Mein-MMO fragt: Welchem MMORPG gelingt 2019 der Durchbruch?

Große MMORPG-Releases sind mittlerweile rar. Doch 2019 stehen mehrere Online-Rollenspiele auf dem Plan. Wir wollen wissen, welches eurer Meinung nach die besten Chancen auf den Durchbruch hat.

Im Jahr 2019 feiern mit etwas Glück mehrere neue MMORPGs ihren Release. In den folgenden Absätzen stellen wir euch diese Games kurz vor, bevor ihr in einer Umfrage abstimmen könnt, welches sich eurer Meinung nach durchsetzen kann.

Ascent: Infinite Realm (A:IR)

A:IR stammt vom koreanischen Entwickler Bluehole. Die haben bereits mit dem bunten Action-MMORPG TERA erste Erfahrungen im Genre gesammelt. Außerdem stammt der Battle-Royale-Shooter PUBG von ihnen.

AIR Ships 2

Was ist das Besondere an A:IR? In A:IR geht es um Luftschiffe und Mechs im Steampunk-Look. Das Spiel soll stark auf Action-Kämpfe setzen. Außerdem ist ein großer PvP-Modus mit Realm vs. Realm-Gefechten geplant.

Dazu wollen die Entwickler Wert darauf legen, dass A:IR leicht zugänglich ist und auch von Leuten mit wenig Zeit gut gespielt werden kann.

Project TL (Lineage 3)

project-tl-01

Nachdem das lange geplante Lineage Eternal eingestampft wurde, will NCSoft mit Project TL endlich wieder ein neues Spiel ihrer Erfolgsreihe veröffentlichen. Das Spiel ist derzeit nur unter dem Arbeitstitel „Project TL“ bekannt und soll ein Action-MMORPG werden.

Was ist das Besondere an Project TL? Das Spiel soll auf ein dynamisches Action-Kampfsystem setzen. Die Umgebung soll zerstörbar sein und es wird Belagerungen und Wettereffekte geben. Das Charaktersystem soll eher klassisch sein. Die austauschbaren Helden aus Lineage Eternal wurden gestrichen.

Ashes of Creation

Ashes of Creation soll ein klassisches MMORPG werden, in der die Spieler eine neue Welt aufbauen und Abenteuer erleben.

Ashes of Creation Screenshot Stadt mit Statue und Me Stitch Wagen Titel

Was ist das Besondere an Ashes of Creation? Das Spiel setzt darauf, dass ihr nicht nur euren Helden auflevelt, sondern auch die Spielwelt. Die verhält sich im Grunde wie ein eigner Charakter und wird durch die Maßnahmen der Spieler verändert. Wenn ihr also viel Fisch fangt, wird die Stadt in der Region ein wichtiger Fischereihafen.

Crowfall

Crowfall Stadt

Crowfall setzt auf PvP und Sandbox-Gameplay. In einer Fantasy Welt müsst ihr euch gegen andere Spieler durchsetzen und Allianzen gründen.

Was ist das Besondere an Crowfall? Die Welt in Crowfall hat ein Verfallsdatum. Jede dieser „Kampagnen“ ist zeitlich begrenzt und wird irgendwann von Untoten vernichtet. Bis dahin könnt ihr euch frei austoben und euren Helden entfalten.

Ist eine Kampagne vorbei, könnt ihr in die nächste starten, die womöglich ganz andere Regeln hat. Zwischen den Kampagnen baut ihr euer kleines Reich in einer Zwischendimension aus, die niemals vernichtet wird.

Camelot Unchained

Camelot Unchained Screenshot Spieler und Bots

Camelot Unchained ist ein weiteres PvP-Sandbox-Spiel. Es ist der Nachfolger des berühmten Dark Age of Camelot. Dessen Entwickler Mark Jacobs ist auch in Camelot Unchained wieder dabei.

Was ist das Besondere an Camelot Unchained? Camelot Unchained bietet drei große Fraktionen, die sich auf ewig gegenseitig verkloppen. PvP-Fans kommen also voll auf ihre Kosten. Vor allem in den Massengefechten die hunderte von Spielern beinhalten sollen.

New World

New-World-5

New World, das große neue Spiel von Amazon soll eine PvP-Sandbox vor dem Hintergrund des 17. Jahrhunderts werden. Der Fokus liegt klar auf Survival und PvP, Themenpark-Fans dürften eher enttäuscht sein.Was ist das Besondere an New World? Ihr könnt die riesige Spielwelt frei erkunden. Dabei habt ihr keine vorgegebenen Klassen. Ihr entwickelt eure Skills weiter und baut euren Charakter so aus. Außerdem ist es wichtig, in Gilden zusammenzuarbeiten und Territorien zu erobern.

Was ist euer Favorit?

In dem folgenden Umfrage-Fenster könnt ihr nun abstimmen, welches der hier gezeigten Games 2019 gute Chancen auf den Durchbruch hat. Ihr habt aber nur eine Stimme, wählt also mit Bedacht!

 

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Joachim Werner

Star Citizen ist, ganz abseits von der Hype- und Hate-Kultur darum, einfach ein sehr spezielles Genre und ein sehr spezieller Funktionsmodus. Eve Online Fans werden das mögen, ESO- oder WoW-Fans eher weniger.

Kaito Watanabe

Star Abzocke wohl eher

Tebo

Es war nich von 2029 die Rede

Sunface

Ich glaube das New World das schaffen wird. Auch wenn ich es persönlich Crowfall oder CU gönnen würde.

IchhassePvP

Einen Durchbruch in die vorderen Regionen des Marktes erwarte ich bei keinem von diesen Games.

Die größten Chancen gebe ich “Project TL”, denn schließlich ist Lineage keine unbekannte Größe im MMORPG Genre.

Allerdings erwarte ich hierzulande keinen nennenswerten Durchbruch, sondern wenn dann größtenteils in Asien.

Der Rest dürfte recht bald händeringend ums Überleben kämpfen und einige von diesen MMORPG’s dürften schon bald tief in der Versenkung verschwunden sein.

Peacebob

Durchbruch? Da zählen dann aber auch existente rein… also bestimmt Warframe 😛

Tägech

Star wars the old republic macht das Ding 2019???? #swtor

Seska Larafey

– Project TL (Lineage 3)

Warum? Nicht so viel zeit wie früher? Dieses MMO kann man so als kleinen snack machen

– New World
Kann was werden, Amazon ist ja nicht gerade klein und kann das MMO am Leben halten bis es reif ist, aber natürlich wenn es stimmt (Bioware und Star Wars Online & EA)

– Camelot Unchained
Es gibt immer noch genug Fans da draussen die “Dark Age of Camelot” nachtrauern. Aber mal schauen ob sie immer noch die Freizeit haben es auch zu Spielen XD (Man wird Eltern oder Arbeit und so)

Derio

Ashes könnte durchaus interessant werden. Wenn die das wirklich gut packen PvE und PvP unter einen Hut zu kriegen und keiner meckert – quasi die Eierlegende Wollmichsau.

Sarius

Ohhh, dankee, der erste der AoC erwähnt, bin komplett deiner Meinung, mit einem baldingen Team von 200 Entwicklern können die das durchaus schaffen

Lygras Hypocrit

Ich denke keines wird der grosse Durchbruch, die Zeit der grossen Durchbrüche ist vorbei im MMORPG Genre. Es können aber durchaus Nischen erfolgreich bedient werden. Mein Favorit, Camelot Unchained gefolgt von Pantheon.

Scaver

Meine Antwort: KEINEM!
Am Ende werden alle verpuffen, wie es in den letzten 3 bis 4 Jahren jedem MMORPG, zuletzt Bless, erging!

Seska Larafey

FF 14 ist also nen Opa? Aber warum? Ganz einfach, es hat sich eine treue Community “erschaffen” Aber wo liegt das Geheimniss? Tja, wer das wüsste…

Saigun

Ich bescheinige Ashes of Creation den grössten Erfolg. Nicht unbedingt wegen dem was das Game bietet, eher wegen Steven Sharif. Wenn man sich den seine Interviews und Q&A’s mal anschaut, merkt man wie unglaublich professionel der ist. Der wird aus AOC definitiv etwas machen.

Woran ich so garnicht glaube ist Camelot Unchained. Das Game klingt super, richtig gut sogar, aber das was da der gute Marc vorhat kann kein 10 Mann Team stemmen. Das währe selbst für 100 Mann ein richtig übles Projekt.

Lygras Hypocrit

Das Problem ist nur, dass man seinem Wort nicht trauen kann. Siehe den Publisher Wahnsinn in Europa den er verbrochen hat.

Sarius

Ok, was man aber weiß sind ist dass sie ein Entwicklerteam von über 100 Personen haben, viele davon schon mit MMORPGs vertraut und alleine nur die Videos, wenn man alle zusammen nimmt und sagt, dass da sonst nichts kommt, dann würde ich mir das spiel schon kaufen. Geldprobleme haben sie auch nicht dank Kickstarter und eigener Finanzierung durch Stephen Sharif….

Lygras Hypocrit

Das ist schon richtig, Ressourcen sind an sich genügend da. Was man allerdings nicht weiß ist wie sich die Unreal Engine 4 in so einem MMORPG Umfeld schlagen wird, vor allem was Performance angeht. Insofern wäre ich da eher vorsichtig optimistisch. AoC mag schön aussehen, wenn das allerdings eine Diashow wird bei vielen Spielern auf dem Bildschirm bringt es halt auch nix.

Onnichia

Habt ihr nur “neuere Spiele” auf die Liste genommen?
2019 erscheint das neue Addon für Final Fantasy 14, in der die Subs wieder explodieren werden – vor allem wenn das, was bislang zum neuen Addon bekannt ist, stimmen sollte (Vermutlicher Name: “Shadowbringers”, eher im düsteren Bereich angesiedelt und wohl noch düster als Heavensward).
Das könnte tatsächlich Anlass sein, dass das eine oder andere von euch erwähnte Spiel vielleicht einen “Fehl-Durchstart” erleben könnte, wenn es zum “falschen Zeitpunkt” erscheint.

Christian Zimmermann

Camelot Unchained > Crowfall > Ashes of Creation > der Rest

Ulrich Schlosser

agree

Lygras Hypocrit

Sign

Keragi

Da Air und L3 Asia titel sind werden sie gespielt werden aber eine niesche bedienen. AoC wollte ein pvp spiel sein das sich wohl aber auch pve spieler an land ziehen möchte ob diese das in einer sandbox mitmachen werden wird sich zeigen müssen. Crowfall und camelot setzen ihren schwerpunkt auf pvp was also durch die fehlenden pve spieler also auch nur eine bestimmte gruple anzieht.
Tja und zu guter letzt New World, wieder pvp und sandbox also nichts neues aber sie haben das geld und die mittel zu sehen was die spieler genau jetzt wollen und noch ein frisches unverbrauchtes amerika setting.
Hmmh was setzt sich durch, das lässt sich schwer beantworten ich denke da gehört etwas glück und ein gelungener start dazu aber alle titel werden sicher nur einen bruchteil ansprechen auf ihre art und so wird es villeicht kein neuen großen durchbruch geben. Wenn es nur 1-2mmorpgs insgesammt auf dem markt geben würde dann hättet ihr euer großes spiel denn wer die wahl hat, hat die qual.

Julian Von Matterhorn

Durchbruch kann ich nicht beurteilen – beim Lesen von mein-mmo Kommentaren hab ich den Eindruck nur von jammernden care bears umgeben zu sein. Daher kann ich nicht von mir auf andere schließen.

Ich baue auf Crowfall – weil es viele kleine Kampagnen gibt und man daher immer kleine Aufbruchsstimmungen erfährt.

Saigun

Crowfall hat echt ein gutes System mit den immer wieder neu startenden Kampagnen. Eben eine Art Seasonsystem. Der Punkt der bei Crowfall aber einfach nur seltsam ist, ist diese Hungerbar. Was tut die da? Mal abgesehn von Leuten auf die nerven gehn.

Julian Von Matterhorn

Je größer der Hunger, der Verfall der Welt, desto lebensfeindlicher wird die Welt was sich vor allem in der Aggressivität der Mobs äußert. Gleichzeitig werden die Ressourcen besser. Viel Risiko, viel Gewinn

Saigun

Das meine ich nicht. Ich meine die Hungerbar unter deinem Lifebalken, du must in Crowfall essen um zu überleben. Das past irgendwie so garnicht in das Game.

Namma

Ähhh schwer, aber ich denke keins.
Alle uninteressant bis jetzt.

Lotte

Vollste Zustimmung, sobald ich schon Sandbox PvP lese geht das Interesse Richtung Null.

Psycheater

Kenne keines der oben genannten Spiele. Hätte vllt. noch Anthem erwartet, auch wenn die MMORPG Grundlage hier noch nicht klar ist

Slash

Fast alles Sandbox-PvP-MMOs womit der Markt die letzten Jahre schon geflutet wurde. Keins davon war ein richtiger Erfolg, fast alle dümpeln vor sich hin und bekommen kaum noch groß Contentupdates. Wenn man sich mal die letzten MMORPGs anschaut die in diese Richtung gehen, sieht man wie schwer es die meisten haben. Viele dümpeln in der Belanglosigkeit vor sich hin oder versacken völlig im EA mit sehr überschaubaren Spielerzahlen. Den meisten neuen Titeln wird es wohl ähnlich ergehen, ich versteh es auch nicht mehr warum so viele Entwickler immer noch darauf setzen? Wahrscheinlich aus Kostengründen da Themepark-MMOs natürlich viel aufwendiger und teurer sind.

Der Markt ist aber absolut übersättigt was PVP-Sandbox-Survival angeht und jetzt kommt nochmal ein ganzer Schwung neuer Titel. Die meisten Leute wollen ein modernes cooles Themepark-MMORPG! Denn schaut man sich mal die ganzen alten Themepark-MMOs (WoW, ESO, GW, FF14, Neverwinter) an, dann wird man feststellen dass die ziemlich gut laufen. Es gibt viele aktive Spieler und ständiger Contentnachschub.

Das einzige von den Titeln hier ist Project TL aka Lineage 3 was micht wirklich interessiert. Gerade das Gameplay sieht schon ziemlich nice aus. Wenn es nicht zur sehr P2W wird, eine coole Welt und nicht nur Grindorgien oder blöde Mechaniken bietet die nur konzipiert worden um Leute zum cashen zu animieren, könnte das schon was werden.

Jyux

Pantheon: Rise of the Fallen 🙂

Alex Lein

Da wette ich sehr stark gegen. Das Spiel wird nur ein Nischendasein haben.

Slash

Bin ich auch sehr skeptisch, PVE Fokus klingt ja erstmal cool ABER wenn das wirklich so auf Gruppenspiel setzt und es fast keinen Solo-Content gibt wird das schon schwierig. Man ist immer auf andere Leute angewiesen, es ist nunmal nicht jeder immer online und hat Zeit. Das merkt man schon bei klassischen MMORPGs, gerade wenn die Spielerzahlen noch dazu mau sind. Ich finde ein gutes MMORPG muss eben auch beides bieten. Manchmal will man auch einfach nur mal sein Ding oder mit 2-3 Leuten machen, die Welt erkunden oder die Story erleben. Da wird quasi ein Gruppenzwang schon viele Leute sehr einschränken und der Weg in die Nische ist wahrscheinlich schon vorprogrammiert.

IchhassePvP

Es soll auch Solo-Content geben, was bereits durch den Chefentwickler bestätigt wurde.

Aber natürlich liegt der Fokus in erster Linie auf dem Gruppenspiel. Nur da quasi alle Spieler Gruppen oder aber Gruppenmitglieder brauchen werden dürfte das mit der Gruppensuche relativ unkompliziert gehen und bereits nach einigen Wochen sollte man wohl mit allerlei Leuten in Gruppen gespielt haben, so dass man zumindest eine recht gut gefüllte Freundesliste haben dürfte und/oder bereits eine Gilde gefunden haben dürfte.

Was die Gruppensuche dann spätestens nach einigen Wochen nochmal deutlich beschleunigen dürfte.

Und selbst wenn man auf Randoms angewiesen sein sollte, so erwarte ich wie bereits gesagt, dass man binnen 30-45 Minuten startklar sein dürfte.

Und wer diese 30-45 Minuten zur Gruppensuche nicht aufbringen kann, um dann 2, 3, 4 oder 5 Stunden im Idealfall in unveränderter Gruppenkonstellation zusammen als Gruppe zu spielen, der ist so leid mir das auch tut dann in der Tat falsch in diesem MMORPG!

Denn wenn ich mich da mal an meine Anfänge in WoW zurückerinnere, welches seinerzeit sicherlich einen deutlich niedrigeren Gruppenfokus hatte als ihn PRotF haben wird, auch dort habe ich mir einst meine Dungeon Gruppen durch ausgiebige Kommunikation mit Randoms via Chat über etwa die genannten Zeitspanne von 30-45 Minuten zusammengesucht, bis es eben eines Tages derart viele verschiedene Randoms waren mit denen ich zusammengespielt habe, so dass die Freundesliste gut gefüllt war und ich eines Tages auf diesem Weg eine Gilde fand.

Nicht anders erwarte ich das in Pantheon – Rise of the Fallen.

Und “sein Ding durchziehen” kann man in unzähligen Solo-Casual-MMO’s oder aber in tausenden von Singleplayer Games, in einem echten Oldschool PvE MMORPG, was Pantheon nun mal sein wird, ist eben die oberste Spielerpflicht offen für neue Kontakte zu sein und diese sogar selbst zu suchen, sowie das eigene Ego auch mal zurückzustellen und mal einige Minuten auf jemanden zu warten, so wie man das eben in den glorreicheren Zeiten anderer MMORPG’s auch gemacht hat.

Also 20-30 Minuten auf ein Gruppenmitglied zu warten waren da einst jedenfalls keine Seltenheit, gerade wenn es um Anreisen aus der letzten Ecke der Map ging und in der Zeit kann man schließlich unzählige andere Leute anschreiben um seine Gruppe voll zu machen.

Aber wer diese Motivation nicht aufbringen kann, der hat aus meiner Sicht auch kein ernsthaftes Interesse an dem Spiel und sollte besser bei seinen “Casual Gruppensuche auf Knopfdruck/Mausklick” MMO’s bleiben!

Jyux

Du hast vermutlich recht. Aber vielleicht ist das auch besser so.
Ich freu mich auf jeden Fall sehr auf das Spiel und selbst wenn es keine riesige Playerbase hat werde ich sicherlich trotzdem damit meinen Spaß haben.

Lygras Hypocrit

Sicher nur Nische, aber das wird bei CU und Crowfall nicht anders sein. Heisst aber nicht dass das nicht erfolgreich sein kann im Rahmen der Möglichkeiten.

IchhassePvP

Klar, ein Massen-MMORPG wird das keines werden.

Nur solange ich eines Tages binnen maximal 30-45 Minuten Tag täglich eine Gruppe oder aber Gruppenmitglieder für meine eigene Gruppe finde reicht mir das dann schon.

Dann bleiben immer noch 3-4 Stunden um als Gruppe irgendwas zusammen zu machen, der Content rennt schließlich nicht davon.

Culus

Ich hab mein World of Warcraft reicht mir

Bodicore

Ja, auch 2019 ungeschlagen.

Lygras Hypocrit

Leider Gottes stimmt das absolut

fx

gar keinem

Ciguminati

Ich hoffe das DaoC und AoC ganz groß einschlagen werden, nicht für die Masse sondern für die, die sich für die Materie interessieren. Und da bin ich sicher nicht der Einzige.

Lodreyon

Ganz meine Meinung. Ich vermisse die Klassen-Individualität aus DAoC, da ich diese nur aus diesem Spiel kenne. Drei Fraktionen, alle haben ihre exklusiven Völker und Klassen.

Sarius

Ganz eurer Meinung 🙂

Bamux

Die vorgestellten Spiele sind mir alle zu PvP lastig, meine Hoffnungen setz ich auf Pantheon: Rise of the Fallen sollte das nicht auch 2019 erscheinen?

IchhassePvP

Schwer zu sagen wann der Release sein wird.

Aktuell ist pre-Alpha und meine letzter Informationsstand ist dass für 2018 Alpha-Status angepeilt ist, allerdings steht das natürlich noch völlig in den Sternen ob dieses Ziel in 2018 erreicht werden wird.

Tendenziell würde ich sagen vor 2020 wird das leider nix werden mit einem Release bei Pantheon, denn schließlich wartet nach einer sicherlich ausgiebigen Alpha-Testphase noch der ein oder andere ausgiebige Beta-Test.

Gorm

Keines. Die letzten Jahre waren einfach zu nüchtern was das MMORPG Genre betrifft. Meine Hoffnungen sind deswegen auf dem Nullpunkt.

Robertya

Hmmm ich würde sagen Project TL hat die größten Chancen viele Spieler an sich zu binden. Jedoch denke ich nicht das es 2019 in Europa erscheint.

Gothsta

Passt für mich alles nicht.

Micro_Cuts

Keines.

Die bessere Frage wäre: Welches MMO schafft es genug Spieler um sich zu scharen damit es nicht nach einem Jahr F2P gehen muss oder eingestellt wird.

Chiefryddmz

ganz klar: Division 2
;D

derdon

Nui ganz klar Archeage 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

52
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x