbelt. So verdienen die Studios selbst nach Jahren nochmal Geld mit einem eigentlich toten Game. Kein Publisher und allen voran MS würden dieses Geschäftsmodell nutzen, wenn es nicht gewinnbringend wäre!

Daniel

ich rechne das klar aus Microsoft Sicht.

Microsoft investiert hier stark um den Anschluss an Sony nicht vollends zu verlieren Dort sind es die Exclusivtitel sowie die größere Spielerbase welche aufgeholt werden müssen. genau jetzt wo ihre XSX in den regalen steht (wenn sie denn mal da ist) wird in den Gamepass investiert, damit sich mehr Leute für die MS Konsole entscheiden. Sobald diese mehr haben, werden da auf der Plattform auch Spiele gekauft und damit verdienst man das Geld.

Außerdem will MS per Xcloud ins gerade startende Zeitalter des Gamestreamings einsteigen. Auch hier sind viele Mitbewerber am markt und jeder buhlt um seinen Marktanteil. Dafür ist der Gamepass ebenfalls wichtig.

Es ist egal ob das weniger Leute gezockt hätten. Genau das ist der Punkt. Microsoft musste zahlen – egal wieviel Spieler das spielen. Das ist ja auch aus mehreren berichten Sonys und Epic Games bekannt geworden. Exclusivität oder “kostenlose” Inhalte kosten trotzdem Geld.

Ein EA Play wird auch nicht umsonst implementiert worden sein. Das ist völlig abwegig. Das kostet glaub ich 4 Euro im Monat. mag sein das EA das für deutlich weniger an Microsoft rausgehauen hat, aber selbst dann sinds noch genug im Monat und damit wahrscheinlich die Hälfte des Betrags, bei dem du behauptest das würde reichen um den Gamepass kostendeckend zu betreiben.

Der einzige Grund warum Microsoft das macht ist es mehr Spieler zu ziehen. Die Gründe dafür hab ich gerade nochmal aufgeführt. Von AAA Spielen wie Halo, Flight Simulator, höchstwahrscheinlich The Elder Scrolls und Sondereinnahmen wie Outriders die überraschend dazugenommen werden. Selbst jedes ältere Spiel kommt da nicht umsonst rein, sondern die Entwickler wollen einen kleinen Obulus haben.
Rechne das ganz nüchtern zusammen und du wirst sehen, 2,86 Euro/Monat werden nicht im Ansatz ausreichen. Selbst mit den 12,99 wird man auf Dauer nicht hinkommen.

Deshalb wird – da bin ich mir sicher- a) der monatliche betrag stark angehoben oder b) es kommen wesentlich weniger so starke Spiele da rein. Sicher nicht kurzfristig, aber sobald sie ihre Spielerbase gefestigt haben, führt dort kein weg dran vorbei.

Edit:
Trotz des GamePass hat sich Outriders, mit 100000 Einheiten noch hervorragend verkauft und ohne den GamePass sähen die Zahlen vermutlich nicht viel besser aus.”
Das ist völlig aus der Luft gegriffen. Eher wird ein Schuh daraus wenn ich sage, es haben viele den Gamepass dafür abgeschlossen um für 2,86 Euro?!/Monat, sich ein Spiel wie Outriders sichern zu dürfen. Oder eben 12 Euro…selbst das ist für das Spiel viel zu wenig und der Ausgleich wird seitens Microsoft geflossen sein.

Max Mustermann

Unser gesamter Dialog ist aus der Luft gegriffen!

Frank

Der einzige Grund warum Microsoft das macht ist es mehr Spieler zu ziehen.

Jo, sehe ich auch so. Denn was viele vergessen ist. Spieler die den Gamepass besitzen spielen ja nicht nur den Gamepass und zahlen diese 2,86€. (Wobei die 2,86€ auch sehr niedrig gerechnet sind, denn 36 Monate Gold für 90€ erscheint mir doch sehr günstig).

Die Spieler kaufen: Die Konsole, Zubehör (Controller etc.), Ingame Käufe aus Spielen aus dem Gamepass (30% an MS), andere Spiele die nicht im Gamepass vorhanden sind (30% an MS) + auch hier Ingame-Käufe für diese Spiele (30% an MS).

Man muss sich doch nur mal angucken was bei kostenlosen Spielen wie Fortnite oder Warzone an Ingamekäufen über den Ladentisch geht. Wieso bietet wohl MS jetzt sogar an, dass man diese Spiele auch ohne Goldabo spielen kann? Weil die Leute dann denken sie sparen Geld und zocken es auf der Xbox statt woanders. Geben dann aber ein vielfaches für Skins etc aus an denen MS wieder kräftig mitverdient.

Je mehr Leute deine Plattform nutzen, desto mehr wege hat MS dich zu monetarisieren. Das man am Anfang drauflegt ist ja klar.

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von Frank
Erich

Eins muss man ja nun mal sagen. MS ist bestimmt nicht zu blöd zum Rechnen. Egal wie wir hier hin und her diskutieren, die werden bestimmt ihre Kohle einfahren!
Schlupflöcher sind so ne Sache, denn die kennt nicht Jeder. Ich hab das bisher auch nicht gewusst! Und von dem anderen Schlupfloch mit Live Gold habe ich auch erst vor kurzem hier erfahren. (Habe es aber nicht gemacht, weil ich den GP nicht dauerhaft nutze) Also denke ich mal das die Anzahl derer die das nutzen doch sehr gering ist.

Dein Ansatz mit der XSX (Disc-Käufer) würde ich eher auf die XSS (Digital) beziehen. Denn die haben sich Viele gekauft und den Game Pass dazu. Einige denen sowieso die XSS reicht und andere die die XSS zusätzlich zur PS oder nur als :bergang bis sie ne XSX bekommen gekauft haben. Damit kommt ja auch noch gut Geld rein.
Ich mein, die XSS für 280€ ist für Viele ein gutes Lockmittel um bei Xbox einzusteigen und dadurch auch den GP zu nutzen.

Ich glaube MS kann ein zwei Schlupflöcher die nicht die breite Masse kennt bestimmt vertragen. Und Outriders hat Neukunden gebracht, sowohl im GP als auch für die XSS. Denke ich 🙂

Gruß

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x