Mein-MMO fragt: Was muss ein Spiel tun, damit Ihr zurückkehrt?

Mein-MMO fragt: Was muss ein Spiel tun, damit Ihr zurückkehrt?

Von manchen MMOs lebt man seit geraumer Zeit abstinent – und dann sieht man irgendwo ein Bild, ein Video oder jemand erzählt einem wieder davon. Und plötzlich juckt es in den Fingern! Was aber muss das Spiel bieten, damit ihr es wirklich wieder installiert und in die Welt abtaucht? 

Gerade wenn für das Spiel wieder Kosten anfallen, ist so ein Schritt nicht einfach. Lohnt es sich, wieder Geld und Zeit in ein Spiel zu investieren, das man doch eigentlich bereits beiseite gelegt, wieder ins Regal zurückgestellt hatte? Und das meistens auch aus irgendwelchen guten Gründen!

Vielleicht ist es langweilig geworden, die alten Gefährten kommen auch nicht mehr online oder ihr habt einfach bessere, spannendere Spiele für euch entdeckt? Da muss ein Spiel schon einiges bieten, damit man es wieder wagt.

Guild-Wars-2-Aurene-Pluesch

Manchmal braucht es einen besonderen Anreiz, um wieder in die alten Welten zurückzukehren! Derer gibt es schließlich viele Möglichkeiten:

  • Eine interessante Erweiterung, die viel Neues bietet?
  • Vielleicht ist die Grafik aufpoliert worden?
  • Geschenke! Neue Pets, epische Items, Kartenpacks…?
  • Vielleicht soll das Spiel der Wahl auch free to play werden?
  • … ?

Manche MMOs machen es den Spielern bei der Rückkehr leichter als andere. Manche sind so kompliziert, dass man sich nach langer Abwesenheit kaum mehr zurechtfindet oder man hängt einfach hilflos hinter allen anderen hinterher. Dafür bekommt man bei anderen Spielen möglicherweise sofortigen Stufenfortschritt oder auch Servertransfer und andere Benefits.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

So trifft man sich wieder, WoW 

Von meiner On-Off-Beziehung zur World of Warcraft hatte ich hier bereits erzählt. Es ist eines der Spiele, die mich immer wieder zurückholen können. Mich, die verlorene Schwester, die immer mal wieder sagt: „Nope! Jetzt höre ich endgültig mit WoW auf! Hört ihr? Für immer! … Really.“

Bei Blizzard sind es meistens die mitreißenden und in meinen Augen fantastisch gemachten Trailer, die mich neugierig machen und nach denen ich mich wieder frohlockend ins Abenteuer stürze.

WoW macht es einem dabei einfach. Die Änderungen sind gut nachvollziehbar und nahezu intuitiv nutzbar. Die Grafik wird zwar aufgehübscht, aber nicht unkenntlich gemacht. Und man kann schneller leveln, wenn man denn möchte.

Battlefield 1 Megalodon Titel2

Andere Spiele wie Battlefield 1 holen mich nur mit der Kraft der Freundschaft zurück. Dort ist es mir egal, welche neuen Features mich erwarten oder wie toll die Grafik ist. Hauptsache, mir tippt mal wieder jemand auf die Schulter und sagt: „Hey. Lass mal wieder Battlefield zocken.“


Nun seid ihr dran!

Was muss ein MMO euch bieten, damit ihr wieder zurückkehrt? Gibt es Faktoren, die euch wieder positiver auf das Spiel stimmen, selbst wenn ihr es vor Monaten hasserfüllt in die Ecke gepfeffert und euch beim Barte eures Urgroßvaters geschworen habt, es nie wieder anzurühren?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gorden858

Zu WoW komme ich auch immer wieder zurück. Weiß jetzt schon wieder wann das nächste mal. Nämlich wenn Antorus komplett im LFR freigeschaltet ist oder zu 7.3.5, je nachdem wie weit das auseinander liegt. Dann wieder so lange spielen, bis ich wieder alles gesehen habe (abzüglich richtiger Raids) und dann wieder zum Addon.

Ich betrachte es mittlerweile wirklich wie eine liebgewonnene Fernsehserie, bei der man einfach wissen will, wie die Geschichte in den neuen Folgen weitergeht.

Für weitere MMOs habe ich keine Zeit, wenn ich in den Pausen auch noch den ein oder anderen aktuellen Singleplayer TItel spielen will. Naja, außer HotS, worauf ich immer mal wieder einfach so Lust bekomme und Hearthstone, welches ich dauerhaft nebenbei auf dem Handy spiele. GW2 oder TESO hätte ich wohl nochmal Lust wieder reinzuschauen, aber da hänge ich so weit hinterher, da habe ich gar keinen Bock drauf, mich da erst wieder ewig reinzufinden…

Koronus

Bei WoW neue interessante Erweiterung oder der neue Geburtstag.

TESO die Morrowind CE ankommen die vermutlich ein Beschiss war und man mir so 200€ angeknüpft hat.

Shadowrun Chronicles Neuen Content liefern.

Hearthstone Das Dungeoncrawl Singleplayer System mit vorgefertigten Decks.

WoW Classic Erscheinen

Neverwinter Weniger P2W werden.

Star Trek Online Glück haben das ich gerade so viel Bock und Geld auf das lebenslange Abo habe.

Atlantica Online: Glück haben das ich Valofe verzeihe das meine Charaktere gelöscht wurden und mir als Begründung ich habe nicht transferiert (was ich habe) gibt.

RuneScape: Besseres PW Wiederherstellen System anbieten anstatt frühere PW anzugeben und oder wann und wo man Account erstellt habe.

Wenn ich mein früheres Passwort wissen würde, würde ich nicht ein neues anfertigen lassen wollen.

Beim Rest wüsste ich nicht, was sie noch machen könnten damit ich zurückkehren würde.

ParaDox

Für Kohle würde ich es mir schon überlegen ein Spiel, welches schon bei mir am virtuellen Friedhof gelandet ist, wieder anzufangen. Wenn das Sümmchen stimmt, why not?
Bei MMORPG‘s im speziellen ist es bei mir der jahrelange Konsum und die daraus resultierende Genreüberdrüssigkeit, die mich unter anderem auch dazu bewogen hat dem Genre den Rücken zu kehren. Ich geb zwar jedem Spiel was halbwegs interessant klingt ne Chance, so lange es nicht der Xte Klon von Spiel Y ist, wenn’s dann von der Platte fliegt dann ist es auch weg, endgültig. Da hilft auch nicht der teilweise wirklich gigantische Marketingaufwand den manche betreiben um alte Spieler zurückzuholen bzw. neue Spieler zu gewinnen.
Fast immer sind die Gründe: ich finde das Spiel schlecht bzw. Billig gemacht (Revelation Online, EOS), furzlangweilig (Hearthstone, Wildstar), oder wie Spiel X nur in schlecht (Battleborn, Dropzone).

Peacebob

Ich halte viel aus und bleibe MMOs auch dann noch treu wenn andere schon ewig gegangen wären. Wenn ich ein Spiel beiseite lege hat das normalerweise einige Gründe und ich komme eigentlich nie wieder.

Orchal

Bei Final Fantasy 14 ist mir der Wiedereinstieg gut gelungen. Ich hatte seit ARR Release gespielt, dann nach etwa 2 Jahren 1 Jahr Pause gemacht. Das spiel bot in eigentlich jeder RIchtung, Pve, pvp und auch rp (möglichkeiten) genug neues, alles neue wie auch alte wird gut erklärt. Dazu gibt es auch noch dieses Neulingssystem und Wiedereinstiegboni. Eigentlich alles dabei ^^

Denis Hock

Features reizen mich am meisten,
Z.b für WoW würden jetzt nur Dungeons und Raids raus kommen ohne große Änderungen am Spielsystem wäre es ja stink langweilig Aber zum glück gibts die geilen Features mit jeder Erweiterung, jetzt die Allied Races, Insel Erkundung, Heart of Azeroth und und und… Mit jedem Patch vergrößern sich die Features. Seit Release habe ich Legion täglich etliche Stunden gespielt und das bis Patch 7.2, dann wurde es langweilig weil man ständig den gleichen kram erledigt. Mit BfA gibts wieder viel zu tun vor allem der Start von den Addons Find ich immer am geilsten mit dem Wettrüsten bis der erste Raid erscheint. Sobald die Allied Races erscheinen, ich hoffe das diese mit 7.3.5 erscheinen denn der beinhaltet schon die ganzen Rassen zusammen mit dem Skalierungssystem perfekter start ins neue Jahr 🙂

Gorden858

Mein Tipp: Sie werden mit 7.3.5 freigeschaltet, wenn man die Erweiterung vorbestellt. Zusammen mit den Sets, die man nur bekommt wenn man sie levelt und dem Skalierungssystem, was damit auch schon erscheint, wäre das eine super Möglichkeit für sie, die Spieler in der Contentpause zwischen letztem Raid und Erweiterung Ende des Jahres zu beschäftigen 😉

Vallo

Mich bringen meist nur Erweiterungen mit interessanten Inhalt zurück. Aber ich bleibe nie lange, wäre auch zu viel. Spiele fast alle bekannte MMOs und da würde zu wenig Zeit bleiben. Mein Hauptgame ist halt FF14 und das muss gepflegt werden, dann kommen die anderen Spiele. Wenn mir die Zeit bleibt neben der Arbeit…

Jokl

Bin auf Konsole abgewandert, WoW was ich viele Jahre gelibet habe fällt da schon mal flach.
Wichtigster Punkt für mich wäre, das einige Freunde auch zurückkehren, alleine ist es ja schon bei einem neuen Game schnell öde bzw. man kommt nicht wirklich voran.

Bodicore

Ich hab es aufgegeben zurück zu kehren.
Hat nie lange gedauert. Wenn ich mit dem Spiel durch bin kommt die Motivation nicht wieder. Reine Zeitverschwendung auf lange Sicht da kann man auch gleich einen Singleplayer spielen.
Naja fast so ne Zeitverschwendung wie Koregames wo man nach 1-2 Monaten wieder aufhören muss weil die Langzeitmotivation vor Release rausgepatcht wurde.

Gerd Schuhmann

Also ich find den Wiedereinstieg in viele MMOs furchtbar.

Ich hab neulich GW2 wieder gespielt und musste mich da erst wieder mit „Skillungen“ beschäftigen und mein Inventar aufräumen. Bei Black Desert geht’s mir ähnlich.

Die ersten Stunde machen dann einfach keinen Spaß.

Also den Wiedereinstieg in vielen MMORPGs finde ich unglücklich gelöst. Da müsste es so eine Funktion geben: „Hier, hast du erstmal eine Auto-Skillung“ und „Wir räumen dir dein Inventar auf.“

Hört sich blöd an und ich find Komplexität auch gut, wenn ich in einem MMORPG erstmal drin bin. Aber wenn man wieder einloggt und wird erstmal erschlagen und dann merkt man: „Okay, ich kann nicht mal einen Mob auf meiner Stufe killen, weil alle Skill-Punkte resettet wurden“ -> Das finde ich ein großes Problem, das mich davon abhält mit Ex-MMORPGs wieder anzufangen.

Ich hab mal in ESo eingeloggt und da hieß es: „Ja, verteil mal 50 Skillpunkte neu“ -> Also … boah. Nee, echt nicht.

Die Schwelle ist da extrem hoch, finde ich. Deshalb muss man da eigentlich immer einen neuen Charakter erstellen, wenn man zu einem Spiel zurückkommt.

Bulgor

Neverwinter ist da auch übel. War da 1-2 Jahre nicht mehr online und hab einige Module verpasst. Dann stehst da mit Skillreset, Rucksack voller Rödel, Währungen und Token ohne Ende, haufenweise Quests und Daylis aktiv….und man hat kein Plan was geht und wo man anfangen soll XD

Dacht ich schau mir mal das neue Modul im Jungle an, das klingt ziemlich interessant, aber dann stehst dort da mit veraltetem Equip, nur 10k Gearscore und der ganze neue Stuff ist auf 12-15k ausgelegt, die Pimp bzw Itemspirale wurde weiterhin massiv nach oben gedreht und du siehst kein Stich und bekommst nur auf die Fresse 😀

Das ist leider in vielen MMOs so! Sie sind sowas von komplex, teilweise auch künstlich aufgebläht um irgendwelche Mechaniken reinzupacken um die Langzeitmotivation zu erhöhen und vor allem die Spieler animieren sollen Geld im Shop zu lassen.

Viele MMOs stehen sich dadurch wirklich selbst im Weg gerade was Rückkehrer und Neulinge angeht. Sie sind mittlerweile so verkomplexisiert dass der Zugang oder Wiedereinstig ziemlich schwierig ist!

Vallo

Ist bei mir genau so passiert. Habe mit GW2 angefangen, nachdem ich bei der Veröffentlichung vielleicht ein paar Tage gespielt habe. Mich hat das mit der Skillung umgehauen, wusste erstmal nicht wohin mit mir. Danach kam das Inventar… Da graut es mir auch heute noch. Dauerhaft nur am sortieren und ausmisten. Der Anfang war dabei am Schlimmsten. Man weiß nicht was man braucht, was hat einen Wert und und und…

Das ist aber überall so. Bei FF14 werde ich auch immer wieder erschlagen wenn ich nach nee Pause das Inventar öffnen. Da denke ich immer: “ wie bin ich früher damit klar gekommen“

Wenn ich aber echt lange nicht gespielt habe spiele ich immer einen neuen Char, weil ich meist von allem überfordert bin und langsam wieder rein kommen möchte. Doch das langweilt mich dann meist und ich höre auf. Teufelsspierale. FF14 ist da ne Ausnahme, aber das spiele ich seit 1.0, also ist es für mich wie Fahrrad fahren.

N0ma

In Rift gibts ready2go Builds auf Knopfdruck 🙂
sogar Community based

Gorden858

„Ich hab mal in ESo eingeloggt und da hieß es: „Ja, verteil mal 50 Skillpunkte neu“ -> Also … boah. Nee, echt nicht.“
——————-
Haha, genau die gleiche Erfahrung gemacht. Ich glaube ich habe mich da tatsächlich auch direkt wieder ausgeloggt und bin seitdem nicht mehr da gewesen 😀

Caldrus82

Grade im MMO-Bereich schaue ich immer wieder mal bei manchen Vertretern rein. Mal länger mal kürzer. WoW meist länger bei ’nem Addon oder ESO zB als Morrowind rauskam. SWTOR kurz mal rein wegen neuer Story. Dann gibt es eine alte Liebe die ich nie vergessen werde und immer wieder reinschaue, Dark Age of Camelot^^ Es gibt keinen Server auf dem ich noch nicht ein paar Charaktere hochgelevelt habe. Von den alten liveserver-EU, über Classic-Server , über liveserver-US bis hin zu Uthgard (Classic freeshard). Das Spiel lässt mich nicht los. Der Mix ist in meinen Augen einfach perfekt.

Wildwood

MAG für die PS4!!! Würde ich mir auch für 90€ kaufen. Man hab ich das Game gesuchtet :'(

Feigenstaub

Ich wäre sehr oft bereit in alte MMOs wieder einzutauchen, allerdings muss dann neuer Content vorliegen, in welcher Art auch immer. Aufhören tu ich meistens weil alle anderen Mitspieler aufgehört haben und alleine macht sowas keinen Spaß und man will sich auch nicht (immer) alten Freunden abwenden und neue innerhalb des Spiels suchen.
Wenn mir jemand wie im Beispiel BF1 auf die Schulter klopft und sagt hey, lass uns XXX mal wieder spielen, wäre ich meistens dabei. Aber bei MMORPGs muss es dann schon ernsthaft gemeint sein da diese viel zeit erfordern.

Keragi

Ganz einfach, es muss neue dinge geben ohne das alte geschnitten oder gar wegfallen. Beim Beispiel wow sollte man wenn man neu anfängt es natürlich so schwer wie in Classic haben und sich nicht hoch power lvlt.

N0ma

gibt 2 Arten
a) MMO’s die man verlassen hat weils nicht mehr genug Bevölkerung hat (GW1)
b) MMO’s die man verlassen hat weil irgendwas fehlte, wie mangelnde Herausforderung oder langweilig

da a) meist nicht besser wird und b) meist nur schlechter, bin ich auch noch nie zurückgewechselt

Content ist für mich irrelevant, meist wirds dadurch nur schlechter, wegen Levelup oder Gearup wird alter Content unspielbar, Grindfaktor steigt …usw.
Leider schaffens Entwickler nicht, einfach nur die Welt zu erweitern aber alles andere so zu lassen.

Jigi

Gott was hab ich Guild Wars 1 geliebt und gesuchtet, ka wieviele Stunden genau, aber es ging schon in den 4 stelligen Bereich, es gibt einfach nichts vergleichbares, das GW 2 hätten sie sich schenken sollen. Aber wie du schon sagtest, da is einfach nix mehr los, leider. 🙁 tja und momentan gibts kein Mmo, wohin es mich hinziehen würde, egal ob alt oder neues wie Bless oder so…

N0ma

„nix mehr los, leider.“
ja vor allem als SC Spieler
so World bespielen kann man ja noch

Ronny S.

WoW Classic-Server F2P

N0ma

gibts 😉

IchhassePvP

Wäre mir neu, denn meines Wissens passt das Tuning auf den P-Servern hinten und vorne nicht.
Wenn ein Ragnaros keinen einzigen „Knockback“ macht und viele Bosse in 30 Sekunden im Dreck liegen, dann hat das herzlich wenig mit Classic zu tun, wo manche Bossfights 10+ Minuten gedauert haben!

IchhassePvP

Ich will mal schwer hoffen dass da ein Abo für nötig sein wird und evtl. sogar der erneute Erwerb des Spiels dazu nötig sein wird, damit eben die Leute die ernstahft Classic spielen wollen von den ganzen Touristen verschont bleiben!

Gorden858

Es waren die privaten Server gemeint 😉

Luriup

1. und wichtigster Punkt ist neuer Content=neuer Kontinent/Zone mit neuer Story/Quest
Von mir aus auch neues Level Cap ,ist aber keine Pflicht
2.neue Klassen:gibt fast nix was mich mehr anzieht als eine neue Klasse zu testen
3.Skillsystem wird komplett umgekrempelt:da werde ich hellhörig und schaue mal wieder rein

Wenn alle 3 Punkte auf eine Erweiterung zutreffen und das Spiel mir im Orginal gefiel,
nur langweilig wurde weil es nix mehr zu tun gab,
dann stehen die Chancen gut das ich Abo aktiviere und wieder reinschaue.

WoW verpasste das weil sie keine neuen Klassen mit BC einführten.
Danach war der Ofen entgültig aus.
SWToR schau ich jedes Jahr mal rein wegen der neuen Story,
FFXIV zu jedem Addon wegen der neuen Klassen,
bei B&S momentan wegen der anstehenden Story Erweiterung+lvl. Cap Erhöhung.

Dennes Alps

an sich der spielspaß

ein guter fairer patsch stand

Doc Zed

pitsch patsch, enti kwack kwack….^^

Chris Zweipunktnull

Eigentlich habe ich nur ein Spiel wo ich auch nach Jahren immer mal wieder für nen kurzen Zeitraum einlogge, und das ist WOW. Ist dann immer so ein „Nachhausekommen“. Aber da auch nur noch wenn ein neues Addon erscheint. Dann wird ne 2Monats-Karte gekauft und dann ist auch wieder Pause. Für mich lohnt sich einfach kein Abo, da ich keine Raids, Dungeons und PVP (mehr) spiele.
Beim Rest meiner Spiele ist es aber eher so, dass ich da nix mehr groß mache. Z.B. STO, GW2,… SWTOR hab ich komplett von der Platte geputzt und damit hab ich seit nem Jahr meinen Frieden gemacht.
Ansonsten spiele ich fast nur noch SP-Spiele.

Einzig WARFRAME hat es geschafft mich wirklich mal länger mit einem Spiel zu beschäftigen. Und da bleib ich auch erstmal.

njePPoPandA

Warframe ist echt derbe motivierend ????????

Nora mon

DbD jeder neue Killer saugt mir weitere 100 Stunden Leben aus

Guest

Ich persönlich kann das so pauschal gar nicht sagen. Ist bei mir von Spiel zu Spiel unterschiedlich. Bei WoW brauche ich eine komplett neue Erweiterung, die mich anspricht. Nur für einen neuen Raidabschnitt oder irgendwelche Patches, starte ich das Spiel nicht. In Shooter müssen ganz klar neue Karten her. Über neue Maps freue ich mich immer! PVE Content interessiert mich nur in MMOs, also für Singleplayer kaufe ich mir in der Regel keine Erweiterungen und warte lieber bis diese günstig im PSN Store vertickt werden, da sich der Normalpreis nur selten lohnt.

Tomas Stefani

Bestes beispiel Frozen Wilds also für 20 eier war das DLC ein witz. Geiles spiel aber das DLC ging total daneben. Hauptspiel 60 Eur ok aber das Dlc war vom umfang 1/ 10tel des spiels und rechtfertigt nicht den preis

Jokl

danke für die Info, meinste fürn 10er ist es ok?

Tomas Stefani

Jep 10 wäre für mich auch ok gewesen aber 20 fand ich zu viel für das mini DLC aber Trotzdem ein geiles game.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

37
0
Sag uns Deine Meinungx