Xbox-Chef erklärt, warum Microsoft kein eigenes Battle-Royale Game macht

Microsoft möchte kein Battle-Royale-Spiel machen, nur weil es derzeit im Trend liegt. Das sagt Xbox-CHef Phil Spencer. Ganz ausschließen wollte das Unternehmen die Möglichkeit jedoch nicht: Findet sich eine überzeugende, eigene Idee, würde Microsoft eines seiner Entwickler-Teams darauf ansetzen.

So steht Microsoft zu Battle Royale: Trotz allen Hypes will Microsoft derzeit nicht auf den Battle-Royale-Zug aufspringen. Das Unternehmen wolle kein BR-Spiel machen, nur weil viele anderen Entwickler eines machen, so der Xbox-Chef Phil Spencer über Twitter.

Der Battle-Royale-Modus von Fortnite sei massiv, wie auch PlayerUnknown’s Battlegrounds. Microsoft würde lieber weiter diese und weitere Spiele unterstützen, als etwas Eigenes zu machen.

Eine Ausnahme wäre jedoch, wenn einer der First-Party-Entwickler des Unternehmens eine überzeugende, eigene Idee für das Battle-Royale-Genre hätte.

Battle Royale für Halo 6?

Bei welchem Microsoft-Franchise wäre BR vorstellbar? Es scheint also, als hätte Microsoft derzeit kein eigenes Battle-Royale-Eisen im Feuer. Doch wie sieht es mit solch einem Modus für ein bereits etabliertes Franchise aus? Zu den wichtigsten IPs des Unternehmens zählen Gears of War und Halo. Von Halo wird angenommen, dass auf der diesjährigen E3 im Juni ein sechster Teil angekündigt wird.

Zumindest für Halo wäre ein BR-Modus plausibel. Zwar besitzen die Spiele der Halo-Reihe eine Kampagne und erzählen eine fortführende Geschichte, auf lange Sicht geht die Action jedoch im Multiplayer-Modus ab. In mehreren Modi können die Spieler kompetitiv gegeneinander antreten.

Die Aussicht eines Halo: Battle Royale beschäftigt die Spieler sogar so sehr, dass man sich im Halo-Subbreddit am 1. April dieses Jahres einen bösen Scherz erlaubte. So wurde ein Beitrag erstellt, der ein Free-to-Play Halo: Battle Royale mit dem dazugehörigen Spartan Pass ankündigte, wie das Fortnite: Battle Royale mit seinem Battle Pass so macht.

Die Moderatoren des Subreddits passten den Beitrag so an, dass er wie eine offizielle Ankündigung der Entwickler von 343 Industries aussah.
Halo 4 Multiplayer

EA will mit Innovation punkten

Wie sehen andere Studios den BR-Hype? Bei EA scheint man sich auf das Phänomen Battle Royale eingelassen zu haben. Der CEO Andrew Wilson sagte im Januar, dass Spiele wie PUBG und Fortnite verändert haben, wie die Leute über Shooter denken.

Angesichts der Tatsache, dass man einige der besten Shooter auf dem Markt habe, würde EA ebenfalls über neue und innovative Spielweisen nachdenken. Dies würde jedoch nicht bedeuten, dass man PUBG-Replikate innerhalb des Battlefield-Universums erstellen würde. Man wolle stattdessen jeden Aspekt des Spiels, einschließlich des Kernspiels und Kartendesigns, innovieren.

Battle Royale Titel Fortnite PUBG

Microsoft steht mit der Meinung nicht alleine da. Microsoft schließt sich der Meinung von Take-Two und Rockstar an, die angaben, in der BR-Hinsicht lieber ihren eigenen Weg gehen zu wollen, anstatt in die Fußstapfen anderer zu treten.

Was sagt die Firma hinter GTA V zu PUBG und Fortnite?

Autor(in)
Quelle(n): GameSpot
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.