Nächste Xbox: Project Scarlett ist doch nur EINE Konsole, sagt Microsoft

Gerüchte sagten, die nächste Generation der Xbox, Project Scarlett, könnte eine Konsolen-Familie sein. Jetzt sagt Phil Spencer: Nein, Microsoft konzentriert sich auf die Entwicklung einer High-End-Konsole als Nachfolger der Xbox One.

Woher kam die Idee, es könnten mehrere Konsolen sein? Die kam auch von Phil Spencer. Der verwendete auf der E3 2018 den Begriff „Game Konsolen“ im Plural.

Man hätte „Gaming-Konsolen in Produktion“ – diese Aussage von Spencer bezog man auf die „nächste Generation der Xbox.“

Nach Insider-Berichten, die dann nach und nach kamen, dachte man „Project Scarlett“, die Generation nach der Xbox One, könnte aus zwei Konsolen bestehen:

  • Anaconda – die High-End-Konsole, die würde es mit der PlayStation 5 aufnehmen
  • Lockhart, eine etwas abgespeckte, günstigere Version

Man rechnete damit, dass sich Microsoft mit einer Konsolen-Familie breiter aufstellen würde, so wie aktuell mit der stärkeren Xbox One X und der etwas abgespeckten Xbox One S.

Phil Spencer.

Xbox One bekommt nur eine Konsole als Next-Gen-Nachfolger

Das sagt Phil Spencer jetzt: In einem aktuellen Interview mit Business Insider sagt Phil Spencer, dass Project Scarlett die einzige Next-Gen-Konsole ist, an der Microsoft arbeitet.

„Letztes Jahr sagten wir Konsolen und haben dann eine Konsole veröffentlicht und jetzt haben wir eine weitere Konsole im Detail vorgestellt“, sagt Spencer.

„Technisch gesehen ist das Plural“, sagte Spencer und lachte im Interview dabei.

Im Moment sei man auf Project Scarlett konzentriert und bringe das auf die Bühne.

Die „Lockhart“-Konsole oder eine Entsprechung kommt also nicht.

Project-Scarlett-Rehe
Ein Bild aus dem Reveal-Trailer der Xbox Scarlett.

Was war die andere Konsole? Offenbar meint Spencer mit der zweiten Konsole die „Xbox One S All-Digital-Edition“, eine Konsole der aktuellen Generation, die kein Laufwerk mehr hat.

Die wurde zwischen der damaligen „Konsolen“-Aussage und der jetzigen Aussage, man mache nur eine Konsole, vorgestellt.

Ob nach Project Scarlett dann in 2021 eine weitere Konsole rauskommt, analog zur Xbox One X, ist im Moment nicht bekannt.

Man geht davon aus, dass Project Scarlett Ende 2020 kommen wird und zum Konkurrenten der PlayStation 5 avanciert.

Laut Twitter-Nutzer „Klobrille“ gab es eine Änderung der Strategie bei Microsoft.

Geschickte Lösung von Microsoft

Das steckt dahinter: Es gab eigentlich schon „konkrete Reports“, dass Microsoft an zwei Konsolen für die nächste Generation arbeitet. Diese Pläne wurden aber nicht offiziell vorgestellt und können daher problemlos dementiert werden.

Gut möglich, dass Microsoft die Pläne anderthalb Jahre vor Release geändert hat und es jetzt so aussehen lässt, als hätte Spencer mit dem Plural eine ganz andere Konsole gemeint, als eigentlich alle annahmen.

Am Lachen von Spencer und der Anmerkung „Technisch gesehen ist das Plural“ kann man vermuten, dass Microsoft seine Pläne für Ende 2020 geändert hat und das jetzt geschickt überspielt.

Die neue Xbox Scarlett ist 4x so stark wie die Xbox One X
Quelle(n): Buisness-Insider, Gamerant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Marketing at it’s best ????????

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

*its

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Nein danke. Ich kaufe mir doch keine rein digitale Konsole. Konsolen sind für mich immer noch eine der letzten Bastionen von DRM frei vermutlich sogar noch stärker als GoG am PC.

Sebastian nok
Sebastian nok
1 Jahr zuvor

„Project Scarlett“ ist doch auch keine digitale Konsole oder was meinst du ?

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Ich rede von der „Xbox One S All-Digital-Edition“

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

DRM frei? Sicher nicht. Mach dich da mal schlau!

Und Projekt Scarlett ist keine digitale Konsole. Es wird weiter DVDs etc. geben. Aber schon jetzt kaufen viele ihre Games digital (und da kommt DRM zum Einsatz!).
Scarlett wird nur auch auf Streaming vorbereiten, wie es Google mit Stadia vor hat.

Und ALLE Konsolen, auch die Playstation, sei es die 5 oder die 6, werde auch auf Streaming setzen.
Und sobald DVDs für die Datenmengen der Games nicht mehr ausreicht, werden auch diese abgeschafft. Dank dem Internet wird es wohl keinen DVD/BlueRay Nachfolge mehr geben und alles nur noch online, entweder über Download oder per Streaming, vertrieben werden. Und da herrscht 100% DRM (was ja auch erst mal nichts schlimmes ist).

Alexander Reiners
Alexander Reiners
1 Jahr zuvor

Dafür muss aber auch die Infrastruktur vorhanden sein, damit man reinweg digital anbieten, geschweige denn streamen kann. Und allein in Deutschland ist das Internet noch auf Steinzeit Niveau, da halt ich die Leute schon für naiv, nicht mehr optimistisch, die glauben, Game-Streaming wird in wenigen Jahren der Standard sein.

Der Gary
Der Gary
1 Jahr zuvor

Und allein in Deutschland ist das Internet noch auf Steinzeit Niveau

Du sagst es „alleine in Deutschland“. Deutschland ist mies was die Internetinfrastruktur angeht und da sind uns die meisten Länder um Längen voraus. Es liegt also nicht an den Entwicklern auf eine vernünftige Infrastruktur zu warten, denn die ist vorhanden. Sondern es liegt an Deutschland zu den anderen Ländern aufzuschließen.

Alexander Reiners
Alexander Reiners
1 Jahr zuvor

Deutschland ist aber ein riesiger Markt, was Gaming betrifft und man wird nen Teufel tun, um tausende potenzielle Kunden zu verlieren, nur weil das Land es nicht geschissen kriegt, flächendeckendes schnelles Internet für jeden Haushalt zur Verfügung zu stellen.

Der Ralle
Der Ralle
1 Jahr zuvor

Du schreibst das so als sei DRM etwas ganz, ganz Schlimmes?!? Das sind doch nur die Geister der Vergangenheit, von vor 5 Jahren, und selbst da waren das doch auch nur noch Mücken aus denen Elefanten gemacht wurden.
Was ist an DRM schlimm, heute kann man digitalen Content verschenken, in Ausnahmen gutschreiben lassen und sogar mit Eingeweihten teilen. Ich sehe darin erst einmal nichts Gefährliches.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Man muss nicht DRM nutzen um digitalen Content zu verschenken.

Der Ralle
Der Ralle
1 Jahr zuvor

Hat ja auch keiner behauptet ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.