Mecker Mittwoch – WildStar: Megaserver-Maßnahme und Rollenspieler-Rage

Ganz brandheiß habe ich mich bei meinem allmittwöchlichen Aufregen für ein neues Thema entschieden, dass im wahrsten Sinne des Wortes “wie die Faust aufs Auge” passt.

Die WildStar-Server werden zu sogenannten “Megaservern” zusammengelegt, und wenn ich das richtig verstehe, dann gibt es nach diesem Schritt noch genau zwei europäische Server: einen für PvE und einen für PvP.

Die positiven Aspekte sind da

Ich kann Carbines Entscheidung absolut nachvollziehen. Viele Realms sind aktuell relativ leer und große Raidgruppen bilden sich aufgrund der harten Anforderungen an Spieler nur selten bis gar nicht. Einen Wettkampf um die “Worldfirstkills” gibt es quasi nicht, auch wenn einige wenige engagierte Gilden natürlich ihr Bestes geben.

WIldStar Kriegsbasis
Die Warplots dürften durch den Servermerge an Popularität gewinnen. Bisher haben nur wenige eine Kriegsbasis zu sehen bekommen.

Auch das große Feature der Warplots wird bisher nur selten genutzt – akuter Spielermangel ist oft ein Grund, denn bei Weitem nicht alle haben Lust auf PvP und dann erst recht nicht in einer so großen, koordinierten Gruppe zu spielen.

Die genannten Probleme lassen sich durch Megaserver beheben, das sehe ich ein. Und doch könnte ich weinen.

… aber ihr bekommt doch Nachnamen! Und neue Leute!

WildStar Housing Bar
Kleiner Wermutstropfen: An der Taverne könnten schon bald Neulinge Platz nehmen.

Ich höre die kleinen Stimmen im Rollenspielforum, die verzweifelt versuchen die positiven Aspekte aufzuzeigen, welche so ein Megaserver auch für Rollenspieler haben kann. Neue Leute könnte es bringen, denn wenn alle auf einem Server sind, ist die Chance hoch, dass sich Neulinge für das RP begeistern lassen. Sicher, das ist ein gültiger Punkt. Doch für jeden neuen Rollenspieler kommen auch zehn Trolle dazu, die einfach nur Spaß daran haben, anderen den Spaß zu nehmen und das geht beim Rollenspiel sehr einfach.

Ein zweiter Punkt ist, dass die Nachnamen doch wohl DER realisierte Traum eines jeden Rollenspielers sind. Kurz und knapp: Sind sie nicht. Meine Cortyn heißt schon jetzt mit Nachnamen Leafshade, ob das über ihrem Kopf steht oder nicht, ist vollkommen unerheblich. Ein nettes Feature, das man schon jetzt durch Addons haben konnte, wenn man es denn unbedingt wollte. Ich will es nicht. Ich will auch den ganzen Rest nicht.

WildStar nimmt, was es mir gab

Aktuell spiele ich auf “Toria”, dem deutschen RP-PvE-Realm und der ist ziemlich leer.

Als Rollenspieler ist ein halbwegs leerer Server ein Segen, denn das hat zu interessanten Entwicklungen geführt. “CREDD” hat etwa in den ersten Wochen nur 1-2 Platin gekostet, ohne angeben zu wollen: Ich spiele das nächste Jahr WildStar komplett umsonst aufgrund dieses geringen Preises. Wenn ich Geschichten davon höre, wie CREDD auf anderen Realms 50 Platin und aufwärts kostet, da kann ich nur zufrieden grinsen. Das endet.

WildStar
Auf Toria geht es familiär zu: “Jeder kennt jeden”.

Ein zweiter, schöner Vorteil eines halb leeren RP-Servers ist, dass man so gut wie alle Spieler kennt. Ich kenne fast alle Spieler und zumindest jede Gilde auf dem Realm ist mir ein Begriff. Es ist schwer in richtige Worte zu fassen, aber es fühlt sich an wie ein großer Bekanntenkreis, vereint unter dem Realmnamen Toria. Jeder kennt jeden, sowohl bei den Verbannten als auch bei dem Dominion. Das endet.

Es ist dieses Gefühl von Zusammengehörigkeit, das Gefühl von einer Gemeinschaft, die sich über knapp drei Monate nun gebildet hat, das zerstört wird, indem man alle Spieler mit einer Flut von “Olololol-Epics!”-Leuten zusammenpackt. Nein, ich halte mich und alle Rollenspieler nicht für etwas besseres und ich kann auch gar nicht für alle sprechen, aber ich habe einfach andere Erwartungen an ein Spiel. Und Rollenspiel ohne die passende Umgebung ist schwierig. Denn RP ist nicht nur “was man selbst draus macht”, sondern auch stark von dem Umfeld abhängig. Und versucht mal auf einem Fußballfeld Tennis zu spielen, während zwei Mannschaften um die Wette kicken. Es klappt nicht.

Meine Idee: Etwas naiv, vielleicht undurchdacht

WildStar

Meine Option ist vielleicht etwas zu romantisch verklärt, aber lasst sie mich erklären: Warum legt ihr nicht alle Server zusammen, außer den RP-Servern? Lasst uns mit unserer kleinen, heilen Welt einfach in Frieden! Wir wollen keine großen PvP-Gruppen oder super Raidwettkämpfe, uns erfreut es schon, wenn man sich auf einen Stuhl per Klick setzen kann! Ja, ich höre schon euer Gegenargument, dass es ja auch PvEler gibt, die auf einem RP-Server sind und diese wollen doch auch Inhalte erleben. Lasst sie umsonst transferieren, wie es schon jetzt der Fall ist!

Ich habe ja doch keine Wahl

Ich weiß, es wird nie so heiß gegessen, wie gekocht wird, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben und das Wild erst verteilen, wenn es erlegt wurde. Aber all diese Schlaumeiersprüche helfen mir momentan nicht darüber hinweg, einfach unheimlich trübselig über diese Entscheidung zu sein. Die letzten Monate Rollenspiel waren gerade deswegen grandios, weil es kaum Belästigung von “Nicht-Rollenspielern” gab, weil man einfach mitten in der Hauptstadt RP betreiben konnte, ohne dass man von der Seite blöd angemacht wird, wie albern man sich doch aufführt.

WildStar
xXxShàdôwhúntâxXx kommt angelaufen. Für RPler gilt dann: Lieber verstecken, bevor es zu spät ist.

Das wird ein Ende haben und spätestens wenn xXxShàdôwhúntâxXx zum ersten Mal durch meinen Bildschirm hüpft, wird meine Cortyn dem Housinggegenstand “Strick” mit einem Mal mehr Aufmerksamkeit schenken. Ob sie bald von einem ihrer geliebten Bäume baumelt, kann nur die Zeit zeigen.

Nach dem zweiten Durchlesen dieser Kolumne fällt mir auf, dass ich schon lange nicht mehr so negativ, so melancholisch traurig geschrieben habe. WildStar und das Rollenspiel ist mir eine Herzensangelegenheit geworden – bitte macht es mir nicht kaputt. Bitte, Carbine, bitte.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gotha

Ihr schreibt über Rollenspieler! O:

Ich bin es eher gewohnt, dass Rollenspieler generell ignoriert werden. Von Medien und Entwicklern gleichermaßen. Deswegen interessiert es wohl auch leider nicht, was RPler von Mega-Servern denken. GW2, TESO und jetzt auch Wildstar.

Man kann schon fast froh sein, dass Entwickler nicht direkt gegen RPler arbeiten, wie beim uninstanzierten Salma-Viertel in GW2. (Dort kann man wunderbar RPn weil keine NPCs herumstehen, aber ANet stellt regelmäßig unsichtbare Wände vor die Zugänge.)

Zu Nachnamen: Hat TATSÄCHLICH einen Vorteil!
Es gibt viel weniger “xXxShàdôwhúntâxXx”e. Zumindest bei GW2 sind nicht nur häßliche Acons und Falsch-Schreibweisen ausgestorben, die Leute scheinen sich einfach lieber “richtige” Namen zu geben, wenn sie nicht 20x herumprobieren müssen.

Thomas the Pommes

Naja… ich denke nicht nur die RPler sind gegen Megaserver. Aber fangen wir anders an.

Als damals in Warhammer Online der RP Server geschlossen wurde und die ganzen RPler zu uns auf den Server gekommen sind habe ich das persönlich eigentlich sehr begrüßt. Die Mischung aus normalen spielen und immer wieder der Option auf RP am Rande fand ich sehr angenehm. Es hat sich dann auch eine Art RP light entwickelt welches überall präsent war. Außerdem mochte ich die Events die die RPler gestartet haben (ein zwergisches Scharfschützenregiment welches 1x pro Woche in den Startgebieten Abenteuer erlebt hat zB.).

Ich würde unseren Server (Kazor) auch nicht als Roxor lol lol Server bezeichnen. Der Umgangston ist nett und relativ höflich. Ich habe in den 3 Monaten erst 2 Mal wirkliche Beleidigungen gelesen. Die Namen sind zu 90% auch in einem Bereich den ich als RP Konform ansehen würde. Also die PvE Server sind bei weitem nicht die Hölle wie sie hier dargestellt werden. Nur mal soviel dazu.

Aber nun zu den eigentlichen Megaservern:

Ich sehe da persönlich viele Probleme. Ja neue Spieler. Ok. Man muss keine negative PR erleben weil Server zusammengelegt werden. Ok. Startgebiete werden voller. Ok.

Das Problem ist aber dass Wildstar sich damit noch stärker in internationale Gewässer wagt. Mich persönlich nerven schon die BGs und Dungeons mit Engländern und Franzosen. Es erschwert die Kommunikation enorm. Smaltalk gibts gar keinen. Wenn sich das dann noch auf die komplette Welt ausweitet sehe ich schwarz.
Ich kenne einfach genug Leute die nicht gut genug Englisch sprechen um sich in eine internationale Umgebung einzufinden. Die werden vermutlich dann alle das Spiel verlassen.

Ich glaube auch nicht, dass Megaserver eine Community schaffen. Nach 3 Monaten ist es auch auf Kazor wie oben beschrieben. Man kennt die Leute und Gilden. Man sieht sich und macht dann spontan Quests zusammen oder es kommt zu einem kleinen Gespräch. Auf Megaservern laufen dann aber extrem viele Leute rum. Leute die sich vielleicht nicht mal mit mir verständigen können. Yay…

Nach meinen Erfahrungen mit den TESO Megaservern und einiger Zeit X_Realms in Rift mit Franzosen kann ich nur sagen, dass das schrecklich wird 🙁

SnowCrash @Toria

Mich betrübt das ganze ebenfalls. Ich bin zwar nicht wirklich RP-Aktiv, aber ich geniesse die Umgebung im Vergleich zum Toll-Gespamme auf herkömmlichen PvE-Servern sehr. Es ist einfach viel angenehmer sich im Spiel versinken zu lassen, wenn man dafür nicht den Chat in Illium ganz ausblenden muss.

Was noch dazu kommt, ich werde es mit Sicherheit hassen, wenn ich meinen Chars dank eines Server-Merges neue Namen verpassen muss, da meine bestimmt schon belegt sind. Hatte ich in anderen Spielen schon und es nervt wie Hölle.

xXxShàdôwhúntâxXx

Was hast du gegen mich? :'(

😀

Bonebanger

“…xXxShàdôwhúntâxXx…” xD den kennen wir doch alle aus dem ein oder anderen MMO

Ich finde diese Entwicklung doch echt extrem, dass schon so kurz nach Release Server zusammen gelegt werden müssen. Naja Kopf hoch A) dafür gibts die Igno-Liste und B) sei froh, dass der Megaserver nicht in den USA steht. *hust* 😀

Scareface

Sehr guter Beitrag. Wäre zumindest denkbar, dass die RPler ihren eigenen Server bekommen. Doch daran glaube ich nicht.

Für mich war WS bislang die beste Alternative zu WOW. Hoffentlich macht mir das der Mega-Server nicht kaputt. Ich bleibe skeptisch.

Fluffy

Ich denke hier kann Carbine zeigen ob “The Devs are listening” stimmt oder nicht. Es sollte kaum große Probleme machen den Rollenspielern ihren eigenen Server zu lassen. Es wird pro Region so oder so 2 Megaserver geben. Einen (kleinen) 3ten noch dazu sollte jetzt nicht das große Problem sein.

BillyRay

Server kosten Geld. The Devs are listening.. OK aber sie verschenken auch nichts. Adios RP Server, wenigstens fühle ich mich nun bestärkt darin weiterzuziehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x